Sie sind hier:

Weißensee: Der höchste Badesee Kärntens

Naturarena Kärnten Gailtal, Gitschtal, Weissensee, Österreich

Karte wird geladen...

Der Weißensee ist der höchst gelegene Badesee in Kärnten und gilt zudem als reinster Badesee der Alpen. Das Wasser wird im Sommer bis zu 24 Grad warm und lädt zum Wassersport ein.

Die Lage des Sees

Auf 930 Meter ü.M. liegt der Weißensee 20 km nördlich von Hermagor. Er erstreckt sich auf einer Länge von 11.6 km und wird bis zu 900 Meter breit. Somit ist der Weißensee mit einer Fläche von 6.5 km² der viertgrößte Badesee in Kärnten.

In und auf dem Wasser

Zahlreiche Badestrände und -stellen laden zum Schwimmen im Weißensee ein. Zudem ist der See ein beliebtes Revier für Taucher, da hier die Unterwassersicht bis zu 20 Meter beträgt. Auf dem See findet man hingegen zahlreiche Segler: Anfänger freuen sich über den steten Ostwind im Ostbereich des Sees, im westlichen Teil herrschen dagegen anspruchsvolle böige Winde. Gemütlicher geht es auf den Schiffen der Weißenseeschifffahrt zu, die auf dem See verkehrt und an acht Anlegestellen Aus- und Zustiege ermöglicht. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Wasserski und Wakeboard fahren.

Wandern um den See

Weißensee-Brücke / © Weissensee Information

Im Naturpark Weißensee gibt es 146 km Wanderwege, die entlang des Seeufers oder hinauf auf die umliegenden Berge führen. Die Weißensee-Bergbahn ermöglicht eine gemütlich Auffahrt, von der Bergstation sind zahlreiche Berggipfel zu erreichen. Ein schöner Aussichtspunkt ist die Weißensee-Brücke, die die schmalste Seestelle zwischen dem Nord- und Südufer verbindet.

Anzeige