Jaun, Schweiz

Liegt auf:1015 m

Einwohner:671

Wetter für Jaun, heute (28.05.2024)
Prognose: Die morgendlichen Regenschauer ziehen ab, es wird zumindest zeitweise sonnig.
...
Früh - 06:00

7°C70%

...
Mittag - 12:00

13°C15%

...
Abends - 18:00

13°C5%

...
Spät - 24:00

10°C0%

Ort am Wasserfall

Die schweizerische Berggemeinde Jaun liegt in einer landschaftlich reizvollen Umgebung inmitten der Freiburger Alpen. Im Süden erhebt sich das Hausgebirge, die Gastlosen, und nördlich des knapp 700 Einwohner zählenden Dorfes ragt der Chörblisitz in den blauen Gebirgshimmel. Der idyllische Ort erstreckt sich auf einer Meereshöhe von 1.015 Metern im oberen Jauntal über den Jaunbach und in westlicher Richtung vom Jaunpass. Die Gemeinde, die dem Kanton Freiburg angehört, ist zusammen mit dem Ortsteil Im Fang der einzige deutschsprachige Ort des französischsprachigen Greyerzbezirks. Geschichtlich reicht die Besiedelung des Jauntals bis in die Mittelsteinzeit zurück. Der Ort Jaun selbst wurde im Jahre 1397 unter dem Namen Youne erstmals urkundlich erwähnt.

Sehenswert in Jaun

Gleich gegenüber des Dorfkerns mit seinen urigen Holzhäusern ergießt sich der Wasserfall von Jaun. Mit bis zu 6.000 Litern pro Sekunde bietet dieses Naturspektakel einen atemberaubenden Anblick. Jaun hat zwei Kirchen. Die ehemalige Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert wird allerdings nicht mehr als Gotteshaus genutzt, sondern beherbergt das sogenannte Cantorama, das "Haus des Freiburger Chorgesangs". Hier wird das kulturelle Erbe der regionalen Volksmusik gepflegt. Rund ein Dutzend Konzerte finden hier jährlich statt. Außerdem sind wertvolle Tonaufnahmen, Partituren und andere zeitgeschichtliche musikalische Dokument dort untergebracht. Die neuere Kirche St. Stephan Kirche aus dem Jahre 1910 befindet sich oberhalb der Hauptstraße des Ortes. Der Friedhof Jaun zeugt von der örtlichen Handwerkskunst der Holzschnitzerei. Hier kann man unzählige handgefertigte Holzkreuze einheimischer Künstler bewundern. Sehenswert in Jaun ist auch das Statthalterhaus von 1782 sowie die Ruinen von Burg Bellegarde.

Ausflüge und Aktivitäten in der Umgebung

Umgeben von den majestätischen Gipfeln der Gastlosen-Bergkette bietet Jaun eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Besonders Wanderfreunde kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Mit der Jaun-Gastlosen-Sesselbahn erreicht man viele Ausgangsorte für herrliche Panorama-Wanderungen. Empfehlenswert ist die Gastlosen-Rundwanderung. Vier Bergrestaurants laden zum Entspannen und Genießen ein. Für spannende Familienerlebnisse sorgen der Detektivweg, der Geologische Pfad mit zwölf Beobachtungsposten sowie ein großer Kinderspielplatz an der Bergstation. Erlebnisreiche Wanderungen bietet auch der Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut. Hier sind auch Wildbeobachtungen möglich. Für Bergfexe und Gipfelstürmer gelten die Gastlosen als eines der schönsten Klettergebiete Europas. Hier finden sich zahlreiche Kletterouten in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Die Bergwelt von Oben kann man bei einer Ballonfahrt erleben und mit dem Trotti, einer Art Fahrrad mit übergroßen Rädern geht es rasant von der Gastlosen-Bergstation durch den Wald hinab bis zum Jaunbach.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Jaun

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Schokoladenfabrik Maison Cailler

Greyerz, Freiburg Region

Ferienregionen zum Ort Jaun

...
Greyerz

Freiburg Region, Schweiz

Ausflugsmöglichkeiten:

Jaun im Winter

Angebote Jaun

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Natur

Greyerzerland

Greyerz, Greyerz

Liebliche Landschaften und malerische Orte wie Gruyères und Bulle sind typisch für das Greyerzer Land. Die jahrhundertealten Bauernhöfe und Chalets sind durch prächtige Malereien und Schnitzkunst verziert. Die Abtei Hauterive, versteckt in einer Flussschleife der Saane, besticht durch die Zisterzienserarchitektur des 12. Jahrhunderts. Aus dieser Zeit stammt auch die Erzeugung des weltbekannten Gruyère-Hartkäse, für den das Greyerzerland - oder Gruyère wie es auch genannt wird - weltbekannt ist.

Natur

Die Gastlosen

Jaun, Freiburg Region

Über eine Länge von 15 km erheben sich die markanten Kalkfelsen in den Freiburger Alpen.

Sehenswürdigkeiten

Château Gruyères

Greyerz, Greyerz

Um die abgehackte Hand ranken sich zahlreiche Sagen und Mythen: Geschichten von Reliquien, Kriegsandenken oder mittelalterlichem Strafvollzug bestätigten sich jedoch nicht: Die Hand, die im Schloss ausgestellt ist, stammt von einer Mumie. Nach dem Ägyptenfeldzug Napoleons gelangte sie wohl im Zuge des wachsenden Interessens an Ägypten ins Schloss. Zusätzlich zu den verschiedenen Räumen, die besichtigt werden können, locken wechselnde Ausstellungen Besucher in das Schloss.

Sehenswürdigkeiten

HR Giger Museum - Château St. Germain

Greyerz, Greyerz

Verstörend, surrealistisch oder morbide wirkt die Kunst von Hansruedi Giger, Jahrgang 1949, auf viele. Das HR Giger Museum im 400 Jahre alten Schloss Saint-Germain beherbergt die wichtigsten Bilder und Skulpturen des Künstlers von 1960 bis heute. Im obersten Stockwerk des Schlosses ist Gigers private Sammlung Phantastischer Kunst ausgestellt, unter anderem mit Arbeiten von Gottfried Helnwein und Arnulf Rainer. Die Museumsgalerie zeigt darüber hinaus regelmäßig weitere Künstler.

Sehenswürdigkeiten

Schaukäserei - La Maison du Gruyère

Greyerz, Greyerz

Er wird "König der Käse" genannt: Der Gruyère AOC. Mit allen Sinnen führt das Maison du Gruyère am Fuß des Schlosses Gruyères Interessierte in die Geheimnisse der Produktion dieses Naturgeschenks ein. Nicht nur, dass der Besucher die Käseherstellung mit eigenen Augen verfolgen kann - er hört auch Kuhglocken läuten, riecht Alpenblumen und Heu, ertastet Gras und Kuhfell und kostet schließlich den fruchtig-kräftigen Rohmilchkäse in den drei Reifestufen mild, mittel und scharf.
...

Sehenswürdigkeiten

Schokoladenfabrik Maison Cailler

Greyerz, Greyerz

In der Erlebniswelt für Schokolade der ältesten Schokoladenfabrik der Schweiz wartet eine interessante Erfahrung für die ganze Familie. Die Besucher können mit allen Sinnen in die Geschichte und die Geheimnisse der Schokoladenherstellung eintauchen.Im hauseigenen Atelier du Chocolat ist es möglich, unter der Anleitung eines erfahrenen Chocolatiers selbst Pralinen herzustellen.Mehr als nur ein MuseumIm Jahr 2010 wurde die Maison Cailler vollständig neugestaltet, die nun nicht mehr ein normales Museum zur Geschichte der Schokolade ist. Die Interessierten erwarten in den neun Ausstellungsräumen verschiedenen Licht- und Toneffekte.Die Reise führt die Besucher auf den Spuren der Kakaobohnen durch verschiedene Jahrhunderte und Kontinente - von den Tempeln der Azteken in Südamerika bis zu den Hügeln von Broc in der Schweiz -, entdecken die Ursprünge der Schokolade bis hin zur Gegenwart.Atelier du Chocolat Der Rundgang durch die Maison Cailler dauert ungefähr 90 Minuten. Im Anschluss erleben die Besucher hautnah im Atelier du Chocolat die Herstellung von Schokoladenriegeln und haben auch die Gelegenheit, selbst Pralinen herzustellen - natürlich unter der fachkundigen Anleitung eines Chocolatiers. Hierzu sollte man sich bei Interesse vorher anmelden. Des Weiteren gibt es im Atelier die Einführungs- und Spezialkurse zur Schokoladenherstellung.