Schwanberg, Österreich

Liegt auf:427 m

Einwohner:2166

Wetter für Schwanberg, heute (21.07.2024)
Prognose: Morgendliche Wolkenreste verschwinden, es wird ein sehr sonniger Tag.
...
Früh - 06:00

19°C5%

...
Mittag - 12:00

27°C5%

...
Abends - 18:00

25°C5%

...
Spät - 24:00

19°C5%

©

Die 124 Quadratkilometer große Marktgemeinde Schwanberg liegt in 431 Meter Seehöhe im Bezirk Deutschlandsberg in der Weststeiermark. Im Jahr 2015 entstand die Marktgemeinde durch den Zusammenschluss der Gemeinden Garanas, Gressenberg, Hollenegg und Schwanberg. Etwas mehr als 4.600 Einwohner leben in dieser Gemeinde, die knapp 50 Kilometer von Graz entfernt, am Fuße der Koralpe liegt. Wegen seines Moorbads ist Schwanberg auch als Kurort sehr beliebt.

Geschichtlicher Hintergrund

Durch archäologische Funde ist belegt, dass dieses Gebiet bereits von den Kelten besiedelt wurde, auch interessante römische Ausgrabungen sind vorhanden. Reste einer Burganlage stammen aus dem 9. bis 10. Jahrhundert. Die erste Nennung von Schwanberg als Marktgemeinde stammt aus dem Jahr 1363.

Naturschutzgebiet

Der Erholungs- und Urlaubsort Schwanberg liegt in unverfälschter Landschaft in einem Natur- und Landschaftsschutzgebiet, im Schilcherland. Der Schilcher, ein Roséwein aus der Rebsorte Blauer Wildbacher, gibt dem Gebiet den Namen. Durch das mediterrane Klima der Gegend wächst hier alles in Hülle und Fülle. Beim Besuch einer der gemütlichen Buschenschenken kann sich jeder Besucher von der besonderen Qualität der hier gewachsenen und erzeugten Genussmittel überzeugen.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Schwanberg und Umgebung sind besonders bei Wanderern und Anhängern des Nordic Walkings beliebt und geschätzt. Allein für Nordic Walking gibt es Routen mit einer Länge von 200 km. Zum Wandern gibt es unzählige Wege in jeder Länge und in jedem Schwierigkeitsgrad.

Blick auf die Ostseite von Schloss Hollenegg in Schwanberg© Josef Moser, Wikimedia Commons

Rundwanderungen führen beispielsweise auch zu Sehenswürdigkeiten wie Schloss Hollenegg, der Ruine Ahnherrn und Schloss Limberg. Im Wanderführer der Marktgemeinde Schwanberg findet man viele gut beschriebene Wanderrouten. Der Ort besitzt ein großes, schönes Freibad, in dem viele Möglichkeiten für Spiel, Sport und Spaß bereitstehen.

Sehenswürdigkeiten

Blick auf die auf einem Hügel stehende Josefikirche in Schwanberg© Josef Moser, Wikimedia Commons

Die Josefikirche ist das Wahrzeichen des Orts. Schon von weitem sieht man sie, da sie auf einer Anhöhe liegt. Ein Kreuzweg führt zu der dem Heiligen Josef geweihten Kirche.

Ein weiteres Highlight ist das Kapuzinerkloster, das 1968 aufgegeben wurde. Seit dem Jahr 1973 ist hier das Heilmoorbad Schwanberg, ein therapeutisches Zentrum für rheumatische Erkrankungen. Für die Kuranwendungen wird Heilmoor aus Österreichs höchstgelegenem Hochmoor von Garanas verwendet. Vom Kloster selbst ist noch die Klosterkirche erhalten.

Das Greißlermuseum wurde aus dem Inventar von sechs kleinen Lebensmittelläden zusammengestellt. Auf 800 m² werden auch Antiquitäten und bäuerlicher Hausrat ausgestellt, die man in eingerichteten Stuben besichtigen kann.

Weiterhin sehenswert ist die Lebensschmiede. In dem restaurierten, etwa 200 Jahre alten Anwesen, stellen verschiedene Künstler, die hauptsächlich aus der Gegend stammen, ihre Werke in Verkaufsausstellungen aus.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Webcams Schwanberg

Aichegg Bad Schwanberg

 432m

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Schwanberg

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Jagd- und Landwirtschaftsmuseum Schloss Stainz

Süd- und Weststeiermark, Steiermark

Angebote Schwanberg

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Sulmtal-Koralm
Hauptplatz 1
8541 Schwanberg
Österreich
Tel.: +43 3467 8484

Sehenswürdigkeiten

Mausoleum

Ehrenhausen, Süd- und Weststeiermark

Im 16. Jh. erhielten die Eggenberger die Herrschaft über die Burg mit Siedlung. Zur umfangreichen Bautätigkeit der Familie gehört das Mausoleum, das Ruprecht von Eggenberg (gest. 1611) in Auftrag gab und das 1609-14 erbaut wurde. Allerdings stellte man die riesige Anlage erst 1682 fertig, nachdem die Innengestaltung schließlich der bekannte Baumeister Johann Bernhard Fischer (später mit dem Titelvon Erlach' bedacht) übernommen hatte. Von Außen wirkt das Gebäude Im Stil des Manierismus eher widersprüchlich: ein Unterbau mit schwer und drückend wirkender Bauornamentik wird von einer mächtigen Kuppel bekrönt und von riesigen Wächterfiguren flankiert. Innen zeigt sich der Gegensatz: zahlreiche Engelsgestalten verbinden sich zum feierlichen, jubelnden Chor in der reich stuckierten Kuppel.
...

Sehenswürdigkeiten

Jagd- und Landwirtschaftsmuseum Schloss Stainz

Stainz, Süd- und Weststeiermark

Im Schloss Stainz befinden sich Österreichs größtes Jagdmuseum und ein Landwirtschaftsmuseum, das sich thematisch der Land- und Forstwirtschaft in der Steiermark widmet. Die beiden Museen gehören zum Universalmuseum Johanneum.{{gallery_1}}Das größte Jagdmuseum Österreichs im Schloss Sainz
Das Jagdmuseum präsentiert verschiedene historische Waffen, Kunstgewerbe und Kunstwerke rund um das Thema Jagd, Natur und Wildökologie. Neben prächtigen Sammlungsobjekten und interaktiven Installationen führen kulturgeschichtliche Exkurse, ergänzt durch historische Waffen und technische Gerätschaften, in die Geheimnisse der Jagd ein. Das Jagdmuseum ist seit September 2006 in den Räumen des Schlosses untergebracht.Landwirtschaftliche Sammlung als zweites Museum im Schloss
Im Landwirtschaftlichen Museum kann man verschiedene Geräte aus der Zeit vor der Industrialisierung sehen, dazu kommen hauswirtschaftliche Objekte, Handwerksgeräte und Möbelsammlung. Auf diese Weise erhält man einen interessanten Eindruck vom Leben der Bauern zur damaligen Zeit in der Steiermark.

Natur

Südsteirische Weinstraße

Leutschach, Süd- und Weststeiermark

Schrille Töne erzeugen die auffälligen Wahrzeichen der Weinstraße. Die sogenannten Klapotetzen sind windmühlenartige Vogelscheuchen, die durch Reibung Geräusche entstehen lassen. Damit sollen sie Vögel von den Weinbergen vertreiben. Die Steirische Weinstraße führt von Spielfeld über Gamlitz nach Leutschach. Entlang der Route entstehen die typischen Weine der Südsteiermark, darunter Sauvignon Blanc, Chardonnay oder Welschriesling. Die verschiedenen Rebsorten und die regionale Weinkultur stellt das Weinbaumuseum im Schloss Gamlitz vor.
...

Sehenswürdigkeiten

Lapidarium Schloss Seggau

Leibnitz, Süd- und Weststeiermark

Geschichte von Schloss Seggau
Die Geschichte reicht bis in die Zeit der Römer zurück, das einzigartige Lapidarium legt Zeugnis darüber ab. Das Oberschloss wurde von den Salzburger Erzbischöfen im 12. Jahrhundert als Missions- und Verwaltungsbastion gebaut. Ab 1219 durch die Bischöfe von Seckau (heutige Schreibweise seit dem 19. Jh.) erweitert, birgt es herausragende Kunstschätze.Das Schloss diente über viele Jahrhunderte als Bischöfliches Mensalgut dem Unterhalt des jeweiligen Oberhirten der Diözese Graz-Seckau und seiner Repräsentanz als steirische Kirche. Es war in dieser Funktion auch zentraler Arbeitgeber für die Region und Ort der Begegnung bei vielerlei Anlässen. Die bischöflichen Repräsentationsräume dienten als Stätten der Auseinandersetzung und des Dialogs zwischen Kirche, Wissenschaft und Politik.Die eindrucksvollsten Räumlichkeiten des Schlosses sind die Fürstenzimmer im zweiten Obergeschoss. Als fürstlich-bischöfliche Repräsentationszimmer stellen sie mit ihrer geschlossen barocken Ausstattung ein wahres Kunstjuwel dar und sind als solches weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.In Schloss Seggau befindet sich auch die größte historische Glocke der Steiermark. Die „Seggauer Liesl“ wird jeden Sonntag und Feiertag um 12.00 Uhr händisch geläutet. Die barocke Schlosskapelle (Marienkapelle) und die moderne Michaelskapelle mit Werken zeitgenössischer, steirischer Künstler sind in ihrer Gegensätzlichkeit besonders ansprechend.

Natur

Naturpark Südsteirisches Weinland

Kaindorf, Süd- und Weststeiermark

Hier im Süden liegt mit 395 km² einer der insgesamt sechs Naturparks der Steiermark.

Sehenswürdigkeiten

Rathaus Deutschlandsberg

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

Zu den schönsten Gebäuden der Stadt zählt das barock-klassizistische Rathaus.

Sehenswürdigkeiten

Museum Burg Landsberg

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

Ausstellungen zur Vor- und Frühgeschichte und zur Wehrgeschichte (mit Folterkammer).

Natur

Schilcher Weinstraße

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

Der Schilcher Roséwein wird in der Weststeiermark angepflanzt und gekeltert. Die Weinstraße führt von Ligist über Schloss Wildbach zur Ritterburg Landsburg, die auf einem Felsvorsprung über der Laßnitz thront. Hinter Deutschlandsberg erscheint das Renaissance-Schloss Hollenegg. Danach fährt man über Schwanberg bis zum Ende der Weinstraße in Eibiswald.
...

Sport & Freizeit

Alpaca-Ranch En Colores

Bad Gams, Süd- und Weststeiermark

Die Alpaca-Ranch En Colores in Bad Gams beherbergt zur Zeit 42 verschiedenfarbige Alpacas. Hier hat man es sich zur Aufgabe gemacht, eine Alpaka-Farm in höchster Qualität zu etablieren. Die sorgfältige Auswahl der Zuchttiere kann sich sehen lassen.Alpacas sind nahe Verwandte zu Kamelen, Lamas und Vicunas und stammen aus den süd- amerikanischen Anden. Vorwiegend wegen die flauschigen Tiere wegen ihrer Wolle gezüchtet. In Europa wird Alpakawolle bisher eher wenig genutzt. Es gibt zwei verschiedene Alpakatypen, das Huacaya und das Suri.Während einer Hofbesichtigung können sich die Besucher die weichen Tiere berühren und erfahren viel Wissenswertes und Interessantes rund um die Alpacas. Es werden auch Alpaka-Wanderungen und kuschelweiche Produkte aus Alpakafaser angeboten.

Sehenswürdigkeiten

Schloss Seggau

Leibnitz, Süd- und Weststeiermark

Schloss Seggau – Kultur und Begegnung mit Weitblick
Schloss Seggau liegt im südsteirischen Weinland, liebevoll "Steirische Toskana" genannt, auf einer Anhöhe, umgeben von eigenen Wiesen und Wäldern, mit freiem Blick auf Leibnitz und das Land an Mur und Sulm. Das große Gelände schließt im Norden mit dem 300 Jahre alten bischöflichen Weinkeller ab, der zu den ältesten und größten Europas zählt. Hier finden regelmäßig stimmige Verkostungen der eigenen Rieden statt. Das Angebot im dazugehörigen Weinladen orientiert sich an der Steirischen Kultur – es ist ehrlich und weltoffen.Die einstige Sommerresidenz der Bischöfe von Seckau ist seit jeher ein Kraftplatz, der Menschen zum Dialog einlädt und sie mit Energie auflädt. Schloss Seggau ist mehr als ein Schloss, mehr als ein Tagungszentrum und mehr als ein Hotel. Es verbindet Tradition und Moderne durch seine Architektur. Alles ist offen für Neues, ohne das Alte zu verlieren. Hier gehen die Menschen offen und neugierig in Dialog miteinander. Mit den kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen, den Seminaren und Jahrestagungen, die hier statt finden, ist Schloss Seggau zu einem kulturellen, geistigen und geistlichen Zentrum des Landes gewachsen.Ein Hotel mit allem Komfort
Das Hotel mit 4-Sterne Ausstattung bietet 134 Betten in modern eingerichteten, hellen Zimmern. Das zeitgemäße Kongress-, Tagungs- und Seminarzentrum bietet das ideale Umfeld für Begegnungen und schöpferische Arbeit, unterstützt von reizvoller Umgebung. Zeitgenössische Architektur wurde in die historische Bausubstanz eingefügt und bildet einen gekonnten Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne. Unterschiedlichste Räume von 40 bis 299 m² mit hochmoderner, technischer Infrastruktur bieten Platz für bis zu 350 Tagungsteilnehmer.An jedem ersten Sonntag im Monat (außer Jänner) findet im Schloss Café oder auf der Terrasse der Seggauer Schloss-Brunch mit Live-Musik statt. Gäste erwarten saisonale & regionale Spezialitäten. Beginn ist um 10.00 Uhr, eine Schlossführung ist inkludiert.

Sehenswürdigkeiten

Burg Landsberg

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

Eindrucksvolles Wahrzeichen der Stadt ist die Burg mit ihrem imposanten, polygonalen Turm.

Sehenswürdigkeiten

Stölzle Glas-Center

Bärnbach, Süd- und Weststeiermark

Um Glas dreht sich alles in dem Museum, das die Entwicklung des Glasbläserhandwerks und die Geschichte der steirischen Glaserzeugung deutlich macht. Hautnah können Besucher dabei sein, wenn Glasbläser kunstvolle Gefäße herstellen. Die Glaserzeugung blickt in Bärnbach auf eine lange Tradition zurück. Schon zur Zeit der Römer wurde in der Region Glas hergestellt, wie Funde belegt haben.

Sport & Freizeit

Hietlbad - Städtisches Freibad

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

Das Nostalgiebad wurde bereits im Jahr 1906 erbaut, 1995 komplett renoviert und bietet Nachtschwimmen und Bocciaspiel.

Sehenswürdigkeiten

Tempelmuseum Frauenberg

Leibnitz, Süd- und Weststeiermark

Funde aus der Jungsteinzeit bis ins Jahr 600; römische Motivtafeln u.a. aus Flavia Solva.

Sehenswürdigkeiten

Hallstattzeitliches Museum in Großklein

Großklein, Süd- und Weststeiermark

Das Museum präsentiert Funde und Befunde vom größten hallstattzeitlichen Hügelgräberfeld des Ostalpenraumes und zeigt die Besiedelung um den urgeschichtlichen Burgstallkogel bei Großklein, sowie wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Weltweite Berühmtheit erlangten die aus Prunkgräbern geborgenen Funde wie die Gesichtsmaske und die Votivhände aus Bronze.Ein besonderer Spaß für Kinder ist das rekonstruierte Keltengehöft, das wie auch Fürsten- und andere Hügelgräber auf dem Archäologischen Themenwanderweg zu besichtigen ist.

Sport & Freizeit

Golfclub Schloss Frauenthal

Deutschlandsberg, Süd- und Weststeiermark

In unberührter Natur befindet sich diese anspruchsvolle 18-Loch-Anlage rund um das Schloss Frauenthal. Exotische Tulpenbäume, Biotope und Teiche säumen die hügeligen Spielbahnen.

Sehenswürdigkeiten

Pfarrkirche St. Barbara Bärnbach

Bärnbach, Süd- und Weststeiermark

Von Hundertwasser in den 80ern umgestaltete Kirche; Bildprogramm mit Symbolen der Weltreligionen.
Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Sulmtal-Koralm
Hauptplatz 1
8541 Schwanberg
Österreich
Tel.: +43 3467 8484