Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Radmarathon 2019 im Tannheimer Tal

Vier Distanzen stehen zur beim Radmarathon zur Auswahl

Am Sonntag, den 07. Juli 2019, fällt im Tannheimertal wieder der Startschuss für den Radmarathon. Die Teilnehmer können zwischen vier unterschiedlichen Distanzen wählen - von einer kurzen Strecke für Genussfahrer bis hin zur langen Etappe für Profis.

Radfahrer bei der Zieleinfahrt beim Radmarathon Tannheimer Tal
Ziel 2017 © Tannheimer Tal Achim Meurer HDR Photography

Strecke 1: 58 km

Die kurze Rundstrecke ist für Genussfahrer geeignet, denn sie ist nur 58 Kilometer lang und überwindet insgesamt 400 Höhenmeter. Bei dieser Etappe kann jeder starten, denn es gibt kein Ranking. Die Teilnehmer dürfen mit allen Fahrrädern teilnehmen, egal ob Tourenrad, Rennrad, Mountainbike, E-Bike oder Liegerad. Start ist um 8:00 Uhr an der Tennishalle Sägerklause in Tannheim.

Strecke 2 und 3: 92 und 131 km

Start und Ziel der beiden mittleren Distanzen ist die Tennishalle Sägerklause in Tannheim. Bei der 92 km langen Strecke überwinden die Fahrer 530 Höhenmeter. Der Startschuss fällt am 07. Juli 2019 um 07:00 Uhr.

Auch die 131 km lange Strecke startet ebenfalls um 07:00 Uhr. Bei dieser mittleren Distanz müssen die Biker insgesamt 700 Höhenmeter zurücklegen.

Rad-Marathon Tannheimer Tal 2017
Teilnehmer 2017 © Tannheimer Tal Achim Meurer HDR Photography

Strecke 4: 220 km

Die Königsdisziplin des Tannheimertal Radmarathons ist die 220 km lange Strecke, die von Tannheim über Balderschwang, Warth und zurück nach Tannheim führt. Insgesamt legen die Teilnehmer 3.500 Höhenmeter auf der Strecke zurück. Start und Ziel ist, wie bei den anderen Distanzen auch, die Tennishalle Sägerklause in Tannheim, der Startschuss fällt um 06:00 Uhr.

Angetreten wird in drei Altersklassen für Rennradfahrer: Es gibt die allgemeine Klasse bis 35 Jahre (bis Jahrgang 1984), die Masters bis 50 Jahre (bis Jahrgang 1969) und die Masters über 50 Jahre (ab Jahrgang 1968).