Sie sind hier:

Ausflüge in Engadin - Scuol

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Engadin - Scuol

Sport & Freizeit

Golfclub Vulpera

Tarasp-Vulpera, Engadin - Scuol

Die hügelige 9-Loch-Anlage (Par 63) bietet gepflegte Fairways und herausforderungsreiche Löcher; auch für Anfänger geeignet. Die vielfältige Alpenflora und die erhabene Aussicht auf die Gebirgslandschaft bieten eine visuell reizvolle Abwechslung.

Essen & Trinken

La Bellezza

Ftan, Engadin - Scuol

In der Feinschmecker-Oase mit paradiesischem Blick auf die Unterengadiner Bergwelt bewundern die Kenner, mit welcher Konstanz der Österreicher Eduard Hitzberger der Qualität die Treue hält. Die Speisekarte verzeichnet nicht nur exzellente internationale Klassiker, sondern ebenso geglückte, originelle Zeugnisse seiner Phantasie. Welch wunderbares Amuse-bouche, der gefüllte Saibling auf Kräutersalaten. Daraufhin feine Tafelspitz-Essenz mit Steinpilzen über Salonbeuscherl und Palffyknödel bis hin zu Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren. Traumhaft zum Abschluß das Traubenragout auf Eis.

Sehenswürdigkeiten

St. Johann - Fresken

Müstair, Engadin - Scuol

Der karolingische Freskenzyklus in St. Johann, der um 800 entstand, gehört zu den bedeutendsten Werken der Kunstgeschichte überhaupt, schon allein aufgrund der Tatsache, dass sich solche Zyklen nur äußerst selten und meist nur fragmentarisch über die Jahrhunderte erhalten. Glücklicherweise waren die Wandmalereien viele Jahre überputzt, so dass sie bis zu den Freilegungsarbeiten am Ende des 19.Jhs. und 1947-51 einigermaßen gut geschützt waren. Zwar ist die oberste Farbschicht großteils verloren gegangen, der monumentale, spannungsreiche Gesamteindruck der Malereien vermag aber immer noch, den Besucher zu begeistern.

Essen & Trinken

Traube

Scuol, Engadin - Scuol

Kosten Sie marktfrische Engadiner Spezialitäten und klassische Gerichte in rustikalem Ambiente.

Sehenswürdigkeiten

Unterengadiner Museum

Scuol, Engadin - Scuol

Der Erinnerung an bäuerliche Traditionen ist dieses Museum gewidmet. In einem herrschaftlichen Patrizierhaus, das 1702 bis 1704 umfassend ausgebaut wurde, befindet sich die heimatkundliche Ausstellung des Unterengadiner Museums. Sie dokumentiert das Leben der ehemals bäuerlichen und auf Selbstversorgung angewiesenen Talschaft. Zahlreiche historisch eingerichtete Räume, Möbel, Hausrat, milchwirtschaftliche Geräte und vieles mehr führen dem Besucher den damaligen Alltag vor Augen.

Natur

Val Zuort

Sent, Engadin - Scuol

Der Hängebrücken-Rundgang lässt das Herz schon mal schneller schlagen - vor Freude über den Anblick.

Essen & Trinken

Guarda Val

Scuol, Engadin - Scuol

Küche und Keller des heimeligen Hotelrestaurants bieten kulinarisch Erlesenes.

Sehenswürdigkeiten

Klostermuseum

Müstair, Engadin - Scuol

In dem Plantaturm, einem alten mittelalterlichen Wohnturm, findet sich das Klostermuseum der Benediktinerinnenabtei. Hier kann sich der Besucher über die Baugeschichte des Klosters Müstair informieren und etwas über die geschichtliche Stellung und das klösterliche Leben der Abtei von ihren Anfängen bis heute erfahren. Im Inneren des Turms erhält man interessante Einblicke in die Repräsentationsräume, Gebetszimmer, aber auch alltägliche Wohn- und Schlafräume der Ordensschwestern.

Natur

Val Sinestra

Scuol, Engadin - Scuol

Das wildromantische, tief eingeschnittene Tal ist für Wanderer ein Paradies.

Sehenswürdigkeiten

Benediktinerkloster Müstair

Müstair, Engadin - Scuol

Im verschlafenen Graubündener Münstertal liegt das über 1.000 Jahre alte Benediktinerkloster versteckt. Es gilt als Stiftung des Frankenkönigs Karl des Großen. Zwei Schweizer Kunsthistoriker entdeckten um 1900 unter dem bröckelnden Putz einen Freskenzyklus aus der Gründungszeit des Klosters. Die sakrale Bilddarstellung aus dem frühen Mittelalter stellt daher eine kunsthistorische Besonderheit dar, die 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Anzeige

Sport & Freizeit

Bogn Engiadina Scuol

Scuol, Engadin - Scuol

Mitten im Ort Scuol liegt die größte Wellnessoase des Engadins. Das Bogn Engiadina Scuol ist ein Erlebnis- und Gesundheitsbad mit Bäder- und Saunalandschaft, Römisch-Irischem Bad und einem Therapie- und Wellnesszentrum.Das Bad verfügt über eine Warm- und Kaltwassergrotte, ein Dampfbad, ein Solebad, einen Whirlpool, ein Hauptbecken, eine Solarwiese, Außenbecken und Sauna.Die Saunalandschaft beinhaltet eine Biosauna mit Licht- und Farbtherapie, eine "normale" Sauna, eine finnische Sauna und weitere kleine Becken. Auch ein Ruheraum und eine Trinkbar sind vorhanden. Auf Anfragen werden auch verschiedene Massagen angeboten.Das Bogn Engiadina Scuol wurde im Frühjahr 1993 eröffnet und ist eigentlichen kein Thermalbad, sondern ein Mineral(warm)bad. Nach schweizerischer Definition liegt nämlich erst dann ein Thermalbad vor, wenn das Wasser mit über 20 Grad Celsius aus dem Boden gefördert wird. Die Mineralquellen erreichen aber nur mit etwa 6-8 Grad Celsius die Erdoberfläche.In Scuol entspringen etwa 20 solcher Mineralwasserquellen mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen wie z.B. Magnesium oder Kalzium. Diese Quellen werden für Trinkkuren, Kohlesäuremineralbäder sowie für das Bogn Engiadina Scuol als Schwimmwasser genutzt.

Essen & Trinken

Crusch Alba

Scuol, Engadin - Scuol

Original-Enganiner Spezialitäten, wie Bizzocals, dazu z.B. Nüsslisalat, bekommt man in dem rustikalen Hotelrestaurant.

Sehenswürdigkeiten

Haus Claglüna

Ardez, Engadin - Scuol

Das Haus Claglüna ist eines der am reichsten und kunstvollsten bemalten Häuser im Engadin.

Essen & Trinken

Chinarestaurant Schü-San

Scuol, Engadin - Scuol

Nach einem Schwimmbadbesuch im gleichen Haus kann man hier chinesische Gerichte genießen.

Natur

Münstertal

Müstair, Engadin - Scuol

In der über Jahrhunderte fast unveränderten Landschaft des Münstertals liegen zahlreiche Dörfer, deren Ortskerne sehr gut erhalten sind. Dank des milden Wetters lassen sich hier ausgedehnte Wanderungen unternehmen, die Berge schützen das Tal und es gibt eine Fülle von Sonnenstunden. Unbedingt sollte man einen Ausflug ins Kloster St. Johann in Müstair unternehmen, das für seine karolingischen Wandmalereien berühmt ist und zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Sehenswürdigkeiten

Schloss Tarasp

Tarasp-Vulpera, Engadin - Scuol

Auf einem steilen, 100 m hohen Felsen, am Ufer des Inn, errichteten die Herren von Tarasp um 1040 eine der imposantesten Burganlagen Graubündens. Nachdem Schloss Tarasp im 19. Jahrhundert aufgegeben worden war, begann man sie systematisch auszuschlachten, bis der Industrielle Dr. Lingner, der Erfinder des Mundwassers ‘Odol‘, die Burg kaufte und unter weitgehender Beibehaltung der alten Bausubstanz renovieren ließ.Führungen finden das ganze Jahr über statt.

Anzeige