Sie sind hier:

Radsport in Vinschgau

Karte wird geladen...

Radsport in Vinschgau

...

Radsport

Via Claudia Augusta

Mals, Vinschgau

Auf den Spuren der RömerAls Drusus der Ältere 15 v. Chr. mit dem Ausbau einer befestigten Straße von der Adria bis zur Donau begann, hatte er weniger touristische Ziele im Sinn. Im ging es mehr um den schnellen militärischen Nachschub, den die Via Claudia Augusta ermöglichen sollte. 60 Jahre später eröffnete Drusus Sohn Claudius die Römerstraße über die Alpen, die heute vor allem von Sportlern, Wanderern und Touristen geschätzt wird. Wo früher Römer, Kelten, Räter und Etrusker wandelten, ist heute eine einzigartige Gelegenheit, Menschen und Kulturen entlang der alten Kaiserstraße kennen zu lernen, die wunderbare Natur entlang der Nord-Süd-Verbindung zu bestaunen und sich an der frischen Luft zu erholen und zu entspannen.Von Bayern bis zur AdriaSeit mehr als 2.000 Jahre prägt die Via Claudia Augusta die Region, die Menschen und die Kultur von Bayern, Tirol über die Po-Ebene zur Adria. Man folgt ihr heute wahlweise mit dem Rad, zu Fuß auf der Fernwanderroute oder auch mit der Postkutsche und dem Auto. Die Radtour führt von Donauwörth 700 km über die Alpen bis nach Venedig. Ruhige Nebenstraßen, asphaltierte Radwege oder Schotterstraßen führen den Biker über die alte Kaiserstraße. Zwei Radshuttles helfen in Tirol über Steigungen hinweg.Die FernwanderrouteAuf der Fernwanderroute fühlt man sich wie ein alter Römer - auch sie gingen auf der Via Claudia Augusta vornehmlich zu Fuß. Viele Unterkünfte erwartet den Wanderer entlang der Route - und natürlich viele Zeugnisse der Vergangenheit und eine wunderschöne Natur.Die Via Claudia Augusta in SüdtirolVon Mals bis Meran führt ein 80 km langer Fahrradweg entlang der Römerstraße. Der Schwierigkeitsgrad ist einfach und kann auch von ungeübten Radfahrern gut bewältigt werden. Besonders sehenswert auf dem Weg ist die Abtei Marienberg, die man auf jeden Fall besichtigen sollte. Auch in Mals mit seinen Kirchen und der mittelalterlichen Stadt Glurns sollten die Radfahrer einen Zwischenstopp einlegen.
...

Radsport

Mountainbiken am Goldseeweg

Schlanders, Vinschgau

Der Goldseeweg im Vinschgau ist einer der bekanntesten Single-Trails der Alpen und führt von der 2.838 m hohen Dreisprachenspitze bis zur Furkelhütte auf 2.153 m. Der Goldseeweg am fast nicht mehr vorhandenen Goldsee war einige Jahre ganz für Mountainbiker gesperrt, doch jetzt ist wieder ein legales Mountainbiken am Goldseeweg möglich. Allerdings wurde der Goldseeweg 2012 nur mit einer Zeitregelung geöffnet. Diese besagt, dass Biker diesen Weg in der Zeit von 9 bis 15 Uhr nicht befahren dürfen, weil zu dieser Zeit viele Fußgänger unterwegs sind, denen man stellenweise kaum ausweichen kann. Außerhalb der Sperrzeiten sind kaum Fußgänger anzutreffen, sodass Biker freie Fahrt haben.Sperrzeiten einhaltenAus diesem Grund sollte mit dem Mountainbiken am Goldseeweg bis spätestens um 8:30 Uhr von der Dreisprachenspitze begonnen werden, um die Furkelhütte rechtzeitig vor der offiziellen Sperrzeit zu erreichen. Nach der Furkelhütte gibt es keine weiteren Einschränkungen für Biker. Man sollte nur beachten, dass Fußgänger oft auf dem Trail anzutreffen sind.Mountainbiken vom Stilfserjoch zur FurkelhütteDer Traumtrail am Goldseeweg führt von der Dreifachspitze, die sich oberhalb des Stilfser Jochs befindet, bis zur Furkelhütte. Selbst versierten Bikern verspricht dieser Trail allerhöchsten Abfahrtsspaß. Diese Tour, die durch eine atemberaubende Hochgebirgslandschaft führt, ist sehr eindrucksvoll und verlangt den Bikern konditionell und fahrtechnisch einiges ab. Denn allein die viel befahrene Stilfserjochstraße, die nicht nur lang, sondern zum Teil auch sehr steil ist, zehrt an den Kräften.Ehe das Stilfser Joch erreicht wird, heißt es zunächst 1.800 Höhenmeter zu überwinden. Nach Erreichen der Dreisprachenspitze bekommt man die Belohnung für diese Anstrengung, denn es folgt eine Abfahrt der Extraklasse: Diese führt über die Furkelhütte und der Glurnser Alm ins Tal. Der Goldseeweg wartet mit Passagen auf, die technisch sehr anspruchsvoll sind, da sie über abschüssigen und felsigen Untergrund führen. Der Trail wird nach der Furkelhütte deutlich flüssiger und führt bis ins Tal über schöne Waldwege. Während der gesamten Tour wird man von einem gigantischen Panorama begleitet.Möchte man den Adrenalin-Rausch beim Mountainbiken am Goldseeweg wieder etwas herunterfahren, bietet sich hierfür die Einkehr in die Furkelhütte perfekt an. Auch wenn auf dem Weg viele Hütten liegen, sind nur die Furkelhütte und die Obere Stilfser Alm bewirtschaftet.

Anzeige

Schön- und Schlechtwetter-Tipps für den Ausflug: Vinschgau

Anzeige