Sie sind hier:

Kunst-Radweg Klopeiner See

Bleiburg, Österreich

Karte wird geladen...

Kontakt

Verein Kunst-RadwegFleissleiten 129150 BleiburgÖsterreichTel.: +43 664 4909632peter.kuehs@aon.athttp://www.kunst-radweg.at/

Eintrittspreise

k.A.

Öffnungszeiten

k.A.

Natur und Kunst verbinden

Der Kunst-Radweg Klopeiner See führt auf zwei, jeweils etwa 25 Kilometer langen, Rundkursen durch das in Kärnten befindliche südliche Jauntal. Dabei bietet sich die Gelegenheit, in freier Natur zahlreiche attraktive Bauwerke und künstlerisch gestaltete Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.

Namensgeber des südlich der Drau und östlich des Klopeiner Sees nahe der Grenze zu Slowenien verlaufenden Radwegs ist der Klopeiner See. Der touristisch stark genutzte See gilt mit seiner sommerlichen Wassertemperatur von 29 °C als einer der wärmsten Alpenseen.

Tour 1 – zwischen Bleiburg und der Drau

Von der Draubrücke bei Lippitzbach verläuft der Radweg vorüber am Kunstparkplatz zu der ebenfalls die Drau überquerenden Jauntaleisenbahnbrücke, die mit annähernd 100 m als höchste Eisenbahnbrücke Europas gilt.

Kurze Zeit später wird in der Ortschaft Aich die kleine romanische Kirche zum Heiligen Sebastian erreicht, die mit Fresken und Schablonenmalereien aus dem späten 16. Jahrhundert geschmückt ist.

Im weiteren Verlauf der nun durch mehrere zu Bleiburg gehörende Ortschaften und die Stadt selbst führende Tour sind ein Pestkreuz und eine Pestsäule zu entdecken und kann der Freyungsbrunnen bewundert werden.

Kulturinteressierte Touristen bietet sich die Gelegenheit, bei einer Rast das Werner Berg Museum zu besuchen. Nach einem Abstecher zum verschiedene Sehenswürdigkeiten bietenden Schloss Bleiburg führt die Tour 1 über Rinkenberg zum Ausgangspunkt zurück.

Tour 2 – von Bleiburg an die Petzen-Kabinenbahn

Nach dem Verlassen von Bleiburg erwarten die Radfahrer auf der zweiten Tour des Kunst-Radwegs Klopeiner See zunächst zwei im spätgotischen und barocken Stil erbaute Kirchen sowie das Museum Glawar.

Kurz danach erfolgt der Abstecher an die Talstation der auf 1.700 m führenden Petzen-Kabinenbahn, mit der ein Besuch in der Bergkirche St. Anna möglich wird.

Mit einer Bleischmelze, einem Kalkbrennofen und einer Mühle werden drei historische technische Anlagen passiert, bevor die Ortschaft St. Michael unterhalb des Katharinakogels erreicht wird. Vorüber an der Steinberger Heilquelle und durch den sie umgebenden Park führt die Rundtour 2 nach Bleiburg zurück.

Anzeige