Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Ötztal Trek

Wandern in Sölden

Bild Ötztal Trek
Zwei Wanderer bei einer alpinen Bergwanderung © Ötztal Tourismus, Foto: Bernd Ritschel

Geografische Einordnung

Der Ötztal Trek ist ein Weitwanderweg in teilweise hochalpinem Gelände, der seinen Ausgangspunkt in Ötztal-Bahnhof hat (leicht über die Autobahn A 12 über Ausfahrt Ötztal etwa 40 km westlich von Innsbruck zu erreichen). Er durchquert das gesamte Ötztal auf östlicher oder westlicher Seite und kehrt ab Obergurgl oder Vent wieder nach Ötztal-Bahnhof zurück.

Zeitplanung und Übernachtung

Für den gesamten Ötztal-Trek muss eine Zeit - natürlich immer von Kondition und Ehrgeiz bzw. Muße abhängig - von etwa sechs Tagen veranschlagt werden.

Übernachtet wird auf Hütten. Meist ist es in Tirol kein Problem, einen Schlafplatz auf einer Hütte zu ergattern, wenn man alleine unterwegs ist. Als Gruppe oder bereits als Paar empfiehlt es sich jedoch sehr, vorab zu reservieren, besonders in der Zeit von Mitte Juli bis Mitte August. Viele Hütten erlauben Hunde, aber auch diese müssen unbedingt vorangemeldet sein, denn sie dürfen aufgrund von möglichen Allergien nicht in Mehrbettenlagern untergebracht werden.

Daten zum Ötztal Trek

Der Ötztal Trek ist in mindestens 6 Teilrouten zu bewältigen, die wiederum in 22 Etappen eingeteilt werden können. Wer abseits der stark frequentierten Pfade wandern möchte, entschließt sich für eine der 15 Varianten. Wanderer sollten aufgrund der nicht zu unterschätzenden Höhenmeter (alle Routen und Varianten zusammen bringen es auf 30.000 Höhenmeter) über gute Grundkondition und robuste Gesundheit haben./p>

Der Ötztal Trek ist niemandem anzuraten, der über keine Bergerfahrung verfügt. Obwohl gut beschildert, muss trotzdem - wie in den Bergen üblich - immer mit Schwierigkeiten gerechnet werden. Dazu zählen Wettereinbrüche, Nebel und Orientierungslosigkeit oder Steigen über Gletscherzonen mit schlechter Markierung.

Am einfachsten und sichersten für Unerfahrene ist immer die Begehung mit einem Bergführer. Dies kann zudem eine sehr lehrreiche und unterhaltsame Erfahrung werden.

Weitere Empfehlungen

Wer privat unterwegs ist, muss sich auf dem Ötztal Trek unbedingt intensiv mit dem Wetterbericht auseinandersetzen und ein Erste-Hilfe-Paket und eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme, z.B. ein Handy, dabei haben. Dies gilt für alle Tiroler Bergwege, bei denen es sich wie beim Ötztal-Trek um rote (mittelschwere) oder vorwiegend schwarze (nur für Erfahrene) Bergwege handelt.

Der Ötztal Trek sollte nur während der Sommermonate Juni bis September bewandert werden. Alle anderen Monate sind bezüglich des Wetters unvorhersehbar.


Besucherkommentare Ötztal Trek

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Ötztal Trek" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Ötztal Tourismus

Gemeindestraße 4 6450 Sölden Österreich

Tel.: +43 57200 Fax: +43 57200201

info@oetztal.com Homepage

  • Öffnungszeiten

    Juni bis September

Weitere Highlights Ötztal

Weißkugel

Die Weißkugel oder "Palla Bianca" ist mit 3.738 m ...

Rofenhöfe bei Vent

Die als Rofenhöfe bekannten Bergbauernhöfe der Wohnsiedlung ...

Hinterer Brochkogel

Der Hintere Brochkogel ist 3.623 m der dritthöchste ...

Zauberwald Sautens

Spiel und Spaß im Zauberwald Sautens Der Zauberwald ...

Widiversum Hochoetz

Im Juni 2016 ist der Startschuss für ein neues Abenteuerland ...

Alle Highlights in Ötztal anzeigen