Sie sind hier:

Umbalfälle

Osttirol, Österreich

Karte wird geladen...

Die Umbalfälle in der Osttiroler Nationalparkgemeinde Prägraten am Großvenediger erstrecken sich entlang des Oberlaufs der Isel. Sie entwässern den Umbalkees - ein Gletscher der Venedigergruppe in den Hohen Tauern - und zeigen die typischen Merkmale eines Gletscherbachs.

Anfahrt mit Auto und Pferdekutsche

Vom Ortszentrum in Prägraten sind die Umbalfälle nach 10 Minuten Autofahrt und einer anschließenden Wanderung von 30 Minuten erreichbar. Die Autofahrt führt über die Virgener Landesstraße in Richtung Ortsteil Hinterbichl und biegt am Gasthof Islitzer nach links ab. Von dort geht es über ein steiles Straßenstück nach Ströden, wo das Auto auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz abgestellt werden kann.

Die Wanderung vom Parkplatz zum untersten Punkt der Umbalfälle erfolgt über einen gut ausgebauten Wirtschaftsweg. Auf diesem Teil des Weges werden auch Pferdekutschenfahrten angeboten.

Entlang des Natur-Kraft-Wegs Umbalfälle

Der Aufstieg entlang der Wasserfälle nimmt je nach Verweildauer ca. 60 Minuten in Anspruch. Der Pfad ist unter der Bezeichnung "Natur-Kraft-Weg Umbalfälle" als Wasserschaupfad mit mehreren Schautafeln und einigen Aussichtskanzeln ausgebaut. Die Tafeln erzählen über das Ökosystem Gletscherbach mit seinen Pflanzen und Tieren. Die Aussichtsplattformen sind zum Teil über den Wasserfall vorspringend gestaltet und bieten faszinierende Blicke in die Tiefe.

Während der Wanderung entlang des Pfades sind besondere geologische Formationen wie wellig polierte Felsen oder topfartige Einsenkungen (Strudeltöpfe) zu sehen. Der Wasserstand ist allerdings jahreszeitlich und tageszeitlich sehr verschieden.

Schwierigkeitsgrad und Erholungsmöglichkeiten

Für die Wanderung werden festes Schuhwerk und etwas Kondition empfohlen. Unweit der Wasserfälle befinden sich zwei Gaststätten, das Berggasthaus Pebellalm und das Almgasthaus Islitzeralm.

Anzeige