Sie sind hier:

Volksbad St. Gallen

St. Gallen, Schweiz

Karte wird geladen...

In St. Gallen wurde im Jahre 1906 ein Volksbad eröffnet, das in gut zwei Jahren Bauzeit errichtet wurde. Das Volksbad existiert bis heute und ist damit das älteste noch geöffnete Hallenbad in der Schweiz. Der Bau wurde erschwert durch schlechtes Wetter und den Zusammenfall einer kompletten Seitenwand, auch in der Folge wurde das Bad zweimal durch Erdbeben beschädigt. Vielerlei Verzierungen verleihen dem Bad bis heute sein Erscheinungsbild im Jugendstil.

Badekultur in St. Gallen

Das Volksbad findet man zwischen Altstadt, Krankenhaus und dem Museumsviertel im Singenbergquartier. Nach einer anfänglichen strengen Geschlechtertrennung bei den Badetagen ging man erst in den 30 Jahren des vergangenen Jahrhunderts dazu über, zumindest Familienbadetage einzuführen.

Alle Besucher sind willkommen

Mittlerweile ist es natürlich zu jeder Zeit allen Besuchern zugänglich, das Bad hat nur sonntags geschlossen. Es gibt verschiedene Angebote im Bad: Man kann Massagen buchen, immer donnerstags sind Warmbadetage, an denen das Wasser auf 33° C erhitzt wird. Zusätzlich gibt es Solarien oder Infrarot-Kabinen, in denen man entspannen kann.

Diverse Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene werden ebenfalls angeboten. Im Bad kann man an Verpflegungsautomaten zwischendurch seinen Hunger und Durst stillen, und man kann das Bad sogar für private Feste oder Parties exklusiv mieten.

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00-13:30 und 14:45-20:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00-13:30 und 15:45-20 Uhr
  • Mittwoch: 07:00-19:45 Uhr
  • Donnerstag: 08:00-13:00 und 15:00-21:00 Uhr
  • Freitag: 08:00-11:30 und 15:15 bis 19:30 Uhr
  • Samstag: 08:00-14:00 Uhr
  • Sonntag: geschlossen

Anzeige