Basel Stadt

Höhenausdehnung: 260 m - 300 m
Basel bei Nacht /
Luftaufnahme von Basel, der Mittleren Rheinbrücke, der Wettsteinbrücke und des Roche Towers bei Nacht  © Switzerland Tourism/swiss-image.ch/Andreas Gerth
Vollbild
Rodin-Skulptur im Kunstmuseum Basel /
Frauen sehen sich die Rodin-Skulptur im Innenhof des Kunstmuseums Basel an  © Switzerland Tourism/swiss-image.ch/Lauschsicht
Vollbild
Blick auf die Altstadt und das Basler Münster /
Blick auf die Altstadt und das Basler Münster  © Switzerland Tourism/swiss-image.ch/Nico Schaerer
Vollbild
Morgestraich der Basler Fasnacht /
Der Morgestraich-Umzug als Auftakt der Basler Fasnacht  © Switzerland Tourism/swiss-image.ch/Andreas Gerth
Vollbild
Skulpturen des Tinguely-Brunnens Basel mit dem Theater im Hintergrund
Skulpturen des Tinguely-Brunnens Basel mit dem Theater im Hintergrund  © Basel Tourismus, Basis A
Vollbild
Luftaufnahme des Rathauses Basel
Luftaufnahme des Rathauses Basel  © Basel Tourismus
Vollbild
Graffitis am Wagenplatz in Basel
Graffitis am Wagenplatz in Basel  © Basel Tourismus, Daniel Bossart-Films
Vollbild
Blick in die Merian Gärten Basel
Blick in die Merian Gärten Basel  © Basel Tourismus, Basis A
Vollbild
Außenansicht der Fondation Beyerle in Riehen
Außenansicht der Fondation Beyerle in Riehen  © Switzerland Tourism/swiss-image.ch/Mark Niedermann
Vollbild
Vogelkäfige am Rehberger Weg
Vogelkäfige am Rehberger Weg  © Basel Tourismus, Mark Niedermann
Vollbild

Wetter in Basel

Heute, 02.03.2024
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
5°C
5 %
Mittag
12°C
5 %
Abend
11°C
5 %

Webcams in Basel Stadt

Hotel Krafft in Basel

 255m

Messe Basel, Mustermesse, Basel

 250m

Anzeige
Alle Webcams zur Ferienregion Basel Stadt

Ferienregion Basel Stadt

Basel tickt anders

Wenn der Name Basel fällt, denken die meisten Menschen sofort an den bedeutenden Standort der Chemieindustrie. Weltbekannte Firmen wie Novartis oder Hoffmann-La Roche haben dort ihren Sitz. Darüber hinaus ist der Kanton Basel-Stadt jedoch auch ein bedeutendes touristisches Ziel.

Stadtkanton der Superlative

Der Stadtkanton kann gleich mit einigen Superlativen aufwarten. Mit knapp 37 km² ist er der kleinste Kanton der Schweiz. Er besteht aus der Hauptstadt Basel, mit mehr als 170.000 Einwohnern drittgrößte Stadt der Schweiz, und den Orten Riehen und Bettingen. Basel-Stadt darf nicht mit dem Kanton Baselland verwechselt werden, der die weitere Umgebung der Metropolregion umfasst.

Basel liegt im äußersten Nordwesten der Schweiz, im sogenannten Dreiländereck, in dem Deutschland, Frankreich und die Schweiz aneinander stoßen. Basel ist im wahrsten Sinne des Wortes eine internationale Stadt, weil sich die Vororte über drei Länder verteilen. Die Stadt liegt am Übergang vom Hochrhein zum Oberrhein am oberen Ende des Rheingrabens und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Kurzer geschichtlicher Rückblick

Wegen der günstigen lokalen Bedingungen war die Region bereits seit der Steinzeit besiedelt. Die Römer gründeten bei Basel ein wichtiges Handelszentrum. In spätrömischer Zeit wird auch erstmals der Ortsname Basel erwähnt. Über Jahrhunderte gehörte Basel zum Deutschen Reich. Erst 1501 wandte es sich der Schweiz zu.

Die Trennung in die beiden Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft erfolgte 1814 nach einer kriegerischen Auseinandersetzung. Bis heute gibt es vergebliche Bemühungen, die beiden Kantone wieder zu vereinen. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde Basel zu einem der bedeutendsten Industriestandorte der Schweiz. Darüber hinaus ist Basel auch eine Messestadt und Standort der ältesten Schweizer Universität (gegründet 1460).

Was sollte man in Basel ansehen?

Die ehrwürdige Stadt ist touristisch sehr interessant. Basel weist zum Beispiel die weltweit höchste Dichte an Museen auf: Dazu gehören zum Beispiel das Kunstmuseum Basel, das Naturhistorische Museum, das Antikenmuseum, das Museum Basler Papiermühle, das Pharmazie-Historische Museum oder besonders für Kinder interessant das Cartoon Museum und das Spielzeug Welten Museum. Dies stellt jedoch nur einen kleinen Ausschnitt dar, es gibt noch weitaus mehr Museen.

An einem schönen Tag lohnt sich auch ein Spaziergang durch die historische Altstadt, wo sich rund um den zentralen Münsterplatz einst die Stadt formte. Dort lädt auch das Basler Münster sowie das Rathaus zur Besichtigung ein.

Bei schönem Wetter lohnt sich ein Ausflug in einen der herrlichen Parks, zum Beispiel den Kannenfeldpark, den Schützenmattpark (mit Kinderspielplatz und Café) oder den Botanischen Garten der Universität. im Stadtteil Kleinbasel kann man an der Rheinpromenade entlang schlendern.

Familien mit Kindern können einen Abstecher in den Zoo Basel machen, der Zolli liegt fast im Zentrum und ist ganzjährig geöffnet. Der Tierpark Lange Erlen befindet sich ein wenig außerhalb der Stadt und zeigt hauptsächlich einheimische Tiere.

Ausflüge in die Umgebung

Mit der S-Bahn Linie S1 gelangt man in 10 Minuten nach Kaiseraugst. Dort können viele bei Ausgrabungen entdeckte Überreste aus der Römerzeit besichtigt werden.

Empfehlenswert ist auch ein Ausflug nach Laufen. Das malerische Städtchen liegt im Kanton Baselland und erfreut Besucher mit seinen mittelalterlichen Bauten, Burgruinen und Klöstern. Wer nur wenig Zeit hat, kann eine Schifffahrt auf dem Rhein buchen.

Etwas weiter weg, aber sehr lohnend, ist ein Tagesausflug zum berühmten Rheinfall bei Schaffhausen.

Saisonale Ereignisse

In Basel finden das ganze Jahr über Ereignisse statt, die sowohl für Einheimische als auch Besucher höchst interessant sind. Zu den bekanntesten gehört die Basler Fastnacht, die seit 1529 jedes Jahr vom Montag nach Aschermittwoch bis zum folgenden Donnerstag gefeiert wird. Es handelt sich um das größte Event dieser Art in der Schweiz.

Im Juni findet unter dem Namen Bildrausch das Basler Filmfest statt. Die Basler Herbstmesse ist einer der größten Jahrmärkte der Schweiz und wird alljährlich für ganze 2 Wochen veranstaltet. Ebenso berühmt und gut besucht ist auch der Weihnachtsmarkt.

Kulinarische Spezialitäten aus Basel

Die Stadt ist bekannt für ihre Mehlsuppe aus braun gerösteten Mehl, Bouillon und Reibekäse und den Zwiebelkuchen. Die örtlichen Lebkuchen heißen Basler Leckerli. Basler Geschnätzlets ist ganz anders als das bekannte Züricher Geschnetzeltes. Die Basler Variante wird aus Rindfleisch, dunkel gerösteten Mehl und dunklem Bier zubereitet. Dazu isst man Spätzli. Sehr bekannt ist auch die grüne Kräutersuppe, ein kalorienarmer Genuss.

Besonderheiten

Der Kanton Basel-Stadt liegt in der Deutschschweiz. Die Einheimischen sprechen zwar Schweizerdeutsch, verstehen und sprechen in der Regel aber auch Hochdeutsch. Englisch oder Französisch wird ebenfalls von vielen beherrscht. Die Straßenschilder sind alle auf Deutsch.

Beim Einkaufen kann man in den meisten Geschäften mit Euro bezahlen, bekommt aber als Wechselgeld Schweizer Franken zurück. Der Wechselkurs in den Geschäften ist besser als der in den Banken.

Basel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Stadt verfügt über einen internationalen Flughafen (der auf dem Gebiet dreier Länder liegt), Autobahnanbindung und ist Endpunkt von ICE Strecken aus Deutschland. Mit DB Fahrkarten kann man bis Basel Hauptbahnhof. fahren, erst darüber hinaus gelten die Tickets der SBB. Von München oder Stuttgart aus lohnt sich ein Tagesausflug nach Basel.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Basel Stadt

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Basler Papiermühle

Basel Stadt, Basel Region

Angebote in Basel Stadt

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Basel Tourismus
Aeschenvorstadt 36
4002 Basel

Tel.:

Sehenswürdigkeiten

Museum Kultur & Spiel Riehen (MUKS)

Basel, Basel Stadt

Das MUKS (Museum Kultur & Spiel Riehen) ist ein Mitmachmuseum für die ganze Familie. Die beiden Dauerausstellungen “Spiel” und “Dorf” widmen sich den Menschen, ihr Handeln, Spielzeugwelten und die Geschichte des Orts Riehen.Die Ausstellung “Dorf” kommen Zeitzeugen aus der Geschichte von Riehen zu Wort, man erfährt, wie das Leben in dem Ort früher und heute aussah und aussieht und was die Menschen mit ihrer Heimat verbinden. Der Bereich “Spiel” bietet mehrere Räume mit unterschiedlichen Themen wie Träumen, Wohnen oder Schummeln. Hier gibt es unter anderem Spielzeug aus früherer Zeit zu bewundern.Untergebracht ist das MUKS im ehemaligen Wohnhaus von Johann Rudolf Wettstein. Wettstein war Basler Bürgermeister und an acht Hörspiel-Stationen kann man mehr über sein Leben erfahren. Neben den Dauerausstellungen werden auch regelmäßig Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen veranstaltet.
...

Sehenswürdigkeiten

Hoosesagg-Museum

Basel, Basel Stadt

Der Name verrät es bereits: Das Hoosesagg-Museum bietet kaum mehr Platz als eine Hosentasche. Im kleinsten Museum Basels kann jeder ausstellen, der eine Sammlung von 30 nicht zu großen Gegenständen hat. Das Mini-Museum besteht aus einem einzigen Schaufenster im Haus “Zum großen Christoffel”, das über 675 Jahre alt ist. Da viele Stadtführungen hier Station machten, entstand die Idee, das Fenster des Hauses zu nutzen, um den Besuchern etwas zu bieten. Ein Zutritt zum Museum ist nicht möglich, man kann die Gegenstände nur von außen bestaunen, dafür kostet das Museum keinen Eintritt.Pro Jahr werden acht verschiedene Sammlungen ausgestellt, die oft passend zur Jahreszeit oder zu anderen Ereignissen sind. So waren beispielsweise während der Olympischen Spiele in London kleine Modelle der typischen roten Londoner Doppeldeckerbusse zu sehen. Ausgestellt werden kann grundsätzlich alles, was klein genug ist. So waren etwa schon Pillendosen, Löffel, Eier, Würfel, Schneekugeln, Modelle von Feuerwehrautos, Bierkronkorken, Fingerhüte oder Zahnbürsten zu sehen.

Sehenswürdigkeiten

Museum Kleines Klingental

Basel, Basel Stadt

Das Museum Kleines Klingental zeigt Sandsteinskulpturen des Basler Münsters, die im Laufe der Zeit durch Kopien ersetzt wurden und nun im Museum zu bewundern sind. Die ältesten Skulpturen stammen aus dem 12. Jahrhundert und zeigen unter anderem Drachen, Heilige und Fabelwesen. Außerdem gehört zum Museum ein Modell der Stadt Basel im 17. Jahrhundert und ein Modell des Klosters Klingental im 16. Jahrhundert.Untergebracht ist das Museum im Gründungsbau des ehemaligen Dominikanerinnenklosters Klingental direkt am Rheinufer in der Nähe der Mittleren Brücke. Mehrere Räume im Gebäude sind samt Inneneinrichtung aus dem frühen 16. Jahrhundert erhalten.
...

Sehenswürdigkeiten

St. Jakob-Park

Basel, Basel Stadt

Der St. Jakob-Park im Südosten von Basel beherbergt ein Fußballstadion, ein Shoppingcenter, eine Seniorenresidenz, das Museum des FC Basel, die Eissporthalle St. Jakob-Arena und die Mehrzweckhalle St. Jakobshalle.Das Stadion St. JakobDer Stadion St. Jakob-Park ist das größte Fußballstadion der Schweiz, hier trägt der FC Basel seine Heimspiele aus. Das Stadion fasst gut 38.000 Zuschauer und war ein Austragungsort der Fußball-Europameisterschaften 2008. Erbaut wurde das Stadion in den Jahren 1999 bis 2001 und entworfen von Herzog & de Meuron.Das Shopping-Center St. Jakob-ParkMehr als 50 Geschäfte auf drei Ebenen finden sich im Shopping-Center St. Jakob-Park. Die Geschäfte haben von 9 bis 19 Uhr geöffnet (samstags bis 18 Uhr).
...

Sehenswürdigkeiten

Pharmaziemuseum der Universität Basel

Basel, Basel Stadt

Das Pharmaziemuseum der Universität Basel besitzt eine der größten und bedeutendsten Sammlungen pharmaziehistorischer Objekte weltweit und ist das einzige Museum dieser Art in der Schweiz. Zur Sammlung gehören beispielsweise historische Medikamente, Laborutensilien, Mikroskope, ein Alchemistenlabor und Apothekenkeramik. Außerdem verfügt das Museum über eine wissenschaftliche Bibliothek.Untergebracht ist das Museum im Haus “Zum Vorderen Sessel”, das eine reichhaltige Geschichte hat. So wohnte und arbeitete schon Erasmus von Rotterdam einige Jahre hier und auch der berühmte Arzt Paracelsus wirkte hier in den Jahren 1526 und 1527. Seit 1924 befindet sich hier das Museum.
...

Sehenswürdigkeiten

Wasserturm Bruderholz

Basel, Basel Stadt

Der Wasserturm Bruderholz ist 36 m hoch und steht auf dem gleichnamigen Hügel im Süden von Basel. Der Turm wurde im Jahr 1926 errichtet und dient der Wasserversorgung der höher liegenden Häuser am Bruderholz. Von der öffentlichen Aussichtsplattform in 27 m Höhe hat man einen tollen Blick über die Stadt, hinauf führen 164 Treppenstufen. Rund um den Turm befinden sich Grünanlagen und Wiesen, wo vor allem im Frühsommer viele Blumen blühen und man den einen oder anderen Storch entdecken kann.
...

Sehenswürdigkeiten

Fischmarktbrunnen

Basel, Basel Stadt

Den schönsten, mittelalterlichen Basler Brunnen findet man auf dem Fischmarkt. Hier steht seit dem Ende des 14. Jahrhundert der Fischmarktbrunnen, in dessen zwölfeckigem Becken ein elf Meter hoher, reich mit Figuren verzierter Brunnenstock steht. Während der Markttage konnten die Fischer im Brunnenbecken ihre lebendigen Fische frisch halten. Den originalen Brunnenstock, dessen Figuren bereits stark verwittert sind, kann man nun im Historischen Museum in der Barfüsserkirche betrachten, auf dem Fischmarkt steht eine Kopie aus dem 20. Jahrhundert. Der Brunnen steht seit 1915 unter Denkmalschutz und wurde zuletzt im Jahr 2004 restauriert.
...

Sehenswürdigkeiten

Schweizerisches Architekturmuseum

Basel, Basel Stadt

Das Schweizerische Architekturmuseum - abgekürzt S AM - bietet Wechselausstellungen und Veranstaltungen zu den Themen Architektur und Urbanismus und damit verbundene gesellschaftliche Folgen. Gegründet wurde das Museum im Jahr 1984 als Stiftung, seit 2004 ist es in der Kunsthalle Basel untergebracht.Durchschnittlich werden vier Ausstellungen pro Jahr gezeigt, außerdem veranstaltet das Architekturmuseum Führungen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Vorträge und begleitende Publikationen zu den Ausstellungen an.

Sport & Freizeit

St. Jakob Bad

Basel, Basel Stadt

Das Gartenbad St. Jakob liegt in der Nähe der Birs. Es gibt ein Wettkampfbecken, ein Familienbecken, ein Lehrschwimmbecken und ein Nichtschwimmerbecken mit Röhrenrutsche. Außerdem verfügt das Bad über einen 10 m hohen Sprungturm und ein Planschbecken. Außerhalb des Wassers warten zwei Beachvolleyballfelder auf die Besucher, für das leibliche Wohl sorgen zwei Kioske und ein Restaurant.
...

Sehenswürdigkeiten

St. Leonhardskirche

Basel, Basel Stadt

Die St. Leonhardskirche in der Grossbaseler Altstadt. Ein Vorgängerbau stand hier bereits um das Jahr 1080, davon existiert noch heute die Krypta mit Wandmalereien aus dem 12. Jahrhundert. Während des Basler Erdbebens von 1356 wurde die Kirche weitgehend zerstört und als hochgotische Basilika wieder aufgebaut, später wurde sie zur gotischen Hallenkirche umgebaut. Nach der Reformation wurde die Leonhardskirche eine der vier protestantischen Kirchen von Basel.Heute kann man neben der Kirche noch Reste des ehemals angeschlossenen Augstiner-Chorherren-Stifts in Form einer Friedhofshalle von 1450.

Sport & Freizeit

Gartenbad Bachgraben

Basel, Basel Stadt

Das Gartenbad Bachgraben ist ein Freibad in Basel. Es bietet ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken, ein Lehrschwimmbecken und ein Kleinkindbecken. Dazu kommen eine Kletterwand, ein Beachvolleyballfeld und Outdoor-Fitness-Geräte. Ein Kiosk und ein Restaurant versorgen die Besucher. In den Sommermonaten öffnet das Schwimmbad an einem Freitag pro Monat zum “Schwimme unter Stärne”.
...

Sehenswürdigkeiten

Pfalz

Basel, Basel Stadt

“Pfalz” ist der Name einer Terrasse direkt hinter dem Baseler Münster, von dem man eine tolle Aussicht über die Altstadt und auf den Rhein und das Dreiländereck hat. Der Name leitet sich vom lateinischen “Palatium” für Palast ab, denn einst befand sich hier der Wohnsitz des Bischofs. Eine Treppe führt von der Pfalz hinab zum Anlegeplatz der Münsterfähre, außerdem gelangt man von der Terrasse auch in den Kreuzgang des Münsters.
...

Sehenswürdigkeiten

Offene Kirche Elisabethen Basel

Basel, Basel Stadt

Der bedeutende neugotische Sakralbau war nach der Reformation die erste evangelische Kirche in Basel. Der Name stammt vom ursprünglichen Gebäude, das der Heiligen Elisabeth von Thüringen geweiht war. Seit einer umfassenden Renovierung im Jahr 1994 ist das Gebäude als Citykirche eine offene Kirche mit Angeboten für alle Menschen unabhängig von Religion oder Herkunft. Sie soll eine kulturelle Begegnungsstätte für Menschen sein und bietet so neben Gottesdiensten auch Meditationen, Konzerte, Offenes Singen, Stadtgebete und vieles mehr. Außerdem kann man die Kirche für eigene Veranstaltungen mieten.

Sehenswürdigkeiten

Spielzeug Welten Museum Basel

Basel, Basel Stadt

Über 6.000 Teddybären, Puppen und Puppenhäuser, Kaufmannsläden, Karussells und Miniaturen beherbergt das Spielzeug Welten Museum in Basel und lässt damit Kinderherzen höher schlagen. Ausgestellt wird die Sammlung auf über 1.000 Quadratmetern auf vier Stockwerken. Damit ist es das größte Museum dieser Art in Europa, die Teddybären-Sammlung ist sogar die größte der Welt. Neben der Dauerausstellung gibt es regelmäßig Sonderausstellungen und jedes Jahr eine Weihnachtsausstellung. Außerdem bietet das Museum Führungen und Workshops an.Zum Museum gehört auch eine Boutique und ein Restaurant.

Essen & Trinken

Blindekuh

Basel, Basel Stadt

Die “blindekuh” ist ein Dunkelrestaurant, dessen Ziel es ist, sehenden Menschen zu zeigen, wie es in der Welt der Blinden ist. Die Gäste speisen dabei im Dunkeln und müssen sich so beim Essen auf ihren Geruchs- und Geschmackssinn verlassen. Wer sich überraschen lassen möchte, der kann das “Menu surprise” wählen, bei dem man vorher nicht erfährt, was serviert wird. Die Auflösung erfolgt im Anschluss an das Essen. Betreut werden die Besucher von blinden und sehbehinderten Menschen.

Sport & Freizeit

Rheinbad St. Johann

Basel, Basel Stadt

Das historische Rheinbad St. Johann besteht schon seit dem Jahr 1896 und bietet im Sommer Möglichkeiten zum Schwimmen und Sonnenbaden. Es besteht aus zwei 24 m langen Becken und wird auch “Rhybeli” genannt. Das Baden im Rhein ist nur für geübte Schwimmer zu empfehlen, außerdem ist das Bad nicht für kleine Kinder geeignet. Im Rheinbad gibt es eine begrenzte Anzahl von Liegen und Sonnenschirmen, die allen gratis zur Verfügung stehen. Außerdem kann man Wertsachen in “Tageskästchen” einschließen, wenn man ein eigenes Schloss mitbringt. Für die Verpflegung sorgt ein Kiosk mit Getränken, Kaffee, Snacks, Kuchen und Eis. Am Donnerstag, Freitag und Samstag wird ab 18 Uhr bei schönem Wetter Apéro im Rheinbad geboten, vorher ist der Konsum von Alkohol verboten.

Natur

St. Chrischona

Basel, Basel Stadt

St. Chrischona ist der Hausberg von Basel. Er ist 522 m hoch und liegt an der Grenze zu Deutschland. Oben stehen einige Gebäude, darunter die Kirche St. Chrischona - bereits um 700 n. Chr. stand hier eine erste Kirche - und ein Fernsehturm, der mit 250 m höhe das höchste freistehende Gebäude der Schweiz und von Weitem sichtbar ist. Bei gutem Wetter kann man von St. Chrischona in die Alpen von der Jungfrau bis zum Säntis blicken.
...

Sehenswürdigkeiten

Jüdisches Museum der Schweiz

Basel, Basel Stadt

Das Jüdisches Museum der Schweiz in Basel wurde 1966 eröffnet und war damit das erste jüdisches Museum im deutschsprachigen Raum nach dem 2. Weltkrieg. Es zeigt eine kostbare Sammlung jüdischer Kulturgüter und bietet so Einblicke in das jüdische Leben und die jüdische Geschichte der Region.Die Sammlung stammt überwiegend aus Basel und der Region Oberrhein, ergänzt durch Objekte aus der restlichen Schweiz, Europa, Nordafrika und Israel. Dazu gehören monumentale Grabsteine vom Basler Judenfriedhof aus dem Mittelalter und zeitgenössische Urkunden, eine Auswahl in Basel gedruckter hebräischer Bücher sowie Bilddokumente zu den Basler Zionistenkongressen. Auch Originalbriefe von Theodor Herzl, dem Erfinder des “Judenstaats” gehören zur Sammlung, ebenso Gegenstände von Juden, die während der NS-Zeit Zuflucht in der Schweiz fanden.

Natur

Schützenmattpark

Basel, Basel Stadt

Der Schützenmattpark ist knapp fünf Hektar groß und damit eine der größten Parkanlagen in Basel und dank seiner zentralen Lage auch der beliebteste Park der Stadt und ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Städter. Seinen Namen hat der Park dank seiner früheren Nutzung: Im 15. Jahrhundert war das Büchsenschießen so beliebt, dass der Basler Rat den Schützen dieses Areal für Übungen und Wettbewerbe zuwies. Diese Funktion behielt der Platz bis ins Jahr 1899, als der Schießstand an den Allschwiler Weiher verlegt wurde. Anschließend wurde das Areal unter dem Stadtgärtner Johann Niklaus Scholer im Stile eines Landschaftsgartens umgebaut und 1900 als Park eröffnet. Seitdem wurden mehrere Umgestaltungen und Ergänzungen vorgenommen, zuletzt etwa wurde der Musikpavillon 2003 ersetzt, nachdem der Vorgängerbau abgebrannt war.Neben den vielen Wiesen, die zum Sonnenbaden und Spielen einladen, einem vielfältigen Baumbestand und schönen Alleen bietet der Park viele kleinere und größere Spielplätze, darunter auch Geräte für generationenübergreifende Bewegung. Im Sommer wird außerdem ein Planschbecken täglich mit frischem Wasser gefüllt, wenn das Wetter dementsprechend ist, für Abkühlung bei den jüngeren Besuchern des Parks sorgt außerdem eine Wasserspielanlage und Spritzdüsen im Boden.Zum Park gehört ein Parkcafé, das neben Bewirtung auch Veranstaltungen wie Lesungen und Konzerte anbietet, ein Kiosk und öffentliche Toiletten. Zudem lassen sich im Schützenmattpark mehrere Skulpturen bestaunen, darunter ein Seelöwe und das Kunstwerk “Mutter mit Kind”, das ein Geschenk Frankreichs an die Stadt Basel ist.
...

Sehenswürdigkeiten

Kunsthalle Basel

Basel, Basel Stadt

Die Kunsthalle Basel wurde 1872 gegründet und ist damit die älteste Kunsthalle des Landes. Sie zeigt zeitgenössische Kunst in wechselnden Ausstellungen. Die Kunsthalle wurde zwischen 1869 und 1872 nach den Plänen von Johann Jakob Stehlin-Burckhardt errichtet und mehrfach erweitert und renoviert. Zuletzt wurde das Gebäude 2004 umfangreich erneuert, im Zuge dessen wurde auch das Schweizerische Architekturmuseum SAM in die Kunsthalle integriert.
Kontakt zur Ferienregion

Basel Tourismus
Aeschenvorstadt 36
4002 Basel

Tel.:

Orte in Basel Stadt