Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Sillian, Österreich

liegt auf 1103 m

Wettervorhersage für Sillian in / Tirol
Freitag, den 27.04.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.

Wetter:
Temperatur:6°C9°C10°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%25%25%

Quelle: ZAMG

Sillian

Die kleine Marktgemeinde Sillian liegt im westlichen Teil Osttirols, direkt am Fuße des Thurntalers auf einer Seehöhe von 1.100 Metern. Die malerische Gemeinde gehört zum Hochpustertal und zählt mit etwas mehr als 2.000 Einwohnern schon zu den größten Gemeinden des Osttiroler Oberlandes. Mit der westlichen Gemeindegrenze Sillians verläuft auch die Staatsgrenze zwischen Österreich und Italien.

Geschichtliches zu Sillian

Blick auf Sillian in Osttirol
Blick auf Sillian in Osttirol © Nawerwohl02 (CC-BY-SA-3.0) via Wikimedia Commons

Die genaue Herkunft des Gemeindenamens ist bis heute noch ungeklärt. Dennoch existieren zwei Theorien über die Wortherkunft. Die erste besagt, dass das Wort "Sillian" einen alpenromanischen Ursprung hat und so viel bedeutet wie "Bauschuttgelände". Die zweite Theorie gründet sich auf der Vermutung, dass sich der Name vom Villgratenbach abgeleitet hat, welcher im 12. Jahrhundert noch als Sill oder Siligan bezeichnet wurde.

Auch die Gemeinde selbst blickt auf eine lange Geschichte zurück, welche eng mit der Geschichte des Benediktinerklosters Innichen verbunden ist. Als eigenständiges Dorf wurde Sillian erst Anfang des 14. Jahrhunderts erwähnt. Große Teile der mittelalterlichen Gemeinde fielen aber 1440 und 1591 verheerenden Murenabgängen zum Opfer. An diese katastrophalen Ereignisse erinnert noch heute das Nepomuk-Denkmal am Ortseingang.

Kulturelles Angebot und Sehenswürdigkeiten

Sillian beeindruckt aber nicht nur durch seine Landschaft, sondern auch durch zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude. Ein wahres Schmuckstück ist die historische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, welche bereits im 14. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die um 1500 erbaute Annakapelle und die Prangersäule, welche urkundlich bereits 1552 erwähnt wurde, aber 1697 durch eine neue Säule aus Stein ersetzt werden musste.

Wanderer auf dem Weg zur Sillianer Hütte
Wanderer auf dem Weg zur Sillianer Hütte © Tirol Werbung / Reinisch-Indrich Gertrude

Aber nicht nur Kulturliebhaber, sondern auch Wanderer fühlen sich in Sillian wie im Paradies. Zahlreiche gut beschilderte Wege und gekennzeichnete Touren, wie der Karnische Höhenweg bieten die perfekte Kulisse für ambitionierte Wandertouren. Zudem ist auch das Angebot für Familien breit gefächert und bietet mit dem Wichtelpark ein besonderes Highlight für Groß und Klein. Zudem verfügt der Park auch über die längste Hangrutsche Österreichs, einen Minigolfplatz und einen Seilgarten.



Schönwetter-Tipps für Sillian
Wichtelpark Sillian
Freizeitparks
Wichtelpark Sillian
Der Wichtelpark Sillian ist ein kleiner Freizeitpark ...
Naturpark Drei Zinnen Dolomiten
Naturparks
Naturpark Drei Zinnen Dolomiten
Der Naturpark Drei Zinnen Dolomiten - Ein UNESCO Welterbe ...
Wandern im Naturpark Drei Zinnen Dolomiten
Wandern
Wandern im Naturpark Drei Zinnen Dolomiten
Einzigartige Panoramablick genießen Zwischen Südtirol ...
Fernheizkraftwerk Toblach
Museen
Fernheizkraftwerk Toblach
Fernheizkraftwerk in Toblach Im Jahr 1995 wurde das ...
Schlechtwetter-Tipps für Sillian
Krippenmuseum Anton Stabinger
Museen
Krippenmuseum Anton Stabinger
Traditionelle Handwerkskunst in Südtirol Anton Stabinger ...
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer
Religiöse Stätten
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer
Ein sakrales Meisterwerk Im Osten Südtirols, mitten ...
Heilquelle Aigner Badl
Bäder & Gesundheit
Heilquelle Aigner Badl
Wellness auf ursprüngliche Art: Im einzigen noch erhaltenen ...