Vöran, Italien

Liegt auf:1200 m

Einwohner:876

Wetter für Vöran, heute (03.12.2022)
Prognose: Ein überwiegend trüber Tag und tagsüber schneit es leicht.
...
Früh - 06:00

-3°C10%

...
Mittag - 12:00

1°C40%

...
Abends - 18:00

-1°C55%

...
Spät - 24:00

-1°C35%

Vöran

Die Gemeinde Vöran gehört zur Region Trentino-Südtirol, sowie zur Provinz Bozen und liegt auf dem Tschöggelberg.

Eine spektakuläre Anreise gibt es mit der Seilbahn von Burgstall aus. Mit dem Auto ist die Gemeinde ? Sommer wie Winter ? genauso gut zu erreichen.

Die Natur, die Vöran zu bieten hat, lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Mit diesem einzigartigem Bergpanorama zu verschmelzen und die Natur dabei von ganz nahem erleben, ist in Vöran besonders schön. Hier gibt es ein sogenanntes "Knottnkino", ein Aussichtspunkt, der einem weite Blicke eröffnet.

Sehenswert ist auf jeden Fall die Pfarrkirche, die aus dem 14. Jahrhundert stammt und einen neugotischen Flügelaltar beherbergt. Auch die Strohdächer des Spitzeggerhof sollte man gesehen haben. Die Umgebung hat noch viel mehr zu bieten und wartet darauf, von Touristen entdeckt zu werden.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Vöran

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Ferienregionen zum Ort Vöran

...
Meraner Land

Südtirol, Italien

Ausflugsmöglichkeiten:

Vöran im Winter

...
Meran 2000 - Ortler Skiarena

Südtirol, Italien

Voraussichtl. Saisonzeiten:

08.12.2022 - 19.03.2023

...
Ortler Skiarena

Südtirol, Italien

Voraussichtl. Saisonzeiten:

16.09.2022 - 19.03.2023

Angebote Vöran

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusbüro Hafling-Vöran-Meran 2000
St. Kathreinstraße 2b
39010 Hafling
Italien
Tel.:

Sehenswürdigkeiten

Museo dell‘Abito e della Donna

Meran,

Kleidungsstücke und modische Accessoires veranschaulichen das Bild und die Rolle der Frau im 20. Jahrhundert. Dabei werden nicht nur Klischees betont, sondern die Geschichte und Entwicklung typischer Frauenbilder glaubwürdig dargestellt. Gegründet wurde das Museum von Evelyn Ortner, die ihr ganzes Leben lang Alltagsgegenstände unserer weiblichen Vorfahren sammelte.

Sehenswürdigkeiten

St. Prokulus in Naturns in Südtirol

Naturns,

Auf der Schaukel zeigt ein berühmtes Wandbild der Kirche den heiligen Prokulus. Allerdings ist der Heilige nicht in Kinderspiel vertieft, sondern auf der Flucht aus der Stadt Verona, deren heidnischer Stadthalter ihn vertrieben hatte. Die Fresken des Gotteshauses, die sich teilweise bis ins 7. Jahrhundert zurück datieren lassen, gehören zu den bedeutendsten Kunstschätzen Mitteleuropas. Zu der kleinen Kirche aus dem 7. Jahrhundert gehört seit 2006 auch ein Museum. Es ist komplett unterirdisch angelegt und berichtet unter anderem aus der Zeit der Pestepidemie im 17. Jahrhundert.

Natur

Passirio

Meran,

Bei Kanufahrern und Rafting-Begeisterten ist die Passer ein beliebtes Ausflugsziel.

Natur

Burgraviato (Burggrafenamt)

Meran,

Haflingerpferde grasen auf den saftigen Almwiesen. Die trittsicheren, kleinen Pferde wurden ursprünglich für Hochalmen gezüchtet und brachten in früheren Zeiten die Kurgäste von Meran nach Hafling. Beim Wandern erblickt man zahlreiche alte Bauernhöfe, deren schindelgedeckte Dächer mit Steinen beschwert sind. Von den hölzernen Balkonen hängen bunte Geranien. Auch viele Adelige errichteten sich hier ihren Wohnsitz, wovon zahlreiche Burgen und Schlösser, wie z. B. Schloss Juval, Wohnsitz Reinhold Messners, zeugen.

Sehenswürdigkeiten

Chiesa Parrocchiale di Lana di Sotto

Lana,

Die von außen recht schmucklose Kirche birgt den größten, etwa 14 m hohen, geschnitzten Flügelaltar des Alpenraumes, ein Meisterwerk des schwäbischen Künstlers Hans Schnatterpeck mit zum Teil lebensgroßen Figuren. Die Besichtigung ist nur mit Führung möglich, die montags bis samstags stündlich um 11, 15 und 17 Uhr stattfinden.

Sehenswürdigkeiten

Castello Principesco

Meran,

Im ersten Stock, dem ältesten Teil der landesfürstlichen Burg, faszinieren die mit Fresken bemalte Loggia und die fürstlichen Zimmer mit der Kaiserstube. Zu den Ausstellungstücken der ehemaligen Befestigungsanlage gehören Waffen, Mobiliar und Musikinstrumente aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten

Castello principesco

Meran,

Als Residenz der Tiroler Landesfürsten diente das kleine Schlösschen mit dem schönen Innenhof. Fast vollständig erhalten ist die Einrichtung aus gotischer Zeit. Eine im Bau integrierte Kapelle schmücken spätgotischen Fresken aus dem 16. Jahrhundert. In den Burgräumen wird heute eine Sammlung historischer Waffen und antiker Musikinstrumente gezeigt.

Sehenswürdigkeiten

Museo della Frutticoltura

Lana,

Stolz präsentiert die größte und zugleich eine der ältesten Obstbaugemeinden Südtirols die Geschichte ihres Handwerks. Jeder Hundertste Apfel, der in der Europäischen Gemeinschaft produziert wird, stammt aus Lana. Seit 1990 befindet sich in dem verwinkelten Ansitz Larchgut das originelle Heimatmuseum. Dokumentiert werden Anbauformen, Bewässerungstechniken, Schädlingsbekämpfung sowie bäuerliches Handwerkszeug. Schmuckstück der Ausstellung ist eine Weinpresse aus dem Jahr 1570, die älteste Torggl Südtirols.

Natur

Parco Naturale del Gruppo di Tessa

Naturns,

Mit 30 Erhebungen, die die 3.000 m überragen, zählt der größte Naturpark Südtirols gleichzeitig zu den rauesten und unzugänglichsten Gebieten. Dennoch verfügt der Park über ein bemerkenswertes Wegenetz, das den Park überzieht; unter den vielen Routen ist der Meraner Höhenweg, der sich über 100 km um die gesamte Texelgruppe windet ein besonderes Erlebnis mit ihrer alpinen Fauna.

Natur

Val Senales

Schnalstal,

Aufgrund seiner attraktiven Landschaft ist das Schnalstal inzwischen das am besten erschlossene Tal des Vinschgaus.

Sehenswürdigkeiten

Castello Trauttmansdorff

Meran,

Prominentester Gast des Schlosses war die Kaiserin Sisi von Österreich, die hier zweimal ihr Winterdomizil bezog. In diesen Räumlichkeiten befindet sich haute das sogenannte Touriseum - ein äußerst originelles Museum über die Geschichte und Entwicklung des Tourismus in Südtirol. Schmuckstück des Schlosses sind heute vor allem die Außenanlagen: ein botanischer Garten, der Pflanzen aus aller Welt versammelt.

Sport & Freizeit

Golf Club Quellenhof

St. Martin in Passeier,

Eine Driving Range mit Putting Green und eine 4 Loch-Anlage bietet die hoteleigene Golfakademie.

Sehenswürdigkeiten

Castello di Scena

Schenna,

Eine umfangreiche Waffen- und Gemäldesammlung füllt die Säle der Burg. Ausgestellt sind, zwischen alten Einrichtungsgegenständen, unter anderem Landschaftsbilder, Jagdtrophäen, Wappen sowie die größte private Andreas-Hofer-Sammlung. Das Schloss befindet sich heute im Besitz der Grafen von Meran.

Natur

Lago di Vernago

Schnalstal,

Südtirols Atlantis liegt im Schnalstal: durch die Stauung des Sees wurde der Ort Vernagt, der dem See seinen Namen gab, unter den Fluten begraben. Das Dorf wurde am Uferrand neu aufgebaut. Heute ist der Anblick des smaragdgrünen Sees vor schneebedeckter Bergkulisse ein bezaubernder Anblick und wenn der Wasserstand im Frühjahr etwas niedriger ist, ragt der Turm der Kapelle aus dem See. Die Wasserfläche beträgt etwa 100 ha und wird vom Schnalser Bach gespeist.Im Sommer ist der Vernagt Stausee ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel. Ein Weg führt zum Beispiel einmal um den ganzen See. Wer etwas höher hinaus möchte, begibt sich von hier aus auf Ötzis Spuren und wandert auf 3.000 m bis zur Fundstelle des Mannes aus dem Eis.

Sehenswürdigkeiten

Touriseum

Meran,

Modernes Museum in altem Gemäuer: 200 Jahre alpine Tourismusgeschichte unterhaltsam präsentiert.

Essen & Trinken

Nalserbacher Keller

Nals,

In dem familiären Gasthof mit urigem Ambiente werden selbst gebrannte Schnäpse und bodenständige Hausmannskost serviert. Das hauchfein geschnittene und marinierte rohe Kalbfleisch ist besonders schmackhaft.

Sehenswürdigkeiten

Santa Maria del Conforto

Meran,

Ein bedeutender romanischer Freskenzyklus "Der Tod und das Begräbnis" Mariens mit deutlich byzantinischem Einfluss, bildet das Schmuckstück der Kirche. Die Apsis und das rechte Seitenschiff sind des Weiteren mit Fresken lokaler und venezianischer Malschulen aus dem 14. Jahrhundert verziert. Die Kirche wurde im 12. Jahrhundert erbaut und bis zum Ende des 17. Jahrhunderts mehrmals erweitert.

Sehenswürdigkeiten

Teatro Puccini Meran

Meran,

Als erstes Stück wurde hier im Jahr 1900 Goethes Faust gezeigt. Der klassizistische Bau ist in seinem Inneren ganz dem Jugendstil gewidmet. Nach dem italienischen Komponisten Giacomo Puccini benannt, wurden hier zunächst italienische Opern und deutsche Operetten und Lustspiele inszeniert. Wegen Geldmangels verfiel das Haus im Laufe des 20. Jahrhunderts in einen immer schlechteren Zustand, bis es Ende der 1960er Jahre nach einem Brand ganz geschlossen werden musste. Erst gründliche Renovierungsarbeiten ermöglichten eine Wiedereröffnung im Jahr 1978.

Sport & Freizeit

Meranarena

Meran,

Das Freibad hat drei Schwimmbecken, sowie zwei Riesenrutschen, Sprungbretter und einen großzügigen Sport- und Spielbereich.

Sehenswürdigkeiten

Castello Juval

Naturns,

Reinhold Messner erwarb 1983 die mittelalterliche Burg. Erbaut wurde die Anlage um 1250. In seinem geschichtsträchtigen Wohnsitz zeigt der bekannte Bergsteiger der Öffentlichkeit die Souvenirs seiner Abenteuer, darunter die Tibetika-Sammlung. Messner Mountain Juval nennt sich das Museum, das auch über mehrere Zweigstellen verfügt.