Sie sind hier:

Ausflüge in Nendaz

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Nendaz

...

Wandern & Bergsport

Skulpturenweg Nendaz

Nendaz, Nendaz

Ein Weg, gespickt mit Skulpturen der besonderen ArtBeim Skulpturenweg Nendaz handelt es sich um einen ganz besonderen Wanderweg: Der Weg ist mit den Schildern "Promenade des Crêtes" gekennzeichnet und findet sich in der Altstadt von Nendaz. Die Wanderung dauert etwa 90 Minuten. Man passiert bei diesem Spaziergang den Kurort Nendaz, Quartiere des ursprünglichen Dorfteils Haute-Nendaz sowie umliegende Felder und den Wald.Hierbei begegnen einem zehn Holzskulpturen des heimischen Künstlers Raphaël Pache: Eichhörnchen, Adler, Fuchs, Reh und noch viele weitere Tiere aus der Bergwelt rund um Nendaz sind zu sehen. Die großartigen Kunstwerke bestechen durch ihre Filigranität und lassen den Betrachter staunen.Die Wanderung ist als "leicht" klassifiziert und daher für Kinder sehr gut geeignet. Außerdem wird auf der Strecke für die Kleinen eine Schatzsuche angeboten.Raphaël PacheDer Künstler selbst arbeitet seit 1978 als Angestellter der Gemeinde Matran und ist eigentlich Forstarbeiter. Sein Talent als Holzschnitzer hat er in vielen Zier- und Mosaikschnitzkursen vertieft. Pache hat auch einige Picknickplätze der Gegend verschönert, aber die erstaunlichen Ergebnisse seiner Schnitzkunst kann man auf dem Skulpturenweg Nendaz bewundern.NendazNendaz ist eine Gemeinde im schweizerischen Kanton Wallis und besteht aus 18 Ortschaften, die auf verschiedenen Höhenstufen zwischen der Rhône-Ebene und der höchstgelegenen Ortschaft Siviez liegen. Die Gemeinde ist heute ein großes Feriengebiet und bietet herrliche Ausblicke auf das Rhône-Tal. Im Sommer zieht es Touristen vor allem wegen der vielen und gut beschriebenen Wanderwege nach Nendaz.
...

Natur

Sonnenaufgangserlebnis am Mont Fort

Nendaz, Nendaz

In der Ferienregion Nendaz kann man den Sonnenaufgang auf eine ganz besondere Art und Weise erleben: Auf dem Mont Fort, dem 3.330 m hohen Berg. Der Mont Fort ist der höchste Berg der 4 Vallées, der mit einer Bahn erschlossen ist. Vom Mont Fort hat man Blick auf über 50 Berggipfel, unter anderem sieht man das Matterhorn, den Mont Blanc und den Dent Blanche.Den Sonnenaufgang am Mont Fort erlebenIm Juli und August kann man den Sonnenaufgang auf dem Mont Fort erleben. Jeweils am Donnerstag und an manchen Samstagen kann man schon am frühen Morgen um 4:30 Uhr bzw. 4:45 Uhr auf den Mont Fort fahren und den Sonnenaufgang beobachten. Abgerundet wird das Schauspiel von der musikalischen Untermalung durch Alphörner und wer möchte, kann auch eine Yogastunde in dieser ganz besonderen Atmosphäre buchen.
...

Wandern & Bergsport

Barfußweg

Nendaz, Nendaz

Barfuß im höchstgelegenen OrtDie Gemeinde Nendaz befindet sich im Schweizer Wallis, unweit von Sion. Oberhalb des Rhônetals liegen 18 Ortschaften auf einer Sonnenterrasse. Die wichtigste Ortschaft ist Haute-Nendaz, in der Mineralwasser gefördert wird.Der Barfußweg Nendaz ist im höchstgelegenen Ort Siviez auf 1.730 Metern Höhe zu finden. Der Parcours beginnt an der Route de Siviez, direkt am Restaurant “Chez Odette”. Hier hat man eine wunderbare Aussicht auf die Walliser, Berner und Waadtländer Alpen und kann das Restaurant als Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem 250 Kilometer langen Wegenetz nutzen.Wie die Natur für Kinder erlebbar wirdDer Barfußweg Nendaz ist eine unvergessliche Körpererfahrung für Naturliebhaber und Familien. Vor allem Kinder haben viel Freude an den Wahrnehmungen auf verschiedenen Materialien sowie auf einer Slackline. Das Gehen auf Sand, Erde, Moos, Tannennadeln, Tannenzapfen, Rundholz, Holzschnitzeln und Holzrondellen setzt keine Altersbegrenzung der Kinder voraus. Dem Parcours schließt sich ein markierter Pfad an, der an lustigen Fußabdrücken auf weißen Tafeln erkennbar ist. Hier werden die Barfußgeher auf Naturboden mit unterschiedlicher Beschaffenheit zu einem Picknick-Platz geführt, der an der Printse liegt. Der kühle Bach lädt zu einem Fußbad ein, bevor er auf seinem weiteren Verlauf in die Rhone mündet. Das Naturerlebnis dauert insgesamt 50 Minuten.
...

Natur

Lärchen von Balavaux

Nendaz, Nendaz

Einzigartig auf der Alp BalavauxDie Alp Balavaux liegt in der Region Nendaz südlich des Lac Noir auf etwa 2.050 Metern. Hier befindet sich eine einzigartige Sehenswürdigkeit - die Lärchen von Balavaux.Alt und mächtig Über 250 Lärchen befinden sich auf der weitreichenden Wiese. Einige von ihnen stehen hier bereits seit 300 bis 800 Jahren und haben einen Durchmesser von bis zu 4 Metern. Damit gehören sie zu den größten und dicksten Lärchen Europas. Im Alpenraum sind solch mächtige Lärchen kaum noch zu finden.Wanderung zu den Lärchen von BalavauxAm einfachsten erreicht man die Alp Balavaux mit der Gondelbahn. Von Nendaz aus fährt man bis nach Tracouet auf 2.194 Meter. Ab hier geht es rund 30 Minuten zu Fuß weiter. Der Weg ist eher leicht und damit auch für Familien geeignet. Lärchen © Jean Cingria Highlight im HerbstEinen besonders schönen Anblick bieten die Lärchen im Herbst, wenn sich die Nadeln hell verfärben und in der Sonne leuchten. Dann sehen die Lärchen von Balavaux aus, als wären sie aus Gold.
...

Wandern & Bergsport

Nendaz Trekking

Nendaz, Nendaz

Nendaz ist eine beliebte Wanderregion: Rund 250 km Wege durchziehen die Schweizer Ferienregion. Eine besondere Möglichkeit, die Bergwelt von Nendaz zu erwandern ist das Nendaz Trekking. Bei dieser viertägigen Tour wandert man eine 55 km lange Strecke durch die Landschaft um Nendaz und Veysonnaz, die einzelnen Etappen sind gut zu bewältigen, haben keine technisch schwierigen Passagen und sind mit einer Gehzeit von vier bis fünfeinhalb Stunden auch für Familien mit älteren Kindern gut zu begehen.Wandern von Hütte zu HütteDas Besondere beim Nendaz Trekking ist das Rundum-Sorglos-Paket: Wer beim Tourismusbüro seine Tour bucht, der muss sich um nichts kümmern, da die Übernachtungen in der Hütte, Vollpension ohne Getränke, einen Shuttlebus zum Transfer und eine Wanderkarte schon inbegriffen sind. Möglich ist das Nendaz Trekking von Juli bis August.Übernachtet wird unterwegs in den drei Berghütten, die idyllisch mitten in der Natur liegen: Cabane d‘Essertze im Val des Dix, Cabane St. Laurent und Cabane de Balavaux.
...

Wandern & Bergsport

Suonenwanderung

Nendaz, Nendaz

Jahrhundertealte BewässerungsgräbenSuonen, auf französisch "Bisses", sind historische Bewässerungskanäle, die man heute noch vielfach in der Schweiz vorfindet. Bereits im Mittelalter hat man mit dem Bau dieser Wasserleitungen begonnen. Nutzung der GräbenWegen des trockenen Klimas und der geringen Niederschlagsmenge haben die Bauern im sonnenverwöhnten Wallis über Jahrhunderte lang Bewässerungskanäle angelegt. Mit Hilfe dieser offenen Wasserleitungen wurde das Schmelzwasser der Gletscher aufgefangen und zu den Feldern und Weiden weitergeleitet, um diese zu bewässern.Die Suonen heuteDie Region Nendaz besitzt das größte noch aktive Netz an Suonen. Von den insgesamt acht Suonen existieren einige bereits seit dem 15. Jahrhundert und immerhin sechs dieser Suonen führen sogar heute noch Wasser.Die Suonenwanderung Suonenwanderung © Valais Tourisme Entlang der Suonen führt ein Netz aus rund 98 km Wanderwegen. Aufgrund der relativ flachen Landschaft gibt es weder nennenswerte An- noch Abstiege. Daher eignet sich die Wanderung ganz besonders für Familien und Genusswanderer.Ausgehend von Nendaz gibt es zahlreiche Wanderrouten. Ein besonders schöner Rundweg führt in dreieinhalb Stunden von Haute-Nendaz aus der "Bisse du Milieux" entlang nach Planchouet. Über die "Bisse Vieux", der "alten Suone", führt der romantische Wasserweg schließlich zurück. Ein Highlight der Höhenwanderung ist der Blick auf den Stausee von Cleuson.
...

Natur

Stausee von Cleuson

Nendaz, Nendaz

Ein See am Ende von NendazDer Stausee von Cleuson liegt am Ende des Val de Nendaz, knapp 15 km südlich vom Schweizer Ort Nendaz. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Schweiz.20.000.000 Kubikmeter Wasser Bereits 1945 wurde das Wasser der Printze aufgestaut, damals noch oberhalb des heutigen Stausees. Anschließend wurde das Wasser durch einen Stollen geleitet, um Strom zu erzeugen.Ab Ende der 40er Jahre konnte das Wasser im neuen Stausee gefasst werden. Zusätzlich wurde dem See Wasser aus der Tortin im Nachbartal zugeführt. Heute bedeckt der Lac de Cleuson eine Fläche von 0,5 km² und verfügt über ein Speichervolumen von rund 20 Millionen m³.Die StaumauerErbaut wurde die Staumauer von 1946 bis 1951. Sie erreicht eine Höhe von 87 Metern und eine Länge von 420 Metern. An ihrer breitesten Stelle am Fuß beträgt die Breite stolze 87 Meter. Staumauer © Florian Bouvet-Fournier Der Zement, der zum Bau benötigt wurde, erreichte die Baustelle über eine Seilbahn. Die dabei erstmals verwendeten Spezialkübel mit einem Fassungsvermögen von 400 kg waren revolutionär für die Errichtung von Gebirgs-Staudämmen.AusflugszielNicht nur die imposante Aussicht und das türkisfarbene Wasser machen den Stausee Cleuson zu einem ausgezeichneten Ausflugsziel: Auch die Staumauer ist die Reise wert. Einen besonders schönen Blick auf den See hat man von der Wanderung auf dem Höhenweg aus. Er verläuft entlang einer der bekannten Suonen.Das Innere der Staumauer kann von Ende Juni bis Ende Oktober besichtigt werden. Die kostenlose Führung dauert eine Stunde und wird lediglich in französischer Sprache angeboten. Weitere Information und die Anmeldung erfolgt bei der Tourismuszentrale Nendaz.
...

Wandern & Bergsport

Der Weg des Erables

Nendaz, Nendaz

Familienwanderung um den Ort IsérablesVor dem Museum startet der Weg des Erables, der aus zwei Schleifen besteht. Für jede Schleife sollte man eine bis anderthalb Stunden Zeit einplanen. Die Schleifen sind unabhängig voneinander, aber bei einer Gesamtdauer von etwa drei Stunden für beide Schleifen zusammen wandert man auch gerne beide Teilwege an einem Vor- oder Nachmittag. Bei der Wanderung kann man an vielen Stellen den schönen Blick auf das Rhône-Tal genießen. Auf der Gesamtstrecke, die etwa 6 km umfasst, befinden sich auf lehrreichen Schildern weitere Informationen über Land und Leute, die einem die Region auf außergewöhnliche Art und Weise näherbringen. Außerdem sind drei Picknickplätze für Pausen und Stärkungen vorhanden.Der Schwierigkeitsgrad der Wanderung hat Niveau 1, ist also nicht schwer und auch mit Kindern zu meistern. Von der Nachbargemeinde Nendaz aus fährt ein Shuttlebus nach Isérables, der am Vortag beim Tourismusbüro Nendaz gebucht werden muss.Der Weg des Erables ist ein Wandergenuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte.IsérablesDas kleine Örtchen liegt im schweizerischen Kanton Wallis zwischen der Rhône-Ebene und dem Pointe des Champs Ferret an einem Steilhang. Isérables war aufgrund dieser besonderen geografischen Lage lange Zeit isoliert und ist erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts über Straße und Seilbahn erreichbar.
...

Wandern & Bergsport

Panoramaweg Nendaz

Nendaz, Nendaz

Der Panoramaweg - Aussicht & InformationDer Panoramaweg Nendaz ist ein beliebter Bergpfad für Familien, der zum Bergsee Lac Noir im Kanton Wallis führt. Dieser einfache Spazierweg liegt über der Schweizer Ortschaft Nendaz und ist mit einer Seilbahn erreichbar. Er führt auf einer 2,5 km langen Strecke durch die abwechslungsreiche Landschaft auf der Alp Tracouet, die Wälder, Trockenwiesen und Steinwege beherbergt. Im Verlauf dieser Wanderstrecke überwinden die Wanderer einen Höhenunterschied von 210 Metern, wobei der höchste Punkt auf 2.260 Metern liegt. Am Wegesrand sind Informationstafeln angebracht, damit Naturbegeisterte die einheimische Tier- und Pflanzenwelt kennenlernen können.Bergwanderung durch den ArvenwaldAufgrund der leichten Schwierigkeitsstufe und der eingebauten Spielstationen ist der Panoramaweg für Familienspaziergänge mit Kindern geeignet. Mit guten Schuhen ausgestattet, machen sich daher kleine und große Naturfreunde auf den Weg, um durch den Arvenwald zu wandern und das Tannenzapfenspiel auszuprobieren. Aussichtspunkt © Etienne Bornet Hunde können an der Leine geführt diesen abwechslungsreichen Wanderweg zurücklegen, der an der Lawinenverbauung vorbeiführt. Als drittes Etappenziel erreichen die Spaziergänger eine Aussichtstribüne, wo sie eine Rast einlegen können. An der vierten Station genießen die Bergfans auf einem weiteren Aussichtspunkt den Blick auf das Bietschhorn.Familienspazierweg mit Geschicklichkeitsparcuours und PicknickplatzAuf den nächsten Etappenzielen gibt es einen Geschicklichkeitsparcours und einen Weg über Bärentatzen. Anschließend lädt ein Picknickplatz zu einer Pause inmitten der Natur ein. Außerdem gibt es ein Restaurant mit Spielplatz und Aussicht auf das Rhônetal.Als abschließende Höhepunkte bietet der Panoramaweg Nendaz einen schönen Aussichtspunkt mit Blick auf das Mont-Blanc-Massiv und einen Fotopoint für ein gemeinsames Familienfoto. Ferner entdecken die Wanderer an der letzten Station interessante Amphibien. Der gesamte Spazierweg lässt sich je nach Gehtempo und Pausen in ein bis zwei Stunden bewältigen.

Anzeige

Anzeige