Sie sind hier:

Ausflüge in Lungau

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Lungau

...

Sehenswürdigkeiten

Lungauer Heimatmuseum

Tamsweg, Lungau

Das Lungauer Heimatmuseum befindet sich im ehemaligen St. Barbara-Spital und wurde 1965 eröffnet. Gezeigt werden Exponate zum Handwerk und der Lebensweise in der Lungauer Vergangenheit.Die Ausstellungsstücke im Lungauer HeimatmuseumDie Ausstellung des Heimatmuseums hat vier Schwerpunkte: Arbeitswelt, Wohnkultur, Brauchtum und Geschichte. In der obersten Etage des Museums befindet sich die Arbeitswelt. Anhand der ausgestellten Werkzeuge wie Spanhobel oder Pechhackl sieht man die harte Arbeit am Bau, im Wald und in der Werkstatt. In der Ausstellung Wohnkultur sehen die Besucher die Entwicklung der Wohnkultur der letzten 500 Jahre. Zu sehen sind ein barockes Schlafzimmer, eine Küche mit offenem Herd und eine umfangreiche Truhensammlung. Die Sammlung enthält Stücke aus Gotik, Renaissance, Barock und Rokoko.Im Themenbereich Brauchtum erfährt man viel über die Lungauer Bräuche, wie zum Beispiel das Preberschießen. Hierbei schießt man auf Wasserscheiben am Prebersee. Auch die Symbolfigur des Lungau, Samson, findet man im Heimatmuseum. Im Ausstellungsteil Geschichte lernen die Besucher einiges über die römische Geschichte im Lungau. Hier gibt es zahlreiche erhaltene römische Meilensteine und eine römische Mansion, die ausgegraben wurde.
...

Natur

Biosphärenpark Salzburger Lungau

Mauterndorf, Lungau

Der Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge ist ca. 1.500 km² groß. Davon befinden sich etwa zwei Drittel im Salzburger Teil des Parks. Der Nationalpark existiert seit dem Jahr 1987. Seit 2012 ist der Park ein UNESCO-Biosphärenpark, der sich über die Bundesländer Salzburger Land und Kärnten erstreckt.Die Philosophie des Biosphärenparks LungauEin UNESCO Biosphärenpark ist mit für die Erhaltung der Landschaft für kommende Generationen verantwortlich. Außerdem werden hier schützenswerte Lebensräume wie Moore oder Wälder gepflegt und erhalten. Des Weiteren wird in den UNESCO Biosphärenparks besonderen Wert auf nachhaltige Entwicklung und schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen.Wander- und Radparadies Biosphärenpark LungauDer Naturpark ist gut geeignet für Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad, man kann hier die Natur genießen. Auch geführte Wanderungen mit den "Biosphärenpark-Fexn" wie Kräuter-, Moor- oder Bergseewanderung ins Tal der Goldgräber gibt es hier.Tier- und Pflanzenwelt im Biosphärenpark Salzburger LungauDurch die verschiedenen Vegetationsstufen im Biosphärenpark Salzburger Lungau gibt es hier auch eine vielfältige Fauna. Die Insekten sind zahlenmäßig den anderen Tieren im Park überlegen: Man findet zum Beispiel den braunroten Raubkurzflügler oder Alpenlaufkäfer. Natürlich gibt es auch viele Säugetiere: Verschiedene Marderarten bewohnen den Park genauso wie Murmeltiere, Siebenschläfer oder Gemsen. Außerdem sind im Naturpark Reptilien wie Alpensalamander und Grasfrosch beheimatet wie zahlreiche Fisch- und Vogelarten. Auch die Flora ist außergewöhnlich. Pflanzenliebhaber können Farne, Moose, Flechten oder die 400 Millionen Jahre alte Bärlappe finden. Natürlich gibt es hier auch Sträucher wie die Rostrote Alpenrose, Alpenblumen wie die Speikpflanze oder das Scheiden-Wollgras.
...

Natur

Naturpark Riedingtal

Zederhaus, Lungau

Der Naturpark Riedingtal ist 36 km² groß und liegt in der Gemeinde Zederhaus. Die höchste Erhebung im Park ist das 2.711 m hohe Weißeck, auffällig ist auch seine pyramidenförmige Riedingspitze. Die Landschaft ist hier typisch alpin: Es wechseln sich Almen, Bergwälder und Felsen ab.Wandern im Naturpark RiedingtalDer Naturpark eignet sich hervorragend zum Wandern: Es gibt Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen. Die Besucher können sowohl ebene Talwanderwege nehmen oder sich auf hochalpine Steigen konzentrieren. Auch gibt es verschiedene Themenwanderwege. Beim Naturparkzentrum gibt es eine Aussichtsplattform an der Brünnwandquelle. Außerdem findet man hier einen Themenwanderweg um den Schlierersee. Der Almwanderweg beschäftigt sich mit dem Leben auf der Alm und dem Umgang mit der Natur. Außerdem gibt es einen Erlebnisweg "Kraft der stillen Wasser".Flora und Fauna im Naturpark RiedingtalDa der Naturpark geschütztes Gebiet ist, ist er der Lebensraum für viele geschützte oder gefährdete Pflanzen der Roten Liste. Auch viele Heilpflanzen wachsen hier. Besonders Vögel fühlen sich im Naturpark Riedingtal heimisch. Der Steinadler brütet alle drei bis vier Jahre im Riedingtal. Auch Mäusebussarde, Falken oder Felsschwalben sind hier zu Hause. Da es viele Kleingewässer im Naturpark gibt, ist auch das Amphibienvorkommen groß, vor allem Grasfrösche, Bergmolche und Alpensalamander findet man. Auch Schmetterlinge kann man beobachten. Im Oberen Murtal soll es mindestens 320 Schmetterlingsarten geben.
...

Radsport

Mur-Radweg

Muhr, Lungau

Der Murradweg verläuft entlang der Mur von Muhr aus durch den Nationalpark Hohe Tauern bis nach Slowenien und Kroatien. Der Radweg neben dem zweitgrößten Fluss Österreichs überwindet eine Strecke von 457 km. Er gilt als schönster Flussradweg des Alpenraums.Entlang der langen Radstrecke gibt es zahlreiche historische Städte, National- und Naturparks, die die Radfahrer entdecken und besichtigen können. Es gibt keine Etappeneinteilung: So kann jeder Radler seine Strecke individuell einteilen. Weiterhin ist wichtig, dass die Strecke gut geplant wird, da sich nicht überall Gastronomie befindet und auch die Unterkünfte besonders im Sommer im Voraus gebucht werden sollten.Strecke und Sehenswürdigkeiten des Murradwegs Der Murradweg startet im Lungau in Muhr. Von hier aus führt er weiter über St. Michael, St. Margarethen, Unternberg und Tamsweg bis nach Ramingstein, bis es in die Steiermark weitergeht.Auf der Strecke gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten: An mehreren Stellen des Wegs sind geschnitzte Relieftafeln angebracht, die über die Sagen und Mythen im Lungau berichten. Hier findet man zum Beispiel das Überreitergrab, das Bergmännlein oder den Teufel als Liebhaber.Die Relieftafeln sind an den Stellen angebracht, wo sich die Sagen zugetragen haben sollen. Die Radwegstationen bieten nicht nur Schutz und "Sagenhaftes", sondern auch Informatives: Man kann allerhand Wissenwertes zu den Themen Wald und Holz erfahren.
...

Wandern & Bergsport

Wasserweg Leisnitz

St. Margarethen, Lungau

Der frühere Wildbach Leisnitz wurde oft verbaut und dadurch gezähmt. Nach der letzten Verbauung entstand 1999/2000 der Wasserweg Leisnitz entlang des Bachs.Neun Stationen am Wegesrand Entlang des Wasserwegs gibt es neun Stationen, an denen man Mosaike oder Sagengeschichten findet. Die Schüler der Volksschule St. Margarethen haben aktiv bei der Gestaltung mitgewirkt. So finden die Besucher des Wasserwegs unter anderem den mit Glasmosaiken besetzten Wasserstein, die Wasser-Fußfühlstrecke, den Wasserfall oder den Natur-Spielplatz.Die Gehzeit für den Wasserweg beträgt rund 1,5 Stunden. Der Weg versucht, alle Sinne mit einzubeziehen und hat deswegen das Motto "Das Gebirgswasser hören, spüren und fühlen".Am Wegesrand gibt es viele Sitz- oder Liegemöglichkeiten, die zur Rast einladen. Hier können die Wanderer auch kneippen oder im kalten Gebirgswasser baden. Am Ende des Wasserwegs liegt der Wildpark Schlögelberger, in dem man auf Schatzsuche gehen oder den Streichelzoo besuchen kann.
...

Sehenswürdigkeiten

Denkmalhof Maurergut

Zederhaus, Lungau

In Zederhaus befindet sich der Denkmalhof Maurergut, ein typischer Lungauer Einhof, der einen umfassenden Einblick in das bäuerliche Leben vergangener Jahrhunderte gibt. Ein Einhof hat sowohl Wohn- als auch Wirtschaftsgebäude unter einem Dach. Die Entstehung des Einhofes geht zurück bis ins späte Mittelalter.Was bietet das Museum Denkmalhof?Im Jahr 1984 wurde der Einhof nach eingehender Renovierung als Denkmalhof eröffnet und ist heute lebendiges Museum. Das Haus wurde in seiner ursprünglichen Gestalt erhalten und präsentiert Wohnkultur und Brauchtum, Werkzeuge und bäuerliche Arbeitsgeräte aus längst vergangenen Zeiten. Zu sehen sind eine voll eingerichtete Wohnstube, eine Rauchkuchl, Speis, Gerätekammer, Schlafräume und Arbeitsgeräte, Troadkasten (Getreidespeicher), Mühle und Stampfe.Wandern auf dem Mühlenweg ZederhausDer Rundwanderweg durch Zederhaus zeigt in 1,5 Stunden den Besuchern viel Interessantes über die Geschichte der Mühlen und Müller. Ingesamt gibt es fünf Stationen, die ausführlich informieren. Der Höhepunkt auf dem Mühlenweg ist der Dorfergraben, wo vier renovierte Mühlen stehen. Hier lernen die interessierten Besucher alles über Ernte, Verarbeitung und Lagerung des Korns.
...

Sehenswürdigkeiten

Burg Finstergrün

Ramingstein, Lungau

Burg Finstergrün liegt auf einer steilen Felsnase und ist das Wahrzeichen des Orts Ramingstein. In der Burg ist heute eine Jugendherberge und ein Freizeitheim untergebracht.Geschichte der Burg FinstergrünDie heutige Burg besteht aus zwei Teilen. Die alte Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde durch einen Brand zerstört und es sind nur noch Ruinen erhalten. Der neue Teil der Burg wurde im Stil des 13. Jahrhunderts gebaut, aber erst 1908 fertiggestellt. Seit 1950 finden hier Sommerfreizeiten der Evangelischen Jugend Österreichs auf der Burg statt. Seit 1972 ist die Burg im Besitz der Evangelischen Jugend Österreichs.Heutige Nutzung der Burg FinstergrünHeute ist die Burg ein Freizeit- und Erlebnishaus und eine Jugendherberge. Auf der Burg kann man sowohl kirchlich, als auch standesamtlich in der Kapelle oder im Rittersaal heiraten. Außerdem ist die Burg ein beliebter Drehort für Filme und Fernsehen, so wurden hier unter anderem Szenen für die Märchenfilme Rumpestilzchen, Dornröschen und Die Schöne und das Biest gedreht. Highlight im Jahreskalender ist das Burgfest im September.
...

Sehenswürdigkeiten

Burg Mauterndorf

Mauterndorf, Lungau

Die mittelalterliche Burg Mauterndorf fungierte zunächst als Mautstelle an der Straße über die Radstädter Tauern und Katschberg. Diese Straße hat in damaligen Zeiten Salzburg mit der Handelsmetropole Venedig verbunden. Heute beherbergt die Bund das Lungauer Landschaftsmuseum und ist eine Erlebnisburg.Besichtigung der Burg MauterndorfWer die Burg Mauterndorf besucht, kann dort unter anderem den Felsenkeller als ehemaliges Waffenlager, das Keutschachzimmer als fast unveränderte Wohnräume mit Rankenbemalung, die Kapelle mit gotischen Wandmalereien und den Pallas mit dem Rittersaal besichtigen. Highlight der Tour ist sicherlich der 44 m hohe Wehr- und Aussichtsturm. Dieser Gebäudeteil ist 700 Jahre alt und ist seit 2003 für Besucher zugänglich. Neben der schönen Aussicht kann man hier originalgetreue Räume wie die Türmerstube und ein Wohngeschoss mit Kochstelle besichtigen. Für Kinder gibt es einen Ritterspielplatz inmitten der Burg.Veranstaltungen auf der Burg MauterndorfDie Burg ist zudem ein beliebter Ort für Veranstaltungen, so gibt es jedes Jahr ein großes Mittelalterfest auf der Burg, es werden Konzerte, Filmvorführungen, mittelalterliche Spectaculum und Workshops und Ferienprogramm für Kinder veranstaltet. Verschiedene Räume wie der kleine Rittersaal, die Burgschenke und die Burgkapelle können für eigene Feste und Veranstaltungen gemietet werden.
...

Sehenswürdigkeiten

Schloss Moosham

Unternberg, Lungau

Von Schloss Moosham aus kann man bei gutem Wetter bis zu den steirisch-kärnterischen Alpen sehen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde es im Jahr 1191. Seinen Ursprung hat das Schloss in der Römerzeit: Das Schloss wurde aus Steinen gebaut, die aus einer römischen Siedlung in der Nähe stammen.Museum, Folterkammer und HexenprozesseSeit 1886 ist das Schloss im Besitz der Grafenfamilie Wilczek. Graf Hans Nepomuk Wilczek stattete die Burg als Museum aus. Das Museum enthält eine reichhaltige Kunstsammlung, die der Graf selbst zusammengetragen hat. Neben Bildern gibt es hier auch sehenswerte Tapeten, Wandverkleidungen und Möbel. Auch die Wohnräume selbst enthalten Renaissance-, Barock- und Rokoko-Elemente. Im 17. und 18. Jahrhundert sollen auf Schloss Moosham zahlreiche Hexenprozesse stattgefunden haben. Daran erinnern der Sitzungs- und der Gerichtssaal und vor allem die Folterkammer. Die Folterkammer mit der Streckbank und anderen Folterwerkzeugen kann ebenfalls besichtigt werden.Um Schloss Moosham und die Hexenprozesse ranken sich viele Sagen. So soll das bekannteste Opfer der Hexenverfolgung die Staudinger-Hexe gewesen sein, die 1682 auf dem Hexenverbrennungsplatz hingerichtet wurde.Führungen durch das Schloss MooshamDas Schloss und das Museum Moosham können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Diese finden - je nach Jahreszeit - mehrmals täglich statt. Für Kinder werden im Sommer jeden Donnerstag spezielle Kinderführungen angeboten.
...

Sport & Freizeit

Golfclub Lungau

St. Michael, Lungau

Der Golfclub Lungau liegt zwischen St. Miachel und St. Margarethen und bietet zwei Golfplätze: einen Meisterschaftsplatz mit 18 Löchern und einen Übungsplatz mit neun Löchern.Die beiden Golfplätze im LungauDer 18-Loch-Golfplatz wurde von Keith Preston entworfen und erstreckt sich in der Nähe der Mur. Auf 1.050 m Höhe bietet der Golfplatz ebene Fairways und natürliche Hindernisse. Für Anfänger und Spieler mit weniger Zeit gibt es beim Golfclub Lungau den Open9-Platz. Hier kann man acht Par 3-Löcher und ein Par 4-Loch spielen, die ebenfalls mit Hindernissen versehen sind, aber als Übungsplatz kompakt zu bespielen sind.Infrastruktur des Golfclubs LungauZum Golfclub gehören neben den beiden Plätzen das Restaurant s‘19er mit schöner Sonnenterrasse, der Golfshop Graimann und eine Golfschule.

Anzeige

Wandern & Bergsport

Ramingsteiner Erzwege

Ramingstein, Lungau

Insgesamt drei Erzwege laden im Lungau die ganze Familie zum Wandern ein. Die historischen Wanderwege wurden in den vergangenen Jahren wieder begehbar gemacht. Auf diesen Wegen wurde im Mittelalter von den Knappen das abgebaute Erz ins Tal gebracht. Alle drei Erzwege sind mit über 40 Schautafeln ausgestattet, um die Wanderer über das Leben und die Arbeit der Knappen zu informieren.Erzweg AltenbergBei diesem Wanderweg liegt der thematische Schwerpunkt auf der Arbeitswelt der Knappen. Die Wanderung startet am Gemeindeamt Ramingstein und dauert rund drei Stunden.Der Weg führt über die Felsenpromenade bis zum stillgelegten Marmorsteinbruch. Hier kann man selbst Hammer und Meißel in die Hand nehmen. Von hier aus geht es am Silberbergwerk vorbei zurück zum Gemeindeamt.Erzweg DürnrainDieser Erzweg beschäftigt sich mit den sozialen Aspekten des Bergmannsleben. Ausgehend vom Gemeindeamt Ramingstein wandert man zwei Stunden vorbei an Burg Finstergrün bis zu den Stollen und Halden des Abbaureviers Dürnrain. Diese Wege existieren teilweise seit Jahrhunderten.Erzweg KendlbruckDer Schwerpunkt dieses Wanderwegs liegt beim Eisenbergbau. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde und ist besonders gut für Familien mit Kindern geeignet. Ausgangspunkt ist der Erlebnisspielplatz Kendlbruck. Hier wurde ein Pochwerk, in dem im Mittelalter Erz zerkleinert wurde, nachgebaut. Ein weiterer Höhepunkt der Wanderung ist die historische Schmelzhüttenanlage "Hochofen Kendlbruck".
...

Sehenswürdigkeiten

Filialkirche St. Martin

St. Michael, Lungau

Die Filialkirche St. Martin ist eine römisch-katholische Kirche im gleichnamigen Ort im Lungau. Erstmals wurde im Jahr 1179 eine Kirche an dieser Stelle erwähnt.Sehenswertes innen und außen an der Kirche St. MartinDomoniert wird die Kirche von dem massiven Turm. An den Außenwänden gibt es mehrere sehenswerte Fresken, darunter eines aus dem 14. Jahrhundert, besonders ist auch ein spätrömischer Grabstein an der Südseite des Turms. Im Inneren von St. Martin ist die barocke Einrichtung bemerkenswert, auf dem Altarbild sieht man den Kirchenpatron, den St. Martin auf dem Pferd, wie er einem Bettler die Hälfte seines Mantels schenkt. Eine Besonderheit ist ein spätgotischer Flügelalter, der rund 500 Jahre alt ist.Zur Kirche St. Martin gehört die Annakapelle, die auf dem Friedhof steht. Hier gibt es spätgotische Wandmalereien und einen barocken Altar.
...

Sehenswürdigkeiten

Lungauer Landschaftsmuseum

Mauterndorf, Lungau

Das Landschaftsmuseum Lungau ist in der Burg Mauterndorf untergebracht und erstreckt sich dort über fünf Ebenen. Besucher können dort das Brauchtum, die Bevölkerung, die Lebensweise und die Fauna und Flora der Region Lungau kennenlernen.Die Sehenswürdigkeiten im Lungauer LandschaftsmuseumIm Museum gibt es verschiedene Themen, die aufgegriffen werden. Darunter Alm, Tracht, Haus und Hof, Religion, Mineralien und Brauchtum. So kommen im Landschaftsmuseum Senner zu Wort, die von ihrer Arbeit berichten, man kann kunstvoll bestickte Trachtenhüte bewundern, typische Einrichtungsgegenstände wie ein Webstuhl und Kristalle aus dem Lungau bestaunen.Zum Landschaftsmuseum Lungau gehört auch eine Museumsmühle: Die Stampflmühle wurde Anfang der 1980er Jahre errichtet, dazu wurden Teile der Mühle aus verschiedenen Orten des Lungaus zusammengesucht und nahe der Burg Mauterndorf zur Mühle aufgebaut.

Anzeige