Sie sind hier:

Schmidolins Feuertaufe

Zell am See, Österreich

Karte wird geladen...

Kontakt

Schmittenhöhebahn AG
Salzachtal Bundesstraße 7
5700 Zell am See
Österreich
Tel.: +43 6542 7890
schmitten@schmitten.at
https://www.schmitten.at/de/Sommer-Bergerlebnis/Familienerlebnisse/Schmidolins-Erlebniswelt

Eintrittspreise

Berg- und Talfahrt areitXpress: Erwachsene 21,50 EUR, Kinder 10,50 EUR

Öffnungszeiten

Fahrzeit areitXpress: Juni bis September, täglich 9-17 Uhr

Für Familien mit Kindern bietet der Zeller Hausberg, die Schmittenhöhe, ein ganz besonderes Highlight, den Erlebniswanderweg "Schmidolins Feuertaufe".

Schmidolin ist das Maskottchen der Schmittenhöhe

Schmidolin ist ein kleiner Drache und das Maskottchen der Schmittenhöhe. Die Besucher des Erlebniswegs begleiten den kleinen Drachen bei seiner Feuertaufe und helfen ihm, das Feuerspeien zu lernen.

Schmidolins Feuertaufe führt über die Schmittenhöhe

Der Rundweg startet an der Bergstation der Areitbahn I. Auf dem Wanderweg erwartet die Besucher mehrere Erlebnisstationen und ein Kletterpark für Kinder. Insgesamt müssen elf Abenteuer-Stationen bewältigt werden. Dazu gehören beispielsweise eine Feuerbrücke, eine Drachenrutsche und ein Drachenturm. Mit viel Mut und etwas Geschick muss man an den Stationen möglichst viele Feuersteine einsammeln. Die Steine braucht Schmidolin, um das Feuerspeien zu lernen. Zwischen den Abenteuer-Stationen gibt es mehrere Möglichkeiten eine Rast einzulegen und zum Spielen für die Kinder.

An den verschiedenen Stationen kann man sich Einträge im Spielpass "Schmidolins Feuertaufe" verdienen. Den Pass gibt es an den Talstationen der Bergbahnen Areit I und cityXpress. Außerdem kann man sich dort für die ganz Kleinen kostenlose Rückentragen für Kleinkinder ausleihen. Wer im Besitz eines Seilbahntickets ist, darf den Erlebniswanderweg kostenlos nutzen.

Schmidolins Drachenfeuer

Direkt am Erlebniswanderweg befindet sich auch der 10 m hohe Spieleturm Schmidolins Drachenfeuer: Hier kann man balancieren, klettern, durch ein Fernrohr schauen, sich in der Nestschaukel ausruhen oder durch den Netztunnel kraxeln.

Schmidolins Feuerstuhl

Wem das noch nicht Abenteuer genug ist, der kann ab Sommer 2012 bei "Schmidolins Feuerstuhl" richtig Gas geben. Auf einem Parcours an der Bergstation Areit I können Kinder von sechs bis 14 Jahren mit Elektrobikes fahren. Vor dem Start erhalten die Kinder eine Sicherheitseinweisung und bekommen Schutzkleidung angelegt. Die Elektrobikes fahren lautlos, ohne Abgase und ohne heißen Auspuff.

Anzeige