Sie sind hier:

Natur in Salzkammergut

Karte wird geladen...

Natur in Salzkammergut

...

Natur

Dachstein Höhlenwelt

Obertraun, Salzkammergut

Am Krippenstein bei Obertraun befinden sich die Dachstein Rieseneishöhle, die Mammuthöhle und die Koppenbrüllerhöhle. Die Höhlen können in Rahmen von Führungen besichtigt werden.Die Dachstein RieseneishöhleIn eine Welt aus Eis taucht man in der Dachstein Rieseneishöhle ein. Zu sehen sind faszinierende Eisskulpturen, die durch eine Licht- und Tonshow spektakulär in Szene gesetzt werden. Höhepunkte einer Besichtigung sind die Eiskapelle und die Gralsburg. Die Höhle ist von der Mittelstation Schönbergalm in einem 15-minütigen Spaziergang zu erreichen, an der Mittelstation muss man sich für die 50-minütige Führung durch die Höhle anmelden, diese werden laufend durchgeführt. Da in der Eishöhle durchschnittlich -2°C herrschen, ist warme Kleidung nötig, auch festes Schuhwerk ist dringend zu empfehlen.Die MammuthöhleDer Name der Mammuthöhle kommt von der Größe der Höhle, da die Räume und Gänge der Höhle riesige Ausmaße haben. 1910 begann man mit der Erkundung der Höhle, bisher sind rund 70 km Gänge der Mammuthöhle erforscht, für die Öffentlichkeit zugänglich sind rund ein Kilometer. Zur Mammuthöhle gelangt man ebenfalls von der Mittelstation Schönbergalm aus, die Gehzeit über einen Schotterweg beträgt rund 15 Minuten, eine Anmeldung ist an der Höhlenkassa an der Mittelstation erforderlich. In der Mammuthöhle herrschen Temperaturen um 3°C.Die KoppenbrüllerhöhleDie Koppenbrüllerhöhle liegt im Tal am Ortsende von Obertraun. Diese Höhle führt Wasser und ist die jüngste der drei Höhlen. Besonders während der Schneeschmelze sind die Wassermassen in der Höhle eindrucksvoll, während der 50-minütigen Führungen kann man diesem Naturschauspiel gefahrenlos zusehen. In der Höhle ist es rund 6°C warm, ein Regenponcho oder ähnliche Bekleidung ist bei einer Besichtigung ratsam.
...

Natur

Ödensee

Bad Mitterndorf, Salzkammergut

Der Ödensee ist ein Natursee im steirischen Teil des Salzkammerguts. Er befindet sich in der Nähe von Bad Mitterndorf auf einer Höhe von 776 m. Er ist 20 Hektar groß und maximal 19 m tief. Da viel Schmelzwasser in den See fließt, gehört er trotz seiner geringen Größe zu den kälteren Seen im Salzkammergut.Badestrand am ÖdenseeDer Waldmoorsee liegt in einem Naturschutzgebiet, es gibt einen Badestrand mit Kinderspielplatz, das trotz der kühleren Wassertemperaturen zum Baden einlädt. Zur Einkehr am Ufer lockt die Kohlröserlhütte. Angler finden im Ödensee einen Bestand an Forellen, Saiblingen, Hechten und Karpfen.
...

Natur

Salza-Stausee

Bad Mitterndorf, Salzkammergut

Der Salza-Stausee entstand Ende der 1940er Jahre und ist 5.500 m lang, bis zu 150 m breit und maximal 50 m tief. Er ist ein Naturbadesee.Fjordähnlich liegt der Salza-Stausee im GebirgeIn dem See wird der Salzabach gestaut, der aus dem Toten Gebirge kommt. Da sich am Ufer des Stausees bis zu 500 m hohe Felswände erheben, hat der See ein fjordähnliches Aussehen. Der See liegt mitten im Naturschutzgebiet, am Nordende des Sees kann man sich Boote für einen Ausflug auf den See ausleihen.
...

Natur

Loser

Altaussee, Salzkammergut

Der Loser ist ein 1.837 m hoher Berg am Altausseer See. Da der Berg einen sehr markanten Gipfel hat, ist er eines der Wahrzeichen im Ausseerland.Aktivitäten auf dem LoserDer Loser ist ein beliebtes Wanderrevier, auch Bergtouren sind von hier aus möglich. Ein beliebtes Wanderziel und Fotomotiv ist das Loserfenster: Es ist ein Felsentor, durch das man auf die Gschandtalm und den Schönberg blickt. Das Fenster liegt am Weg zwischen Augstsee und dem Losergipfel. Außerdem bietet der Loser Startplätze für Paraglider und Drachenflieger, die Klettersteige "Sophie" und "Sisi", einen Kletterpark und Mountainbike-Routen.Panoramastraße: Mit dem Auto auf den BergDer Loser ist seit dem Jahr 1972 durch eine Maustraße erschlossen. Die neun Kilometer lange Straße endet auf 1.600 m, von hier aus kann man zu Wanderungen aufbrechen. Die Straße öffnet jedes Jahr Anfang Mai, die Maut beträgt 16 Euro pro PKW, Fahrräder dürfen die Straße kostenlos benutzen.
...

Natur

Altausseer See

Altaussee, Salzkammergut

Der Altausseer See liegt im Salzkammergut inmitten des Naturschutzgebiets Altaussee und ist umgeben vom Toten Gebirge und dem Loser, am Westufer befindet sich der Ort Altaussee.Aktivitäten in und um den Altausseer SeeDer See gehört zu den schönsten Gewässern im Salzkammergut, sein Wasser wirkt leicht dunkelblau, daher hat der See seinen Spitznamen als "dunkelblaues Tintenfass". Eine Besonderheit des Altausseer Sees ist das nahezu unverbaute Ufer, sodass man problemlos direkt um den See herumwandern kann. Darüber hinaus lädt der See zum Schwimmen, Tauchen, Rudern und Fischen ein, in dem glasklaren Wasser leben beispielsweise Saiblinge. Außerdem verkehrt auf dem Altausseer See das erste Solarschiff Österreichs, mit dem Solarkatamaran kann man Rund- oder Linienfahrten unternehmen.
...

Natur

Grundlsee

Grundlsee, Salzkammergut

Der Grundlsee ist ein Bergsee im Salzkammergut und liegt in der Nähe des Orts Bad Aussee und am Ende des Toten Gebirges. Er hat eine Größe von 4,22 km² und ist damit der größte See in der Steiermark.Wassersport in und auf dem GrundlseeDer Grundlsee ist sehr sauber und hat Trinkwasserqualität. Die Wassertemperatur kann im Sommer bis zu 25°C erreichen. 14 km Naturbadestrand erstrecken sich am Ufer des Sees, diese sind meist frei zugänglich, an drei Strandabschnitten gibt es Seebäder, teilweise mit FKK-Bereich. Aufgrund des klaren Wassers ist der See bei Tauchern sehr beliebt, außerdem ist der Grundlsee ein Angelrevier, hier sind unter anderem Hecht, Bachforelle und Flussbarsch beheimatet. In der Sommersaison gibt es auf dem Grundlsee Schifffahrtsbetrieb, außerdem kann man sich Elektroboote ausleihen. Wegen der guten Thermik ist der Grundlsee außerdem bei Seglern und Surfern beliebt.
...

Natur

Toplitzsee

Bad Aussee, Salzkammergut

Der Toplitzsee ist ein kleiner Bergsee in der Nähe von Bad Aussee. Der See ist ungewöhnlich tief und erlangte internationale Berühmtheit als angebliches Versteck von Nazi-Goldschätzen im Dritten Reich. Seit dem Ende des 2. Weltkriegs haben Schatzsucher immer wieder ihr Glück versucht.Die Lage des SeesDer Toplitzsee liegt zwischen dem deutliche größeren Grundlsee und dem kleinen Kammersee. Die Drei-Seen-Tour verbindet die Gewässer, vom Grundlsee führen zwei 1.600m lange Wanderwege zum Toplitzsee.
...

Natur

Totes Gebirge

Grundlsee, Salzkammergut

Das Tote Gebirge ist ein Plateaugebirge in der Steiermark und in Oberösterreich in den Nördlichen Kalkalpen. Seinen Namen hat das Gebirge davon, dass es zum großen Teil vegetationslos ist. Die höchsten Gipfel des Toten Gebirges sind der Große Priel mit 2.515 m, die Spitzmauer (2.446 m) und der 2.396 m hohe Schermberg.Naturschutz und Tourismus im Toten GebirgeDas Tote Gebirge steht weitgehend unter Naturschutz, insgesamt gibt es sechs Naturschutzgebiete, die größten sind das Tote Gebirge West und Totes Gebirge Ost in der Steiermark. Das Gebirge ist sehr beliebt bei Wanderern und Kletterern, eine beliebte Wanderroute ist beispielsweise die Überschreitung des Gebirges von Hinterstoder nach Bad Ischl, auch der Fernwanderweg Via Alpina verläuft im Toten Gebirge. Beliebte Ausflugsziele sind die vielen Bergseen im Gebirge, darunter der Wildensee, der Steirersee und der Almsee.

Anzeige

Anzeige