Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Willisau, Schweiz

liegt auf 557 m

Wettervorhersage für Willisau in / Luzern - Vierwaldstättersee
Mittwoch, den 26.09.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:7°C18°C16°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.k.A.

Quelle: ZAMG

Das Ängizwigger-Bächli durchfließt Willisau
Willisau / © Patrick Kurmann, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Willisau kommt zum ersten Mal in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Allerheiligen in Schaffhausen im Jahre 1101 vor. Der Ort hatte eine turbulente Geschichte und wurde mehrmals niedergebrannt und hatte Streit für Jahrzehnte mit den Habsburgern.

Die Stadt hat heute rund 8.000 Einwohner und liegt im Luzerner Hinterland, am Zusammenfluss von Enzi- und Buchwigger. Eine Grenzziehung war durch historische Ereignisse sehr kompliziert und bis zur Zusammenlegung von Stadt und Land zu einer Gemeinde recht abenteuerlich.

Historische Sehenswürdigkeiten und schreckliche Legenden

Die Stadt Willisau besitzt etliche historische Sehenswürdigkeiten. Eines davon ist das Rathaus, das auch eine stürmische Geschichte aufzuweisen hat. Nach einem Stadtbrand in 1704 wurde es als Kaufhaus mit Metzgerei genutzt. Eine Besonderheit ist das Willisauer Ellenmass, das 63 Zentimeter misst und am Eingang angebracht ist. Heute wird das Erdgeschoss als Bürgersaal genutzt. Etwas nach 1800 wurde hier ein spätbarockes Schultheater mit einem wertvollen Bühnenvorhang eingebaut.

Nordwestansicht der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Willisau
St. Peter und Paul / © Patrick Kurmann, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Die Pfarrkirche St. Peter und Paul ist die größte in der Landschaft von Luzern. Historische Werte besitzen das Obertor Willisau mit dem oberen Brunnen und das Untertor. Die alte Stadtmühle stammt teilweise noch aus der Zeit der Stadtgründung 1302/1303. Das Wasserrad mit der Übersetzung ist heute wieder in Betrieb und ansonsten wird sie als Kulturzentrum genutzt. Hier ist eine Sammlung historischer Musikinstrumente zu bestaunen.

Die Brunnen sind ganz besondere Sehenswürdigkeiten: Da ist der obere Brunnen, der um 1600 entstanden ist. Der untere Brunnen wurde vom Bildhauer Rolf Brem aus Luzern gestaltet und der mittlere Brunnen zeigt die Madonna mit dem Kinde des Luzerner Bildhauers Franco Anoni.

Außenansicht der Heilig-Blut-Kapelle in Willisau
Heilig-Blut-Kapelle / © Roland Zumbuehl, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Am Obertor steht die Heiligblut Kapelle. Die Legende besagt, dass drei Spieler dort waren und der Erste von ihnen sein Schwert zog und es fluchend in die Luft stieß, um den Leib Christ zu treffen, nachdem er sein ganzes Geld verloren hatte. Daraufhin sollen fünf Blutstropen auf den Tisch gefallen sein. Der Gotteslästerer soll dann vom Teufel geholte worden sein und die beiden anderen erlitten einen schrecklichen Tod. Jeden zweiten Sonntag nach Pfingsten findet hier ein Ablassfest mit einer Sühneprozession statt. Es soll an eine Freveltat vom 7. Juli 1392 erinnern.

Märkte, Prozessionen und internationaler Jazz

Mit der Stadtgründung von Willisau bekam man auch das Marktrecht. Deswegen findet heute noch jeden letzten Donnerstag im Monat ein Markt statt. Jeden Samstag wird auf dem Rathausplatz ein Bauernmarkt abgehalten.

Als Fasnachtshochburg wird in Willisau in jedem Jahr am Freitag nach dem Dreikönigstag die Fasnacht eröffnet. Da die Stadt von der Tradition her katholisch geprägt ist, finden im Mai und Juni große Prozessionen statt.

Immer Ende August und Anfang September wird das Internationale Jazz Festival veranstaltet. Am dritten Oktoberwochenende findet die Willisauer Kilbi, eine Kirchweih und ab Anfang Dezember ein Christkindlmärt statt.