Zürich

Höhenausdehnung: 380 m - 420 m
Zürich
Zürich
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Manuel Bauer
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Caroline Minjolle
Vollbild
Rapperswil Holzsteg
Rapperswil Holzsteg  © Zürich Tourismus
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Caroline Minjolle
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Markus Bühler
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Manuel Bauer
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Manuel Bauer
Vollbild
 ©  Zürich Tourismus / Manuel Bauer
Vollbild
 © Copyright: Zürich Tourismus / Caroline Minjolle
Vollbild
 © Zürich Tourismus / Caroline Minjolle
Vollbild

Wetter in Zürich

Heute, 04.03.2024
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
6°C
25 %
Mittag
8°C
20 %
Abend
8°C
10 %

Webcams in Zürich

GZO Wetzikon, Baustelle

 500m

Gebäude des SRF in Zürich

 430m

Anzeige
Alle Webcams zur Ferienregion Zürich

Ferienregion Zürich

Der einzigartige Mix

Zürich liegt im Zentrum Europas und im Herzen der Schweiz am nördlichen Ende des Zürichsees. Das multikulturelle Ambiente und die Fülle von Freizeitangeboten locken Gäste aus aller Welt in die Region der kurzen Wege. Zürich ist schnell und bequem erreichbar.

Der internationale Flughafen Zürich ist weltweit mit über 150 Destinationen direkt verbunden und 10 Bahnminuten vom Flughafen entfernt gilt der Hauptbahnhof Zürich im Stadtzentrum als europäischer Bahnknotenpunkt.

370.000 Menschen leben am Erlebnis-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Zürich. Dank hochkarätiger Infrastruktur in natürlichem Umfeld wird hier studiert und geforscht. Zum Beispiel an der Universität Zürich oder an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich: 1855 von Gottfried Semper erbaut, ist die ETH Zürich heute mit 21 Nobelpreisträgern verbunden.

Kunstgenüsse: über 50 Museen und mehr als 100 Galerien

Typisch für Zürich ist die Galeriendichte: Rund um die Kunstmeile Rämistraße befinden sich Galerien wenige Schritte voneinander entfernt - im ehemaligen Löwenbräu Areal sogar Tür an Tür. Nebst renommierten Galerien haben auch die Auktionshäuser Christie`s und Sotheby`s Niederlassungen in Zürich, einer der führenden Kunsthandelsstädte der Welt. Alleine die Stadt bietet über 50 Museen, von denen sich rund 14 der Kunst widmen: Im Kunsthaus Zürich, dem Museum für bildende Kunst, findet man eine bedeutende Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Fotos und Videos. Ein weiterer Höhepunkt ist das Museum Rietberg als eines der international führenden Zentren für außereuropäische Kunst. Und wenige Schritte vom Hauptbahnhof Zürich entfernt beherbergt das Schweizerische Landesmuseum - ein über 100-jähriges schlossartiges Gebäude – die größte kulturgeschichtliche Sammlung des Landes. Kunst wird in Zürich auch außerhalb von Museen und Galerien gelebt: sei es mit der Giacometti-Halle in der Polizei-Hauptwache, den Chorfenstern von Marc Chagall in der Fraumünster-Kirche oder der Heureka von Jean Tinguely am Zürichsee unter freiem Himmel.

Sommer, Sonnenschein und Wasserkult

Im Sommer pulsiert das Leben in Zürich an den Uferpromenaden des Zürichsees und der Zürcher Flüsse, wo Straßenkünstler und Partygänger ebenso der Sonne frönen wie Geschäftsleute. Mit über 40 Bädern - davon 18 See-, Fluss- und Freibädern - hat Zürich die höchste Bäderdichte der Welt. Die Badeanlagen haben sich in den letzten Jahren zu Freizeitzentren entwickelt. Tagsüber relaxt man am, im und auf dem Wasser und nach der Dämmerung verwandeln sich die Badeanlagen in Bars und Lounges mit abwechslungsreichem Kulturprogramm: von Lesungen über Theater Sport und Poetry Slam bis zu Konzerten. Sie sind Zürichs ultimative Treffpunkte in lauen Sommernächten. Während in Zürcher Flüssen und Seen eines der saubersten Wasser der Welt fließt, sprudelt Trinkwasser aus Zürcher Brunnen: Wird man hier durstig, kann man sich einfach am nächsten Brunnen erfrischen. Dieser kann nie weit sein, denn mit rund 1.200 Brunnen ist Zürich eine der brunnenreichsten Städte der Welt.

Natur um die Ecke

Von überall in der Stadt ist man in spätestens 10 Minuten im Wald. Grillplätze, Lehrpfade und Wanderwege führen zu Seen und Flüssen, durch Wälder, über Hügel sowie Täler und lassen die Herzen von Naturfreunden höher schlagen.

Einheimischen Tieren wie Rehen, Eichhörnchen, Hasen, Spechten, Uhus und Füchsen kann man beispielsweise im Sihlwald begegnen. Ganz anders in der Masoala-Regenwaldhalle des Zoos Zürich: Hier trifft man selbst im tiefen Winter auf Tropenklima mit exotischen Tieren und Pflanzen. Insgesamt beherbergt der Zoo Zürich rund 4`000 Tiere aus der ganzen Welt. Und in Knies Kinderzoo in Rapperswil kann man Zirkustiere füttern, reiten und Tiershows erleben. Bei klarer Sicht sind auch Schnee und ewiges Eis in Zürich zum Greifen nah - nach kurzer Fahrzeit kann man es zum Beispiel auf dem Titlis berühren.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Zürich

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Kurpark Baden Zürich

Zürich, Zürich Region

Sport & Freizeit

...
Seebad Enge

Zürich, Zürich Region

Natur

...
Üetliberg

Zürich, Zürich Region

Natur

...
Zürichhorn

Zürich, Zürich Region

Sport & Freizeit

...
Frauenbad Stadthausquai

Zürich, Zürich Region

Natur

...
Zürichsee

Zürich, Zürich Region

Natur

...
Kurpark Baden Zürich

Zürich, Zürich Region

Sehenswürdigkeiten

...
Opernhaus Zürich

Zürich, Zürich Region

Sehenswürdigkeiten

...
Grossmünster Zürich

Zürich, Zürich Region

Sehenswürdigkeiten

...
Wasserkirche Zürich

Zürich, Zürich Region

Sehenswürdigkeiten

...
Rathaus Zürich

Zürich, Zürich Region

Sehenswürdigkeiten

...
Museum für Gestaltung

Zürich, Zürich Region

Angebote in Zürich

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Zürich Tourismus
Gessnerallee 3
8001 Zürich

Tel.: +41 44 215 40 00

Sport & Freizeit

Seebad Tiefenbrunnen

Zürich, Zürich

Schöne großzügige Seebadeanlage neben dem Zürichhorn; schönes Holzrondell in der Seemitte.

Sehenswürdigkeiten

Bahnhof Stadelhofen

Zürich, Zürich

Der spanische Architekt Santiago Calatrava schuf 1990 bei der Bahnhofserweiterung dieses unkonventionelle Bauwerk aus Beton, das heute als ein geglücktes Beispiel moderner Architektur gilt. Der alte Bahnhof aus dem letzten Jh. wurde integriert. Unter dem Bahnhof entstand eine Einkaufspassage. In der nahen Stadelhoferpassage lebte bis zu seinem Tod 1991 der Schriftsteller Max Frisch.

Sehenswürdigkeiten

Escher-Denkmal

Zürich, Zürich

Es ist schon imposant, wie er da steht und - mit dem Rücken zum Bahnhof - die Bahnhofstraße hinunterschaut: Alfred Escher (1819-1882), Industrieller und Staatsmann, Gründer der Schweizerischen Kreditanstalt und Initiator der Gotthardbahn. Der Bildhauer Richard Kißling schuf das Bronzedenkmal 1889.

Sport & Freizeit

Dolder Golf Club Zürich

Zürich, Zürich

Der extrem kurze Platz verlangt aufgrund vieler Schräglagen, kleiner Grüns und enger Fairways sehr präzises Spiel. Er gehört zu dem bekannten 5-Sterne-Hotel Dolder. Gäste können nur unter der Woche vormittags spielen.

Sehenswürdigkeiten

Zürcher Spielzeugmuseum

Zürich, Zürich

Nicht nur Familien sind eingeladen, die Vielfalt europäischer Spielwaren vom 18. Jahrhundert bis heute zu entdecken. Das Züricher Spielzeugmuseum, 1956 anlässlich des 75-jährigen Jubiläums vom Spielzeuggeschäft Franz Carl Weber eröffnet, vermittelt nostalgischen Charme. Beim Schlendern durch die Ausstellung wird deutlich, dass Spielwaren das Leben ihrer jeweiligen Epoche spiegeln: So zeigen Puppenstuben das häusliche Leben ihrer Entstehungszeit und Dampfmaschinen zeugen vom technischen Fortschritt der Industrialisierung.

Sehenswürdigkeiten

Johann-Jacobs-Museum

Zürich, Zürich

Seit seinem Siegeszug im 17. Jahrhundert veränderte der Kaffee das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Europa. In der ehemaligen Villa des bekannten Kaffeeherstellers unterhält das Johann Jacobs Museum eine umfangreiche Sammlung zur Kulturgeschichte des Kaffees. Ausgestellt sind neben Gemälden, Grafiken, Fotografien und Literatur auch Porzellan und Silber als Zeugnisse der Trinkkultur.

Sehenswürdigkeiten

Schauhäuser der Stadtgärtnerei

Zürich, Zürich

In den beiden Schauhäusern der Stadtgärtnerei erlebt man Pflanzen und Tiere aus den Tropen und Subtropen. Zur Stadtgärtnerei gehören weiter Tausende von Blumen, der Schaugarten mit botanischen Raritäten, die Kürbisplantage und die bunte Blumenwiese.

Sehenswürdigkeiten

Langstraße Zürich

Zürich, Zürich

Bereits im letzten Jahrhundert galt das Viertel entlang der Straße als einer der Schmelztiegel der Stadt. Ab 1860 ließen sich dort Arbeiter und Handwerker aus der Schweiz und Deutschland nieder. Ihnen folgten jüdische Emigranten aus Osteuropa, in jüngerer Zeit Einwanderer vom Balkan und politische Flüchtlinge. Die Langstraße gilt heute als Beginn des trendigen Viertels Aussersihl. Bunt durcheinandergewürfelt existieren hier ethnische Läden, Kunst-Avantgarde, Bars und Secondhand-Shops. Doch auch seine einst zwielichtige Vergangenheit als Rotlichtviertel kann die Straße bis heute nicht verbergen.
...

Natur

Kurpark Baden Zürich

Baden, Zürich

An der Limmatpromenade gelegen, enstand der kleine Park 1875, im Zuge des Baus des Kursaals Baden, im klassischen Landschaftsgartenstil. Besonders bemerkenswert ist der alte Baumbestand exotischer Hölzer und die wunderschönen Wasseranlagen.Mitten im Park befindet sich der Kursaal, der seit 2002 das Grand Casino beherbergt und zur Römerstrasse hin das Kurtheater Baden.Faites vos jeux... heißt es im Casino an 365 Tagen im Jahr. An 21 Tischen darf bei Black Jack, Roulette oder Poker im besten Falle die Urlaubskasse etwas aufgefrischt werden. Kurtheater Baden © Voyager via Wikimedia CommonsKurtheater600 Theaterliebhabern bietet das Kurtheater in Baden Platz und zeigt bis zu 50 Gastspiele aus den Bereichen: Kinder- und Jugendstücke, Tanz, Musik- und Figurentheater oder Schauspiel.

Natur

Unterer und Oberer Katzensee

Zürich, Zürich

In einer Stunde kann man die Seen im Kanton Zürich, die durch einen künstlichen Kanal verbunden sind, zu Fuß umrunden. Wie die meisten Schweizer Seen entstanden auch die Katzenseen durch die Vergletscherung in der Eiszeit. Ihren Namen verdanken sie nicht dem gleichnamigen Tier, sondern einem Alemannen Hatto, aus dem sich später der Kattosee und schließlich der Katzensee entwickelte. Ein besonders populärer Treffpunkt ist die Badestelle am See mit ihrem 80 m langen Sandstrand.

Sehenswürdigkeiten

Helmhaus

Zürich, Zürich

Das spätbarock-klassizistische Gebäude scheint mit der Wasserkirche am Limmatquai verwachsen zu sein. Das Haus wurde 1794 als Schutzanbau errichtet. Seit dem 13. Jahrhundert diente der Bau als Gerichtsort und Markt. Heute finden hier monatlich wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst statt.

Essen & Trinken

Corazón

Zürich, Zürich

Mitten in der Züricher Altstadt meint man sich im Corazon in Spanien, inkl. Weine, Tapas und Palmen.

Sehenswürdigkeiten

Uhrenmuseum Beyer

Zürich, Zürich

Rund 500 Uhren dokumentieren die Geschichte der Zeitmessung von 1.400 vor Christus bis heute. Die technisch-wissenschaftliche wie kunsthistorische Entwicklung wird an Uhren aller Art, darunter Sonnenuhren, Schweizer Holzräderuhren oder Wasseruhren, gezeigt. Besonders beeindruckend ist die Quarzuhr von Patek Philippe, deren Genauigkeit bei einer Millionstelsekunde liegt.

Sehenswürdigkeiten

Annemarie Verna

Zürich, Zürich

Die Avantgarde-Galerie ist eine der führenden Galerien für zeitgenössische Kunst in der Schweiz.

Essen & Trinken

Weinschenke

Zürich, Zürich

Urige Weinschenke im rund 400 Jahre alten Kreuzgewölbe. Einzigartig: der Ziehbrunnen aus dem 14. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten

Rathausbrücke Zürich

Zürich, Zürich

Um die heutige Rathausbrücke bildete sich die erste Siedlung. Seit dem 13. Jahrhundert wurde die Untere Brücke als Marktplatz genutzt. Auch heute bietet sie nicht nur einen wunderbaren Ausblick, sondern auch - nach dem Umbau 1972 - viel Platz für Kioske, Bänke und das beliebte Sylvester-Brückenfest.
...

Sehenswürdigkeiten

Opernhaus Zürich

Zürich, Zürich

Das Openhaus Zürich befindet sich im Zentrum der Stadt am Sechseläutenplatz und bietet Platz für 1.100 Zuschauer.1891 wurde das pompöse, neubarocke Opernhaus nach Plänen der Wiener Architekten Fellner und Helmer erbaut, nachdem das erste große Aktientheater im ehemaligen Barfüßlerkloster, in der Neujahrsnacht von 1890, abgebrannt war.1982 bis 1984 wurde das Haus aufwendig umgebaut und renoviert. Ganze 250 Vorstellungen werden in der Saison im größten Opernhaus der Schweiz gespielt, das unter anderem das Orchester der Züricher Philharmonia beherbergt. Zuschauerraum im Opernhaus Zürich © Dominic Büttner via Wikimedia CommonsÖffentliche Führungen, bei der Besucher mehr über die Geschichte des Hauses und die Produktion eines Bühnenstücks erfahren, können jeweils Samstag nachmittags besucht werden. 1 1/2 stündig geht es unter anderem vorbei an Requisite, Maske, Schneiderei, über die Bühne bis ins Möbel- und Kulissenlager.Speisen können Besucher des Opernhauses im wunderschönen Ambiente des Restaurant Belcanto, einer der ersten Adressen in Zürich. Auch die gesamte Pausengastronomie des Opernhauses wird vom Restaurant aus organisiert.

Sehenswürdigkeiten

Zwingli-Denkmal

Zürich, Zürich

Der Priester Huldrych Zwingli (1484-1531) kam 1519 ans Großmünster und begann von hier aus, die Zürcher Kirche zu reformieren. Zwinglis Reformen wurden 1523 angenommen und prägten sowohl das religiöse, als auch das gesellschaftspolitische Leben. Es wurde eine fortschrittliche Sozialpolitik durchgesetzt, aber auch ein spartanisches Understatement gepflegt. 1531 kam Zwingli im Zweiten Kappeler Krieg gegen die Katholiken ums Leben.

Natur

Botanischer Garten

Zürich, Zürich

In einem weitläufigen Park des Bodmergutes an der Zollikerstraße wurde der neue Botanische Garten in den 70er Jahren angelegt, nachdem der alte zu klein geworden war (heute der Park zur Katz). Drei große Glaskuppeln und ein künstlicher See prägen das 50.000 m² große Gelände. Im Botanischen Museum der Universität kann man sich einen Überblick über die Pflanzenvielfalt verschaffen.

Sehenswürdigkeiten

Kunsthaus - Gebäude

Zürich, Zürich

Das Kunsthaus wurde 1907-10 von Karl Moser errichtet und im Laufe der Jahre mehrfach erweitert. Vor allem in der tempelartigen Vorhalle mit dem Dreiecksgiebel und den bauplastischen Elementen erkennt man Einflüsse des Neoklassizismus. Im Übrigen ist das Gebäude von außen sehr funktional - zwei aneinander gefügte Kuben werden von einem Walmdach überfangen. Im Inneren wird diese klare Gliederung nicht fortgeführt, sondern zugunsten einer asymmetrischen Raumgestaltung aufgelockert.
Kontakt zur Ferienregion

Zürich Tourismus
Gessnerallee 3
8001 Zürich

Tel.: +41 44 215 40 00

Orte in Zürich