Sie sind hier:

Natur in Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Karte wird geladen...

Natur in Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

...

Natur

Gerlitzen

Treffen / Sattendorf am Ossiacher See, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Gerlitzen ist ein 1.909 Meter hoher Berg nördlich von Annenheim in Kärnten am Ossiacher See. Der Berg bietet die optimale Kulisse für Wanderungen, Paragliding und andere Aktivitäten.Hinauf mit der GondelbahnBequem auf den Berg hinauf geht es von Annenheim mit der Panorama-Kanzelbahn und weiter mit der Gerlitzen Gipfelbahn. Innerhalb von 20 Minuten steht man auf einer Höhe von knapp 2.000 Metern. Von dort hat man eine tolle Aussicht auf die Kärntner Seen und die Karawanken.Auf Schusters Rappen unterwegsAuf dem Berg verlaufen zahlreiche Wanderwege, die meisten leicht zu gehen. Panoramatafeln an den Bahnstationen geben einen Überblick. Besonders schön ist der Wanderweg "Traumbogen", der zu tollen Aussichtspunkten führt, und der Weg zu den drei Wasserfällen des Finsterbachs, die über eine Höhe von 80 Metern in die Tiefe stürzen. Wer nicht alleine wandern möchte, kann sich jeden Donnerstag der kostenlosen, geführten Wanderung anschließen (Treffpunkt: Talstation Kanzelbahn um 10 Uhr), jeden Mittwoch wird eine Nordic Walking-Tour unter Anleitung angeboten. Kulinarischer Höhepunkt: Der Kostale-WegÜber den Gerlitzen führt der Kostale-Weg, ein besonderes Highlight für alle Feinschmecker. Kostale ist der kärntnerische Wort für Kostprobe und auf der Wanderung erhält man in drei Wirtshäusern mit preiswerten Gutscheinen Köstlichkeiten wie Almochsensteak, Kasnudeln und süßen Strudel.Und sonst?Weitere beliebte Aktivitäten auf dem Gerlitzen sind Paragleiten und Modellflieger fliegen, im Almsee kann getaucht werden und es gibt eine Mountainkart-Strecke. Außerdem kann man Radfahren und die Sternwarte und das Observatorium auf dem Gipfel besuchen.
...

Natur

Faaker See

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Faaker See ist der südlichste Badesee in Österreich und liegt südlich von Villach in Kärnten. Eine Besonderheit des Sees ist das türkisblaue Wasser, dass durch kleinste Kalkpartikel verursacht wird.Wassersport in und auf dem SeeDer 220 Hektar große See wird im Sommer bis zu 27 Grad warm und lädt somit zum Wassersport ein. Neben Baden, Surfen und Segeln ist der See besonders für Kanu- und Kajakfahrer interessant, am Ufer befindet sich eine der größten Kajakschulen in Österreich, die neben Kursen auch geführte Touren anbietet. Außerdem gibt es Tret- und Elektrobootverleihe – die Benutzung von Motorbooten auf dem See ist verboten.Einziges Inselhotel in ÖsterreichMitten im Faaker See liegt eine kleine Insel, auf der sich ein Strandbad mit nostalgischem Badehaus aus dem Jahr 1929 und das einzige Inselhotel in Österreich befindet. Zur Insel verkehren regelmäßig Shuttleboote.
...

Natur

Ossiacher See

Ossiach am See, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Ossiacher See ist der drittgrößte See in Kärnten und erstreckt sich über eine Fläche von 10.5 km². An seiner tiefsten Stelle ist er 52 Meter tief, erreicht aber trotzdem an heißen Sommertagen eine Wassertemperatur von bis zu 27°C. Einige Ufer- und Seebereiche sind Natur- und Landschaftsschutzgebiet.Umliegende BergweltDer See liegt eingebettet zwischen den Ossiacher Tauern im Süden und dem Gerlitzen im Norden. Der Gerlitzen ist der Hausberg von Ossiach, von ihm hat man einen schönen Blick über den See, Kärntens älteste Bergbahn führt dort hinauf.Unternehmungen zu Wasser, Land und Luft Auf dem See kann man verschiedene Wassersportarten ausüben, außerdem ist das Ufergelände des Ossiacher Sees ein beliebtes Gebiet für Wanderer und Nordic-Walker. Um den See herum führt ein 25 km langer Fahrradweg. Der See mit den umliegenden Bergen ist aufgrund der guten Thermik ein begehrtes Ziel für Paraglider. Auf dem See verkehrt die Ossiachersee Schifffahrt, die die Orte des Sees miteinander verbindet. Eine Rundfahrt dauert 2.5 Stunden, das Tagesticket kostet 13.50 Euro (ermäßigt 6.80 Euro).Kultur in den OrtschaftenUm den See verteilen sich mehrere Ortschaften, darunter der Villacher Ortsteil Landskron mit der berühmten Burg und Ossiach, das über ein historisches Zentrum und ein Stift aus dem 11. Jahrhundert mit einer prachtvollen Kirche aus dem Spätbarock verfügt.
...

Natur

Afritzer See

Afritz am See, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Afritzer See im liegt nördlich von Villach und ist nur rund einen halben Quadratkilometer groß. Trotz seiner Höhenlage auf 752 Metern erreicht die oberen Wasserschichten im Sommer bis zu 27 Grad und eignet sich somit perfekt zum Baden. An der Südseite des Sees befinden sich dazu zwei Strandbäder.Rund um den See führt ein Promenadenweg durch das Landschaftsschutzgebiet. Einen Abstecher wert sind der Alpenwildpark in Feld am See und die Mountainbikestrecken am Verditz.
...

Natur

Mittagskogel

Latschach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Mittagskogel ist mit einer Höhe von 2.145 Metern einer der höchsten Berge der westlichen Karawanken. Der Berg liegt in Kärnten auf der österreichisch-slowenischen Grenze, auf slowenisch heißt der Berg Kepa. Auf österreichischer Seite gehört der Berg zur Gemeinde Finkenstein am Faaker See.Einkehren in der BertahütteDer pyramidenförmige Berg ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker. Die einzige Schutzhütte des Gebiets ist der Bertahütte auf 1.527 Metern, von hier führt der Normalweg zum Gipfel des Mittagskogels. Auf der Hütte kann man nicht nur rustikale Speisen aus der Region wie Finkensteiner Nudeln oder Brettljause genießen, sondern auch übernachten.
...

Natur

Naturpark Dobratsch

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Dobratsch ist ein 2.166 Meter hoher Bergstock in Kärnten, das 7.250 Hektar große Gebiet um den Dobratsch ist das älteste Naturschutzgebiet des Bundeslands. Der Berg gilt als Kärntens schönster Aussichtspunkt, zahlreiche Wanderwege durchziehen das Gebiet und vier Hütten laden zur Rast ein. Sehenswert ist die Bergkirche Maria am Stein, die bereits 1692 erbaut wurde.Schützenswerte NaturDas Gebiet um den Dobratsch bietet Heimat für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Durch die klimatische Vielfalt, die im Gebiet herrscht, sind hier sowohl Pflanzen aus der arktischen, der mitteleuropäischen und der mediterranen Klimazone zuhause. Auch viele verschiedene Tiere fühlen sich im Naturpark wohl, darunter 1.100 Schmetterlings- und 125 Vogelarten, Sandvipern, Skorpione und Fledermäuse.Villacher AlpenstraßeDie Villacher Alpenstraße durchquert den Naturpark und verläuft auf 16.5 km von Villach-Möltschach auf den Dobratsch bis auf 1.732 Metern. Auf der Strecke gibt es mehrere Aussichtsplätze und Informationspunkte mit Schautafeln und -pulten, die über die Natur des Naturparks Dobratsch informieren. Außerdem kann man auf der Alpenstraße Halt am Alpengarten machen, in dem auf 10.000 m² mehr als 900 Pflanzen zu bestaunen sind. Einen Stopp wert ist auch der Geologiepfad "Vom Meer zum Berg" mit bis zu 200 Millionen Jahre alten Versteinerungen von Meeresschnecken, Lagunen und Korallen und der große Kinderspielplatz "Rosstratte" mit Aussichtstürmen, Kletternetz und Tunnelsystem. Die Mautgebühr für die einfache Fahrt auf der Alpenstraße beträgt 15 Euro für PKW und 9 Euro für Motorräder.
...

Natur

Bleiberger Heilklimastollen

Bad Bleiberg, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Tief durchatmen!Blei wird in Bad Bleiberg schon seit Jahrzehnten nicht mehr abgebaut, weil die Vorkommen längst erschöpft sind. Doch als bei einem Wassereinbruch in einem Stollen zutage kam, dass es sich bei der zunächst unerwünschten Flüssigkeit um hochwertiges Thermalwasser handelte, war sogleich ein neues Standbein gefunden und bald darauf ein großzügiges Kurzentrum errichtet - 920m Seehöhe sind nach Aussagen von Klimatologen dafür ohnehin ideal.Wem ab und zu die Luft wegbleibt, der ist in den beiden Heilklimastollen "Friedrich" und "Thomas" bestens aufgehoben: Bei absoluter Staub- und Pollenfreiheit können Allergiker tief durchatmen. 90m tief im Berg herrschen konstant 8 Grad Celsius, 99 % Luftfeuchtigkeit und völlige Ruhe. Die meisten Besucher schlafen bald auf den bequemen Liegen ein, Raumhöhen von 7m bei einer Fläche von 1300 m² zerstreuen den Eindruck von Enge. Der Friedrich-Stollen ist direkt vom Ortszentrum aus zugänglich, den Thomas-Stollen erreicht man über einen Lift des Kurhotels. Hilft das alles nichts, bleibt noch ein kurzer Aufenthalt in der Kältetherapie-Kammer, die bis auf 110 Minusgrade herunterkühlt. Als Basisquartier eignen sich das Hotel & Spa Bleibergerhof sowie das Kurzentrum Bleiberg.
...

Natur

Im Dreiländereck / Arnoldstein

Arnoldstein, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Wie kommt der Berg ins Eck?Drei Berge auf einmal bezwingen? Auf dem "Dreiländereck" geht das: So heißt der genau an der Grenze zwischen Kärnten, dem italienischen Friaul und Slowenien liegende Berg nämlich in Kärnten - im Friaul nennt man ihn "Monte Forno", in Slowenien "Pec". Und wer mag, der kann ja die Besteigung des dreinamigen Bergs als dreifache Bergbesteigung verkaufen. Ewald Krassnitzer, der Wirt vom Bergrestaurant, bietet denn auch "Dreiländer-Teller" an, weil er in allen drei Küchendisziplinen bewandert ist. Tipp: Verkosten Sie mal drei Sorten Speck aus drei Ländern, die hier exakt null Meter voneinander entfernt sind.Ein hübsches Marterl markiert die Schnittstelle des romanischen, slawischen und germanischen Kulturkreises mit seiner bewegten, nie ganz konfliktarmen Geschichte. Von der zeugen Bunkeranlagen aus zwei Weltkriegen genauso wie die Kapelle Madonna di Neve auf italienischem Gebiet. Am besten geht man die Tour mit Wanderführer Dietmar Schuss: Treffpunkt ist um 10Uhr (je nach Wetterlage) bei der Talstation der Dreier-Sesselbahn, Rückkehr gegen 16 Uhr. Von der Bergstation sind es dann nur mehr eineinhalb Stunden bis zum Gipfel. Egal, wie viele Länder hier aneinander anecken - der Blick auf Karawanken, Julische Alpen und auf das Gailtal ist ein wahrer Genuss. Aber: Ist das Dreiländereck über- haupt ein Eck oder doch ein Berg? "Beides stimmt", sagt Bürgermeister Erich Kessler aus Arnoldstein, denn der Berg "Dreiländereck" liegt genau auf dem geografischen Dreiländereck und bezeichnet auch den 1509m hohen Gipfel.Im Winter verwandelt sich das Dreiländereck in ein gemütliches Skigebiet zwischen 700 und 1600m Seehöhe mit 7 Liften bzw. Seilbahnen. Dietmar Schuss ist auch im Winter ziemlich flott unterwegs, wenn er "maßgeschneiderte" Schneeschuh-Wanderungen durchführt.
...

Natur

Stollen-Wanderweg Bad Bleiberg

Bad Bleiberg, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Mit der Taschenlampe auf SpurensucheDas Dobratsch-Massiv als Villacher Hausberg und der Erzberg nahe Bad Bleiberg ähneln beide dem Emmentaler Käse - mit rund 300 "Löchern" ist es erstaunlich, wie gut sie die Zeit des Bergbaus überstanden haben. Heute profitieren Gäste davon, zum Beispiel in Form einer Stollenwanderung: Nordwestlich von Bad Bleiberg startet die 5 km lange Streckebeim Rubland-Stollen. Mit Taschenlampen ausgerüstet, können 28 verschiedene Abbau-Stationen "erforscht" werden. Sie geben gute Einblicke in eine gefährliche Arbeitswelt und sind zugleich ein "mystischer Nährboden" für wahre und fast wahre Geschichten aus düsteren Zeiten.Insgesamt wurden hier in den Jahren des Bergbaus über 1000 Bohrungen durchgeführt. Die rund zwei Stunden lange Wanderung am Fuße des Erzberges mit knapp 200 Höhenmetern ist empfehlenswert, weil die Gemeindeverwaltung "auf der Sonnseitn" ein paar besonders gemütliche Rastplätze eingerichtet hat – zum Aufwärmen mit makelloser Fernsicht. Das ist ziemlich ideal für gepflegte Picknick-Pausen. Die Ausrüstung dafür kann am besten beim Buschenschank und Bauernladen Schützelhofer in Kaduschen 23 (Ortsteil von Bleiberg) eingekauft werden oder im Spar-Markt im Ortszentrum gegenüber dem Tourismus-Büro.
...

Sport & Freizeit

Ossiacher See und Umgebung

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Die glorreichen NeunNeun Seen mit bis zu 27 Grad Temperatur und Trinkwasserqualität - mit der Formel "9 mal 27" können sich alle Gäste anfreunden, für die Urlaub etwas mit Wasser zu tun hat. Und mit sportlichen Aktivitäten: Den anderen dabei von der Strandliege aus zuschauen oder mit der Ossiacher See-Schifffahrt die neun Anlegestellen abklappern ist zwar auch ganz nett, bei der Dichte an Alternativen allerdings kaum konkurrenzfähig.Schwimmen, Tauchen, Parasailing, auf PVC-Bananen oder Wakeboards reiten, Boot fahren, Surfen, Wasserski, Fischen, Beachvolleyball spielen, Tandem- Paragleiten oben drüber oder Golfen und Radeln gleich unten am See - das sind hier die Bestseller. Anderes Beispiel, ganz ohne Wasser: Der Westernreithof "Lake-View-Ranch" von Monika Wolf mit umfangreichem Ausbildungsprogramm in Steindorf hat Anschluss an ein 600km langes Reitwegenetz.Primus inter pares ist der Ossiacher See, drittgrößter in Kärnten, berühmt geworden als Camping-Hochburg mit aktuell 14 Campingplätzen aller Qualitätsklassen. Wer feste Mauern bevorzugt, hat ebenfalls genügend Auswahl, etwa bei der Wahl des neuen "Mountain Resort Feuerberg" oberhalb von Bodensdorf. Dazu gehören ein solargeheizter Naturbadeteich, die hauseigene Blumenalm-Quelle, eine Kinderwelt mit Indoor-Rutsche und ein Wellness-Zentrum. Nummer zwei ist der Faaker See, gefolgt vom Afritzer See. Sehenswert sind auch die kleinen: Der Silbersee, St. Magdalener See, Aichwaldsee, Vassacher See, St. Leonharder und der Wernberger See mit ihrem alpinen Charakter haben viel familiären Charme.

Anzeige

...

Natur

Affenberg Landskron

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Der Affenberg ist eigentlich kein richtiger Zoo, eher ein riesiges Freigehege für rund 155 zutrauliche Makaken-Äffchen, die hier wie in freier Wildbahn herumtoben. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, die Tiere in dem riesigen Areal hautnah zu erleben.Während einer Führung erfährt man vieles über das Leben der Affen, ihren Bedürfnissen und ihrem Verhalten.Der Affenberg in Villach besteht seit 1996. Angefangen hat alles mit 39 Äffchen. Mittlerweile besuchen den Affenberg etwa 100.000 Besucher jährlich.
...

Natur

Schillerpark Villach

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Schöner Park mitten im Zentrum. Hier befindet sich auch das Relief von Kärnten, die größte Landschaftsplastik Europas und einige sehenswerte Statuen und Büsten.
...

Natur

Greifvogelwarte Landskron

Villach, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

Bei einem Besuch in der Adlerarena Landskron erfahren die Besucher Interessantes und Wissenswertes über das Verhalten und die Lebensweise der zum Teil bedrohten Greifvögel.Die Greifvögel der Vogelwarte entstammen komplett aus Nachzuchten und wurden nicht der freien Wildbahn entnommen. Während einer 40minütigen Flugschau erlebt man die atemberaubenden Flugkünste der frei am Himmel fliegenden Greifvögel aus nächster Nähe.Im Greifvogelzoo kann man die schönen Vögel in großen beobachten. Und wer möchte darf - ausgestattet mit einem Falknerhandschuh - einen echten Turmfalken auf der Hand tragen.
...

Sport & Freizeit

Erlebnisbad Wernberg

Wernberg, Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See

An heißen Sommertagen ist ein Ausflug mit der ganzen Familie in das See-Erlebnisbad Wernberg genau das Richtige.Das Bad bietet neben einer Wasserfläche von etwa 8.000 m² eine 45m lange Wasserrutsche, ein gesichertes Kinderbad mit eigenem Spielplatz, eine großzügige Spiel- und Liegewiese, Sprungtürme, Beachvolleyballplatz und eine Boccia - Bahn. Ausreichende Parkmöglichkeiten sind vorhanden.Und für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk mit Speisen und Getränken.

Anzeige