Sie sind hier:

Ausflüge in Kärnten

Ausflüge in
Lieser-Maltatal
Ausflüge in
Nationalpark Hohe Tauern Kärnten
Ausflüge in
Naturarena Kärnten Gailtal, Gitschtal, Weissensee
Ausflüge in
Oberdrautal
Ausflüge in
Millstätter See
Ausflüge in
Nockberge - Gurktaler Alpen
Ausflüge in
Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See
Ausflüge in
Wörthersee
Ausflüge in
Carnica-Region Rosental
Ausflüge in
Lavanttal
Ausflüge in
Mittelkärnten
Ausflüge in
Katschberg-Rennweg
Ausflüge in
Klopeiner See - Südkärnten
Ausflüge in
Nassfeld-Pressegger See

Ferienregionen

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Kärnten

...

Radsport

Fahrradverleih INTERSPORT Rent Bad Kleinkirchheim - Kaiserburgbahn

Bad Kleinkirchheim, Kärnten

Die INTERSPORT Bikestation Kaiserburgbahn ist Teil eines starken Netzwerkes mit 3 Rent Shops und 2 Sportfachgeschäften in Bad Kleinkirchheim. Du findest uns mitten im Ort direkt am Einstieg in die Bergwelt für Wanderer und Bikefreunde. Für deine Wanderungen kannst du dich bei uns beraten lassen und komplett ausstatten. Vom Bergschuh über den Rucksack bis zur Funktionsbekleidung.Außerdem findest du bei uns die besten Bikes für Touren in der Region. Mountainbikes und Kinderbikes kannst du dir jederzeit mieten. Und wenn deine Touren länger sind oder du höhere Gipfel erreichen möchtest, empfehlen wir dir den eingebauten Rückenwind von E-Mountainbike, E-Fully oder E-Kindermountainbike. Du hast Lust auf Europas längsten FlowCountryTrail oder die Single Trails der Region? Wir haben selbstverständlich auch Downhillbikes und Schutzausrüstung für dich!INTERSPORT Rent - Verleih Equipment für dein Urlaubsabenteuer! Gratis Storno 7 Tage fahren nur 6 Tage zahlen Zeitersparnis durch Onlinereservierung Top-Beratung vor OrtJetzt Bike reservieren!
...

Natur

Gerlitzen

Treffen / Sattendorf am Ossiacher See, Kärnten

Der Gerlitzen ist ein 1.909 Meter hoher Berg nördlich von Annenheim in Kärnten am Ossiacher See. Der Berg bietet die optimale Kulisse für Wanderungen, Paragliding und andere Aktivitäten.Hinauf mit der GondelbahnBequem auf den Berg hinauf geht es von Annenheim mit der Panorama-Kanzelbahn und weiter mit der Gerlitzen Gipfelbahn. Innerhalb von 20 Minuten steht man auf einer Höhe von knapp 2.000 Metern. Von dort hat man eine tolle Aussicht auf die Kärntner Seen und die Karawanken.Auf Schusters Rappen unterwegsAuf dem Berg verlaufen zahlreiche Wanderwege, die meisten leicht zu gehen. Panoramatafeln an den Bahnstationen geben einen Überblick. Besonders schön ist der Wanderweg "Traumbogen", der zu tollen Aussichtspunkten führt, und der Weg zu den drei Wasserfällen des Finsterbachs, die über eine Höhe von 80 Metern in die Tiefe stürzen. Wer nicht alleine wandern möchte, kann sich jeden Donnerstag der kostenlosen, geführten Wanderung anschließen (Treffpunkt: Talstation Kanzelbahn um 10 Uhr), jeden Mittwoch wird eine Nordic Walking-Tour unter Anleitung angeboten. Kulinarischer Höhepunkt: Der Kostale-WegÜber den Gerlitzen führt der Kostale-Weg, ein besonderes Highlight für alle Feinschmecker. Kostale ist der kärntnerische Wort für Kostprobe und auf der Wanderung erhält man in drei Wirtshäusern mit preiswerten Gutscheinen Köstlichkeiten wie Almochsensteak, Kasnudeln und süßen Strudel.Und sonst?Weitere beliebte Aktivitäten auf dem Gerlitzen sind Paragleiten und Modellflieger fliegen, im Almsee kann getaucht werden und es gibt eine Mountainkart-Strecke. Außerdem kann man Radfahren und die Sternwarte und das Observatorium auf dem Gipfel besuchen.
...

Sehenswürdigkeiten

Goldwaschen im Goldgräberdorf Heiligenblut

Heiligenblut, Kärnten

Romantik pur – Goldwaschen im FleißtalDie Geschichte der Goldgewinnung, vom Tauerngoldbergbau des 16. und 17. Jahrhunderts bis zum Goldwaschen, lässt sich in diesem Freilichtmuseum erleben.Das im Stil des 16. Jahrhunderts angelegte Goldgräberdorf befindet sich beim "Alten Pocher", auf über 1.800 m Seehöhe. Mit Gummistiefeln ausgerüstet und der Schüssel in der Hand geht‘s ab in den Fleißbach. Die Goldgräber geben Ihnen die besten Tipps zum professionellen Goldwaschen. Ein besonderes Erlebnis mit der Familie, mit einer Gruppe, oder eben alleine!
...

Sehenswürdigkeiten

Grabstein von König Boleslaus

Ossiach am See, Kärnten

Für den Mord an Bischof Stanislaus soll König Boleslaus im Benediktinerstift Ossiach gesühnt haben.
...

Sehenswürdigkeiten

Stift Ossiach

Ossiach am See, Kärnten

Das ehemalige Kloster der Benediktiner ist seit 1969 Veranstaltungsort für den Carinthischen Sommer.

Anzeige

...

Natur

Veldener Bucht

Velden am Wörthersee, Kärnten

Klangwellen am StrandWer am Seecorso in Velden - sprich am Uferweg - nach dem Aufziehen des Abendrots niemand Berühmten aus der High Society, Film oder vom Bunt-Fernsehen erkennt, der schafft das woanders bestimmt auch nicht. In jedem Fall: Locker bleiben und zunächst im "Seespitz" auf der überdachten Terrasse einen Aperitif genießen, dann telefonisch unter 04274/3000 checken, ob im Restaurant "Caramé" noch ein Tisch frei ist und danach im "Stamperl" einen Absacker nehmen (es hat ja von April bis Oktober täglich bis 4 Uhr geöffnet) - Coolness bei Auftritt und Outfit ist überall angesagt. Alle Lokalitäten liegen auf Sicht- bzw. Flanierweite dicht beieinander. So ein Abend hat Stil, keine Frage - und Stil hat auch Velden. In manchen Fällen lässt sich der Stil sogar genau bestimmen: Schloss Velden etwa, besser bekannt als "Schloss am Wörthersee", stammt aus der Spätrenaissance.Stilvoll kleiden sich auch die meisten Besucher des Casino Velden, das mit seinem hübschen Kugelbrunnen, den interessanten Marmorintarsien im Foyer und den kunstvollen Glasfenstern ganz schön was hermacht. Trotzdem interessieren sich die gut 250.000 Besucher im Jahr in der Regel weniger für den architektonischen Rahmen des Casinos als für dessen eigentlichen Sinn und Zweck: Sechs Spielarten werden angeboten und über 170 Spielautomaten. Wer sein Glück trotzdem nicht aufs Spiel setzen will: Dreimal pro Woche rollt die Klangwelle am Strand - um 21 bzw. 22 Uhr einmal mit Rock/Pop, dann mit Evergreens und drittens mit "Best of Klassik".
...

Natur

Vier-Seental mit sieben Seen

Keutschach am See, Kärnten

Natürlich, naturnah, naturbelassenDer rund 3 km südlich von Maria Wörth gelegene, 2,7 km² große Keutschacher See ist durch sein großzügig gestaltetes FKK-Gelände bekannt geworden. Zu den vielen Extras im FKK Camping Sabotnik zählen das Sondergelände für Hun- debesitzer, im FKK Müllerhof das sachkundig begleitete Programm "Fasten für Gesunde". Beachvolleyball-Fans unter den Gästen "mit oder ohne Badehose" finden hier ebenso eine gepflegte Anlage wie Angler im See eine abwechslungsreiche, wohlschmeckende Beute.Neuankömmlinge erkunden das Gelände - das zu 70 Prozent Naturschutzgebiet ist - am besten mit dem Fahrrad, weil damit auch die kleineren Gewässer wie der Forst-, Saisser- sowie der Penkensee gut erreicht werden können. Im Keutschacher See gibt es eine Untiefe, in der Reste eines Pfahlbaudorfes erkennbar sind.Zum Keutschacher Vier-Seental gehören zudem noch der Hafnersee, der Rauschelesee (mit dem "Zauberwald", einem Erlebnispark mit Märchenfiguren für Familien mit jüngeren Kindern) und der Bassgeigensee. Letzterer sieht von oben wie eine Bassgeige aus. Die klassische Wanderung auf dem Plateau oberhalb des Wörthersees beginnt beim Schloss Keutschach und führt in etwa zwei Stunden ohne nennenswerte Steigungen durch das 50 ha große Areal. Der rund 7 km lange "Naturerlebnispfad Keutschacher Moor" gewährt mit seinen 12 Stationen interessante Einblicke in die Entstehung der Landschaft, in die Tier- und Pflanzenwelt und in die Arbeit der Naturschützer vor Ort. Vielleicht bekommt man auch die sieben "Zugereisten" aus Ungarn zu sehen: Wasserbüffel, die das Zuwachsen der Moorfläche verhindern sollen und damit erkennbar erfolgreich sind.
...

Wandern & Bergsport

Aqua Trail "BergWasser"

Tröpolach, Kärnten

An der Bergstation des Millennium-Express‘ beginnt der Aqua Trail "BergWasser". Der Weg ist 1,5 km lang und wurde speziell für Familien und Kinder errichtet, deshalb ist der Weg auch für Kinderwagen geeignet. Unterwegs warten viele Erlebnisstationen und ein See, Ziel ist es, den Besuchern das Element Wasser spielerisch näher zu bringen.Unterwegs auf dem Aqua TrailHöhepunkt des Aqua Trails ist ein Teich mit einem echten Boot mit gesetzten Segeln. Außerdem gibt es Spielstationen mit Wasserrädern, einer Natur-Dusche, Holzrinnen für den Wassertransport und Trampolinen. Für die Pause unterwegs stehen Rastplätze und ein Picknick-Spot zur Verfügung.Eine Erweiterung des Aqua Trails ist der "Dolce Vita Weg", in Kombination bilden die Wege eine Rundstrecke, über die man über Italien zum Ausgangspunkt zurückkehren kann.
...

Wandern & Bergsport

Felsenlabyrinth und Flying Fox

Tröpolach, Kärnten

Der Outdoor Park am Nassfeld bietet Klettervergnügen für Groß und Klein: Neben Hochseilelementen und einem Flying Fox gibt es auch Klettersteige, die über und durch die Felsformationen des Nassfelds führen.Der Weg zum FelsenlabyrinthDie Anreise zum Felsenlabyrinth und Flying Fox am Nassfeld erfolgt über die Millennium Express Gondelbahn ab Tröpolach, unmittelbar an der Mittelstation Treßdorfer Alm befindet sich der Kletterpark. Alternativ kann man auch mit dem Auto bis zur Passhöhe Nassfeld fahren, von dort sind es ungefähr 25 Minuten zu Fuß bis zum Felsenlabyrinth.Viel Abwechlsung im größten Outdoor Abenteuerpark KärntensDer Outdoor Park Nassfeld ist mit einer Fläche von 40.000 m² der größte seiner Art in ganz Kärnten. Auf der Fläche verteilen sich insgesamt zwölf Parcours, 3.000 m Kletterstrecken und über 120 Stationen! Darunter sind verschiedene Brücken, Schluchten, Leitern und Spinnennetze. Gesichert sind die Besucher durch das System "Safety Line", das den Standard der höchsten Sicherheitsstufe erfüllt. Dabei können die Teilnehmer die Sicherung erst nach dem Ende des Parcours aushängen, ein versehentliches Lösen ist so ausgeschlossen. Zugelassen ist der Kletterpark für Kinder ab fünf Jahren und einer Körpergröße von 100 cm, diese können sich dann auf den Kinder-Parcours Zwergenland und Zauberwald austoben.
...

Radsport

Flow Country Trail Petzen

St. Kanzian, Kärnten

Luftschlösser für BärenDer Flow Country Trail in Petzen ist eine 11,2 km lange Mountainbike-Strecke am Petzen, dem Bergmassiv in Südkärnten an der Grenze zu Slowenien. Die Strecke wurde erst 2015 voll eröffnet, aber bereits ein Jahr vorher als "Flow Trail des Jahres" von der Internationalen Mountainbike Association in Colorado ausgezeichnet, als erste Strecke in dieser Kategorie in Österreich.Charakteristik der StreckeDie Abfahrt über rund 1.000 Höhenmeter hinab dauert rund 30 Minuten, der Aufstieg erfolgt bequem mit den Petzen Bergbahnen. Mit der Tageskarte können Bergbahn und Trail beliebig oft an einem Tag genutzt werden. Eine der Vorteile des Trails ist die solide Oberfläche, daher ist die Strecke auch bei Regen gut zu befahren. Außerdem gibt es drei Cross Country Strecken mit einer Länge von jeweils rund 4 km und einem Gefälle von 200 Höhenmetern. Am Rand der Strecke finden sich an mehreren Stellen Rast- und Halteplätze und Möglichkeiten zum Ausweichen, so kommen sich schnelle und langsamere Fahrer nicht in die Quere.Rund um den TrailAn der Talstation der Bergbahn befinden sich außerdem ein kleiner Übungsparcours mit Pump & Dirt-Bereich und drei Familien Trail Strecken, auf denen man vor der großen Abfahrt üben kann. Außerdem gibt es hier eine Verleihstation, ein Service-Center und eine Mountainbike-Waschanlage.
...

Wandern & Bergsport

Geotrails im GeoPark Karnische Alpen

Dellach im Gailtal, Kärnten

Durch den GeoPark Karnische Alpen kann man durch 500 Millionen Jahre Erdgeschichte wandern. Die Zeit hat ihre Spuren in den Steinen und Felsen der Region hinterlassen und viele Fossilien erzählen aus vergangenen Zeiten. Insgesamt fünf Geotrails führen durch den GeoPark.Geotrail GarnitzenklammDie Begehung des rund 6 km langen Geotrails Garnitzenklamm dauert mit Rückweg etwa vier Stunden. Auf dem Weg erlebt man die Kraft des Wassers, das sich über die Jahrtausende in den Fels geschnitten hat und eine Klamm geformt hat. Der Geotrail führt den Wanderer bis zum Ursprung des Wassers hoch oberhalb der Klamm. Start ist der Parkplatz Garnitzenklamm.Geotrail WolayerseeZwei Routen führen durch die Umgebung des Wolayersees. Hier finden sich die ältesten Steine der Alpen, die Fossilien enthalten, die man mit bloßem Auge erkennen kann. So können Besucher unter anderem Spuren der Vorfahren der heutigen Tintenfische entdecken. Die beiden Geotrails am Wolayersee sind 6,5 bzw. 5,5 km lang, Ausgangspunkte sind der Parkplatz Hubertuskapelle und der Parkplatz Ghf.Geotrail ZollnerseeAuf zwei Varianten kann man den Bereich um den Zollnersee entdecken, beide Routen sind 5 km lang und eine Wanderung dauert rund 1,5 Stunden. Ausgangspunkte sind Dellach bzw. Stranig. Unterwegs finden sich Gesteine aus dem älteren und jüngeren Erdaltertum und man erfährt mehr über die Entstehung der Alpen vor rund 300 Millionen Jahren.Geotrail NassfeldAm Alpenhotel Plattner beginnt der Geotrail Nassfeld. Über eine Länge von 3,8 km führt der Weg vorbei an vielen Fossilien wie Muscheln, Schnecken und Korallen, außerdem gibt es eine Schwefelquelle. Eine besonders schöne Zeit zum Wandern dieses Trails ist Juni und Juli, wenn die Wulfenia blüht, die es nur in den Karnischen Alpen und im Himalaya gibt.Geotrail LaasAuf dem Geotrail Laas kann man den einzigen versteinerten Wald Österreichs entdecken. Der Weg führt von der Kirche Laas über 5,3 km Länge zu diesem Schatz der Erdgeschichte. Die Wanderung dauert rund 2,5 Stunden.
...

Wandern & Bergsport

Klettergarten Kanzianiberg

Villach, Kärnten

Der Klettergarten Kanzianiberg ist der größte Klettergarten in Kärnten. Der kleine Berg fällt an der Westseite steil ab und bietet so optimale Kletterbedingungen.KletterparadiesDer Kanzianiberg liegt in der Nähe von Finkenstein am Faaker See. An den schroffen Felswänden sind über 400 verschiedene Touren und Übungsparcours für alle Schwierigkeitsgrade angelegt, außerdem gibt es zahlreiche Klettersteige. Besonders empfehlenswert ist der Rotschitza Klettersteig, der entlang des Rotschitza Wasserfalls führt und so an heißen Sommertagen für Abkühlung sorgt. Verschiedene Kletter- und Sportschulen bieten Kurse und geführte Touren an, zur Auswahl stehen beispielsweise Schnupperklettern, Klettern für Kinder oder ein Klettersteig-Grundkurs.
...

Sport & Freizeit

Klippenspringen am Weissensee

Weissensee, Kärnten

Klein-Acapulco für JedermannZwei Meter, das schaffen alle: Nach der Fahrt mit dem Linienschiff bis zur Station "Kleine Steinwand" (so klein ist die aus der Nähe betrachtet allerdings gar nicht) erreicht man zunächst die Absprungstelle Nr. 1 - die mit der geringsten Höhe. Zum Probieren gar nicht schlecht. Zuvor werden die Acapulco-Neulinge in Neoprenanzüge gesteckt - feste Turnschuhe sollte man selbst dabei haben. Fit & Fun-Guide Peter erklärt die Tricks: welche Muskeln im freien Flug wichtig sind, wo die Hände hingehören und was eine Mehlsack-Landung ist. Mit der richtigen Körperspannung schaffen selbst Anfänger Höhen bis zu 10m, mit den Beinen voran. Von "Arschbomben" aus dieser Höhe wird generell abgeraten.Ein knappes Dutzend Absprungstellen gibt es hier - jene bei 21m ist geübten Profis vorbehalten. Aber man kann ja auch diesen Punkt zumindest einmal ganz unverbindlich in Augenschein nehmen: Der bloße Anblick, wie Sportlehrer Peter diese Höhe "bewältigt", verursacht bereits Nervenkitzel genug. Schon nach wenigen Minuten tauchen Zuschauer mit ihren Booten auf, um die Show zu beobachten. Ob sie ahnen, wie gefährlich schon ein Sprung aus drei Metern Höhe sein kann - wenn man selbst ins Wasser springen soll? Oben und unten ist eben zweierlei - und so mancher wird oben erst mal recht kleinlaut. Betreuer der Sportschule "lauern" sicherheitshalber auf Surfbrettern im Wasser, falls einmal ein Sprung daneben gehen sollte. Die ganze Aktion dauert zweieinhalb Stunden.
...

Radsport

Kunst-Radweg Klopeiner See

Bleiburg, Kärnten

Natur und Kunst verbindenDer Kunst-Radweg Klopeiner See führt auf zwei, jeweils etwa 25 Kilometer langen, Rundkursen durch das in Kärnten befindliche südliche Jauntal. Dabei bietet sich die Gelegenheit, in freier Natur zahlreiche attraktive Bauwerke und künstlerisch gestaltete Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.Namensgeber des südlich der Drau und östlich des Klopeiner Sees nahe der Grenze zu Slowenien verlaufenden Radwegs ist der Klopeiner See. Der touristisch stark genutzte See gilt mit seiner sommerlichen Wassertemperatur von 29 °C als einer der wärmsten Alpenseen.Tour 1 – zwischen Bleiburg und der DrauVon der Draubrücke bei Lippitzbach verläuft der Radweg vorüber am Kunstparkplatz zu der ebenfalls die Drau überquerenden Jauntaleisenbahnbrücke, die mit annähernd 100 m als höchste Eisenbahnbrücke Europas gilt.Kurze Zeit später wird in der Ortschaft Aich die kleine romanische Kirche zum Heiligen Sebastian erreicht, die mit Fresken und Schablonenmalereien aus dem späten 16. Jahrhundert geschmückt ist.Im weiteren Verlauf der nun durch mehrere zu Bleiburg gehörende Ortschaften und die Stadt selbst führende Tour sind ein Pestkreuz und eine Pestsäule zu entdecken und kann der Freyungsbrunnen bewundert werden.Kulturinteressierte Touristen bietet sich die Gelegenheit, bei einer Rast das Werner Berg Museum zu besuchen. Nach einem Abstecher zum verschiedene Sehenswürdigkeiten bietenden Schloss Bleiburg führt die Tour 1 über Rinkenberg zum Ausgangspunkt zurück.Tour 2 – von Bleiburg an die Petzen-KabinenbahnNach dem Verlassen von Bleiburg erwarten die Radfahrer auf der zweiten Tour des Kunst-Radwegs Klopeiner See zunächst zwei im spätgotischen und barocken Stil erbaute Kirchen sowie das Museum Glawar.Kurz danach erfolgt der Abstecher an die Talstation der auf 1.700 m führenden Petzen-Kabinenbahn, mit der ein Besuch in der Bergkirche St. Anna möglich wird.Mit einer Bleischmelze, einem Kalkbrennofen und einer Mühle werden drei historische technische Anlagen passiert, bevor die Ortschaft St. Michael unterhalb des Katharinakogels erreicht wird. Vorüber an der Steinberger Heilquelle und durch den sie umgebenden Park führt die Rundtour 2 nach Bleiburg zurück.
...

Wandern & Bergsport

Panoramaweg Südalpen

St. Kanzian, Kärnten

Der Panoramaweg Südalpen verläuft grenzüberschreitend von Österreich nach Slowenien und führt durch drei Urlaubsregionen, das Carnica Rosental, den Klopeiner See in Südkärnten sowie das Lavanttal. 17 Etappen sind auf der Strecke von über 226 Kilometer angelegt und über 13.500 Höhenkilometer sind hier zu bewältigen. Dieser Panoramaweg führt von Rosenbach über Bad Eisenkappel, Solcava nach Mühlen und Wolfsberg in der Steiermark.Panoramablicke sorgen für atemberaubende EindrückeAuf dem Kamm der Karawanken bis zur Saualm erreichen die Wanderer den höchsten Punkt, den Zirbitzkogel mit 2.390 Metern sowie den tiefsten Punkt, Lavamünd mit 350 Metern. Auf dem Panoramaweg Südalpen liegen unzählige landschaftliche Schönheiten, grüne Täler, Wälder und eingebettete Seen, idyllische Almen, saftige Wiesen und schroffe Felsen wechseln sich auf dem Weg ab. Mit diesem Panoramaweg wird dem Wanderer die Möglichkeit gegeben, die Saualpen und die Karawanken von ihrer wildromantischen Natürlichkeit kennenzulernen.Die 17 Etappen des Panoramawegs Südalpen von Rosenbach über Rosenbachsattel nach Koca na Golici von Koca na Golici über Hochstuhl nach Klagenfurter Hütte von Klagenfurter Hütte über Bodental zum Gasthof Deutscher Peter vom Gasthof Deutscher Peter über Eselsattel und Pischenzasattel nach Koschutahaus vom Koschutahaus über Potoksattel und Schaidasattel nach Zell-Terkl von Zell-Terkl über Schaidasattel und Hochobir zur Eisenkappler Hütte von Eisenkappler Hütte über Pruggersteig nach Bad Eisenkappel von Bad Eisenkappel über Kupitzklamm und Heiligengeistsattel zum Sv. Duh/Gasthof Rogar vom Sv. Duh/Gasthof Rogar über Uschowa, Obel Kamen, Govseva Planina, Gasthof Kumer und Luschaalm zum Gasthof Riepl vom Gasthof Riepl über Luschaalm, Feistritzer Spitze, Kniepssattel, Siebenhütten, Petzen Talstation, Dolintschitschach und Ebersdorf nach Bleiburg von Bleiburg nach Lavamünd von Lavamünd nach St. Paul zum Gasthof Rabensteiner von St. Paul, dem Gasthof Rabensteiner zur Pension Töfferl und Griffner Berg von der Pension Töfferl und Griffner Berg zur Wolfsberger Hütte von der Wolfsberger Hütte zum Naturfreundehaus Klippitztörl vom Naturfreundehaus Klippitztörl zur St. Martiner Hütte von der St. Martiner Hütte über Zirbitzkogel zur Tonnerhütte
...

Sport & Freizeit

Stollen-Biken am Klopeiner See

St. Kanzian, Kärnten

Die Fahrradtour der anderen ArtWer Abwechslung braucht vom Mountainbiken oder einer Standard-Radltour rund um den See, der ist hier richtig. In St. Kanzian am Klopeiner See, nahe der österreichisch-slowenischen Grenze in Kärnten, bieten professionelle Guides ein Rad-Erlebnis der besonderen Art: Ausgerüstet mit Bergmannshelm und Grubenlampe kann man mit dem Bike durch einen Stollen cruisen, der früher dem Bergbau gedient hat.AbenteuerEin bisschen abenteuerlustig sollte man also schon sein! Der aufgelassene Stollen ist 7 km lang und an vielen Stellen äußerst eng. Eine zusätzliche Herausforderung: Die Temperatur beträgt rund 10 Grad, die Luftfeuchtigkeit 95 Prozent.Belohnt wird man auf der außergewöhnlichen Biketour unter dem Motto "Bike into the mountain" durch spektakuläre Steinformationen in den teilweise 30 m hohen Hohlräumen unter der Erde.Ausrüstung und VoraussetzungenSicheres Fahrradfahren ist natürlich die Grundvoraussetzung fürs Stollenbiken. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt sein. Auf Grund der klimatischen Bedingungen unter Tage sind festes Schuhwerk, lange Hosen, Regenjacken und eventuell Handschuhe absolut empfehlenswert. Die Tour kann natürlich mit dem eigenen Bike bestritten werden. Leihfahrräder können jedoch beim Veranstalter mitgebucht werden.Verschiedene PackagesDer Veranstalter bietet zwei verschiedene Tourvorschläge an:Package 1 dauert rund eineinhalb bis zwei Stunden - je nach Fitness und Ausdauer der Teilnehmer. Die Tour bietet, neben der sportlichen Herausforderung, auch ganz besondere Einblicke in die Geschichte des Bergbaus der Region und inkludiert eine kurze, ca. 15 minütige Besichtigung des Bergbaumuseums.Package 2 ist auf zwei Tage angelegt und beinhaltet neben der Stollenbiketour eine Übernachtung in einer Drei-Sterne-Pension am Klopeiner See. Dieses Angebot bietet sich vor allem für Teambildungsmaßnahmen oder für ein sportliches Wochenenden unter Freunden oder Familien mit größeren Kindern an!KostenDie Kosten belaufen sich für Package 1 auf 85 Euro pro Person und für Package 2 auf 175 Euro pro Person. Ein Fahrrad kann für 13 Euro geliehen werden.
...

Sport & Freizeit

1. Kärntner Erlebnispark

Hermagor, Kärnten

Direkt am Pressegger See liegt der 1. Kärntner Erlebnispark. Im Park gibt es viele Attraktionen und Spielgeräte für große und kleine Besucher jeden Alters. Im Eintritt des Parks ist die Benutzung aller Spiele und Attraktionen inklusive, außerdem der Zutritt zur Badezone mit Komfortliege, Sonnenschirm, Bootfahren und Leihausrüstung fürs Tischtennis- und Volleyballspielen.Die Attraktionen im 1. Kärntner ErlebnisparkDer Park bietet sowohl actionreiche Spielgeräte wie den Nautic Jet, den Butterfly oder den Kometen, als auch ruhigere Attraktionen wie den Sky Dive, Bagger-Simulatoren oder Wackelräder. Für Kleinkinder gibt es ein eigenes Reich mit Spielgeräten für die jüngsten Besucher, dazu zählen unter anderem eine Hüpfburg und Schienen-Tretautos.Baden im Pressegger SeeDer Pressegger See zählt zu den wärmsten Badeseen Kärntens und erreicht im Sommer eine Wassertemperatur von bis zu 28°C. Zum 1. Kärntner Erlebnispark gehört auch eine Badezone, um sich im See abzukühlen und zu entspannen. Zum Rundum-Sorglos-Paket gehören Sonnenschirm und Liege, eine Riesenwasserrutsche, Sportangebote und ein Bereich für Kleinkinder mit Spielplatz und Springbrunnen. Für Stärkung sorgt das See-Restaurant.
...

Natur

Afritzer See

Afritz am See, Kärnten

Der Afritzer See im liegt nördlich von Villach und ist nur rund einen halben Quadratkilometer groß. Trotz seiner Höhenlage auf 752 Metern erreicht die oberen Wasserschichten im Sommer bis zu 27 Grad und eignet sich somit perfekt zum Baden. An der Südseite des Sees befinden sich dazu zwei Strandbäder.Rund um den See führt ein Promenadenweg durch das Landschaftsschutzgebiet. Einen Abstecher wert sind der Alpenwildpark in Feld am See und die Mountainbikestrecken am Verditz.
...

Sehenswürdigkeiten

Aussichtsturm Pyramidenkogel - Keutschach

Keutschach am See, Kärnten

Höher, weiter, schönerDer Berg Pyramidenkogel ist mit 851m für sich schon ziemlich hoch und doch wollte man noch viel höher hinaus: Mit dem weltweit höchsten Holzaussichtsturm kann man jetzt den herrlichen Panoramablick aus 920 Metern Höhe genießen.Schon der in den Jahren 1966 bis 1968 errichtete, "nur" 54m hohe Vorgängerbau erwies sich mit durchschnittlich gut 100 000 Besuchern in den vergangenen Jahren als echter Publikumsmagnet. Kein Wunder: Von oben hatte man einen herrlichen Panoramablick über den ganzen Wörthersee inklusive Maria Wörth bis hin nach Klagenfurt. Im Süden reichte der Blick bis zu den Karawanken, im Norden bis zu den Hohen Tauern. Das alles war schon nicht schlecht, aber der neue Aussichtsturm übertrifft das alles um Längen.Der im Juni 2013 fertiggestellte Turm bietet drei frei begehbare Aussichtsplattformen, von denen die höchste auf einer Höhe von 70,6m liegt und eine wettergeschützte Skybox. Mit einem der modernsten Panoramaaufzüge Europas oder über die Treppe erreicht man mühelos die Aussichtsplattformen.Ein weiteres Highlight ist die höchste überdachte Rutsche Europas mit einer Länge von 120 Metern.Im Restaurant mit herrlicher Aussichtsterrasse kann man sich mit saisonalen Spezialitäten und leichter Küche verwöhnen lassen.
...

Sehenswürdigkeiten

Benediktinerstift Millstatt

Millstatt, Kärnten

Hochkultur auf der KulturhochburgDas Benediktinerstift Millstatt war über Jahrhunderte hinweg geistiger und kultureller Mittelpunkt Kärntens. Bekannt sind vor allem die Musikwochen, die zwischen Mai und Oktober in klassischer und moderner Ausrichtung stattfinden.Im Stiftsmuseum kann die große Geschichte der Region nachvollzogen werden - bis hin zum Magnesit-Abbau in jüngster Zeit. Das Museum beherbergt zudem Kunstwerke von der Romanik bis zum Hochbarock, etwa einen Reliquienschrein des heiligen Domitian aus dem 12. Jahrhundert. Wohl in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts entstand die schön illustrierte "Millstätter Handschrift" - eine der bedeutendsten Sammelhandschriften der frühmittelhochdeutschen Literatur. Zu den größten noch erhaltenen Leinwandbildern des Alpenraums zählt das imposante "Millstätter Fastentuch" mit 42 Szenen aus dem Alten und Neuen Testament. Das Original ist zwischen Karfreitag und Aschermittwoch in der Stiftskirche zu sehen.Benediktiner gibt es hier übrigens schon lange nicht mehr,dafür hat der St.Georgs-Ritterorden im Millstätter Stift sein spirituelles Zentrum eingerichtet. Der romanische Kreuzgang beeindruckt mit seiner überreichen Tiersymbolik, die Kirche mit ihrer brillanten Tiroler Glasmalerei sowie dem Weltgerichts-Fresko. Im Stiftssaal organisiert die engagierte "Kulturinitiative Millstatt" gemeinsam mit den 20 rund um den See tätigen Künstlern zeitgenössische Ausstellungen am laufenden Band.

Anzeige