Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Berg im Attergau, Österreich

liegt auf 654 m

Wettervorhersage für Berg im Attergau in / Oberösterreich
Donnerstag, den 19.07.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Überwiegend sonnig, später nur ein paar harmlose Wolken.

Wetter:
Temperatur:18°C23°C23°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
10%25%10%

Quelle: ZAMG

Die Gemeinde Berg im Attergau liegt im Salzkammergut, umfasst 16 Ortsteile und hat rund 1.000 Einwohner. Der Hauptort befindet sich auf einer Höhe von ungefähr 650 Metern. Die Gemeinde gehört zum Bundesland Oberösterreich.

Der geschichtliche Hintergrund

Das Gebiet des Attergaus gehörte in der Bronzezeit (4. Jahrhundert v. Chr.) zum Königreich des keltischen Stamms der Noriker. Im Jahre 15 v. Chr. wurde es Teil des Imperiums Romanum. Im frühen Mittelalter (6. Jahrhundert n. Chr.) wurden die Baiern im Attergau sesshaft, rodeten die Wälder und gründeten zahlreiche Dörfer. Bis 1156 gehörte die Region Attergau zum Herzogtum Bayern.

Danach wurde es zunächst dem Herzogtum Österreich sowie ab 1490 dem Fürstenturm "Österreich ob der Enns" zugeordnet. Nach Aufhebung der Grundherrschaft der Habsburger im Jahre 1848 wurden die Einwohner freie Bürger und die Ortschaft Berg somit eine eigenständige Gemeinde. Seit dem Jahre 1918 gehört sie zum Bundesland Oberösterreich.

Die Filialkirche St. Peter und Paul

Die Geschichte der Filialkirche, die den Heiligen Petrus und Paulus geweiht wurde, ist bis heute nicht ganz geklärt. Sicher ist, dass der Kirchenbau mit dem Zwiebelhelm auf dem Turm in seiner heutigen Gestalt aus dem 18. Jahrhundert stammt. Einige Bauteile sind jedoch eindeutig älteren Datums - so etwa die romanischen Rundfenster.

Die beiden Heiligen, denen das Gotteshaus gewidmet ist, sind auf dem Gemälde des Hochaltars abgebildet. Dieser entstand in der Zeit zwischen 1750 und 1775. Etwa aus den Jahren zwischen 1680 bis 1710 stammt das Kruzifix, einem sogenannten "Wundheiland". Auch die barocke Holzempore mit ihrem Stuckdekor existiert bis heute.

Die Hügelgrabausstellung

Im Sommer 2005 wurde im Baumer Holz, einem Waldstück im Ortsteil Baum, mit Ausgrabungen begonnen. Aufgrund der auffallenden Bodenform war vermutet worden, dass sich hier eine urgeschichtliche Grabstelle befinden müsse. Menschliche Überreste wurden zwar nicht gefunden, da dieser aufgrund der Beschaffenheit des Lehmbodens vollständig zersetzt waren.

Allerdings wurden archäologische Objekte wie Köcher und Pfeile, Keramikgefäße sowie wertvoller Trachtenschmuck aus Bernstein und Bronze freigelegt. Die Exponate sind in St. Georgen im "Haus der Kultur" ausgestellt.

Aktive Freizeitgestaltung in Berg im Attergau

In unmittelbarer Nähe des Scout Camps Austria, einem 50.000 m² großen Zeltlager, befindet sich der Hochseilgarten "High Kix". Hier geht es in erster Linie um Gemeinschaft, denn der Parcours ist nur im Team zu bewältigen. Unter dem Motto "Gemeinsam erreicht man mehr" werden die Besucher von einer ausgebildeten Trainerin begleitet.

Jedes der vier vorhandenen Elemente hat unterschiedliche Aufgaben zu jeweils eigenständigen Themen. Während sich ein bis drei Teammitglieder am Element selbst versuchen, sorgen die übrigen Mitstreiter für die Sicherung. Eine Voranmeldung ist notwendig.