Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Icking, Deutschland

liegt auf 636 m

Wettervorhersage für Icking in / Bayern
Donnerstag, den 19.10.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Morgendliche Wolkenreste verschwinden, es wird ein sehr sonniger Tag.

Wetter:
Temperatur:11°C19°C15°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.k.A.

Quelle: ZAMG

Blick auf Dorfen, einen Ortsteil von Icking
Dorfen-Icking / © Gras-Ober, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die Gemeinde Icking im idyllischen Isartal südlich von München gehört zum Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und befindet sich in etwa in 800 Meter Entfernung der Isar.

In Icking, das aus 12 Ortsteilen besteht, leben rund 3.700 Einwohner, die durch die Isartalbahn an das S-Bahn-Netz München angeschlossen sind, wodurch die Münchner Innenstadt, aber auch das in der Nähe gelegene Wolfratshausen bequem erreicht werden können.

Geschichte und Entwicklung zur beliebten Heimstatt berühmter Persönlichkeiten

Blick auf den Stocker Weiher in Icking-Irschenhausen
Stocker Weiher / © Gras-Ober, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der 806 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnte Ort Icking gehörte lange zum Kloster Schäftlarn, bevor er im Jahre 1818 im Zuge von Verwaltungsreformen eine eigenständige Gemeinde wurde. Durch seine Nähe zu München und die gute Erreichbarkeit ist Icking das aber auch durch seine Abgeschiedenheit und die seine malerische Lage überzeugt schon immer ein beliebter Rückzugsort namhafte Persönlichkeiten gewesen.

So lebte beispielsweise Rainer Maria Rilke in den Jahren 1914 und 1915 jeweils für mehrere Wochen in Icking, weswegen 2011 auch das örtliche Gymnasium in Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium umbenannt wurde. Aber auch bekannte Schauspieler, wie O.W. Fischer oder Gert Fröbe, lebten lange Zeit im schönen Icking.

Eine bis heute in Icking beheimatete Persönlichkeit, die die deutsche Kulturszene nachhaltig geprägt hat, ist der bekannte Jazzmusiker Klaus Doldinger, der auch als Komponist von Filmmusiken von sich reden machte.

Traditionelle Bauwerke und ein beeindruckendes Kulturprogramm

Die Heilig-Kreuz-Kirche in Icking
Kirche Heiliges Kreuz / © Haselwurm, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Icking verfügt über eine ganze Reihe von Baudenkmälern, anhand derer man die traditionelle Architektur und Bauweise der Region gut studieren kann: Besonders hervorzuheben ist beispielsweise die katholische Filialkirche Heiliges Kreuz, die um 1500 n. Chr. als spätgotischer Saalbau errichtet wurde und im 18. Jahrhundert mit barocken Elementen ausgestattet wurde. Auch sehr sehenswert ist die im Wald gelegene und mit einem offenen Satteldach versehene Leonhardkapelle im Ickinger Ortsteil Dorfen, die um 1870 n. Chr. erbaut wurde.

Aber auch kulturell hat die Gemeinde Icking einiges zu bieten: So gibt es gleich drei renommierte jährliche Veranstaltungen, die sich der klassischen Musik widmen. Der Ickinger Konzertzyklus, der immer im Herbst stattfindet, besteht aus 3 verschiedenen Konzerten und wird seit dem Jahr 2000 veranstaltet. Im Frühling hingegen findet seit 2014 regelmäßig ein internationales Streichquartettfestival statt. Komplettiert wird das Angebot an klassischer Musik, durch die seit 2011 stattfindende internationale Kammermusikreihe "Meistersolisten im Isartal".

Sport und Freizeit in Icking

In und um Icking gibt es ein dichtes Netz reizvoller Wanderwege, auf denen man die schöne umliegende Landschaft bequem und komfortabel entdecken kann. Neben einem Fußballplatz bietet die Gemeinde Icking auch eine Beachvolleyball-Anlage und einen Tennisplatz.



Schönwetter-Tipps für Icking
Starnberger See
Gewässer
Starnberger See
Der See der Adligen Der Starnberger See liegt im südlichen ...
Märchenwald Isartal
Freizeitparks
Märchenwald Isartal
Es war einmal ... Der Märchenwald ist ein Kinder- ...
Schlechtwetter-Tipps für Icking
Buchheim Museum
Museen
Buchheim Museum
Ein Museum mit drei Sichten Das Buchheim Museum Bernried ...
Votivkapelle
Religiöse Stätten
Votivkapelle
Eine Kapelle zu Ehren des Königs Am 13. Juni 1886 ...