Illertissen, Deutschland

Liegt auf:513 m

Einwohner:16452

Wetter für Illertissen, heute (29.11.2022)
Prognose: Ein trüber Tag, es regnet zumindest zeitweise leicht.
...
Früh - 06:00

5°C70%

...
Mittag - 12:00

6°C90%

...
Abends - 18:00

5°C90%

...
Spät - 24:00

4°C90%

Im Südwesten von Bayern, im Regierungsbezirk Schwaben liegt die Stadt Illertissen im Landkreis Neu-Ulm. 25 Kilometer südlich von Ulm gelegen, befindet sich der Ort auf einer Höhe von 513 Metern und beheimatet 16.452 Einwohner.

Großes Freizeitangebot für Urlauber

Markierte Wanderwege, der nahegelegene Badesee Au, ein Hallenbad, Tennisplätze und ein Reiterhof bieten viele Freizeitaktivitäten. Ein Minigolfplatz und eine Rollschuhbahn runden das sportliche Angebot ab. Auf dem Flugsportgelände ist Segel- und Motorflugzeugsport möglich.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Illertissen

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Astronomische Uhr am Rathaus

Illertissen, Bayerisch Schwaben

Sehenswürdigkeiten

...
Augustusbrunnen Augsburg

Illertissen, Bayerisch Schwaben

Sehenswürdigkeiten

...
Kloster Wiblingen

Bayerisch Schwaben, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Ulmer Münster

Bayerisch Schwaben, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Museum der Brotkultur

Bayerisch Schwaben, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Rathaus Augsburg

Bayerisch Schwaben, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Die Kiste - das Augsburger Puppentheatermuseum

Bayerisch Schwaben, Baden-Württemberg

Ferienregionen zum Ort Illertissen

...
Bayerisch Schwaben

Baden-Württemberg, Deutschland

Ausflugsmöglichkeiten:

Illertissen im Winter

Angebote Illertissen

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Stadt Illertissen
Hauptstraße 4
89257 Illertissen
Deutschland
Tel.:

Sehenswürdigkeiten

Gaswerk Augsburg

Augsburg,

Das Aus für die Öllampe: ab 1848 erhellte Gas die Straßen, produziert in diesen historischen Gebäuden.
...

Sehenswürdigkeiten

Kloster Wiblingen

Ulm,

Das KlosterDas Kloster Wiblingen ist einer der Höhepunkte auf der Oberschwäbischen Barockstraße. Es entstand um 1000 als Benediktinerkloster vor den Ulmer Stadttoren.Nach einem vernichtenden Feuer im 13. Jahrhundert wurde eine neue Kirche im barocken Stil erbaut, die im Laufe der Zeit verändert und erweitert wurde. Die Vollendung des Klosters, so wie es heute zu sehen ist, erfolgte erst Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals wurde es als Kaserne genutzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg fungierte das Kloster unter anderem als Flüchtlingsunterkunft.Heute sind im Kloster Wiblingen Teile des Universitätsklinikums Ulm untergebracht.Der KlostergartenEr trägt zwar den Namen Wiblinger Lustgarten, jedoch hat er nichts mit einem prunkvollen, barocken Garten gemein. Der einfach gehaltene Garten schließt sich der Kirche an und sollte das Abbild des Paradieses darstellen, das nur durch die Kirche zu erreichen war. Gartenpläne aus der Bauzeit zeigen, dass der er nach französichem Vorbild geplant war. Die Umsetzung erfolgte allerdings nicht.Highlights im Kloster Wiblingen Der Bibliothekssaal beherbergt neben den zahlreichen mittelalterlichen Handschriften auch eine Vielzahl an Figuren. Diese Figuren, die Raumform und das Deckenfresko vereinen sich zu einem Meisterwerk des Rokoko, das man auf jeden Fall gesehen haben muss.Einst als Audienz- und Versammlungssaal genutzt, stehen heute die Kreuzreliquie und das große Deckenbild im Mittelpunkt des Kapitelsaals. Um diese Reliquie rankt sich eine Geschichte die auch in der Klosterkirche aufgegriffen wird. Klosterkirche © Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH Die 72 x 27 Meter große Klosterkirche verbindet in ihrem Inneren den späten Barock mit dem Frühklassizismus. Weite Räume, große Fresken in hellen Farben und viele goldene Ornamente prägen den Kirchenraum. Dabei lässt die schlichte Außenfassade nicht im Geringsten auf das prunkvolle Innenleben schließen.Museum, Führungen & VeranstaltungenÜber die wechselvolle Geschichte des Klosters informieren das Museum im Konventbau sowie zahlreiche Sonderführungen, die zum Teil im historischen Kostüm stattfinden.Im Jahresverlauf finden unterschiedliche Veranstaltungen in den Klosteranlagen statt, wie zum Beispiel die DiGa Gartenmesse 2016.Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag und Feiertage: 10 - 17 Uhr (01. März bis 31. Oktober) Samstag, Sonntag und Feiertage: 13 - 17 Uhr (01. November bis 28. Februar) Weihnachten und Silvester geschlossen

Sehenswürdigkeiten

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Ulm,

Im sogenannten Reduitgebäude des ehemaligen Konzentrationslagers besteht eine Dauerausstellung.

Sehenswürdigkeiten

Wallfahrtskirche Maria Brünnlein

Wemding,

Seit der Fertigstellung der Renovierungsarbeiten 2003 kann man die Wallfahrtskirche Maria Brünnlein wieder in neuem Glanz erstrahlen sehen. Das holzgeschnitzte Gnadenbild kam um 1680 von Rom nach Wemding. Über demSchillerbrünnl‘ wurde zunächst eine Kapelle gebaut, in den Jahren 1748-81 entstand die Rokoko-Kirche nach den Plänen des Baudirektors des Deutschherrenordens, Franz Joseph Roth. Besonders sehenswert im Inneren der Kirche ist natürlich der Gnadenaltar mit dem Gnadenbild im Stil des Rokoko, gefertigt von Johann Joseph Meyer (1756), sowie die Deckenfresken von Johann Baptist Zimmermann und seinem Sohn Michael.

Sehenswürdigkeiten

Staatsgalerie in der Katharinenkirche

Augsburg,

Albrecht Dürers Porträt von Jakob Fugger dem Reichen sowie Gemälde von Hans Holbein d. Ä. oder Hans Burgkmair sind die Highlights dieser älteste Zweigstelle der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Sie gehört zu den wichtigsten Museen mit Augsburger und schwäbischer Malerei des Spätmittelalters und der Frührenaissance. Viele Auftraggeber der Gemälde waren Patrizier aus der ehemaligen Reichs- und Fuggerstadt, die sich porträtieren ließen oder ihre Kunstwerke Kirchen und Klöstern stifteten - so wie der Katharinenkirche, die seit 1835 als Museum dient.

Sport & Freizeit

INJOY Augsburg

Augsburg,

Das Studio bietet eine vielfältige Auswahl an Kursen und Wellnessanwendungen sowie Ernährungsberatung an.

Sehenswürdigkeiten

Staatliches Textil- und Industriemuseum

Augsburg,

Das 2010 eröffnete Museum beleuchtet wirtschaftliche, soziale und kulturgeschichtliche Aspekte der Textilherstellung.

Sehenswürdigkeiten

Glaspalast

Augsburg,

In der traditionsreichen Textilstadt Augsburg erbaute der Industriearchitekt Philipp Jakob Manz für die expandierende Mechanische Spinnerei und Weberei Augsburg SWA ein neues, größeres Fabrikgebäude. Das Charakteristikum des modernen Stahlskelettbaus sind die großen Glasflächen, die Tageslicht in die Produktionsräume ließen und dem Glaspalast seinen Namen gaben. Heute befinden sich in dem Industriedenkmal eine Zweigstelle der Münchner Pinakothek der Moderne, die Galerie Noah und das Kunstmuseum Walter sowie außerdem das Restaurant Magnolia.
...

Sehenswürdigkeiten

Rathaus Ulm

Ulm,

Das Rathaus UlmUnweit des Münsters liegt das Ulmer Rathaus, unschwer an seiner opulenten Außenbemalung aus der Frührenaissance zu erkennen. Der älteste Teil des heutigen Gebäudes, der südöstliche Hauptbau, entstand 1370 als ‘neues Kaufhaus‘. 1419 wird es erstmals als Rathaus bezeichnet.Im Laufe des 15. Jahrhunderts erhielt der Ratssaal in gotischer Architektur gerahmte Fenster (mit sechs Kurfürstenfiguren) auf der Südseite sowie die auf der Ostseite gelegenen Doppelfenster. Die reichverzierte astronomische Uhr wurde um 1520 angebracht. Die reichaltige Fassadenbemalung wurde auch auf den Altbau ausgedehnt und zeigt lehrhafte Darstellungen von Tugenden, Geboten und Lastern. Die heute zu sehende Malerei stammt aus dem Jahre 1900, als die von der Witterung größtenteils zerstörte Bemalung wiederhergestellt oder im Geiste der verbürgten Teile neu erstellt wurde.

Sport & Freizeit

INJOYmed

Augsburg,

Zu den Schwerpunkten gehört hier Ernährungsberatung, Rückentraining sowie kontrolliertes Ausdauertraining für das Herz-Kreislauf-System.

Sehenswürdigkeiten

Naturmuseum

Augsburg,

Auf 1.300 qm präsentiert man Flora und Fauna unter vielen Aspekten; großartiges Planetarium.

Sehenswürdigkeiten

Barockbasilika St. Peter

Dillingen an der Donau,

Die Basilika beeindruckt mit kathedralenartigen Ausmaßen und der 1978 im frühbarocken Stil erbauten Sandtner-Orgel.

Sehenswürdigkeiten

St. Georg

Nördlingen,

Der Bau der spätgotischen Hallenkirche St. Georg begann wohl kurz nach dem Entschluss zu einem Neubau im Jahr 1527. Nachdem der Chor 1451 vollendet war, begann der Bau des Langhauses, 1454 wurde schließlich der Grundstein zum Turm gelegt, der eine Höhe von 90 m erreichen sollte und den liebevollen BeinamenDaniel‘ erhielt. 1490 war der Turm vollendet und es fehlte nur noch das Gewölbe, das 1505 schließlich auch fertig gestellt werden konnte. Im Zuge der Reformation wurde St. Georg evangelische Stadtkirche.

Sehenswürdigkeiten

St. Johann Baptist

Neu-Ulm,

Dominikus Böhm sprengte hier mit als erster den alten Grundriss im Kirchenbau hin zu freieren Formen.

Sehenswürdigkeiten

Kloster Roggenburg

Roggenburg,

Heute befinden sich die Gemeindeverwaltung, eine Schule und ein Museum im Kloster Roggenburg.

Sehenswürdigkeiten

Augsburger Dom

Augsburg,

Im Westen dominiert der ottonische Bau des Augsburger Doms mit seinem rohen, unverputzten Stein, auf der Ostseite gelangt man in die Zeit der Gotik. Von besonders herausragender Qualität am östlichen Kirchenbau ist das Südportal mit seinem Marienzyklus, das Einflüsse der Künstlerfamilie Parler zeigt. Als der barocke Dom im 19.Jahrhundert regotisiert wurde, kam der bedeutende Weingartner Altar von Hans Holbein dem Älteren in den Augsburger Dom.
...

Sehenswürdigkeiten

Schloss Höchstädt

Höchstädt an der Donau,

Die Schlossanlage mit ihren vier Flügeln ist eines der wichtigsten Bauwerke der Spätrenaissance. Schloss Höchstädt wurde zwischen 1589 und 1603 im Auftrag von Pfalzgraf Philipp Ludwig von Pfalz-Neuburg erbaut.Der dreigeschossige Schlossbau hat über 120 Zimmer und vier runde Ecktürme. Aus der Reihe fällt der gotische Bergfried, der nicht der Symmetrie des rechteckigen Grundrisses entspricht.Im Jahr 2004 wurde das gesamte Schloss Höchstädt restauriert und ist, bis auf die Schlafzimmer der Herzogin, komplett begehbar. Heute wird das Schloss auch als Veranstaltungs- und Ausstellungsort genutzt.

Sport & Freizeit

Golfclub Donauwörth Gut Lederstatt

Donauwörth,

Nur vier Kilometer vom Zentrum Donauwörths liegt der paradiesisch ruhige Platz (18 Löcher) in sanfter Hügellandschaft; mit bezauberndem Blick ins Donautal. Zum Üben steht ein öffentlicher 3-Loch-Kurzplatz zur Verfügung.
...

Sehenswürdigkeiten

Ulmer Münster

Ulm,

Wahrzeichen der Stadt UlmDas Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch die größte evangelische Kirche Deutschlands.Als höchster Kirchturm der Welt ragt der Westturm 161,53 Meter in die Höhe. Die 768 Treppenstufen ermöglichen den Besuchern einen Aufstieg bis auf 142 Meter, von wo aus man einen tollen Blick über die Stadt hat.GeschichtlichesAuf Grund der Belagerung durch Karl IV. (1376) wurde der Gang in die, vor den Stadttoren gelegene, Kirche zur Gefahr. So entstand bei der Bevölkerung der Wunsch nach einer Kirche innerhalb der Stadttore.Der Bau der gotischen Kirche wurde daraufhin im Juni 1377 durch den Baumeister Heinrich Parter begonnen. Nach wechselnden Baumeistern, baulichen Problemen und langjährigem Stillstand der Baustelle wurde sie im Jahr 1890 endlich fertig gestellt. Nach 513 Jahren Bauzeit!BesonderheitenIm Ulmer Münster befinden sich fünf Orgeln. Die Hauptorgel, auch große Orgel genannt, befindet sich auf der Hauptempore und ist über einen separaten Aufgang zu erreichen. Sie besteht aus 100 Registern und 8.900 Pfeifen. Weitere Orgeln sind die Chororgel, die Orgelpositiv, die Altarorgel und die Orgel in der Konrad-Sam-Kapelle.Von den dreizehn Glocken im Hauptturm des Münsters können zehn geläutet werden. Während die Glocke Nr. 10 nur zu besonderen Anlässen läutet, bilden die neun anderen das Festtagsgeläut. Eine Besonderheit stellen die große Betglocke, die Leichenglocke, die Landfeuerglocke und die Schwörglocke dar, denn diese stammen aus dem 14. und 16. Jahrhundert.Chor  © Flo Song, Wikimedia CommonsWeitere Highlights sind die 15 Meter hohen Chorfenster und das Chorgestühl. Mit seinen hunderten Figuren zählt das Chorgestühl des Ulmer Münsters zu den berühmtesten der Welt.FührungenDurch das Ulmer Münster werden regelmäßig verschiedenste Führungen angeboten. Darunter befinden sich extra Führungen für Kinder, kirchliche Gruppen oder spezielle Führungen bei denen dem Besucher auch sonst verschlossene Räume gezeigt werden.Außerhalb des GottesdienstesWer das Ulmer Münster außerhalb der Gottesdienste oder Öffnungszeiten erleben möchte, findet bei den zahlreichen Veranstaltungen Gelegenheit. Übers Jahr finden hier unterschiedliche Ausstellungen und Konzerte statt.ÖffnungszeitenUlmer MünsterApril - September: 9 bis 19 UhrOktober - März: 10 bis 17 UhrWährend des Weihnachtsmarkts: 10 bis 18 UhrTurm (letzter Aufstieg)April - September: 9 bis 18 UhrAm Wochenende und an Feiertagen: 10 bis 18 UhrOktober: 10 bis 18 UhrNovember - Januar: 10 bis 15.45 UhrFebruar - März: 10 bis 16 Uhr

Sehenswürdigkeiten

Bienen- und Heimatmuseum

Illertissen, Bayerisch Schwaben

Das auf einer Anhöhe errichtete Renaissanceschloss beherbergt heute das Bienenmuseum.