Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Pyhrn-Priel

Höhenausdehnung: 406 m bis 900 m

Wettervorhersage für Hinterstoder in Pyhrn-Priel / Oberösterreich
Samstag, den 15.12.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:-10°C-7°C-9°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
45%40%30%

Quelle: ZAMG

Naturerlebnisse in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Zwischen dem Kremstal und dem Steyrtal im Norden und dem Nationalpark der Kalkalpen im Osten liegt die oberösterreichische Region Pyhrn-Priel an der Grenze zur Steiermark. Die unberührte Natur der Urlaubsregion bietet zahlreiche Wanderwege und Sehenswürdigkeiten.

Sportarena Pyhrn-Priel

Die Sportarena bezeichnet ein facettenreiches Gebiet westlich von Windischgarsten. Bei verschiedenen sportlichen Betätigungen zeigt sich der vielfältige Naturraum. Auf rund 600 Kilometern erstrecken sich markierte Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Sowohl Spaziergänger als auch Kletterbegeisterte kommen auf den Touren voll auf ihre Kosten.

Auf Pferden geht es zu aussichtsreichen Berggipfeln. Diese Erlebnisse vereinen eine Lagerfeuerromantik mit einem Cowboyfeeling. Panoramarouten und Singletrails eignen sich für Mountainbiker.

Für ein Vergnügen der anderen Art sorgen verschiedene Freizeitangebote am Abenteuerberg Wurbauerkogel: Mit dem Alpine Coaster geht es im Zweipersonenschlitten bei maximal 40 km/h hinab ins Tal. Eine der längsten Sommerrodelbahnen Österreichs verläuft über 233 Höhenmeter und 13 Kurven vom Wurbauerkogel bis hinunter ins Tal.

Auf der Umrundung der Sportarena eröffnen sich Panoramaausblicke über die gesamte Region. Beginnend in Windischgarsten zieht sich die Wanderroute auf einer Strecke von knapp 142 km durch die Berge. Die Wanderer überwinden dabei ein Höhenprofil zwischen 440 und 2.487 Metern.

Ein 18-Loch Golfplatz in Windischgarsten sorgt für die perfekte Kombination aus Sport und Natur. Der Golfplatz liegt inmitten einer Moorlandschaft und gibt den Blick auf die markanten Zweitausender frei.

Nationalpark Kalkalpen

Der 20.825 Hektar große Nationalpark zählt zu den größten Waldregionen in Mitteleuropa, Teile des Parks wurden zum UNESCO-Weltnaturerbe erhoben. Der Nationalpark ist auch für seine vielen Höhlen bekannt, über 70 Höhlen wurden bereits von Forschern entdeckt, darunter auch die riesige Klarahöhle mit ihren Tropfsteinen.

Ausgebildete Ranger bieten regelmäßig geführte Touren an, bei denen die Gäste die einzigartige Flora und Fauna erkunden können: Über 850 Pflanzen und 30 Säugetier-, 80 Brutvogel- und 1.500 Schmetterlingsarten haben hier ihren Lebensraum gefunden u.a. Fischotter, Siebenschläfer, Uhu, Braunbär und Steinadler.

Im Nationalpark-Besucherzentrum Ennstal gibt es Ausstellungen zur Wunderwelt Waldwildnis. Das Vielfalts-Diorama gibt einen Überblick über die Artenvielfalt des Mischwalds und ist das Herzstück der Ausstellung. Im Waldkino werden Naturfilme gezeigt, in denen Wolf, Bär und Luchs die Hauptrolle spielen. In der Waldwerkstatt stehen Mikroskope, Präparate und Naturmaterialien bereit, die zum Erforschen und Entdecken einladen. Auf dem Nationalpark-Panoramaturm am Wurbauerkogel eröffnet sich ein Blick über die Bergwelt.

Wassersport

Der Elisabethsee bei St. Pankraz liegt inmitten der Bergkulisse und wartet im Sommer mit Wassertemperaturen von bis zu 26° Celsius auf. Zwischen Mai und Oktober bietet das Outdoorcamp Nature Sports in Hinterstoder Canyoning-Touren an. In geliehenen Neoprenanzügen und festem Schuhwerk geht es durch wassergefüllte Schluchten. Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Schwimmfähigkeit.

Ein individuell gestaltetes Outdoor-Training zu Land oder auf dem Wasser bietet Abenteuer-Management in Spital am Pyhrn. Beliebte Aktionen sind die Bombenbergung im Abenteuercamp, eine Schatzsuche oder der Teambiathlon.

Am Klauser See haben Fans des Wassersports die Möglichkeit, beispielsweise das Kajakfahren zu erlernen. Der Gleinkersee gilt als Naturjuwel. Auf der Liegewiese des Gebirgssees tummeln sich im Sommer die Gäste. Ein Badesteg und ein Kinderspielplatz erweitern das Angebot. Das Gasthaus Seebauer am Gleinkersee betreibt einen kleinen Bootsverleih.

Sehenswürdigkeiten

1998 entstand in St. Pankraz das erste und in seiner Form einzigartige Wilderermuseum. Thematisiert werden in der Ausstellung die Geschichte der Wilderei im Alpenraum und die Strafen, die die Wilderer zu befürchten hatten. Auch die Wildererromantik aus Heimatfilmen und Literatur sind Thema.

Die Bergkirche Klaus stammt aus der Zeit zwischen 1616 und 1618. Das Bauwerk im frühbarocken Stil wurde als evangelische Pfarrkirche errichtet. Während der Gegenreformation im Jahr 1674 fand eine Weihe statt. Seitdem finden katholische Gläubige Zuflucht im Gotteshaus.

Das Alpineum in Hinterstoder aus Glas und Holz zeigt die geschichtliche Entwicklung der alpinen Bauerndörfer auf dem Weg zu lebendigen Urlaubsorten. Die 500 m² große Ausstellung widmet sich dem Alpinismus und dem Wintersport.

In Spital bietet eine Schauschmiede Einblicke in das traditionelle Handwerk des Huf- und Hackenschmiedens.

Almhüttenwanderung

Die Almhütten Baumschlagerberg in Vorderstoder stehen in der Kulisse des Toten Gebirges und des Stodertals. Ein beheizter Außenpool und eine Wellnesshütte gehören zu den neu errichteten Wellnessangeboten.

Das Almgasthaus Baumschlagerreith liegt zehn Gehminuten vom Steyr-Ursprung entfernt. Serviert werden herzhafte Brettljausen oder feine Mehlspeisen. Die Almhütte ist der Ausgangspunkt für Wandertouren auf dem Salzsteig oder zur Tauplitzalm.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Bosruckhütte auf 1.043 Metern. Durch die Dr.-Vogelgesang-Klamm geht es in ca. anderthalb Stunden bis zur Alm hinauf.

Feste und Veranstaltungen

Jährlich findet auf der Wurzeralm das Almfest mit der Nacht der Bergfeuer statt. Auf dem Programm stehen Erlebnisstationen und musikalische Veranstaltungen. Trachtenvereine zeigen ihr Können bei Tanzvorführungen. Verkaufsstände bieten Produkte aus der Region, Blumen und Handwerksgegenstände an. Ein Ziegen-Streichelzoo gehört zu den Highlights für die kleinen Gäste.

Tradition hat die musikalische Veranstaltung "A Gaudi & a Musi" mit den Stodertaler Gaudimandln Hubert & Friedl im Polsterstüberl in Hinterstoder. Jeden Dienstag laden die Betreiber ein zu Essen und Musik.

In der Vorweihnachtszeit verwandeln sich die Städte, Dörfer und Almen in ein weihnachtliches Paradies. Adventsmärkte locken mit traditionellem Kunsthandwerk und warmen Speisen zahlreiche Gäste an.





Hotel-Tipps
Pyhrn-Priel
Hotel
Explorer Hotel Hinterstoder
ab € 39,80 pro Tag
Hinterstoder – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Kein Restaurant vorhanden
  • Wellnessbereich
  • Kein Hallenbad
Alle Unterkünfte anzeigen