St. Georgen im Attergau, Österreich

Liegt auf:540 m

Einwohner:4357

Wetter für St. Georgen im Attergau, heute (28.11.2022)
Prognose: Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
...
Früh - 06:00

-1°C0%

...
Mittag - 12:00

4°C0%

...
Abends - 18:00

1°C5%

...
Spät - 24:00

1°C15%

St. Georgen im Attergau

Die österreichische Marktgemeinde St. Georgen im Attergau gehört zum Hausruckviertel. Die Gemeinde mit ihren rund 4.400 Einwohnern befindet sich im Salzkammergut im Bundesland Oberösterreich. Der Ort liegt auf einer Höhe von 540 Metern.

Zur Historie der Gemeinde St. Georgen

Die Geschichte von St. Georgen geht bereits auf die Bronzezeit zurück, als die Kelten hier sesshaft wurden. Etwa im Jahre 15 n. Chr. eroberten die Römer die Region, die auch das Christentum in den Attergau brachten. Im frühen Mittelalter drangen schließlich die Bajuwaren in das Gebiet vor. Sie gründeten verschiedene Siedlungen - so auch den Ort "Attergaudorf".

Noch vor dem Jahr 1200 entstand die eigenständige Pfarre. Nachdem das Dorf eine Kirche erhielt, die dem Heiligen Georg geweiht wurde, änderte sich der Ortsname in St. Georgen. Im späten 14. Jahrhundert verlegten die Habsburger den Herrschaftssitz im Attergau auf den Koglberg in St. Georgen. Im Jahre 1463 wurde die Gemeinde zum Markt erhoben. Nach Aufhebung der fürstlichen Herrschaft (um 1848) wurden die Bauern zu freien Bürgern. Im Jahre 1918 gelangte St. Georgen zum Bundesland Oberösterreich.

Die Pfarrkirche von St. Georgen

Seit dem Jahr 1400 wurde die im Ort befindliche Kirche vergrößert. Nach mehreren Bauphasen wurde das Gotteshaus im Jahre 1435 dem Heiligen Georg geweiht. Die Kirche mit ihrer beeindruckenden Raumhöhe ist im Stil der Spätgotik gebaut. Der Kirchturm befindet sich an der Westseite. Der ursprünglich als Wehrturm im Jahr 1114 errichtete Gebäudeteil wurde durch einen Brand zerstört, sodass er im 18. Jahrhundert schließlich erneuert wurde. Charakteristisch für den Turm ist der Zwiebelhelm, den er 1823 erhielt.

Zur Inneneinrichtung der Pfarrkirche St. Georgen gehören ein Hochaltar und zwei Seitenaltäre. Die reichen Stuckarbeiten verleihen ihnen den sogenannten "höfischen Stil" des Barocks. Das Altarbild zeigt den Heiligen Georg als Drachentöter. In der Kreuzkapelle, die sich nördlich des Chors befindet, steht eine Kreuzigungsgruppe mit überlebensgroßen Figuren.

Die weiteren Sehenswürdigkeiten von St. Georgen

Das Freilichtmuseum "Aignerhaus" zeigt die typische Anlage eines alten Bauerngehöfts. Die Gebäude sind hauptsächlich aus Holz errichtet. Eine Besonderheit stellt das Legschindeldach dar. In den Gebäuden und auf dem Hof werden historische Gegenstände des bäuerlichen Alltagslebens ausgestellt. Dazu gehören u. a. ein Webstuhl oder Gerätschaften, die zum Waschen der Wäsche genutzt wurden.

Im Haus der Kultur gibt es verschiedene Ausstellungen. Eine Sammlung widmet sich den archäologischen Funden aus der Eisenzeit. Eine weitere Ausstellung stellt das Leben und Wirken des Johann Beer (1655-1700) dar. Er war ein Dichter und Komponist, der aus St. Georgen stammte. Darüber hinaus wird eine botanische Sammlung gezeigt.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps St. Georgen im Attergau

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Altausseer See

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Sport & Freizeit

...
Fuschlseebad

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Natur

...
Wolfgangsee

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Natur

...
Salza-Stausee

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Natur

...
Grundlsee

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Sport & Freizeit

...
Sport- und Freizeitzentrum Thalgau

St. Georgen im Attergau, Salzkammergut

Sehenswürdigkeiten

...
Salzwelten Altaussee

Salzkammergut, Oberösterreich

Sport & Freizeit

...
Fuschlseebad

Salzkammergut, Oberösterreich

Sehenswürdigkeiten

...
Hundsmarktmühle

Salzkammergut, Oberösterreich

Natur

...
Dachstein Höhlenwelt

Salzkammergut, Oberösterreich

Sehenswürdigkeiten

...
Mozarthaus St. Gilgen

Salzkammergut, Oberösterreich

Sehenswürdigkeiten

...
Gustav Klimt Zentrum

Salzkammergut, Oberösterreich

Ferienregionen zum Ort St. Georgen im Attergau

...
Salzkammergut

Oberösterreich, Österreich

Ausflugsmöglichkeiten:

St. Georgen im Attergau im Winter

Angebote St. Georgen im Attergau

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Marktgemeinde St. Georgen i.A.
Attergaustraße 1
4880 St. Georgen im Attergau
Österreich
Tel.: +43 7667 62550

Wandern & Bergsport

Omunduntn Hochseilkletterpark

Altaussee, Salzkammergut

Der Hochseilkletterpark Omunduntn befindet sich am Loser zwischen der Hagan Lodge, der Blaa-Alm und der Skiarena. Der Park bietet mehrere Parcours, die für alle geeignet sind, und sich vor allem an der Nähe zur Natur orientiert haben.Sechs Parcours gibt es im Omunduntn HochseilkletterparkDie sechs Parcours des Hochseilkletterparks bieten insgesamt mehr als 100 Elemente, die Parcours haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. So gibt es beispielsweise einen Kinder-Seniorenparcours und einen Könnerparcours, einige der Elemente sind auch extra für Gäste mit Handicap konzipiert. Besonders aufregend ist der Flying-Fox-Parcours, der mit gleich fünf Seilbahnen aufwarten kann.
...

Natur

Altausseer See

Altaussee, Salzkammergut

Der Altausseer See liegt im Salzkammergut inmitten des Naturschutzgebiets Altaussee und ist umgeben vom Toten Gebirge und dem Loser, am Westufer befindet sich der Ort Altaussee.Aktivitäten in und um den Altausseer SeeDer See gehört zu den schönsten Gewässern im Salzkammergut, sein Wasser wirkt leicht dunkelblau, daher hat der See seinen Spitznamen als "dunkelblaues Tintenfass". Eine Besonderheit des Altausseer Sees ist das nahezu unverbaute Ufer, sodass man problemlos direkt um den See herumwandern kann. Darüber hinaus lädt der See zum Schwimmen, Tauchen, Rudern und Fischen ein, in dem glasklaren Wasser leben beispielsweise Saiblinge. Außerdem verkehrt auf dem Altausseer See das erste Solarschiff Österreichs, mit dem Solarkatamaran kann man Rund- oder Linienfahrten unternehmen.
...

Sehenswürdigkeiten

Salzwelten Altaussee

Altaussee, Salzkammergut

Das Salzbergwelt Altaussee ist das größte aktive Salzbergwerk in Österreich: Bei einer Besichtigung mit den Guides kann man die Stollen aus purem Steinsalz, die Barbarakapelle und den Salzsee im Inneren des Berges entdecken und lernt die faszinierende Welt der Bergleute kennen.Das Salzbergwelt hat eine bemerkenswerte GeschichteBekannt ist das Bergwerk in Altaussee nicht nur für sein Salz, sondern auch für seine besondere Rolle in der Kunstgeschichte: Während des Zweiten Weltkriegs wurden hier von den Nationalsozialisten unbezahlbare Kunstschätze versteckt. Als sich zum Ende des Krieges ihre Niederlage abzeichnete, wollten sie alle diese Schätze zerstören, bevor sie den Alliierten in die Hände fielen. Nur durch den Einsatz von mutigen Bergleuten aus Altaussee konnte die Zerstörung und damit der Verlust von unschätzbaren Kunstwerken verhindert werden. Bei einem Besuch der Salzbergwelt kann man mehr über diese spannende Episode erfahren. Außerdem kann man bei einer Tour durch das Salzbergwerk die neue Lichtershow am Salzsee bestaunen, über die Bergmannsrutschen nach unten saußen und den lustigen Anekdoten der Bergleute lauschen.Ein Besuch unter TageDas Salzbergwerk ist für Kinder ab vier Jahren zugänglich. Besucher sollten festes Schuhwerk tragen. Im Juli und August werden eigene Sally-Kinderführungen für Besucher bis zehn Jahre angeboten, bei denen man ganz spielerisch mehr über das “weiße Gold” erfährt. Ganzjährig gibt es jeden Mittwoch um 17 Uhr eine Führung, teilweise auch Sonderführungen zum Thema Kunstbergung mit dem Titel “Bomben auf Michelangelo”.
...

Sport & Freizeit

Fuschlseebad

Fuschl am See, Salzkammergut

Das Fuschlseebad vereint die Vorzüge eines Strandbads mit einem Freibad: Hier kann man sowohl im klaren Wasser des Fuschlsees schwimmen, als auch im beheizten Pool, falls der See noch zu kalt oder das Wetter schlechter ist.Baden am Strand des FuschlseesDer Naturbadestrand des Bads ist 250 m lang, es ist ein Kieselstrand, der flach in den See führt. Ein großes beheiztes Becken bietet mehere Schwimmbahnen und einen kleinen Spaßbereich mit Sprudlern und Liegen im Wasser, außerdem gibt es ein Kinderbecken mit Springbrunnen. Zudem sorgen ein Spielplatz und eine Rutsche, die direkt im Fuschlsee endet, für Spaß. Rund um die Becken laden großzügige Wiesen zum Entspannen ein, bei schlechterem Wetter gibt es auch eine Liegehalle im Inneren des Schwimmbads. Im Schwimmbad kann man sich alles leihen, was man für einen perfekten Badetag braucht: Schirme, Liegen, Kajaks und Stand Up Paddles.Sauna und Fitnessstudio runden das Angebot abZum Fuschlseebad gehört außerdem ein Saunabereich mit Finnischer Sauna, Biosauna, Dampfsauna und einer Infrarotkabine, außerdem gibt es ein Fitnessstudio.
...

Sehenswürdigkeiten

Hundsmarktmühle

Thalgau, Salzkammergut

Die Hundsmarktmühle stammt aus dem 16. Jahrhundert, seit 1994 ist in dem Gebäude ein Museum untergebracht, das sich dem Thema "Vom Korn zum Brot" widmet.Das Museumsangebot in der HundsmarktmühleVerschiedene Räume in der Mühle illustrieren das Müller- und Bäckerhandwerk, dazu zählen eine Backstube und ein Mühlenraum. Außerdem gehört zur Hundsmarktmühle eine Ausstellung zur Geschichte von Thalgau, in der man zum Beispiel historische Fundstücke bewundern kann. Im Außenbereich der Mühle sind zudem eine Marmor-Kugelmühle, Modelle von Wasserrädern, ein Leierbrunnen und ein alter Mostkeller ausgestellt. Neben der Dauerausstellung veranstaltet die Hundsmarktmühle auch immer wieder Sonderausstellungen.In der Hundsmarktmühle kann man auch Räume für Veranstaltungen mieten, außerdem ist es möglich in der Mühle standesamtlich zu heiraten.
...

Sehenswürdigkeiten

Kalvarienbergkirche St.Leonhard

Bad Aussee, Salzkammergut

Die Leonhardskirche liegt in Bad Aussee, wurde im 14. Jahrhundert erbaut und weist gotische Züge auf.Sehenswertes in der Kirche St. LeonhadDie Kirche liegt am Ende eines Wegs, der an der Pfarrkirche St. Paul in Bad Aussee beginnt und über die "Alte Salzstraße" vorbei an zwei Kreuzsäulen und vier Rosenkranz-Stationen führt. Die St. Leonhard-Kirche ist die fünfte Station des Wegs. Sehenswert sind unter anderem ein Fresko des Heiligen Leonhards an der Außenmauer, ein Schalenstein, dessen Funktion bis heute umstritten ist, zwei Seitenaltäre und vier Tafelbilder an der Orgelempore, die die Leonhardlegende zeigen.
...

Natur

Wolfgangsee

St. Gilgen, Salzkammergut

Der Wolfgangsee ist ein 12,8 km² großer See im Salzburger Land und in Oberösterreich in der Region Salzkammergut. Der See hat eine sehr gute Wasserqualität und lädt unter anderem zum Schwimmen, Tauchen und zu Schifffahrten ein.Der Wolfgangsee liegt auf einer Höhe von 538 m und hat eine maximale Tiefe von 114 Metern, im See befindet sich eine kleine Insel, die Metzgerinsel. Am Ufer des Sees kann man die Orte St. Gilgen, Strobl, Abersee, Ried und St. Wolfgang besuchen, ein 27 km langer Wanderweg umrundet den See.Wassersport am WolfgangseeRund um den Wolfgangsee gibt es viele Badeplätze, darunter Strandbäder, Naturstrände und Liegewiesen. Außerdem kann man am Wolfgangsee zahlreiche weitere Wassersportarten betreiben, darunter Wasserski, Wakeboard, Stand Up Paddeln, Surfen, Segeln und Kanufahren. Dank des klaren Wassers ist der Wolfgangsee ein beliebtes Tauchrevier, ein Lieblingsplatz für Taucher ist die Franzosenschanze, wo man beim Tauchen unter anderem versunkene Bäume sehen kann. Für Klippenspringer ist das Revier an der Falkensteinwand ein beliebtes Ziel, hier kann man aus einer Höhe von bis zu 28 m ins Wasser springen.Schifffsverkehr auf dem WolfgangseeZwischen den Orten am Wolfgangsee gibt es einen Linienverkehr mit Schiffen, die sich für Ausflüge anbieten, zudem werden Sonderfahrten angeboten.
...

Sehenswürdigkeiten

Kaiservilla Bad Ischl

Bad Ischl, Salzkammergut

Die Kaiservilla in Bad Ischl war die Sommerresidenz des österreichischen Kaiserpaars Franz Joseph und Sisi, es war ein Hochzeitsgeschenk von Erzherzogin Sophie an das Paar.Die Geschichte der KaiservillaDie Villa wurde im Jahr 1834 von einem Wiener Notar erbaut, war danach im Besitz eines Arztes und wurde 1853 von Erzherzogin Sophie erworben, die sie ihrem Sohn und seiner Frau Elisabeth zur Hochzeit schenkte. Danach wurde die Villa im neoklassizistischen Stil umgebaut. Umgeben ist die Villa von einem englischen Park, in dem auch das Marmorschlössl steht. Das Schlössl diente als Rückzugsort für Kaiserin Sisi. Kaiser Franz Joseph verbrachte fast jedes Jahr einige Wochen in seiner Sommerresidenz, so feierte er hier regelmäßig seinen Geburtstag am 18. August und lud auch oft andere gekrönte Häupter ein. Unter anderem unterzeichnete der Kaiser 1914 in Bad Ischl auch die Kriegserklärung an Serbien, aus der sich der Erste Weltkrieg entwickelte. Nach dem Tod Franz Josephs wurde die Villa in der Familie weitervererbt, heute gehört sie seinem Urenkel Markus Emanuel Habsburg-Lothringen. Die gesamte Anlage steht unter Denkmalschutz, im Jahr 2015 war der Kaiserpark Teil der Landesgartenschau.Besichtigung der Kaiservilla und der AnlageIm Zuge einer 45-minütigen Führung, die in den Sommermonaten laufend stattfinden, kann man in der Kaiservilla die offiziellen und privaten Gemächer der Kaiserfamilie besichtigen. Im Marmorschlössel ist heute das Photomuseum der Oberösterreichischen Landesmuseen untergebracht, außerdem kann man den Park besichtigen.
...

Natur

Salza-Stausee

Bad Mitterndorf, Salzkammergut

Der Salza-Stausee entstand Ende der 1940er Jahre und ist 5.500 m lang, bis zu 150 m breit und maximal 50 m tief. Er ist ein Naturbadesee.Fjordähnlich liegt der Salza-Stausee im GebirgeIn dem See wird der Salzabach gestaut, der aus dem Toten Gebirge kommt. Da sich am Ufer des Stausees bis zu 500 m hohe Felswände erheben, hat der See ein fjordähnliches Aussehen. Der See liegt mitten im Naturschutzgebiet, am Nordende des Sees kann man sich Boote für einen Ausflug auf den See ausleihen.

Sport & Freizeit

Gradieranlage

Altaussee, Salzkammergut

Die Freiluft-Gradieranlage in Altaussee wurde im Jahr 1956 errichtet und ist damit die älteste Anlage dieser Art in einem österreichischen Kurort. Ein Besuch der Anlage wirkt sich positiv auf die Atemwege aus.Wie funktioniert die Gradieranlage?In der Gradieranlage Altaussee gibt es zwei Gradieranlagen: Die runde Anlage besteht aus einem Holzgerüst, das mit Tannenreisig bestückt wird, über die die Sole aus dem Altausseer Salzberg tropft und zerstäubt wird, dabei werden ätherische Öle freigesetzt. Die viereckige Anlage ist aus Edelstahl gebaut, dort rieselt die Sole nach unten und verdunstet. Dabei wird die Luft um die Anlage mit Salz angereichert.Wirkung der GradieranlageVon regelmäßigen Besuchen der Gradieranlage können unter anderem Allergiker und Asthmatiker profitieren, da die Atemwege befeuchtet werden, die Salze wirken reinigend, sekretlösend und abschwellend.Neben der Gradieranlage gibt es einen Generationen-Aktiv-Park mit Kneippanlage und Bewegungsapparaten zur Aktivierung für Jung und Alt.
...

Natur

Grundlsee

Grundlsee, Salzkammergut

Der Grundlsee ist ein Bergsee im Salzkammergut und liegt in der Nähe des Orts Bad Aussee und am Ende des Toten Gebirges. Er hat eine Größe von 4,22 km² und ist damit der größte See in der Steiermark.Wassersport in und auf dem GrundlseeDer Grundlsee ist sehr sauber und hat Trinkwasserqualität. Die Wassertemperatur kann im Sommer bis zu 25°C erreichen. 14 km Naturbadestrand erstrecken sich am Ufer des Sees, diese sind meist frei zugänglich, an drei Strandabschnitten gibt es Seebäder, teilweise mit FKK-Bereich. Aufgrund des klaren Wassers ist der See bei Tauchern sehr beliebt, außerdem ist der Grundlsee ein Angelrevier, hier sind unter anderem Hecht, Bachforelle und Flussbarsch beheimatet. In der Sommersaison gibt es auf dem Grundlsee Schifffahrtsbetrieb, außerdem kann man sich Elektroboote ausleihen. Wegen der guten Thermik ist der Grundlsee außerdem bei Seglern und Surfern beliebt.
...

Sport & Freizeit

Sport- und Freizeitzentrum Thalgau

Thalgau, Salzkammergut

Zum Sport- und Freizeitzentrum Thalgau gehören das Freibad Thalaguna, eine Minigolf-Anlage, ein Beachvolleyball-Feld, Street Soccer und ein Kinderspielplatz.Freibad ThalagunaIm Thalaguna gibt es ein Naturschwimmbecken, ein beheiztes Becken und einen Pool für Kinder mit Springbrunnen, dazu kommen eine große Wasserrutsche mit Zeitmessung und ein Sprungturm, die für Abwechslung sorgen. Außerhalb des Wassers warten auf die Besucher eine große Liegewiese und ein Kinderspielplatz.Die weiteren Attraktionen im Sport- und FreizeitzentrumGegenüber des Freibads liegen ein Beachvolleyballplatz und ein Fun Court Platz, auf dem man Fußball oder Basketball spielen kann. Die Minigolfanlage neben dem Thalaguna hat 18 verschiedene Bahnen und ist wie die Sportplätze kostenlos benutzbar, das benötigte Material wie Schläger und Bälle gibt es in einem Schrank am Platz. Das Angebot des Zentrums wird abgerundet durch vier Tennisplätze mit Flutlicht.
...

Natur

Zwölferhorn

St. Gilgen, Salzkammergut

Das Zwölferhorn ist 1.522 m hoch und liegt über St. Gilgen am Wolfgangsee. Erschlossen wird der Berg durch die Zwölferhornseilbahn.Aktivitäten am ZwölferhornFür Wanderer ist der Panorama-Rundweg um den Pillstein lohnenswert, am Zwölferhorn gibt es auch Wege, die für Kinderwagen geeignet sind. Der Illinger Alm-Rundweg ist ein Themenweg, der sich mit Informationen zum Leben auf und mit der Alm beschäftigt. Für die Einkehr gibt es zwei Gasthöfe und einige Almen. Das Zwölferhorn ist auch bei Paraglidern beliebt: Am Gipfelhang gibt es einen Startplatz, die Höhe beträgt rund 1.510 m, landen kann man auf einer Wiese in Laim.Mit der Zwölferhornbahn auf den BergDie Zwölferhornbahn führt von St. Gilgen auf eine Höhe von 1.476 m auf das Zwölferhorn. Seit dem Jahr 1957 bringt die Bahn Besucher auf den Berg, die Berg- und Talfahrt kostet 26 Euro für Erwachsene.
...

Natur

Toplitzsee

Bad Aussee, Salzkammergut

Der Toplitzsee ist ein kleiner Bergsee in der Nähe von Bad Aussee. Der See ist ungewöhnlich tief und erlangte internationale Berühmtheit als angebliches Versteck von Nazi-Goldschätzen im Dritten Reich. Seit dem Ende des 2. Weltkriegs haben Schatzsucher immer wieder ihr Glück versucht.Die Lage des SeesDer Toplitzsee liegt zwischen dem deutliche größeren Grundlsee und dem kleinen Kammersee. Die Drei-Seen-Tour verbindet die Gewässer, vom Grundlsee führen zwei 1.600m lange Wanderwege zum Toplitzsee.
...

Natur

Dachstein Höhlenwelt

Obertraun, Salzkammergut

Am Krippenstein bei Obertraun befinden sich die Dachstein Rieseneishöhle, die Mammuthöhle und die Koppenbrüllerhöhle. Die Höhlen können in Rahmen von Führungen besichtigt werden.Die Dachstein RieseneishöhleIn eine Welt aus Eis taucht man in der Dachstein Rieseneishöhle ein. Zu sehen sind faszinierende Eisskulpturen, die durch eine Licht- und Tonshow spektakulär in Szene gesetzt werden. Höhepunkte einer Besichtigung sind die Eiskapelle und die Gralsburg. Die Höhle ist von der Mittelstation Schönbergalm in einem 15-minütigen Spaziergang zu erreichen, an der Mittelstation muss man sich für die 50-minütige Führung durch die Höhle anmelden, diese werden laufend durchgeführt. Da in der Eishöhle durchschnittlich -2°C herrschen, ist warme Kleidung nötig, auch festes Schuhwerk ist dringend zu empfehlen.Die MammuthöhleDer Name der Mammuthöhle kommt von der Größe der Höhle, da die Räume und Gänge der Höhle riesige Ausmaße haben. 1910 begann man mit der Erkundung der Höhle, bisher sind rund 70 km Gänge der Mammuthöhle erforscht, für die Öffentlichkeit zugänglich sind rund ein Kilometer. Zur Mammuthöhle gelangt man ebenfalls von der Mittelstation Schönbergalm aus, die Gehzeit über einen Schotterweg beträgt rund 15 Minuten, eine Anmeldung ist an der Höhlenkassa an der Mittelstation erforderlich. In der Mammuthöhle herrschen Temperaturen um 3°C.Die KoppenbrüllerhöhleDie Koppenbrüllerhöhle liegt im Tal am Ortsende von Obertraun. Diese Höhle führt Wasser und ist die jüngste der drei Höhlen. Besonders während der Schneeschmelze sind die Wassermassen in der Höhle eindrucksvoll, während der 50-minütigen Führungen kann man diesem Naturschauspiel gefahrenlos zusehen. In der Höhle ist es rund 6°C warm, ein Regenponcho oder ähnliche Bekleidung ist bei einer Besichtigung ratsam.
...

Natur

Totes Gebirge

Grundlsee, Salzkammergut

Das Tote Gebirge ist ein Plateaugebirge in der Steiermark und in Oberösterreich in den Nördlichen Kalkalpen. Seinen Namen hat das Gebirge davon, dass es zum großen Teil vegetationslos ist. Die höchsten Gipfel des Toten Gebirges sind der Große Priel mit 2.515 m, die Spitzmauer (2.446 m) und der 2.396 m hohe Schermberg.Naturschutz und Tourismus im Toten GebirgeDas Tote Gebirge steht weitgehend unter Naturschutz, insgesamt gibt es sechs Naturschutzgebiete, die größten sind das Tote Gebirge West und Totes Gebirge Ost in der Steiermark. Das Gebirge ist sehr beliebt bei Wanderern und Kletterern, eine beliebte Wanderroute ist beispielsweise die Überschreitung des Gebirges von Hinterstoder nach Bad Ischl, auch der Fernwanderweg Via Alpina verläuft im Toten Gebirge. Beliebte Ausflugsziele sind die vielen Bergseen im Gebirge, darunter der Wildensee, der Steirersee und der Almsee.
...

Sehenswürdigkeiten

Mozarthaus St. Gilgen

St. Gilgen, Salzkammergut

Das Mozarthaus in St. Gilgen widmet sich dem Leben der Mutter und der Schwester von Wolfgang Amadeus Mozart, die hier geboren wurden bzw. gelebt haben.Die Verbindung zwischen St. Gilgen und den MozartsIn dem Haus, in dem heute das Museum untergebracht ist, wurde 1720 Anna Maria Pertl geboren, die später Leopold Mozart heiratete und mit ihm und ihren Kindern in Salzburg lebte. Ihre gemeinsame Tochter Maria Anna, genannt "Nannerl" heiratete 1784 den Pflegekommissarius von St. Gilgen und zog mit ihm in das gleiche Haus in St. Gilgen, in dem ihre Mutter aufgewachsen war. Das Haus ist seit 2005 im Besitz des Kulturvereins Mozartdorf St. Gilgen, 2008 wurde das Museum eröffnet.Die Ausstellung im MozarthausDie Ausstellung zeigt wertvolle Originale aus dem Leben der beiden Frauen und verschiedene Medien geben einen Einblick in die Verbindung von der Familie Mozart und dem Ort St. Gilgen.Neben dem Haus steht der Mozarts-Mutter-Brunnen, der Anna Maria Mozart als Kind zeigt, die mit einem Reifen spielt.
...

Natur

Ödensee

Bad Mitterndorf, Salzkammergut

Der Ödensee ist ein Natursee im steirischen Teil des Salzkammerguts. Er befindet sich in der Nähe von Bad Mitterndorf auf einer Höhe von 776 m. Er ist 20 Hektar groß und maximal 19 m tief. Da viel Schmelzwasser in den See fließt, gehört er trotz seiner geringen Größe zu den kälteren Seen im Salzkammergut.Badestrand am ÖdenseeDer Waldmoorsee liegt in einem Naturschutzgebiet, es gibt einen Badestrand mit Kinderspielplatz, das trotz der kühleren Wassertemperaturen zum Baden einlädt. Zur Einkehr am Ufer lockt die Kohlröserlhütte. Angler finden im Ödensee einen Bestand an Forellen, Saiblingen, Hechten und Karpfen.
...

Natur

Wildensee

Altaussee, Salzkammergut

Der Wildensee ist ein Bergsee in der Gemeinde Mittenwald in Oberbayern. Da er dank seiner geringen Tiefe von nur zwei Metern zu den wärmsten Seen der Umgebung zählt, ist er ein beliebter Badesee.Baden im WildenseeAuf 1.136 Metern liegt der Wildensee im Nordwesten von Mittenwald, rund 2,5 km vom Ortszentrum entfernt. Wer zu Fuß hinauf geht, braucht dafür rund eine Stunde, es gibt aber auch eine Forststraße. Baden ist an dem 2,3 Hektar großen See überall möglich, er hat aber auch einen Badestrand. Wer einkehren möchte, kann dies im Berggasthof Wildensee tun.

Sport & Freizeit

Felmayerbad

Strobl, Salzkammergut

Das Felmayerbad liegt am Ufer des Wolfgangsees in Strobl und ist ein Naturbad am Rand des Naturschutzgebiets Blinklingmoos.Das Angebot des Felmyerbads in StroblEs gibt großzügige Liegewiesen mit schattigen Plätzen unter Bäumen, wo man zwischen dem Baden entspannen und wahlweise in der Sonne oder im Schatten liegen kann. Für Abwechslung sorgt ein Kinderspielplatz, außerdem gibt es zwei Beachvolleyballplätze. Für die Versorgung mit Essen und Getränken sorgt das "Buffet im Felmayerbad" während der Öffnungszeiten mit kleinen Gerichten und Eis auf der gemütlichen Terrasse.