Traunstein (Chiemgau), Deutschland

Liegt auf:591 m

Einwohner:18598

Wetter für Traunstein (Chiemgau), heute (15.06.2024)
Prognose: Anfangs durchwegs sonnig, im Laufe des Nachmittags aufkommender Regen.
...
Früh - 06:00

13°C0%

...
Mittag - 12:00

18°C40%

...
Abends - 18:00

15°C80%

...
Spät - 24:00

12°C80%

Traunstein liegt in Oberbayern und ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Nur zehn Kilometer östlich des Chiemsees und 15 Kilometer von den Chiemgauer Alpen entfernt, ist Traunstein der Hauptort des Chiemgaus.

Alte Salzmetropole ? Modernes Herzstück des Chiemgaus

Der Salzhandel brachte der Stadt in früherer Zeit den Wohlstand, die letzte Saline wurde erst 1912 geschlossen. Die Salinenkapelle, die größte Kapelle Deutschlands, verweist noch immer auf die Bedeutung des Salzes.

Viele weitere Sehenswürdigkeiten gibt es in der alten Stadt zu bewundern. So kann man noch Reste der Stadtbefestigung wie das Löwentor oder Teile der Stadtmauer besichtigen. Auf dem Stadtplatz steht die Pfarrkirche St. Oswald, in der Joseph Ratzinger seine Primiz feierte. Im Inneren findet man reichhaltige neobarocke Stuckaturarbeiten. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist der Jocklturm, der 1998 wieder aufgebaut wurde, nachdem er im Stadtbrand von 1851 zerstört worden war. Sehenswert ist auch der Lindbrunnen, der bereits seit 1526 den Stadtplatz ziert und das Eisenbahnviadukt über der Traun, den Fluss, der durch Traunstein fließt.

Bei schlechtem Wetter locken die vielen Museen der Stadt: So findet man in Traunstein das erste Katzenmuseum in Deutschland, außerdem gibt es ein Heimatmuseum, ein Spielzeugmuseum, ein Druckereimuseum und im Hofbräuhaus ein Brauereimuseum. Zeichnungen, Holzschnitte und andere Kunstwerke werden in der Städtischen Galerie gezeigt.

Traunstein ist die Einkaufsstadt der Region. In der Innenstadt finden sich viele Boutiquen und kleinere, traditionsreiche Geschäfte. Die überregionalen Handelsketten sind in den Gewerbegebieten außerhalb der Stadt angesiedelt.

Sport und Freizeit

In der Umgebung von Traunstein finden sich zahlreiche Rad- und Wanderwege. Ein gutes Ausflugsziel ist der Hochberg, einer der schönsten Aussichtspunkte des Chiemgaus. Außerdem gibt es in Traunstein ein Erlebnisbad mit Rutsche, Schwimmkanal und Beachvolleyball-Feld, mehrere Kegelbahnen, einen Kletterturm und ein Tennis- und Squashcenter.

Zur Förderung der Gesundheit lohnt ein Besuch der Kneipp-Anlagen der Stadt und des Trimmpfads.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Webcams Traunstein (Chiemgau)

Reit im Winkl, Bayerische Alpen

 932m

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Traunstein (Chiemgau)

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sport & Freizeit

...
Plättenfahrten auf der Salzach

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Freibad Aschau im Chiemgau

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Badepark Inzell

Chiemgau, Bayern

Natur

...
Kampenwand

Chiemgau, Bayern

Wandern & Bergsport

...
Hausbachfall Klettersteig im Chiemgau

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Märchen-Erlebnispark Marquartstein

Chiemgau, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Burg Tittmoning

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Badepark Inzell

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Max Aicher Arena

Chiemgau, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Kloster Maria Eck

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Vita Alpina Ruhpolding

Chiemgau, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf

Chiemgau, Bayern

Angebote Traunstein (Chiemgau)

Kontakt zur Ferienregion

Tourist-Information Traunstein
Haywards-Heath-Weg 1
83278 Traunstein
Deutschland
Tel.: +49 861 9869523

...

Sehenswürdigkeiten

Chiemgau-Arena

Ruhpolding, Chiemgau

Die Chiemgau-Arena bei Ruhpolding ist ein Biathlon-Stadion und einer der wichtigsten Olympiastützpunkte in Deutschland.Eröffnet wurde die Chiemgau-Arena 1964 unter dem Namen "Stadion am Zirnberg". Seither ist Ruhpolding ein wichtiger Trainingsort für zahlreiche Wintersportler sowohl im Winter, als auch im Sommer. Athleten der Olympia-Disziplinen Biathlon, Langlauf, Skispringen und Nordische Kombination trainieren auf den Loipen, den Sprunganlagen, den 30 modernen Schießständen und im Sommer auf den Rollerbahnen.Insgesamt verfügt die Chiemgau-Arena über acht, von der FIS anerkannte Langlaufstrecken in der Länge von 1,1 bis 7,5 Kilometern. Außerdem gibt es fünf Skisprung-Schanzen, die größte ist die Zirnbergschanze mit einer Hillsize von 128 Metern.Seit ihrem Umbau im Jahr 2011 im Vorfeld der Biathlon-Weltmeisterschaften 2012 gehört die Chiemgau-Arena zu den modernsten Wintersportarenen der Welt. Sie ist nach der Arena in Oberhof das zweitgrößte Biathlon-Stadion in Deutschland und fasst an Weltcup-Tagen allein auf der Tribüne im Schießstandbereich bis zu 13.000 Zuschauer. Dazu kommen noch zahlreiche Stehplätze am Rand der Strecke.Seit der Eröffnung 1964 fanden bereits vier Mal Biathlon-Weltmeisterschaften in Ruhpolding statt, außerdem wird jedes Jahr im Januar ein Weltcup im Biathlon in der Chiemgau-Arena ausgetragen und seit 2005 sind die Nordischen Kombinierer einmal im Jahr zum Warsteiner-Grand-Prix zu Gast.Eine Besonderheit auf dem Gelände der Chiemgau-Arena ist das Schneedepot: Im Frühjahr wird hier Schnee eingelagert und mit Styropor und einer weißen Plane abgedeckt. Ziel des Depots ist es, im Herbst möglichst früh die Langlaufstrecken wieder mit Schnee präparieren zu können.Führung und Gästeschießen
Jeden Dienstag um 10:30 Uhr und Freitag um 14:00 Uhr kann man an einer öffentlichen Führung durch die Chiemgau-Arena teilnehmen. Erwachsene zahlen 12,50 Euro, ermäßigt kostet die Führung 7,50 Euro. Ein besonderes Highlight ist die Arena Tour mit anschließendem Biathlonschießen, diese wird jeden Donnerstag um 11:00 Uhr angeboten und kostet 36,50 Euro (ermäßigt 31,50 Euro), Kinder dürfen erst ab einem Alter von zehn Jahren schießen.
...

Essen & Trinken

Hindenburghütte

Reit im Winkl, Chiemgau

Der Alpengasthof Hindenburghütte liegt in 1.260 Metern Höhe auf der Hemmersuppenalm rund 500 Meter über dem Ort Reit im Winkl. Hier werden bayerisch-deftige Speisen serviert.In der gemütlichen Gaststube, die mit historischen Bildern und Urkunden geschmückt ist, die die Geschichte der Hütte erzählen, oder auf der Terrasse kann man sich die regionalen Spezialitäten schmecken lassen, die stets frisch zubereitet werden. Gegen den kleinen Hunger gibt es Brotzeitplatten und selbstgebackenen Kuchen.Von Anfang Mai bis Ende Oktober gibt es jeden Sonntag einen musikalischen Frühschoppen und Almfeste.Zur Hindenburghütte führt keine öffentliche Straße. Wer den Aufstieg zu Fuß scheut, nutzt die pendelnden Kleinbusse, die ganzjährig ab der Tourist-Info Reit im Winkl und dem Parkplatz Blindau verkehren.
...

Sport & Freizeit

Freibad Aschau im Chiemgau

Aschau im Chiemgau, Chiemgau

Das Natur-Freischwimmbad erinnert an einen Bergsee und liegt idyllisch am Ortsrand von Aschau.Das Schwimmbecken, das von Bergwasser gespeist wird, verfügt über zwei Einstiege: Entweder man tastet sich langsam über den natürlich fallenden Kiesstrand hinein oder man wählt den Einstieg vom Beckenrand.Die Wassertiefe beträgt maximal 1,30 Meter, es gibt einen Nichtschwimmerbereich, eine Spaß-Area mit Wasserrutsche und lange Bahnen zum Schwimmen. Außerdem verfügt das Becken über einen behindertengerechten Einstieg in das Schwimmbecken.Außerhalb des Wassers gibt es Liegewiesen, einen Sandspielplatz mit Schaukel, einen Beachvolleyball- und einen Fußballplatz, außerdem Umkleiden, Duschen und WC. Ein kleiner Kiosk verkauft Getränke und Snacks.
...

Sehenswürdigkeiten

Skimuseum Reit im Winkl

Reit im Winkl, Chiemgau

Das Skimuseum in Reit im Winkl zeigt eine der größten Skisammlungen in Europa. Zu den Exponaten gehören Ausstellungsstücke aus den vergangenen drei Jahrhunderten – von den ersten Holzskiern bis zum modernen Rennski der heutigen Spitzensportler. Anhand der Exponate wird die Entwicklung der Ski-Technik erläutert. Außerdem wird gezeigt, wie sich der Skisport in Reit im Winkl entwickelt hat.Das Skimuseum ist im Erdgeschoss des Schulhauses untergebracht.
...

Sport & Freizeit

Tennis-Wellness-Garten

Waging am See, Chiemgau

Der Tennis-Wellness-Garten von Weltmeister Sepp Baumgartner liegt inmitten eines parkähnlichen Landschaftsschutzgebiets am Waginger See.Hier werden leistungsgerechte Tenniskurse für alle Spielstärken und Altersgruppen angeboten – vom Beginner-Kurs für Kinder bis zu Fortgeschrittenen. Außerdem gibt es spezielle Kurse wie die Tennisarm-Therapie. Die Tennisanlage verfügt über sechs Sandplätze, einer Tennishalle mit Granulatplätzen, außerdem Trainingsgeräten wie Ballmaschinen und eine Geschwindigkeits-Messanlage.Nach dem Training kann man sich im Wellnessgarten der Anlage erholen. Zum Garten gehört unter anderem ein japanisches Teehaus, verschiedene Ruheräume, Wärmebecken, ein Natur-Schwimmteich, eine Saunalandschaft mit verschiedenen Saunen, ein Whirlpool und eine Sonnenterrasse.Außerdem gibt es auf dem Gelände eine Boutique und das Restaurant Seestüberl mit Wintergarten.
...

Natur

Hochfelln

Bergen, Chiemgau

Der 1.674 Meter hohe Hochfelln gilt als "Aussichtsterrasse des Chiemgaus" und bietet vom Gipfel einen Panoramablick über die gesamte Alpenkette von den Zentralalpen, dem Großglockner bis in die Ebene zu Chiemsee und Waginger See.Bei sehr guten Sichtverhältnissen kann man vom Hochfelln bis zu 150 Kilometer weit sehen und sogar den Großen Arber im Bayerischen Wald erkennen. Aufgrund der guten Aussicht und der Hochfellnseilbahn, die von Bergen aus bis auf den Gipfel des Berges führt, ist der Hochfelln an manchen Tagen etwas überlaufen.Neben der Seilbahn führen aber auch einige Wanderwege auf den Gipfel, so kann man den Hochfelln von Bergen oder von Ruhpolding aus erwandern. Startet man in Bergen, so kommt man in halber Höhe nach rund 1,5 Stunden Gehzeit an der Bründlingalm vorbei und kann hier eine erste Rast einlegen.Für die nötige Verpflegung am Gipfel sorgt das Hochfellnhaus, das bereits 1890 erbaut wurde und die höchstgelegene Gastronomie im Chiemgau ist.Auf dem Gipfel angekommen sollte man den Gipfelrundweg entlangwandern, denn hier erhält man auf 22 Tafeln Informationen zur Entstehung der Alpen, des Hochfelln und der reichhaltigen alpinen Pflanzenwelt. Der Hochfelln ist zudem ein beliebter Startpunkt für Drachen- und Gleitschirmflieger.
...

Sehenswürdigkeiten

Schloss Hohenaschau

Aschau im Chiemgau, Chiemgau

Das Schloss Hohenaschau thront auf einem 50 Meter hohen Felsrücken hoch über dem Ort. Die Festung war einst Sitz verschiedener bedeutender Adelsfamilien und Zentrum der Herrschaft Hohenaschau.Geschichte der Burg
Die Burg wurde im 12. Jahrhundert erbaut unter Arnold und Konrad von Hirnsberg, die mit der Festung ihren Herrschaftsanspruch verfestigen wollten. Im Laufe der Jahrhunderte gelangten verschiedene Adelsgeschlechter in den Besitz des Schlosses Hohenaschau. Sie erweiterten das Schloss nach und nach, sodass heute kaum noch etwas von der ursprünglichen Anlage erkennbar ist.{{gallery_1}} Im 18. Jahrhundert verlor die Festung als Militärstützpunkt an Bedeutung und verfiel zusehends. Um die Jahrhundertwende 1900 gelangte Hohenaschau in den Besitz der Kaufmannsfamilie Cramer-Klett, die umfangreiche Renovierungs- und Umbauarbeiten durchführen ließ. Heute ist das Schloss in Besitz der Bundesrepublik Deutschland und wird als Ferien- und Erholungsheim genutzt. Deshalb ist es auch der Öffentlichkeit nur eingeschränkt zugänglich.Sehenswertes und Besichtigung
Gotische Stube, ehemaliger Wohn- und Essraum für Bedienstete im historischen Teil von Schloss Hohenaschau. / © Sir James via Wikimedia CommonsDas Schloss Hohenaschau hat einige sehenswerte Räume und Säle. Dazu gehört der große Festsaal, der im barocken Stil mit dunklem Holz verkleidet ist, der Speiseraum der Adelsgeschlechter und der Ahnensaal, der mit mehreren überlebensgroßen Statuen geschmückt ist. Eine Besonderheit ist auch der reichlich ausgeschmückte Laubensaal.In einem Teil des Schlosses befindet sich das Prientalmuseum, das die Heimat- und Kulturgeschichte von Aschau und der Region dokumentiert. Themen sind die Eisenverarbeitung im Laufe der Jahrhunderte und die Geschichte der Familie Cramer-Klett.Das Schloss Hohenaschau ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich. Führungen beginnen dienstags, donnerstags und sonntags um 13.30 und 15 Uhr, mittwochs und freitags um 10 und 11.30 Uhr. Das Museum hat zu den Zeiten der Führungen geöffnet.Neben den klassischen Schlossführungen gibt es Kinderführungen "Wilde Ritter – freche Feen" und die Jugendführung "Schutz und Trutz".Zu Hohenaschau gehört auch eine Falknerei, Flugvorführungen gibt es in der Hauptsaison jeden Tag um 11 und 15 Uhr.
...

Sport & Freizeit

Der Golf Club am Obinger See

Obing, Chiemgau

Der Golfplatz des Golf Clubs am Obinger See wurde im Juni 2002 eröffnet und von Tony Ristola im Stil amerikanischer Golfplätze der Jahrhundertwende gestaltet. Vom 9-Loch-Meisterschaftsplatz hat man immer einen schönen Bergblick.Die 42 Sandbunker mit ihren bewusst ausgefransten Rändern, breite Fairways und naturwellige Bahnen bilden den trickreichen Platz, der sowohl für Hobbygolfer, als auch für Profis interessant ist. Üben kann man auf der Driving Range. Auf dem Gelände gibt es eine Golfschule und das urige Golfstüberl mit Terrasse, wo leckere Schmankerl und frischer Kuchen verkauft werden.
...

Sport & Freizeit

Strandbad Obing

Obing, Chiemgau

Im Strandbad am 31 Hektar großen Obinger See findet man an heißen Sommertagen Abkühlung. Der kleine Naturbadesee, der nur rund 14 Meter tief ist, erreicht im Sommer angenehme Badetemperaturen.Über einen kleinen Kiesstrand und einen Steg gelangt man bequem in das kühle Nass. Ein Nichtschwimmerbereich bietet auch weniger erfahrenen Schwimmern die Gelegenheit, sich zu erfrischen. Mitten im See warten ein Wassertrampolin und ein Floß auf alle Wasserratten. Schwimme hinüber und erlebe Badespaß für Groß und Klein. Dank eines Spielplatzes und eines Sandkastens kommt bei kleinen Badegästen auch außerhalb des Wassers keine Langeweile auf. Außerdem bietet ein Beach-Volleyball-Platz den „größeren“ Badegästen die Möglichkeit, sich auszutoben.Eine Besonderheit des Strandbads: Seit 2011 gibt es einen barrierefreien Zugang zum Wasser. Über eine sanft geneigte Rampe können auch Rollstuhlfahrer ohne Probleme in den See gelangen. Auch die Wege auf dem Gelände sind barrierefrei und es gibt ein Behinderten-WC.
...

Essen & Trinken

Gasthof Messerschmied Rottau

Grassau & Rottau, Chiemgau

Der Gasthof Messerschmied in Rottau blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück und serviert traditionelle, bayerische Kost. Dazu werden hauptsächlich Produkte aus der Region verwendet.Dafür wurde der Gasthof vom Bayerischen Staatsministerium im Wettbewerb "Bayerische Küche" und "Pflege der bayerischen Wirtshaustradition" ausgezeichnet. Auf der Speisekarte stehen neben Salaten, Pasta und vegetarischen Gerichten vor allem Deftiges und Fischspezialitäten. Außerdem gibt es Brotzeiten und Süßes. Im Sommer gibt es eine Saisonkarte mit wechselnden thematischen Gerichten. Wer möchte kann das Essen mit einem Schnaps aus der eigenen Schnapsbrennerei beschließen.Zum Gasthof gehört ein schöner Biergarten mit idyllischem Bachlauf und Spielplatz. Warme Küche wird von 11.30 bis 14 Uhr und von 17.30 bis 21 Uhr serviert, dazwischen gibt es eine Brotzeitkarte.
...

Sport & Freizeit

Plättenfahrten auf der Salzach

Tittmoning, Chiemgau

Plättenfahrten auf der Salzach
Plätten sind Nachbildungen der mittelalterlichen "platten" Salzkähne, mit denen das "weiße Gold" von Hallein salzachabwärts geschafft wurde. Heute kann man bei einer Plättenfahrt das romantische Salzachtal entdecken. Hier gibt es unberührte Natur und eine einzigartige Flusslandschaft.Ein sanftes Treiben vorbei an Wäldern, Auen, Kirchen und Mühlen und erholsame Entspannung und gemütliche Geselligkeit - eine Plättenfahrt ist immer ein Ereignis und ideal für Betriebsausflüge, Vereine, Reisegruppen oder Firmenveranstaltungen.Besondere Highlights sind die musikalischen Plätten, beispielsweise mit Jazzfrühschoppen oder bayerischer "Danzlmusik", die auf Anfrage oder an ausgewählten Terminen ergänzend zu den öffentlichen Plätten angeboten werden.Plätten zu besonderen Anlässen mit historisch gewandeten Salzachschiffern, etwa Hochzeits- oder Geburtstagsplätten werden auf Anfrage gerne organisiert.Gruppenfahrten können von Mai bis Ende September gebucht werden. Öffentliche Fahrten für kleinere Gruppen und Einzelpersonen finden von Mitte Mai bis Mitte September immer sonntags um 14 Uhr statt. In den Sommerferien gibt es auch öffentliche Fahrten unter der Woche. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig.
...

Sehenswürdigkeiten

Bartholomäus-Schmucker Heimatmuseum

Ruhpolding, Chiemgau

Das Heimatmuseum wurde 1972 eröffnet und beherbergt auf zwei Stockwerken hauptsächlich die private Sammlung von Bartholomäus Schmucker, dem ehemaligen Bürgermeister von Ruhpolding.Gezeigt wird eine Sammlung von Alltagsgegenständen wie Porzellan, Schmuck, Bauernmöbel und Trachten. Besonders schön ist die Sammlung von Jagdgegenständen, Waffen und Uniformen. Außerdem sind auch Gesteine und Versteinerungen der Gegend ausgestellt.
...

Sport & Freizeit

Märchen-Erlebnispark Marquartstein

Marquartstein, Chiemgau

Der Märchen-Erlebnispark in Marquartstein ist insbesondere bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Verschiedene Attraktionen wie eine Sommerrodelbahn und ein Streichelzoo sorgen für Spaß und Abwechslung.Der 3,5 Hektar große Park wurde 1971 eröffnet und seitdem stets erweitert und modernisiert. Auf dem Gelände befinden sich unter anderem eine Parkeisenbahn, ein Kinder-Bauhof, wo man Baggerfahren, Straßen und Häuser bauen kann, und ein Wasserspielgarten, in dem man an heißen Tagen Abkühlung findet. Außerdem kann man sich auf der Trethochachterbahn ein Schneckenrennen liefern, sich auf dem "Störrischen Esel" im Rodeo-Reiten versuchen oder seinen Mut in der Gaudi-Gondel testen. Ein schattiger Waldspielplatz und eine Gartenanlage mit Blumenschmuck runden den Park ab.Für das leibliche Wohl sorgt das Café Restaurant Jägerwinkl, für Selbstversorger stehen ein Grillplatz und eine Picknick-Hütte zur Verfügung.
...

Sehenswürdigkeiten

St. Margareta

Altenmarkt an der Alz, Chiemgau

Schon seit rund 850 Jahren thront es weit oberhalb des Zusammenflusses von Alz und Traun: Das Kloster St. Margareta ist seit 1128 Abtei der Prämonstratenser. Die Klosterkirche gilt als ein Meisterwerk spätbarocker Kirchenbaukunst. Das riesige Deckenfresko des Malers Cosmas Damian Asam von 1732 zeigt Szenen aus dem Leben des Gründers der Prämonstratenser Norbert von Xanten.Wer sich der Kirche nähert, steht beeindruckt vor der streng romanischen Westfront, die durch eine mit Säulen besetzte Rokoko-Vorhalle aufgelockert ist. In der Niesche über dem Portal steht die mit einem Kreuz den Drachen erstechende Patronin der Kirche: die hl. Margareta, eine frühchristliche Märtyrerin aus Antiochien in Pisidien, die beim Volk als eine der 14 Nothelfer hochverehrt wurde.
...

Essen & Trinken

Windbeutelgräfin

Ruhpolding, Chiemgau

Die Windbeutelgräfin ist ein historisches Bauernhauskaffee in Ruhpolding, das aufgrund seiner großen Windbeutel, der Spezialität des Hauses, überregional bekannt wurde.Der berühmte Lohengrin-Windbeutel ist rund 13 cm hoch und wird als Lohengrin-Schwan mit Schwanenhals dekoriert serviert. Der Schwan ist ist eine Hommage an den bayerischen Märchenkönig Ludwig II. und seiner Verehrung des Komponisten Richard Wagner. Jährlich werden rund 65.000 Windbeutel bei der Windbeutelgräfin verspeist, die Gäste können aus dreizehn verschiedenen Füllungen wählen – von klassisch mit Schlagsahne über Heidelbeeren mit Vanilleeis bis sehr üppig mit Sahne, dreierlei Früchten, dreierlei Eissorten, dreierlei Likören und dreierlei Fruchtsoßen.Die Windbeutel werden alle in Handarbeit hergestellt – bis heute wurden rund 2,5 Millionen Stück serviert. Auch berühmte Gäste wie Johann Lafer, Katharina Witt oder die Biathlon-Stars Fritz Fischer und Kati Wilhelm waren schon zu Gast.Das Kaffee befindet sich in einem 1750 erbauten Haus und besitzt mehrere kleine, urige Gaststuben, die alle liebevoll mit allerlei Dingen dekoriert sind. Auf der Speisekarte stehen neben Windbeuteln auch andere, typisch bayerische Gerichte, herzhafte Speisen, Brotzeiten und süße Klassiker wie Kaiserschmarrn und Apfelstrudel.
...

Sehenswürdigkeiten

Stadtmuseum Trostberg

Trostberg, Chiemgau

Das Stadtmuseum Trostberg wurde 1939 als Heimathaus gegründet und präsentiert heute auf vier Stockwerken im eigens dafür errichteten Gebäude rund 22.000 Exponate rund um das Thema "Lebendige Vergangenheit".In den 35 Räumen des Museums werden verschiedenste Themen der regionalen Vergangenheit dargestellt. So wird die bürgerliche Wohnkultur vom 15. bis ins 20. Jahrhundert hinein ebenso gezeigt wie die bäuerliche Lebensart. Außerdem werden historische Waffen, Spielzeug und sakrale Kunst ausgestellt. Ein Teil des Museums widmet sich zudem der Entwicklung des Handwerks, des Gewerbes und der Industrie in der Region.Eine Besichtigung des Stadtmuseums ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Führungen finden von Mai bis November sonntags um 13:30 Uhr statt.
...

Sport & Freizeit

Badepark Inzell

Inzell, Chiemgau

Der Badepark Inzell ist eine 35.000m² große Badelandschaft mit großem Naturbadesee, Hallenbad und Saunalandschaft. Der Badepark liegt wunderschön eingebettet in einer parkähnlichen Landschaft.Sommervergnügen im Naturbadesee
Auf den großzügigen Liegewiesen rund um den See kann man schön die Sonne genießen oder unter Bäumen im Schatten entspannen. Für kleinere Kinder gibt es den Mutter-Kind-Bereich mit Spielplatz zum Planschen und Toben. Es gibt einen abgegrenzten Schwimmerbereich, in dem man auf 50m Länge seine Bahnen ziehen kann. Und für den nötigen Spaß sorgen ein Sprungfelsen, ein Beachvolleyball-Feld und ein Bolzplatz. Ein Kiosk mit kleinen Snacks und Getränken ist auch vorhanden.Der Naturbadesee kommt ganz ohne Chemikalien und chemische Reinigungsmittel aus. Die Pflanzen reinigen das Wasser und bereiten es auf biologische Weise immer wieder auf. Dieses Prinzip sorgt für Badewasser in Trinkwasserqualität. Eben genau so, wie der Gast es in einem kristallklaren Alpensee vorfinden würde.Ab ins Hallenbad
Im Hallenbad gibt es ein 20m Schwimmbecken, ein großes Kleinkindbecken mit Rutsche und ein wohltuendes 34° Heißwasser-Sprudelbecken im Freien. Ein Highlight ist die 62m lange Riesenröhrenrutsche mit glitzerndem Sternenhimmel.Erholung in der Saunalandschaft
Für Ruhe und Entspannung sorgt die mediterrane Saunalandschaft. Auf 500m² warten verschiedene Saunen und Dampfbäder auf die Besucher. Ein Ruheraum, ein Massageraum und zwei Solarien sind ebenfalls vorhanden. Es gibt eine finnische Trockensauna und die alpenländische Stubensauna, in der mit edlen Düften Aufgüsse durchgeführt werden. Bei den Dampfbädern hat man die Wahl zwischen einem osmanischen Bad, welches sich wegen seiner niedrigen Temperatur besonders für Saunaeinsteiger eignet, und einem römischen Dampfbad, in dem man ordentlich ins Schwitzen kommt.Für das leibliche Wohl
Nach einem abwechslungsreichen Tag im Badepark stärkt man sich im Café-Restaurant Heinrichs mit einem leckeren Essen. Das Heinrichs verwöhnt seine Gäste mit gutbürgerlicher bayerischer Küche, aber auch Kleinigkeiten und Salate stehen auf der Speisekarte. Für Kinder gibt es spezielle Kindergerichte.
...

Essen & Trinken

Residenz Heinz Winkler

Aschau im Chiemgau, Chiemgau

Das Gourmetrestaurant der Residenz Heinz Winkler ist mit zwei Sternen des Guide Michelin ausgezeichnet und serviert in außergewöhnlichem Ambiente edle Speisen.{{gallery_1}} Als Vorspeise wird im Restaurant unter anderem Hummer-Carpaccio oder Variationen von der Entenleber serviert. Als Hauptgang können dann beispielsweise verschiedene Meeresfrüchte- und Wildgerichte bestellt werden. Ein Menü kostet am Mittag ab 95 Euro (3 Gänge), am Abend ab 155 Euro (5 Gänge). Zum Essen gereicht werden Weine aus dem reichhaltigen Weinkeller: Hier lagern bis zu 25.000 Flaschen.Aperitif oder Digestif nimmt man am schönsten im Wintergarten oder auf der Panoramaterrasse der Residenz ein. Diese entstand aus einer spätmittelalterliche Anlage, wo jahrhundertelang unter dem Namen "Hotel Post" ein Gasthaus betrieben wurde.
...

Sehenswürdigkeiten

Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf

Bergen, Chiemgau

Das Naturkunde- und Mammut-Museum in Siegsdorf zeigt auf 650m² in verschiedenen Abteilungen 250 Millionen Jahre Erdgeschichte und gehört damit zu den drei größten Naturkundemuseen in Bayern.Das Museum
Das Museum wurde 1995 eröffnet. Den Grundstock für das Museum legte die private Sammlung von Versteinerungen aus dem Chiemgau von Josef Wührl, der diese der Gemeinde Siegsdorf vermachte, und der Fund eines rund 45.000 Jahre alten Mammutknochens im Jahr 1975.Das Mammut ist auch heute noch das Prunkstück des Museums – es ist das größte und besterhaltene Mammut in Mitteleuropa. Ein weiteres Highlight ist der 47.000 Jahre alte Siegsdorfer Höhlenlöwe, der in der Eiszeit-Abteilung des Museums ausgestellt ist. Hier findet man zudem ein Modell des Chiemsees zur Zeit der Eiszeit. In der Geologie-Abteilung werden die wichtigsten Gesteine der Region gezeigt, außerdem können die Besucher anhand eines Geo-Würfels den Aufbau der Erdschichten verstehen. Im Fossilienbereich des Museums können verschiedenste Fossilien bestaunt und teilweise auch angefasst werden. In der Bärenhöhle können die Besucher erleben, wie es sich in einer Knochenhöhle in der Steinzeit gelebt hat. Sehenswert ist auch die Ausstellung "Steinzeit im Chiemgau", die alle Funde der Region aus der Steinzeit ausstellt. Dazu zählen Knochen- und Pfeilspitzen, Stein- und Kupferbeile.SteinZeitGarten und Außenbereich
Im Außenbereich befindet sich der SteinZeitGarten mit Feuerstelle, kleinem Dorf, Höhle und Lehmbackofen. Hier finden immer wieder Aktionstage statt, bei denen beispielsweise Handwerksvorführungen wie Töpfern und Feuerstein bearbeiten erleben kann, nähere Informationen dazu findet man auf der Internetseite des Museums. Vor dem Museum kann man außerdem Mammut-Fußspuren entdecken, diese führen vom Parkplatz am Bahnhof bis zum Museum, außerdem gibt es einen Nachbau der Fundstelle des Mammutknochens und einen Zeitstrahl, der die Entwicklung des Lebens auf der Erde verdeutlicht.
...

Essen & Trinken

Gut Steinbach

Reit im Winkl, Chiemgau

Auf Gut Steinbach in Reit im Winkl kann man in den drei gemütlichen Stuben feines Essen mit regionalen Akzenten genießen. Auf der Karte stehen alpenländische Gourmetgerichte ebenso wie typisch bayerische Schmankerl und rustikale Speisen.Gespeist werden kann in der Bayern, der Tiroler oder der Auerhahn Stube mit gemütlichem Kamin. Der Steinbacher Hof blickt auf eine fast 600-jährige Geschichte als Bauernhof, Ziegelei und Gasthof zurück.Nach dem Essen lässt man den Abend am besten bei einem Bier, einem Glas Wein oder einem Cocktail in der Kaminbar ausklingen. Gut in den Tag gestartet wird mit dem reichhaltigen Frühstücksbuffet des Hauses: Im Restaurant St. Georg kann von 7.30 bis 11 Uhr für 14,50 Euro pro Person gefrühstückt werden.
Kontakt zur Ferienregion

Tourist-Information Traunstein
Haywards-Heath-Weg 1
83278 Traunstein
Deutschland
Tel.: +49 861 9869523