Uttendorf, Österreich

Liegt auf:804 m

Einwohner:3026

Wetter für Uttendorf, heute (24.07.2024)
Prognose: Zuerst wechselnd bewölkt mit Regenschauern, nachmittags trocken und freundlich.
...
Früh - 06:00

15°C60%

...
Mittag - 12:00

21°C55%

...
Abends - 18:00

18°C40%

...
Spät - 24:00

14°C10%

Blick auf Uttendorf© Wald1siedel (CC BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons

Die Gemeinde Uttendorf liegt im Pinzgau im Salzburger Land und hat etwas mehr als 3.000 Einwohner. Politisch gehört sie zum Bezirk Zell am See. Das Gemeindegebiet liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 800 m über dem Meeresspiegel und umfasst zehn Ortschaften. Knapp 45 Quadratkilometer des Gemeindegebiets gehören zum Nationalpark Hohe Tauern. Der bekannteste Nachbarort ist Heiligenblut am Großglockner.

Aus der Geschichte von Uttendorf

Erste Spuren der Besiedlung stammen aus der Hallstattzeit, die ungefähr 800 v. Chr. begann. Im Jahr 1140 wurde Uttendorf erstmals urkundlich erwähnt. Über die Jahrhunderte wurde der kleine Ort durch die Landwirtschaft geprägt. Von 1943 bis 1945 existierte bei Uttendorf eine Nebenstelle des KZ Dachau. Die Häftlinge mussten dort ein Wasserkraftwerk errichten, das heute noch in Betrieb ist. Seit Jahrzehnten stellt der Tourismus den wichtigsten Wirtschaftszweig dar. Das kleine Uttendorf kann mehr als 180.000 Übernachtungen pro Jahr verzeichnen.

Sehenswürdigkeiten in und um Uttendorf

Hütte im Keltendorf Uttendorf© Wald1siedel (CC BY-SA 3.0 at) via Wikimedia Commons

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurde der bisher größte Bergkristall gefunden. Er hat ein Gewicht von 618 kg und kann im Haus der Natur in Salzburg besichtigt werden. Auf den Fund des Kristalls deutet auch das Wappen der Gemeinde hin, das im oberen Teil einen stilisierten Bergkristall zeigt. In Uttendorf wurde vor einigen Jahren ein Badesee angelegt, der in der sommerlichen Hitze zu einem erfrischenden Bad einlädt. Kühle und Erfrischung finden Besucher auch in der Weißsee Gletscherwelt, die sich bei Uttendorf zwischen 1.480 und 2.600 m Höhe erstreckt. Zur Weißsee Gletscherwelt führt eine Seilbahn, deren Talstation in Uttendorf liegt. Das Gebiet zieht das ganzer Jahr über Besucher an. Im Sommer eignet es sich hervorragend zum Wandern und Bergsteigen. Die Weißsee Gletscherwelt ist sehr familienfreundlich, weil Kinder unter zwölf Jahren kostenlos Zugang haben. Westlich von Uttendorf liegt auf ungefähr 1.000 m Höhe eine bedeutende archäologische Fundstätte. Die Anfänge der befestigten Höhensiedlung Steinbühel reichen mehr als 3.500 Jahre zurück. Die meisten Fundstücke sind in Salzburg ausgestellt. An der Fundstätte bei Uttendorf entsteht die Rekonstruktion einer keltischen Siedlung, wie sie ungefähr um 650 v. Chr. ausgesehen haben muss. Einige Häuser sind bereits fertig gestellt. Geschichtlich Interessierte sollten dem Keltendorf Uttendorf einen Besuch abstatten.

Ausflüge in die Region

Naturliebhaber und Aktivurlauber zieht es von Uttendorf aus in den Nationalpark Hohe Tauern. Dort können sie Wandern, Klettern, Fahrradtouren machen und seltene Tiere und Pflanzen beobachten.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Uttendorf

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Großglockner

Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, Kärnten

Natur

...
Sigmund-Thun-Klamm

Zell am See - Kaprun, Salzburger Land

Sport & Freizeit

...
Sport- und Freizeitzentrum Großarl

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Wandern & Bergsport

...
Kristall-Klettersteig

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Goldwaschen in Rauris

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Radsport

...
Tauernradweg

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sport & Freizeit

...
Tauern Spa Kaprun

Zell am See - Kaprun, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Automobilausstellung an der Großglockner Hochalpenstraße

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Felberturmmuseum

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Museum Bramberg

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Alpine Naturschau

Nationalpark Hohe Tauern Salzburg, Salzburger Land

Sehenswürdigkeiten

...
Kapruner Burg

Zell am See - Kaprun, Salzburger Land

Angebote Uttendorf

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Uttendorf
Schulstraße 2
5723 Uttendorf
Österreich
Tel.: +43 6563 82790

...

Wandern & Bergsport

Klettersteige im Gasteinertal

Bad Gastein, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Das Gasteinertal bietet vielfältige Möglichkeiten zum Klettern – ob für Einsteiger oder Profis. Viele Klettersteige, Sportkletterrouten und Klettergärten warten darauf, bezwungen zu werden.Der Klettersteig Mauskarspitze ist kurz und mittelschwer
Der Klettersteig Mauskarspitze bietet eindrucksvolle Tiefblicke auf dem Weg zum Gipfel der 2.372 Meter hohen Mauskarspitze. Der Klettersteig der Schwierigkeitsstufe B/C ist 250 Meter lang, dabei überwindet man einen Höhenunterschied von 130 Metern. Höhepunkt des Klettersteigs ist eine 30 Meter lange Seilbrücke, die überquert werden muss. Wer den Klettersteig in Angriff nehmen will, braucht ein Klettersteigset, einen Helm und ein Anseilgurt.Schnupperkurs im Klettergarten
Die beiden Klettergärten in Dorfgastein und Bad Gastein mit einer 100 Meter langen Panoramaseilrutsche bietet beste Voraussetzungen für den Einstieg in den Klettersport.Anfänger können bei einem Schnupperkurs den Einstieg ins Klettern finden. Beim Kurs im Klettergarten Dorfgastein lernt man Kletter- und Sicherungstechniken, Abseilen und sammelt erste Erfahrungen am Übungsklettersteig. Der Kurs findet jeden Montag von 10 bis 13 Uhr statt, Erwachsene bezahlen 32 Euro, für Kinder kostet es 25 Euro. Im Klettergarten Bad Gastein kann man jeden Dienstag ab 15.30 Uhr am Schnupperklettern teilnehmen.Klettersteige für Fortgeschrittene und Profis
Ideal für erfahrene Kletterer ist der abwechslungsreiche Klettersteig Weitmoser mit der Schwierigkeit B/C, der an der Bergstation Kasereben startet und eine Länge von 330 Metern hat.Einer der schwersten Klettersteige im Gasteinertal ist der Klettersteig Hochalmblick. Auch dieser beginnt an der Bergstation Kasereben und hat die Schwierigkeit D/E. Für den Klettersteig mit der Länge von 400 Metern brauchen erfahrene Kletterer ca. 1,5 Stunden.Actionreich ist der Klettersteig Hirschinger an der Bergstation Kasereben. Seine Schwierigkeitsstufe liegt zwischen B/C und D/E und bietet auf einer Länge von 300 Metern jede Menge Abwechslung mit Seilbrücken und Flying Flox.
...

Natur

Hoher Sonnblick

Rauris, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Der Hohe Sonnblick ist ein 3.106 m höhe Berg in der Goldberggruppe. Auf dem Gipfel gibt es ein alpines Schutzhaus und das Observatorium.Als Bergsteiger auf dem Hohen Sonnblick
Der Berg ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger, auf dem Weg zum Gipfel passiert man unter anderem die Ruinen von Knappenhäusern und an den Zeugnissen aus der Zeit der Goldgräber. Für die Besteigung gibt es zwei Normalwege: Von Kolm-Saigum über die Rojacher Hütte über vier bis fünf Stunden auf den Gipfel oder von Heiligenblut über den Zirmsee zum Hohen Sonnblick (Gehzeit: 5 bis 6 Stunden).
...

Radsport

Singletrail Großarltal

Großarl, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Mit der Panoramabahn ab Großarl geht es zum Start des Singletrails Großarltal. Hier startet der rund 10 km lange Flow Trail, der eine Höhendifferenz von 963 m bis ins Tal zurücklegt.Einzigartiger Flowtrail durch Wald und Wiese
Der Trail führt durch Wald und Wiesen bis zum Speichersee, weiter zur Mittelstation und an einem Wasserfall vorbei bis zur Talstation der Bahn. Der Singletrail hat den Schwierigkeitsgrad S1 ("Leicht"), daher ist er auch für Hobbybiker geeignet. Die Auffahrt mit der Panoramabahn kostet für Biker als Einzelfahrt 32,00 Euro, als Tageskarte 44 Euro. Abgerundet wird das Bikeerlebnis mit einem Pumptrack an der Talstation, im Tal gibt es außerdem eine Bike-Waschanlage.
...

Natur

Kitzsteinhorn

Kaprun, Zell am See - Kaprun

Das Kitzsteinhorn auf dem Gemeindegebiet von Kaprun gehört zu den Hohen Tauern und ist 3.203 Meter hoch. Durch seinen Gletscher ist das Kitzsteinhorn das ganze Jahr hindurch mit Schnee und Eis bedeckt. Skifahren ist deshalb bis zu zehn Monate im Jahr möglich, abseits der Pisten lockt die Gipfelwelt 3000 mit der Nationalpark Gallery, die Aussichtsplattform “Top of Salzburg”, die Ice Arena und Wanderungen über den Gletscher und mehr. Die Auffahrt zum Gletscher ist mit Bergbahnen möglich.Wandern, Klettern und Mountainbiken am Kitzsteinhorn
Wanderwege führen bis auf eine Höhe von 3.029 Metern auf den Gletscher, dort bietet sich dann ein eindrucksvolles Panorama. Auf den Gipfel führt ein relativ leichter Weg, teilweise über Sicherungsketten. Wer sich den Aufstieg allein nicht zutraut, kann an den geführten Gipfeltouren “Mein erster 3.000er” teilnehmen. Mitbringen sollte man neben Trittsicherheit und einer mittleren Kondition passende Kleidung und Schuhe. Insgesamt bietet das Kitzsteinhorn ein abwechslungsreiches Wandergebiet, bei dem man dank der Bergbahnen schon auf der Höhe starten kann.Für Kletterer gibt es nur 25 Minuten vom Alpincenter entfernt die beiden Klettergebiete Rettenwand und Grünsteinfindling mit abgesicherten Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Für Mountainbiker gibt es drei Freeride-Trails mit insgesamt 12 km Downhill, eine Uphill-Strecke, E-Bike-Ladestationen an der Gletschermühle und an der Maisi Alm und Waschstationen an der Talstation.Auf das Kitzsteinhorn mit der Kitzsteinhorn Explorer Tour
Bei der Explorer Tour reist man durch vier Klimazonen. Mit einem Ranger startet man im Tal, dann geht es mit den Bergbahnen hinauf auf den Berg. Unterwegs bekommt man erklärt, wie Gletschereis entsteht, wo Steinadler leben und wie die Flora und Fauna im Hochgebirge aussieht. Die Tour ist auch für Familien gut geeignet.Aussichtsplattform “Top of Salzburg”
Einen atemberaubenden Blick hat man auch von Salzburgs höchstem Aussichtspunkt auf 3.029 Metern. Die Plattform "Top of Salzburg" auf dem Dach der Bergstation des Kitzsteinhorns bietet einen fantastischen Panoramablick über das Kapruner Tal, den Zeller See, die umliegenden Gipfel der Hohen Tauern und den Großglockner.Die Gipfelwelt 3000 und die Ice Arena sind weitere Attraktionen am Kitzsteinhorn
Mehr über das Gletschergebiet und die Hohen Tauern kann man in der Gipfelwelt 3000 lernen. Ein Film im Cinema 3000 erklärt die alpine Flora und Fauna. Zum Kino hin führt ein 360 m langer Stollen durch den Berg, der Nationalpark-Gallery-Infostollen untergebracht ist. Im Infostollen kann man Bilder des Kitzsteinhorns betrachten und mehr über Zell am See und Kaprun erfahren. Sechs Bereiche informieren unter anderem über die Kristallschätze der Hohen Tauern, den Permafrost und die Entstehung des Kitzsteinhorns. Der Stollen führt zu einer weiteren Aussichtsplattform, der Nationalpark Gallery.Abkühlung findet man auch im Sommer in der Ice Arena am Kitzsteinhorn-Gletscher, die in den Sommermonaten geöffnet ist. Dort gibt es Rutschbahnen, Möglichkeiten zum Rodeln, die Ice Arena Snack Bar und einen Schneestrand mit Liegestühlen, außerdem werden hier regelmäßig Events veranstaltet.
...

Sport & Freizeit

Sonnblick-Freibad Rauris

Rauris, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Das Freibad in Rauris bietet Abkühlung im Wasser, Entspannung auf den Liegewiesen und einen schönen Blick auf das umliegende Bergpanorama.Attraktionen und Ausstattung des Sonnblick-Freibads in Rauris
Das Schwimmerbecken des Sonnblick-Freibads ist 16x32 Meter groß, dazu kommt ein rundes Kinderbecken mit einem Durchmesser von acht Metern. Highlight ist die 51 m lange Wasserrutsche. Auf den großzügigen Liegewiesen außerhalb des Wassers gibt es genug Platz zum Spielen und Entspannen, außerdem sorgen ein Spielplatz und Tischtennisplätze für Abwechslung. Umziehen kann man sich in den Umkleidekabinen mit abschließbaren Spinden, für die Verköstigung sorgt das Freibad-Restaurant.
...

Sport & Freizeit

Sport- und Freizeitzentrum Großarl

Großarl, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Über 36.000 m² Fläche erstreckt sich das 2010 eröffnete Sport- und Freizeitzentrum in Großarl. Zum Zentrum gehören ein Schwimmbad, ein Spielplatz und verschiedene Sportmöglichkeiten.Sport- und Spielmöglichkeiten im Freizeitzentrum Großarl
Das Erlebnisschwimmbad in Großarl hat vier verschiedene Becken mit Breitrutsche und Sprungturm. Der Abenteuerspielplatz "Rucki Zucki's Gaudi Alm" bietet einen Minibauernhof, eine Kinderalm, einen Almsee und ein Kristallbergwerk zum Spielen und Toben. Außerdem gehören zum Sport- und Freizeitzentrum ein Beachvolleyballplatz, Minigolf, Tennis- und Streetsoccer-Plätze und ein Fußballplatz mit Kunstrasen.
...

Natur

Untersulzbach-Wasserfall

Neukirchen am Großvenediger, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Am Eingang des Untersulzbachtals stürzt der gleichnamige Bach über eine Höhe von rund 80 Metern spektakulär in die Tiefe. Von den verschiedenen Aussichtsplattformen hat man eine tolle Sicht auf das brausende Wasser.Unberührte Natur im Untersulzbachtal
Das Untersulzbachtal ist ein 12 km langes Seitental der Salzach, ist unbewohnt und besticht durch die Schönheit seiner Landschaft. Das Innere Untersulzbachtal gehört zum Nationalpark Hohe Tauern und ist ein Sonderschutzgebiet, da sich hier alle Entwicklungsstadien der Pflanzengesellschaften finden lassen.Ein Rundweg führt zum Wasserfall
Zum Untersulzbach-Wasserfall führt ein Rundweg. Der Weg beginnt am Gasthof Schütthof und führt zum tosenden Wasser. Dank der hohen Luftfeuchtigkeit am Wasserfall wachsen hier ganz besondere Pflanzen wie Moose und Flechten. Für den Rundweg braucht man rund 1,5 Stunden.
...

Natur

Gasteiner Wasserfall

Bad Gastein, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Der Gasteiner Wasserfall befindet sich mitten im Zentrum von Bad Gastein und ist das Wahrzeichen des Orts.Das Ortszentrum entstand rum um den Gasteiner Wasserfall
Der Gasteiner Wasserfall liegt mitten im Ortszentrum von Bad Gastein, das an den Steilhängen rund um den Wasserfall entstanden ist. Der Ortskern ist dementsprechend durch enge und steile Gassen gekennzeichnet und an den Hängen wurden mehrstöckige Häuser errichtet.Der Wasserfall entsteht durch die Gasteiner Ache
Am Gasteiner Wasserfall donnert die Gasteiner Ache über drei Stufen ins Tal. Mit seiner Fallhöhe von 340 Metern und durch seine besondere Lage gehört der Gasteiner Wasserfall zu den bekanntesten Wasserfällen Österreichs und wurde bereits von vielen Künstlern verewigt.Der Wasserfall sorgt für heilklimatische Luft
Durch den Wasserfall zerstäubt sich die negativ ionisierte Luft und erzeugt ein Klima, das sich besonders positiv auf den menschlichen Organismus auswirkt. Das zerstäubte Wasser ist ein wichtiges Kurmittel im Kurort Bad Gastein.
...

Natur

Großvenediger

Neukirchen am Großvenediger, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Der Großvenediger ist der höchste Berg der Venedigergruppe in den Hohen Tauern und ist 3.657 Meter hoch. Der Berg liegt auf der Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Osttirol und Salzburg. Wegen des Gletscherschwunds hat der Berg in den vergangenen Jahrzehnten an Höhe verloren.Erstbesteigung und Normalweg zum Gipfel des Großvenedigers
Die Erstbesteigung des Großvenedigers gelang am 3. September 1841 von Neukirchen am Großglockner, der Aufstieg gelang durch das Obersulzbachtal und über die Stierlahnerwand. Heute gibt es drei Normalwege zum Gipfel: Nord-, Ost- und Südanstieg. Als leichtester gilt der Südanstieg vom Defreggerhaus aus. Von dort steigt man entlang des Moränenrückens bis zum Mullwitzaderl, dann geht es unterhalb des Rainerhorns bis zum Rainertörl und weiter über den Steilaufschwung auf den Gipfel.

Sport & Freizeit

Freizeitzentrum Hollidee

Hollersbach, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Mittelpunkt des Freizeitzentrums Hollidee ist der 1,2 Hektar große Naturbadesee Hollersbach, für Familien gibt es einen extra ausgewiesene Kinderschwimmbad. Wagemutige können sich mit einer Seilbahn über den See schwingen und sich von dort ins Wasser fallen lassen, außerdem gibt es einen Holzsteg ins Wasser.Attraktionen außerhalb des Wassers im Hollidee
Nach dem Baden kann man es sich auf den Liegewiesen bequem machen oder sich auf dem Abenteuerspielplatz austoben. Dort gibt es ein Piratenschiff, einen Rutschenturm, eine Hängebrücke und Schaukeln. Für Sportfans gibt es auf dem Gelände einen Beachvolleyballplatz, einen Tennisplatz und Tischtennisplatten. Erfrischungen und kleine Snacks gibt es im Café auf dem Hollidee-Gelände.
...

Sehenswürdigkeiten

Museum Bramberg

Bramberg, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Im Wilhelmgut ist das Museum Bramberg untergebracht, das sich einerseits dem Mineralienvorkommen der Hohen Tauern und andererseits der regionalen Kulturgeschichte widmet.Mineralien bilden einen Schwerpunkt des Museums
Schwerpunkt des Museums Bramberg ist die Ausstellung der Mineralien und Smaragde, die im Habachtal in den Hohen Tauern zu finden sind. Dank der geologischen Situation sind im Salzburger Land besonders vielfältige Mineralien zu finden, darunter Bergkristalle, Fluorite, Titanite, Epidote und Adulare. Das gesamte Untergeschoss des Museums widmet sich diesem Thema.Präsentation des Lebens in der Region
Im Erdgeschoss des Museums gibt es Platz für wechselnde Sonderausstellungen, außerdem beginnt hier der Bereich "Das Haus", der sich auch im Obergeschoss wiederfindet. Dort wird "Die Region" präsentiert mit den Themen Religiöse Kunst, Naturräumen und Land und Leuten und "Das Dorf" mit Schusterwerkstatt, Schmiedekunst und Schneider. Im Dachgeschoss des Wilhelmgut ist eine Historische Imkerei mit lebendem Bienenstock untergebracht.Freilichtmuseum Bramberg
Im Außenbereich des Museums gibt es für die Besucher elf Originalbauten und eine Bergbauabteilung zu bestaunen, darunter eine Bienenhütte, einen Backofen, eine Mühle, eine Säge und einen Getreidekasten.
...

Sehenswürdigkeiten

Denkmalhof Kößlerhäusl

Großarl, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Das Kößlerhaus ist ein Blockhaus, in dem man heute erleben kann, wie eine typische Wohnstätte einer Bergarbeiterfamilie im 16. Jahrhundert aussah.Sehenswertes im Kößlerhaus
{{gallery_1}}Wann genau das Kößlerhaus gebaut wurde, ist nicht bekannt, es existiert aber wohl schon seit dem 16. Jahrhundert. Es steht seitdem am selben Platz und ist größtenteils im ursprünglichen Zustand erhalten. In der kleinen Hütte kann man heute unter anderem einen Herd mit Rauchabzug, eine Rauchkuchl und im Obergeschoss ein Zimmer besichtigen, in dem viele alte Geräte aus der damaligen Zeit ausgestellt sind. Im Keller erwarten Besucher dagegen eine umfangreiche Messersammlung, Musikinstrumente, Schriftstücke und Trachtengewänder.
...

Radsport

Tauernradweg

Krimml, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Die Tauernradwegrund verläuft über eine Strecke von 270 Kilometern an den beiden Flüssen Salzach und Saalach entlang.Von Krimml nach Salzburg und zurück
Der Rundweg startet an den Krimmler Wasserfällen in der Ortschaft Krimml und führt dann über Bruck nach Salzburg. Von dort geht es nach Deutschland und in einem Bogen nach Österreich zurück bis nach Zell am See. Dort trifft der Radweg bei Kaprun wieder auf ersten Streckenabschnitt. Von dort sind es noch rund 60 Kilometer bis zum Ausgangspunkt Krimml.Da der Radweg von Krimml, das auf 1.076 Metern Höhe liegt, bis nach Salzburg (425 Meter) ein Gefälle hat, geht es über weite Teile des Tauernradwegs leicht bergab. Nur zwei Steigungsstrecken fordern Kondition und Kraft der Radfahrer. Daher ist die Strecke auch für weniger geübte Radler gut zu bewältigen.Auch abseits der Strecke gibt es viel zu entdecken
Auf der gesamten Strecke locken viele Attraktionen zu einem längeren Aufenthalt. Alle paar Kilometer kann man einen Abstecher zu einer Burg, einem Schloss, einer Stadt oder einem schönen Ort in der Natur machen. Deshalb wird empfohlen, nicht mehr als 40 Kilometer für eine Tagesetappe einzuplanen. So bleibt genug Zeit, die Schönheit der Umgebung zu genießen.Informationen und Tipps zum Tauernradweg
Der größte Teil des Tauernradwegs ist asphaltiert und 90 Prozent der Strecke führt über Radwege oder verkehrsarme Nebenstraßen. Zum Befahren eignet sich am besten ein Trekkingbike oder ein Tourenrad. Wer mit dem Mountainbike fährt, kann zusätzliche Ausflüge ins Gelände unternehmen. Für Rennräder ist der Tauernradweg dagegen eher nicht geeignet.Bei der Tourismus-Info Salzburger Land gibt es einen kostenlosen Tauernrad-Folder, auf dem der Radweg genau beschrieben ist. Möglichkeiten zur Rast oder zur Übernachtung gibt es in allen Orten an der Strecke. Wer möchte, kann außerdem sein Gepäck von einer Station zur nächsten transportieren lassen.
...

Sport & Freizeit

Maisi Flitzer

Kaprun, Zell am See - Kaprun

Der Maisi Flitzer am Maiskogel in Kaprun ist eine Ganzjahresrodelbahn, auf der man mit bis zu 40 km/h in Richtung Tal fährt. Unterwegs fährt man auf Brücken, Wellen, Steilkurven und Kreiseln zum Teil bis zu elf Metern über dem Grund.Rasant unterwegs auf dem Maisi Flitzer
Der Alpine Coaster ist 1.300 m lang, je nach Geschwindigkeit beträgt die Fahrtzeit etwa zwölf Minuten. Die Geschwindigkeit kann man selbst regulieren. Für Sicherheit sorgt die automatische Distanzregelung, so kann es zu keinen Unfällen kommen. Die Schlitten sind Zweisitzer, Kinder ab acht Jahren dürfen alleine fahren. Die Talstation befindet sich direkt an der Talstation der Maiskogelbahn im Ortszentrum von Kaprun. Der Maisi Flitzer hat das ganze Jahr über geöffnet.Im Sommer gibt es zusätzlich einen Familien- und Freizeitpark mit Hüpfburgen, Rutschen und weiteren Attraktionen, an der Maisi Alm kann man sich mit Getränken, Snacks und Eis eindecken.
...

Sport & Freizeit

Golf Club Gastein

Bad Gastein, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Der Golfclub in Bad Gastein wurde im Jahr 1960 gegründet und ist damit einer der traditionsreichsten und ältesten Golfclubs in Österreich.Der Golfplatz liegt idyllisch mitten in der Natur
Die 18-Loch-Anlage, die zunächst als 9-Loch-Platz angelegt wurde, liegt im Talboden des Gasteinertals. Über den Golfplatz fließen kleine Gebirgsbäche, es gibt Hanglagen, alten Baumbestand und dichten Auwald als natürliche Hindernisse. Während des Spiels hat man stets die malerische Bergkulisse der Hohen Tauern im Blick.Im Golf Club Gastein ist das Golfspielen anspruchsvoll
Die einzelnen Löcher sind alle abwechslungsreich und anspruchsvoll gestaltet: Die ersten neun Löcher sind großzügig gestaltet und haben ondulierte Greens. Besonders anspruchsvoll sind die Löcher 3, 7 und 8. Die Bahnen 10 bis 18 sind kürzer mit kleineren Greens und engeren Fairways.Im Golf Club gibt es eine Golfschule, einen Pro Shop und ein Restaurant
Die Golfschule mit einem PGA Head Pro Trainer bietet Schnupper- und Auffrischungskurse an. Auch gibt es einen Kurs zum Erlangen der Platzreife.Im Pro Shop finden Interessierte ausgewählte Golfbekleidung, -schuhe und Zubehör. Die professionelle Beratung bei Schlägerkauf und -fitting gibt es vom Head Trainer der Golfschule.Das Golfstüberl bietet eine ausgewogene Speisekarte und eine erlesene Weinauswahl. Von der Sonnenterrasse aus hat man einen schönen Blick über den Golfplatz, Bad Gastein und die umliegende Bergwelt.
...

Natur

Gebirgsstauseen Mooserboden und Wasserfallboden

Kaprun, Zell am See - Kaprun

Die beiden Hochgebirgsstauseeen Wasserfallboden und Mooserboden liegen auf über 2.000 m Höhe fjordähnlich in der Berglandschaft Kapruns. In den mächtigen Staumauern, die das Wasser zurückhalten, wird das ganze Jahr über mittels Turbinen Strom produziert. Die Seen sind nicht mit dem eigenen Auto oder Rad zu erreichen, stattdessen fährt man mit dem Transferbussen und dem Lärchwand-Schrägaufzug hinauf zum Mooserboden. Schon allein diese Anfahrt ist ein Highlight, denn der Aufzug ist der größte, offene Schrägaufzug in Europa.Staumauer-Führungen und “Erlebniswelt Strom”
Bei einer Staumauer-Führung das Innere der Staumauer des Mooserbodens besichtigen und interessante Fakten über den Bau der Sperre und die Stromgewinnung aus Wasserkraft lernen. Die Staumauer der Moosersperre erstreckt sich auf 494 Metern Länge zwischen den Felsen und staut das Wasser der Kapruner Ache. Die Führungen finden von Mai bis Oktober täglich zwischen 10 und 15:15 Uhr im 45-Minuten-Takt statt. Anschließend kann man die “Erlebniswelt Strom" besichtigen und sich über das Zusammenspiel von Gletscher, Kraftwerksbau und Stromerzeugung informieren.Klettern an der Staumauer
Für Mutige und Schwindelfreie gibt es den Klettersteig MOBO 107, der an der 107 m hohen Mooserboden-Staumauer entlang führt. Der Klettersteig ist 240 m lang, für die Begehung braucht man - je nach Tempo und Rastzeit - 20 bis 50 Minuten, die Schwierigkeit beträgt A-B/C. Neben der richtigen Ausrüstung braucht man gute Kondition, Kraft, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Er ist der höchstgelegene Klettersteig an einer Staumauer. Nahe der Gebirgsstauseen Kaprun liegt zudem die Klettersteigarena Höhenburg mit drei Klettersteigen unterschiedlicher SchwierigkeitsstufenWandern an den Stauseen
Im Anschluss kann man bei einer Wanderung durch die umliegenden Berge das Panorama der Kapruner Berge und der beiden Hochgebirgsstauseen genießen. Empfehlenswert ist die 45-minütige Wanderung auf dem Kräuterlehrpfad zur Fürthermoaralm, bei der sich eine fantastische Aussicht auf die umliegende Hochgebirgslandschaft bietet. Herausfordernder sind die Touren auf den Grießkogel und das Große Wiesbachhorn, zu denen man auch an den Stauseen aufbrechen kann.
...

Radsport

Fahrradverleih INTERSPORT Pirchner Rauris - Liftweg 4

Rauris, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

INTERSPORT Rent - Verleih Equipment für dein Urlaubsabenteuer! Gratis Storno 7 Tage fahren nur 6 Tage zahlen Zeitersparnis durch Onlinereservierung Top-Beratung vor OrtJetzt Bike reservieren!
...

Natur

Maiskogel

Kaprun, Zell am See - Kaprun

Der Maiskogel ist der Familienberg von Kaprun und bietet zahlreiche Ausflugs- und Sportmöglichkeiten für Groß und Klein, unter anderem dem Maiskogel Trail für Moutnainbiker.Am Maiskogel gibt es zahlreiche Wanderwege
Zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege gibt es am Maiskogel, die auch von der Talstation aus starten. So kann man etwa die gemütliche Moosrunde gehen, die auch mit dem Kinderwagen befahrbar ist, oder man unternimmt Maisis Hüttenwanderung, ein Rundwanderweg, der zu verschiedenen Hütten und Almen führt.Sportlich Aktive wagen von der Talstation den Aufstieg auf den Maiskogel und beginnen von hier aus ihre Wanderung auf dem Alexander Enzinger-Weg bis zum Kitzsteinhorn oder genießen die Klammsee-Wanderung. Bequemer auf den Gipfel geht es mit dem WanderErlebnisbus, der die Sommergäste der Region Zell am See-Kaprun zu jeder vollen Stunde auf den Maiskogel in 1.540 m Höhe bringt.Spielspaß am Familienberg Maiskogel
Mit dem Maisiflitzer, der ersten Alpen-Achterbahn im Salzburger Land, gibt es am Maiskogel eine ganz besondere Attraktion. Auf der 1.300 m langen Strecke können die Rodler Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreichen. An der Talstation des Maisiflitzers im Zentrum von Kaprun wartet auf große und kleine Gäste außerdem ein Familien- und Freizeitpark mit verschiedenen Attraktionen wie Hüpfburg, Karussell, Sandkiste und Bergsteigerwand. Im Verkehrspark können die Kinder mit Tret-Gokarts spielerisch das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen und im Rutschenparadies warten verschiedenste Rutschen auf die Besucher.Für das leibliche Wohl sorgen am Maiskogel zahlreiche Hütten und Jausenstationen, die Pinzgauer Spezialitäten servieren. Ein Highlight für Kinder ist der Streichelzoo an der Terrasse der Maiskogel-Alm.Mit der MK Maiskogelbahn gelangt man bequem auf den Gipfel
Die MK Maiskogelbahn bietet den Aktivurlaubern einen bequemen Einstieg zu den zahlreichen Bike- und Wanderwegen.
...

Sehenswürdigkeiten

Goldwaschen in Rauris

Rauris, Nationalpark Hohe Tauern Salzburg

Die Hüttwinkelache im Raurisertal führt Gold, Erze und Mineralien und so kann man hier Goldwaschen wie im Wilden Westen. Der Goldwaschplatz der "Erlebniswelt Tauerngold" befindet sich auf 1.230 Metern Höhe.Goldfieber für Einsteiger und Erfahrene
Wer noch keine Erfahrung im Goldwaschen hat, der kann die Ausrüstung vor Ort ausleihen und einen Kurs besuchen. Inbegriffen sind eine Schaufel, eine Goldwaschpfanne und eine Glas-Viole zum Aufbewahren des Golds, alles gefundene Gold darf man behalten. Außerdem kann man Gummistiefel ausleihen. Wer möchte, kann auch mit seiner eigenen Goldwaschpfanne oder -rinne auf die Jagd nach dem Edelmetall gehen.

Sport & Freizeit

Hinkelsteinbad Piesendorf

Piesendorf, Zell am See - Kaprun

Das Freischwimmbad Hinkelsteinbad befindet sich am Ortsrand der Gemeinde Piesendorf im Salzburger Land. Der Name des Schwimmbads leitet sich von dem großen Hinkelstein ab, der auf der Liegewiese steht.Schwimmen im Hinkelsteinbad
Das Hinkelsteinbad ist ein perfektes Ausflugsziel für die gesamte Familie. Für Schwimmer gibt es ein Sport- und Erlebnisbecken, in dem man seine Bahnen ziehen kann. Für die kleinen Badegäste gibt es ein eigenes Kinderbecken mit Wassersprudeldusche. Außerdem gibt es eine breite Wasserrutsche, die Spaß bringt.Weitere Attraktionen im Hinkelsteinbad Piesendorf, die für Abwechslung sorgen, sind die Boccia-Bahn und die Trampolinanlage. Für das leibliche Wohl der Badegäste sorgt das Schwimmbadbuffet, das täglich ab 9 Uhr geöffnet hat und das man auch ohne Eintrittskarte zum Schwimmbad besuchen kann.Noch mehr Abwechslung in der Nähe des Hinkelsteinbads
Gleich neben dem Hinkelsteinbad befinden sich zwei frei zugängliche Beachvolleyplätze und der Fun Park für Skater und BMX-Fahrer mit verschiedenen Betonrampen.
Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Uttendorf
Schulstraße 2
5723 Uttendorf
Österreich
Tel.: +43 6563 82790