Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Weyregg am Attersee, Österreich

liegt auf 482 m

Wettervorhersage für Weyregg am Attersee in / Oberösterreich
Freitag, den 21.09.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Überwiegend sonnig, später nur ein paar harmlose Wolken.

Wetter:
Temperatur:19°C26°C23°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.25%

Quelle: ZAMG

Weyregg am Attersee ist eine Gemeinde im Bundesland Oberösterreich und liegt im Hausruckviertel. Der Ort mit rund 1.600 Einwohnern liegt auf 482 Meter Seehöhe. Weyregg besteht aus mehreren Ortsteilen, unter anderem Alexenau und Bach, Gahberg und Miglberg sowie Reichholz und Seeberg bzw. Steinwand und Weyregg selbst.

Geografisch einmalige Lage

Der Ort liegt an einem fast unverbauten Schwemmkegel am Ostufer des Attersees. Umwelt- und Naturschutz werden hier groß geschrieben, so wurde etwa von der Naturschutzbehörde erst kürzlich der Bau eines Bootshafens mit einer Marina in der Uferschutzzone verboten. Die herrlich grüne Landschaft, die teilweise landwirtschaftlich genutzt wird, sowie der Attersee, der als einer der saubersten in Österreich gilt, prägen das Bild der Gemeinde und machen es für den Tourismus attraktiv.

Abwechslungsreiche Geschichte

Weyregg zählte ursprünglich zum Herzogtum Bayern, erst ab dem 12. Jahrhundert wurde es dem Herzogtum Österreich zugeordnet. Im Jahr 1490 erfolgte die Einverleibung der Gemeinde durch das Fürstentum Österreich ob der Enns. Während der Jahre des Napoleonischen Kriegs wurde Weyregg mehrmals besetzt. Seit 1918 wird die Gemeinde dem Bundesland Oberösterreich zugerechnet.

Beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten

Wie so oft sind es sakrale Sehenswürdigkeiten, die die Besucher begeistern. Für Weyregg am Attersee ist das beispielsweise die Gahbergkapelle, die als ehemalige Holzkapelle aufgrund eines Blitzschlags 1951 komplett abbrannte und in der Folge wieder neu errichtet wurde.

Die katholische Pfarrkirche ist dem Heiligen Valentin geweiht und wurde ursprünglich als spätgotische Hallenkirche errichtet. Heute ist davon nur noch das Presbyterium erhalten. Die Marienkapelle, die sich auf dem 1.047 Meter hohen Richtberg befindet, wird gerne auch als Taferl-Kapelle bezeichnet.

Von besonderer Bedeutung sind in Weyregg am Attersee die Pfahlbauten, die aus der Jungsteinzeit stammen. Die Siedlung wurde exakt auf das vierte Jahrtausend datiert. Vor allem Steingeräte, aber auch Horn- und Knochenobjekte sowie Bronzegegenstände, wurden in diesem Areal gefunden. Die Hafenanlage in der Gemeinde besteht aus Lärchenpfählen und einer Steinschüttung, wobei das Errichtungsdatum auf das zweite oder dritte Jahrhundert datiert wird. Auch unter Wasser ist sie heute deutlich erkennbar.

Freizeitmöglichkeiten

Weyregg am Attersee hat sich als Tourismusregion vor allem bei Naturfreunden und Wassersportbegeisterten einen Namen gemacht. Im Sommer ist die Gemeinde u. a. für Taucher ein begehrtes Reiseziel. Als einziger Ort am Attersee gibt es hier zwei Tauchbasen und spektakuläre Unterwasserregionen, die Sportbegeisterte von überall anlocken.