Carona, Schweiz

Liegt auf:597 m

Einwohner:761

Wetter für Carona, heute (26.09.2022)
Prognose: Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
...
Früh - 06:00

11°C0%

...
Mittag - 12:00

17°C0%

...
Abends - 18:00

14°C15%

...
Spät - 24:00

12°C55%

Carona

Das Dorf Carona befindet sich im Kanton Tessin in der Schweiz etwa zehn Autominuten von der Stadt Lugano entfernt. Die malerisch gelegene Ortschaft, die bereits mehr als 1.000 Jahre alt ist, liegt in einer Höhe von etwa 600 Metern zwischen zwei Gipfeln.

Carona ist vor allem als "Künstlerdorf" bekannt, in dem sich zahlreiche Bildhauer, Architekten oder Steinmetze sehenswert verewigt haben. Ein Spaziergang durch die engen Straßen der kleinen Ortschaft, in der etwa 800 Menschen wohnen, lohnt sich also. Schließlich ist Carona noch heute mit unzähligen kleinen und großen Kunstwerken gespickt.

Sehenswürdigkeiten in Carona

Die Region Carona hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten und hat für jedes Alter und jeden Geschmack das passende Ziel. So sind in der kleinen Ortschaft auf dem sogenannten "Weg der 6 Kirchen" gleich sechs sehenswerte Kirchen zu finden - darunter die Pfarrkirche San Giorgio und die Bruderschaftskirche Santa Marta aus dem 15 Jahrhundert.

Auch das bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts erbaute Kloster Santa Marta di Torello sollte man sich bei einem Besuch in Carona nicht entgehen lassen. Auf der Suche nach wohlverdienter Erholung ist man im nahegelegenen 62.000 Quadratmeter großen botanischen Park San Grato genau richtig. Dieser bietet die größte Sammlung von verschiedenen Rhododendren, Azaleen und Nadelbäumen der Region. In dem ganzjährig geöffneten Park wird man vor allem im April und im Mai von einem atemberaubenden Blütenmeer empfangen. Eine willkommene Abkühlung bietet neben dem Luganersee auch das große Schwimmbad, das jährlich von Mai bis Ende August geöffnet ist.

Die Umgebung von Carona

Die Umgebung von Carona ist unter anderem von Bergen und großen Wäldern geprägt. Außerdem gibt es in der Region zahlreiche gut ausgebaute Rad- und Wanderwege. Auch die umliegenden Berge laden zum Klettern ein. So sollte man sich einen Ausflug auf den 912 Meter hohen Monte San Salvatore oder den zum Weltnaturerbe der UNESCO gehörenden Monte San Giorgio nicht entgehen lassen.

Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick über den Luganersee und die umliegenden Savoyer Alpen. Auch die vielfältige einheimische Flora und Fauna der Region ist äußerst sehenswert. Vor allem bei Familien mit Kindern ebenfalls äußerst beliebt ist der zehn Kilometer entfernte Miniaturenpark "Swissminiatur" im Dorf Melide.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Carona

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Parco Florida

Carona, Luganer See

Natur

...
Monte San Salvatore

Carona, Luganer See

Natur

...
Monte Brè

Carona, Luganer See

Sport & Freizeit

...
Abenteuersport am Luganer See

Carona, Luganer See

Natur

...
Parco San Grato

Carona, Luganer See

Sehenswürdigkeiten

...
Monumentalfriedhof Morcote

Carona, Luganer See

Sehenswürdigkeiten

...
Museo delle Culture

Luganer See, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Santa Maria del Sasso

Luganer See, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Kathedrale San Lorenzo Lugano

Luganer See, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Santa Maria degli Angioli

Luganer See, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Santa Maria dei Ghirli

Luganer See, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
San Giorgio

Luganer See, Lombardei

Angebote Carona

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Ente Turistico del Luganese - Morcote
Riva dal Garavéll
6922 Morcote
Italien
Tel.: +41 58 8664960

...

Natur

Parco San Grato

Carona, Luganer See

Wer am Luganer See unterwegs ist, sollte unbedingt dem Botanischen Garten "Parco San Grato" einen Besuch abstatten. Er liegt oberhalb von Carona und bietet einen tollen Blick auf den See und die umliegenden Berge.Azaleenblüte vor beeindruckendem GebirgspanoramaDie Anlage mit einer Gesamtfläche von rund 62.000 m² ist vor allem Azaleen-Freunden ein Begriff. Doch auch Rhododendren und verschiedene Koniferenarten können hier bestaunt werden. Eine treffende Auswahl, da diese Gewächse untrennbar mit bergigen Gebieten verknüpft scheinen. Vor allem im April und Mai lohnt sich ein Besuch, da hier der Park in voller Blüte steht.Die Flora kennen lernenDer Botanische Garten San Grato ist, wie die meisten modernen Zoos und Orangerien, auch eine Lehranstalt: Informationstafeln vermitteln daher Wissenswertes rund um die Herkunft der Gewächse und gehen zudem auf die heimische Flora ein.Die Themenwege im Parco San GratoBerühmt ist das Areal für seine Themenwege. Darunter ist der Panoramaweg, der zu den wichtigsten Aussichtspunkten führt und damit für Urlauber und Hobby-Fotografen besonders interessant ist.Doch auch an Familien ist im Konzept der Anlage gedacht worden, denn ein sogenannter Relax-Weg wartet mit Wegen auf, die wenig(er) beschwerlich sind und damit Puste und Pulsschlag auf einem erträglichen Niveau halten.Kunst und BotanikDoch auch Kunstwerke und Blüten können eine aufregende Liaison eingehen. Daher gibt es einen Kunstweg, der den Besucher zu jenen Werken führt, die Kunstschaffende und Bildhauer dem Botanischen Garten zur Verfügung gestellt haben. Und auch an die kleinen Gäste ist bei der letzten Renovierung gedacht worden: Im San Grato-Park gibt es nicht nur einen eigenen Spielplatz, sondern auch einen Märchenweg, der die Kinder spielerisch mit dem Terrain und seinen Gewächsen vertraut macht.
...

Sehenswürdigkeiten

San Giorgio

Carona, Luganer See

Die Pfarrkirche San Giorgio in Carona, einer als "Künstlerdorf" bekannten Ortschaft zwischen dem Monte Arbostora und dem Monte San Salvatore im Tessin, ist eine der Sehenswürdigkeiten im Ort. Carona ist das Zuhause vieler Bildhauer, Steinmetze und Stuckateure, die ihre Spuren an Wohngebäuden und Kirchen hinterlassen haben, so auch an der Pfarrkirche im von malerischen Plätzen und mittelalterlichen Gässchen geprägten Ortskern.GeschichtlichesDie Pfarrkirche San Giorgio ist eine von insgesamt fünf Kirchen im Ort. Sie wurde im 15. und 16. Jahrhundert errichtet. Anstelle der heutigen Pfarrkirche wurde schon im Jahre 1425 ein romanischer Kirchenbau erwähnt, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts komplett erneuert und im Jahre 1578 fertiggestellt wurde. Diese Jahreszahl ist am Portal der Kirche verewigt. Das Innere der Kirche wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts teilweise renoviert. In den Jahren 1972/73 erfolgten die letzten Renovierungsarbeiten.Ein bemerkenswerter BauDer hohe rechteckige Bau besteht teilweise noch aus mittelalterlichem Mauerwerk. Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche um den barocken Turm erweitert, dessen Spitze vier Tympanons krönen. An dem mit fünf Bögen versehenen Portal des Turms sind die Wappen der 12 Schweizer Urkantone und Malereien zu sehen. Nicht minder sehenswert ist das im 17. Jahrhundert im Barockstil erneuerte Kircheninnere, u.a. mit Fresken und Stuckfiguren der Heiligen Sebastian, Giovanni Batista, Rocco und Lucia und einer Kopie des Jüngsten Gerichts von Michelangelo.Den Altar ziert eine kostbare Marmor-Vorsatztafel aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Wertvoll ist auch ein Kruzifix im Renaissancestil über dem Altar im südlichen Joch. Das nördliche Joch beeindruckt mit einem mit Bassrelief-Figuren aus dem 16. Jahrhundert verzierten Renaissance-Taufbecken. Des Weiteren beherbergt die Kirche eine Skulptur zur Taufe Christi aus dem 17. Jahrhundert sowie ein großes Wandgemälde mit dem Abendmahl.
...

Sport & Freizeit

Schwimmbad Carona

Carona, Luganer See

Schwimmen mit Blick auf die AlpenIm südlichsten Zipfel des Schweizer Kantons Tessin, in unmittelbarer Nähe des Damms von Melide am Luganer See, liegt die Ortschaft Carona. Etwas außerhalb des Orts, eingebettet in eine hügelige, bewaldete Landschaft befindet sich das Freibad. Das gut gepflegte und saubere Bad ist ein idealer Platz, um sportlich aktiv zu sein, zu entspannen und das einzigartige Bergpanorama der Alpen zu genießen. Zahlreiche Möglichkeiten im SchwimmbadTerrassenförmig sind die Liegeflächen am 50-m-Schwimmbecken angelegt, die einen Überblick über das gesamte Schwimmbad bieten. Aber auch große Grünflächen bieten reichlich Platz für Erholung. Dort findet garantiert jeder Badegast seinen Lieblingsplatz.Neben dem großen Becken gibt es auch zwei Kinderbecken für Nichtschwimmer und zum Planschen für die Kleinsten. Für die ganz Mutigen sorgt der 10-Meter-Sprungturm für aufregende Abwechslung. Und wenn es mal nicht ins kühle Nass gehen soll, ist eine Runde Minigolf oder ein Match auf dem Beach-Volleyball-Platz genau das Richtige. Auch ein Spielplatz ist vorhanden.Für kulinarische Stärkung und Erfrischung sorgen eine Bar und ein Restaurant.