Oberaudorf, Deutschland

Liegt auf:500 m

Einwohner:5000

Wetter für Oberaudorf, heute (29.11.2022)
Prognose: Nach leichtem Regen in der ersten Tageshälfte, bleibt es später weitgehend trocken.
...
Früh - 06:00

2°C60%

...
Mittag - 12:00

4°C60%

...
Abends - 18:00

3°C45%

...
Spät - 24:00

2°C30%

Oberaudorf, auch im Sommer eine Reise wert

Im Landkreis Rosenheim, in Oberbayern, liegt der Ort Oberaudorf. Die knapp 5.000 Einwohner zählende Gemeinde ist vor allem als Wintersport- und Luftkurort bekannt.

Die Gegend ist bereits sehr lange besiedelt. Von der Bronzezeit an sind Spuren früherer Bewohner nachzuweisen. Der Vorläufer des heutigen Oberaudorf wurde bereits 780 erstmals urkundlich erwähnt.

Viel zu sehen und viel zu tun

Die Region ist ideal für viele verschiedene Ausflüge. Ob Sie sich einer geführten Tour anschließen wollen oder auf eigene Faust die vielen Sehenswürdigkeiten erkunden möchten, bleibt ganz Ihnen und Ihren Wünschen überlassen.

Besuchen Sie das Heimatmuseum in Oberaudorf und erfahren Sie Interessantes über die Geschichte der Auerburg, über die Siedlergeschichte des Inntals und über den Ort Oberaudorf.

Oder wandern Sie zu einem der schönsten Wasserfälle Oberbayerns, den Tatzlwurm Wasserfällen. Beeindruckend stürzt sich das Wasser über mehrere Felsstufen in die Tiefe. Der Weg zu den Wasserfällen ist auch für Kinder leicht zu bewältigen und ein unvergessliches Erlebnis.

Aktiv vom Tal bis zum Berg

Oberaudorf bietet Ihnen und Ihrer Familie zahlreiche Möglichkeiten, einen spannenden und besonderen Urlaub zu verbringen. Es gibt hunderte Kilometer an Wander- und Radfahrstrecken. Besuchen Sie das Freizeitgebiet rund um den Hocheck, den Hausberg von Oberaudorf. Hier erwartet Sie ein familienfreundliches Wanderangebot und zahlreiche Freizeitaktivitäten wie der spannende Klettergarten oder die Sommerrodelbahn.

Abenteuerliches lockt die Mutigen. Der Audorfer Höhlenweg führt Sie vorbei an mittelalterlichen Höhlenburgen, die Outdoor-Anbieter halten Wildwasserfahrten, Canyoning oder Gleitschirm-Ausflüge für Sie bereit. Die Seen der Umgebung und der Inn, der sich bei Oberaudorf durch die Landschaft windet, ermöglichen Wassersport aller Art. Ob Schwimmen, Wasserski oder einfach eine Bootsfahrt - es liegt an Ihnen, wie entspannend oder aufregend der Tag verlaufen soll.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Oberaudorf

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sport & Freizeit

...
Wasserski am Hödenauersee

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Natur

...
Wasserfall Tatzlwurm

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Sport & Freizeit

...
Prienavera Prien am Chiemsee

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Sport & Freizeit

...
Frei- und Hallenbad Badria

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Natur

...
Frauenchiemsee

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Sport & Freizeit

...
Chiemgau Thermen

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Sport & Freizeit

...
Prienavera Prien am Chiemsee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Frei- und Hallenbad Badria

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Städtische Galerie Rosenheim

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Chiemgau Thermen

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Kirche Zum Heilig Kreuz

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Römermuseum Multerer

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Ferienregionen zum Ort Oberaudorf

...
Chiemsee-Alpenland

Bayern, Deutschland

Ausflugsmöglichkeiten:

Oberaudorf im Winter

...
Hocheck - Oberaudorf

Alpen / Allgäu, Deutschland

Voraussichtl. Saisonzeiten:

23.12.2022 - 12.03.2023

Angebote Oberaudorf

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusbüro Oberaudorf
Kufsteiner Straße 6
83080 Oberaudorf
Deutschland
Tel.: +49 8033 3010

...

Essen & Trinken

Seehäusl Chieming

Chieming, Chiemsee-Alpenland

Das Restaurant Seehäusl liegt direkt am Chiemsee und serviert alpenländische Küche und hausgemachte Steinofenpizza.Dank der schönen Lage hat man während des Essens einen tollen Blick auf den See und die Chiemgauer Alpen. Besonders idyllisch sitzt man auf der Panoramaterrasse im Lounge-Stil. Am Abend kann man sich hier Cocktails von der Cocktailbar schmecken lassen, tagsüber die hausgemachten Kuchen, Torten und Strudel.Zum Essen trinkt man dann entweder ein süffiges Bier von der Klosterbrauerei Baumberg oder einen der ausgewählten Weine.
...

Sport & Freizeit

Wasserski am Hödenauersee

Kiefersfelden, Chiemsee-Alpenland

Am Hödenauersee bei Kiefersfelden befindet sich seit über 40 Jahren eine Wasserskianlage, die zu den ersten Liftanlagen in Deutschland gehörte. Mit Blick auf das Kaisergebirge kann man zudem weitere Sportangebote nutzen.Die Wasserskianlage Die Anlage verfügt neben dem normalen großen Lift über einen Anfängerlift, Little Bro genannt, der sich perfekt für Einsteiger eignet. Hier kann jeder Wasserskifahren lernen. Regelmäßig werden im Sommer dreistündige Anfängerkurse angeboten, bei denen die Ausrüstung inklusive Neoprenanzug und Schwimmweste inklusive ist. Die Kosten betragen 49 Euro für Erwachsene und 39 Euro für Kinder.Wer schon fortgeschritten ist, der kann den Obstaclepark nutzen, dort warten unter anderem mehrere Kicker, eine Funbox und eine Sprungschanze auf die Sportler. Material kann vor Ort gemietet werden, zur Auswahl stehen Wakeboards, Wakeskates und Wakeski.Breites FreizeitangebotAm See gibt es zudem einen Badebereich mit Liegewiesen, einen Beachvolleyball- und einen Soccer-Platz. Zudem laden eine Sonnenterrasse und eine Relax-Lounge zum Entspannen ein. Umkleiden mit Duschen und Toiletten sind ebenfalls vorhanden.

Essen & Trinken

Neuwirt

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Der Gasthof Neuwirt serviert eine reichhaltige, regionale Küche. Eine Spezialität sind Wildgerichte vom heimischen Reh, außerdem gibt es bayerische Spezialitäten wie Krusten-Schweinebraten. Die Standard-Karte wird ergänzt durch saisonale Zutaten wie Chiemseerenke, Spargel oder Pfifferlinge.Der Gasthof verfügt über einen schönen Biergarten und ist ein guter Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren rund um den Chiemsee.
...

Natur

Wasserfall Tatzlwurm

Oberaudorf, Bayern

Über mehrere bis zu 10m hohe Felsstufen stürzen sich die Tatzlwurm Wasserfälle fast 100m rauschend in die Tiefe. Das einzigartige Naturschauspiel gehört zu den schönsten Wasserfällen Oberbayerns.Viele Sagen und Geschichten ranken sich um die Tatzlwurm Wasserfälle. So soll im 13. Jahrhundert in den Schluchten des Auerbaches ein furchterregendes Untier, der Tatzlwurm, gehaust haben, der jeden in die Tiefe zog, der sich zu nahe an den Wasserfall heranwagte. Noch heute soll man bei genauem hinhören die Schreie und Hilferufe derer hören können, die in die Tiefe gerissen wurden.Der Aufstieg zu den Wasserfällen ist gut ausgebaut und auch für Kinder leicht zu bewältigen. Nach dem Aufstieg lohnt ein Abstecher in den berühmten gleichnamigen Berggasthof.

Sport & Freizeit

Bootsverleih Schraml

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Beim Bootsverleih Schraml in Prien kann man sich verschiedene Boote für einen Ausflug auf dem Chiemsee mieten.Zur Auswahl stehen Elektroboote mit Liegefläche und Badeleiter (ab 17 Euro pro Stunde) und Segelboote, um das erstklassige Segelrevier auf dem Chiemsee zu erkunden. Segelboote können ab 14 Euro pro Stunde gemietet werden.Wer es sportlicher mag und selbst in die Pedale treten oder das Ruder in die Hand nehmen möchte, der leiht sich ein Tretboot mit Badeplattform (9 Euro pro Stunde) oder ein Ruderboot (7 Euro/Stunde) aus.Badestrand und LoungeDirekt in der Nähe des Bootsverleihs gibt es einen Badestrand mit schöner Liegewiese, Beachvolleyballplatz und Kinderspielplatz. Der Eintritt ist frei.Nach dem Bootsausflug oder dem Schwimmen im See entspannen kann man in der Schraml Lounge.
...

Sport & Freizeit

Prienavera Prien am Chiemsee

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Das Erlebnisbad Prienavera liegt direkt am Ufer des Chiemsees und besteht aus dem Erlebnisbad, einer Saunawelt und dem Strandbad.Das Erlebnisbad Im Erlebnisbereich des Prienavera gibt es sechs unterschiedliche Schwimmbecken, darunter ein 25 Meter langes Schwimmerbecken und ein Wellnessbecken, das dank Unterwassermusik und Farblichtspielen Entspannung verspricht. Außerdem kann man sich im Strömungskanal treiben lassen, die Sprudeldüsen auf den Unterwasserliegen genießen und im Kneippbecken Wasser treten. Im Außenbereich gibt es zudem ein weiteres, 34 Grad warmes Becken, von dem man einen direkten Blick auf das Schloss Herrenchiemsee hat. Für Action sorgt die 70 Meter lange Röhrenrutsche mit Wasser- und Lichteffekten.Für Familien gibt es ein Kleinkindbecken und auf der Galerie einen Kinderspielbereich.Die SaunaweltIn der Saunawelt hat man die Wahl zwischen verschiedensten Saunaarten: Ob klassische finnische Sauna, Blockhaussauna oder Schwitzbad, das Angebot ist groß. Außerdem gibt es ein Dampfbad, eine Infrarotkabine und den König-Ludwig-Salzraum, ein auf 50 bis 60 Grad erhitzten Raum, dessen Wände aus Salzsteinen gebaut wurden. Innenbereich / © PRIENAVERA Erlebnisbad Für die Ruhephasen zwischen den Saunagängen steht ein Wintergarten-Ruheraum und der mediterrane Saunagarten mit Sonnenterrasse zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Saunabar.Im Sommer geöffnet: Das StrandbadDank der Lage direkt am Chiemsee verfügt das Prienavera auch über ein Strandbad, das von Mai bis September separat zu besuchen ist. Neben großflächigen Liegewiesen gibt es viele Sport- und Spielmöglichkeiten wie Tischtennis-Platten, ein Beachminton-Platz, ein Slackline-Parcour und ein großer Spielplatz.Für die Verpflegung sorgen ein Bistro im Innen- und Außenbereich, die Saunabar und das Strandbadpavillon.
...

Sport & Freizeit

Frei- und Hallenbad Badria

Wasserburg am Inn, Chiemsee-Alpenland

Das Frei- und Hallenbad Badria in Wasserburg bietet verschiedene Wasser- und Spielattraktionen im Innen- und Außenbereich, außerdem gibt es einen großen Saunapark.Das Hallenbad Herzstück des Hallenbads ist das 25m lange Schwimmerbecken und der Gaudibrunnen, der mehrere kleine Becken mit Wasserfällen und Rutschen miteinander verbindet. Für Spaß sorgen die drei Rutschen des Schwimmbads: Die Crazy-River-Rutsche, auf der man mit Reifen nach unten saust, die Black-Hole-Rutsche mit Sound- und Lichteffekten und eine Familienbreitrutsche. Für Familien gibt es außerdem ein Kindererlebnisbecken. Durch einen Tunnel gelangt man in das im Freien liegende Heißwassersprudelbecken, das mit Massagedüsen und mit einer Wassertemperatur von 34°C für Entspannung sorgt. Außerdem gibt es einen Ruhebereich und ein Textildampfbad.Spiel und Spaß im Freibad See im Freibad - © BADRIA Der Mittelpunkt des Freibads bildet der Badria-See mit einer Wasserfläche von 2.000 m², zwei Rutschen, einem Wasserpilz und vielen weiteren Spielgeräten. Für Kinder gibt es außerdem einen Wasserspielgarten. Rund um den See laden großzügige Liegewiesen zum Sonnen ein, für Abwechslung sorgt ein Kinderspielplatz, eine Trampolinanlage, ein Volleyball- und ein Fußballplatz und eine Minigolfanlage.Der Badria-Saunapark Im Saunabereich warten verschiedene Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeitsstufen. Neben der klassischen, finnischen Blockhaussauna gibt es eine Stollensauna unter der Erde, eine bayerische Stubensauna, die Aquaviva-Sauna mit beruhigendem Vogelgezwitscher oder Wasserplätschern und eine Sternhimmelsauna mit einer niedrigen Temperatur von 60°C. Außerdem kann man ein Dampfbad, ein Rasulbad und ein Solebad besuchen, in dem eine Temperatur von maximal 45°C herrscht. Zum Erholen nach dem Saunagang steht ein Saunagarten, ein Ruheraum, Muschelsofas und eine Lounge mit Imbiss zu Verfügung.
...

Sehenswürdigkeiten

Städtische Galerie Rosenheim

Rosenheim, Chiemsee-Alpenland

Die Städtische Galerie Rosenheim zeigt moderne bis zeitgenössische Kunst und gilt als eine der zentralen Kunsteinrichtungen in der Region.Kunst in einzigartiger AtmosphäreUntergebracht ist die Galerie in einem eigens für sie errichteten Gebäude, die Grundsteinlegung erfolgte 1935. Durch die klare Architektur gelten die Räume heute als eines der schönsten Ausstellungsgebäude in Süddeutschland. Jährlich zeigt die Galerie rund fünf Ausstellungen, darunter auch die Jahresausstellung des Kunstvereins Rosenheim. Themen sind sowohl die internationale Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, wie auch regionale Künstler, beispielsweise die Chiemsee-Maler, und Buchillustratoren wie Janosch und Sven Nordquist.Insgesamt verfügt die Galerie über 4.500 Werke aus Nachlässen verschiedener Künstler und aus Ankäufen von Werken zeitgenössischer Künstler. Regelmäßig werden Depotführungen angeboten. Abgerundet wird das Angebot der Galerie durch ein Café und den Galerieladen.
...

Natur

Frauenchiemsee

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Die Insel Frauenchiemsee – meist kurz Fraueninsel genannt – ist die zweitgrößte Insel im Chiemsee mit einer Fläche von gut 15 Hektar. Auf der Insel leben rund 300 Einwohner außerdem dreißig Schwestern des Benediktinerklosters. Damit ist die Fraueninsel die kleinste politische Gemeinde in Bayern.Das Kloster FrauenwörthDer Name der Insel stammt vom Kloster Frauenwörth, das im Jahr 782 von Herzog Tassilo III. von Bayern gegründet wurde. Im selben Jahr wurde auch die karolingische Torhalle erbaut, die damit das älteste Gebäude in Bayern ist. Die Kirche, das Münster Frauenwörth, stammt aus dem 11. Jahrhundert, rund 100 Jahre später wurde der Glockenturm der Kirche erbaut, der heute eines der Wahrzeichen des Chiemgaus ist. Seine markante Zwiebelhaube erhielt der "Campanile" allerdings erst im Jahr 1626. In der dreischiffigen Basilika befinden sich einige sehenswerte Fresken und Barockaltäre aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert. Auf dem zur Kirche gehörenden Inselfriedhof sind viele Künstler und Gelehrte begraben, die einst in der Region wirkten.Die Blütezeit des Klosters lag zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert. Ab dem Jahr 1837 widmeten sich die Benediktinerinnen der Bildung und Erziehung von Mädchen und betrieben zunächst ein Gymnasium, später bis 1995 eine Berufsfachschule. Heute ist das Kloster ein Ort für Tagungen und Seminare, so werden beispielsweise Kurse für die Einkehr oder für Herzpatienten angeboten. Auch Einzelgäste können zur Besinnung ein paar Tage im Gästehaus des Klosters verbringen.Das Kloster ist seit Jahrhunderten ein Wallfahrtsort für die Selige Irmengard, die Schutzpatronin des Chiemgaus. Irmengard war eine der ersten Äbtissinnen des Klosters und ist im Münster beerdigt.Die Abtei selbst ist nur für Seminarteilnehmer zugänglich. Einen Besuch wert ist hingegen der Klosterladen der Benediktinerinnen. Hier werden klostereigene Produkte wie Chiemseer Kräuterliköre, Lebkuchen und das berühmte Marzipan verkauft, außerdem gibt es eine Bücherabteilung und andere Andenken und Mitbringsel zu erwerben.Rund um die InselAm besten beginnt man die Besichtigung der Fraueninsel mit einem Rundgang auf dem Uferweg, der rund 20 Minuten dauert.Die Einwohner der Fraueninsel leben vor allem vom Tourismus, der Fischerei und dem Kunsthandwerk. Mehrere alteingesessene Chiemseefischer mit ihren Räuchereien sind auf der Fraueninsel heimisch und verkaufen in Ständen ihre fangfrische Ware. In mehreren kleinen Läden kann man Kunsthandwerk wie Töpfer-, Glas- oder Keramikwaren kaufen.Ein besonderer Höhepunkt im Jahr ist der Christkindlmarkt auf der Fraueninsel, bei dem am 1. und 2. Adventswochenende über 80 Aussteller ihre Waren anbieten.AnfahrtDie Fraueninsel ist durch Linienschifffahrt regelmäßig vom Ufer zu erreichen. Direkte Verbindungen gibt es von Gstadt, Seebruck, Chieming und Übersee/Feldwies. Die Überfahrt von Gstadt dauert fünf bis zehn Minuten, im Sommer verkehren die Schiffe zwischen 7.20 und 21 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt von Gstadt kostet 5.20 Euro, ermäßigt 2.60 Euro. Für ein Inseltour-Ticket inklusive Herreninsel bezahlt man 8.30 bzw. 4.10 Euro.
...

Sport & Freizeit

Chiemgau Thermen

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Die Chiemgau Thermen in Bad Endorf verfügt über verschiedene Sport- und Thermalbecken mit einer gesamten Wasserfläche von 1.800m² und besitzt eines der wenigen hoch konzentrierten Jodwasservorkommen in Europa.Das HeilwasserDas Wasser der Jod-Thermalsolequelle sorgt für Entlastung des Bewegungsapparates, fördert den Muskelaufbau und regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt und Muskeln und Gelenke entlastet.Die ThermenlandschaftIm Bad verteilen sich mehrere Becken im Innen- und Außenbereich. So gibt es innen ein Thermenbecken, außen dagegen ein Relax- und das Panorama-Aktivbecken. Wie der Name schon sagt: Wer hier seine Bahnen zieht, kann dabei den Blick auf das umliegende Bergpanorama mit dem Wendelstein genießen. Außerdem gibt es einen 125 Meter langen Strömungskanal, mehrere Whirlpools und ein Kneipptretbecken. Entspannung findet man in der Oase, der Thermengalerie und auf der Panorama-Liegewiese.Eine Besonderheit der Chiemgau Thermen ist das Gradierwerk, eine Solezerstäubungsanlage, die sich in einem geschlossenen Raum befindet.Wer es sportlicher möchte, der kann an den kostenlosen Wasseranimationen teilnehmen, die regelmäßig alle zwei Stunden stattfinden.Saunawelt der Chiemgau ThermenEine 1.000m² große Saunalandschaft erwartet die Besucher der Saunawelt. Sie haben die Wahl zwischen der klassischen finnischen Sauna, einer Erdsauna mit mildem, trockenem Klima, einer Kräutersudsauna, der Biosauna mit entspannender Meditationsmusik und Farblicht, einer Infrarotsauna und dem Kräuterdampfbad.In den Saunen werden stündlich wechselnde Aufgusszeremonien durchgeführt und anschließend geht es dann zum Abkühlen ins Tauchbecken oder in den Eisbrunnen. Entspannen kann man in den verschiedenen Ruhebereichen der Saunawelt mit Panoramablick bis zum Simssee, der Vitalsonnenanlage oder im Wellnessgarten. Für das leibliche Wohl sorgt die Saunabar.Im Wellness-Bereich der Therme kann man verschiedene Spa- und Wellness-Angebote wie Massagen und Pflegebäder buchen. Zur Therme gehört außerdem ein Fitnessbereich.OrganisatorischesDie Cabana Bar versorgt die Besucher der Chiemgau Thermen mit Essen und Trinken. So gibt es neben dem Standard-Getränkesortiment auch Bio-Säfte oder Buttermilch-Getränke. Die Speisekarte reicht von Salaten, vegetarischen und Fleischgerichten bis zu kleinen Brotzeiten. Außerdem gibt es wechselnde Tagesgerichte.Die Thermenlandschaft und die Saunawelt haben von Sonntag bis Donnerstag von 9 bis 22 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 23 Uhr. Dienstags öffnet das Schwimmbad bereits um 7 Uhr.Der Eintritt in die Chiemgau Thermen kostet für drei Stunden 13 Euro (mit Saunawelt: 18 Euro). Für die Tageskarte muss man 15 bzw. 20 Euro bezahlen. Jugendliche erhalten eine Ermäßigung von vier Euro auf den Normal-Tarif. Kinder unter zehn Jahren ist der Besuch in der Therme aufgrund des jodhaltigen Wassers nicht erlaubt.Wer sparen möchte, nutzt den Frühaufsteher-Tarif: Wer vor 10 Uhr kommt, darf zum Preis der 3-Stunden-Karte vier Stunden bleiben. Ab 17 Uhr ist der Eintritt dank Feierabend-Tarif ebenfalls ermäßigt und kostet noch 9 Euro.Vor allem für Stammkunden praktisch ist das Angebot der "Elektronischen Geldbörse": Auf die Karte kann man Geld aufladen und anschließend alle Leistungen der Therme bargeldlos bezahlen. Zusätzlich gibt es Rabatt beim Aufladen mit bestimmten Geldbeträgen.

Sehenswürdigkeiten

Bayerisches Moor- und Torfmuseum

Grassau & Rottau, Chiemsee-Alpenland

Das Bayerische Moor- und Torfmuseum liegt am Rand des Naturschutzgebiets Kendlmühlfilzen bei den Orten Rottau und Übersee und bietet gleich vier Sehenswürdigkeiten in einem: Das Museum mit vielen Exponaten zum Torfabbau, das Industriedenkmal Torfbahnhof, eine Fahrt mit der Feldbahn und das Moor Kendlmühlfilzen.Das MoorDas Moor der Kendlmühlfilzen entstand vor rund 15.000 Jahren nach der Eiszeit. Während des 20. Jahrhunderts wurde im Moor Torf abgebaut, den man als Brennmaterial oder als Gartenerde verwendete. So wurde 1920 der Torfbahnhof an der Bahnstrecke München-Salzburg erbaut, wo der Torf auf Züge verladen wurde. Heute steht der Bahnhof als Industriedenkmal unter Denkmalschutz, auch wegen seiner interessanten Holzbauarchitektur.Erst Ende der 1980er Jahre wurde der Torfabbau eingestellt und die Kendlmühlfilzen 1992 unter Naturschutz gestellt. Seitdem versucht man den natürlichen Wasserhaushalt des Moores durch Vernässungsmaßnahmen wiederherzustellen. Teilweise ist dies bereits gelungen, so haben sich typische Moorpflanzen wieder angesiedelt.Das Moor- und TorfmuseumDas Museum ist in der denkmalgeschützten ehemaligen Zimmerei der Justizvollzugsanstalt untergebracht. Es zeigt die Entstehung und Lebenswelt der bayerischen Moore anhand zahlreicher Exponate wie Karten, Fotos und Pflanzen. Außerdem wird den Besuchern der Torfabbau mit Arbeitsgeräten, Fahrzeugen und Maschinen näher gebracht. Ein einzigartiges Ausstellungsstück ist die vollständig erhaltene Torfballenpresse und die bayerische Moorleiche Rosaline, die 1957 gefunden wurde. Ein Zeugnis der frühen Nutzung des Moors ist der keltische Bohlenweg, der rund 600 Jahre vor Christus angelegt wurde.Die Feldbahn wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut, um Gefangene der Strafanstalt Bernau zum Torfbahnhof und in die Filze zu transportieren, eine weitere Schmalspurbahn führte parallel zur Zugstrecke München-Salzburg. Heute fährt die Bahn noch für die Besucher des Museums, fünf Lokomotiven sind aus der damaligen Zeit erhalten geblieben.Das Museum und den Torfbahnhof kann man im Rahmen einer Führung jeden Samstag um 14 und 16 Uhr besuchen. Im Anschluss an die Führung gibt es eine Fahrt mit der Feldbahn. Die Führungen dauern rund eine Stunde, in den Sommerferien werden zusätzliche Besichtigungen am Sonntag und Mittwoch angeboten. Die Teilnahme kostet 5 Euro, ermäßigt 2.50 Euro.Ohne Führung kann man nur den Museumsbereich besichtigen (Eintritt: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro).Wandern durch das Naturschutzgebiet KendlmühlfilzenDurch die Kendlmühlfilzen führen mehrere Wander- und Spazierwege, außerdem ist in der Nähe des Torfbahnhofs ein Geocache versteckt. Interessant ist beispielsweise der Ewigkeitsweg, der von Grassau aus direkt in das Filz hinein führt. Auf dem Weg kann man noch Reste des Torfabbaus entdecken, wie beispielsweise die Entwässerungsgräben.Wer mehr über die Entstehung des Moores und über die darin lebenden Pflanzen und Tiere erfahren möchte, der wandert entlang des Moorlehrpfads bei Rottau durch das Filz. Auf 50 Tafeln am Wegesrand werden viele interessante Dinge über das Moor erklärt.

Sport & Freizeit

Golfclub im Chiemgau

Chieming, Chiemsee-Alpenland

Der Golfplatz des Golfclub Chieming liegt idyllisch in unmittelbarer Nähe zum Chiemsee und verfügt über zwei Plätze: Einen 18-Loch-Parcour für Fortgeschrittene und Profis und ein öffentlicher 9-Loch-Kurzplatz.Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz liegt in welligem Gelände und wurde vom Münchner Golfarchitekten Thomas Himmel entworfen. Besonders reizvoll ist die 10. Bahn, die durch Wasser führt. Alle Abschläge, Fairways und Grüns sind mit einer Beregnungsanlage ausgestattet. Für Gäste gilt: Von Montag bis Freitag Handicap 45, Samstag, Sonntag und an Feiertagen Handicap 36.Der öffentliche Kurzplatz steht Anfängern auch ohne PE zur Verfügung. Der Platz verfügt über neun Par-3-Löcher mit Abschlägen, Greens und Bunkern. Die Länge der Bahnen liegt zwischen 80 und 182 Metern.Auf dem Gelände des Golfclubs befindet sich außerdem ein Golfshop, eine Golfschule, die Einzelunterricht oder Lehrgänge in kleinen Gruppen anbietet, und das Restaurant "Stallung-Koetzing".

Sport & Freizeit

Canyoning im Wiestal

Übersee-Feldwies, Chiemsee-Alpenland

Canyoning bedeutet das Begehen einer Schlucht. Es werden Höhlen, Flüsse, Wassefälle und felsiges Gelände erkundet. Dabei vereint es klettern, abseilen, Sprünge, rutschen, tauchen und schwimmen.Beim Canyoning, auch bekannt als Schluchteln, kann man geimeinsam im Team unter Betreuung eines professionellen Guides die unberührte Natur erleben, Grenzen überwinden und Nervenkitzel erleben.Bei der Canyoning-Tour "Forrest Jump" wird mit einem ausgebildeten Guide von die Wiestalklamm nahe des Wiestalstausees in Österreich begangen. Der Treffpunkt für die 5-6-Stündige Tour ist in Übersee im Chiemgau. Hier kann ein Transfer zur Klamm organisiert werden. Die abwechslungsreiche Tour beinhaltet verschiedene Rutschen und Sprünge von bis zu 14 Metern. Kurze Wander- und Kletterabschnitte sind auch dabei.
...

Essen & Trinken

Hafenwirt

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Das Café Restaurant Hafenwirt besticht durch seine schöne Lage direkt am Chiemsee. Von der Terrasse und dem Restaurant hat man einen tollen Blick auf den Hafen von Seebruck, im Winter wärmt das offene Kaminfeuer.Auf der Speisekarte stehen moderne Gerichte, die ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Waren zubereitet werden, die größtenteils aus der Region stammen. Auf der Speisekarte stehen neben Fisch wie der heimischen Chiemseerenke und Fleischgerichten wie Kalbfleischpflanzl, Entenbrust oder Hirschlendchen auch Salatvariationen. Außerdem gibt es eine saisonal abgestimmte Tageskarte. Zum Nachtisch kann man sich beispielsweise Geeisten Cappuccino oder Schokoladenparfait schmecken lassen.Der Hafenwirt bietet außerdem eine vielfältige Frühstückskarte vom kleinen Frühstück bis zum ausgiebigen Schlemmerfrühstück.

Wandern & Bergsport

Audorfer Höhlenweg

Oberaudorf, Bayern

Ein besonders schöner und interessanter Wanderweg ist der Audorfer Höhlenweg. Die Stadt Oberaudorf besitzt erstaunlich viele Höhlen, von denen die Höhlenburg Grafenloch und das Höhlenhaus Weber an der Wand von großer kulturhistorischer Bedeutung sind. Der Audorfer Höhlenweg führt Sie auf Ihrem Weg zur Höhlenburg Grafenloch vorbei an mehreren interessanten Objekten und Höhlen.Die Wanderung startet direkt im Ortszentrum von Oberaudorf am Rathausplatz. Vorbei am Audorfer Heimatmuseum, welches in einem spätmittelalterlichen Burgtor untergebracht ist, geht es weiter zum Schlossberg mit seinen vielen Höhlen. Hier können Sie die Ponorhöhle besuchen, durch die ein kleiner Bach fließt.Ein weiterer Höhepunkt der Wanderung bietet der berühmte "Weber an der Wand", ein imposantes Höhlenhaus mit faszinierender Geschichte und unglaublichen Einblicken. Das Höhlenhaus verschmilzt praktisch mit dem Felsen, das Dach wurde direkt an den Felsen angesetzt und die Rückwand des Hauses bildet der schroffe Felsen.Bereits 1666 bis 1794 war das Höhlenhaus von Eremiten bewohnt, später wurde es als Schule für die Audorfer Kinder genutzt. Nach dem Umbau zur heutigen Gestalt Anfang des 19. Jahrhunderts wurde aus dem Höhlenhaus ein weit über die Grenzen hinaus bekanntes Gasthaus, das auch vom bayerischen Königshaus regelmäßig besucht worden ist. Noch heute können Sie in dem einzigartigen Höhlen-Wirtshaus das besondere Ambiente bewundern und sich für den weiteren Weg stärken.Weiter geht es zur ritterlichen Höhlenburg Grafenloch, die besonders durch ihre spektakuläre Lage in einer senkrechten Wand beeindruckt. Die Höhlenburg Grafenloch war bereits vom 11. zum 13. Jahrhundert besiedelt, was Keramik- Funde in der Höhle belegen. Lange Zeit war man der Meinung, die Höhlenburg wurde erst im Dreißigjährigen Krieg als Zufluchtsort genutzt, bis man bei Ausgrabungen 2008 zu der Erkenntnis kam, das es sich um eine hochmittelalterliche Höhlenburg handelt, deren Entstehung und Geschichte viel weiter zurück liegt. Noch heute kann man Reste eines Torbogens und Teile der Stützmauer erkennen. Über eine Leiter erreicht man die Höhle und wird mit einem herrlichen Ausblick auf das Inntal belohnt.
...

Natur

Kampenwand

Aschau im Chiemgau, Chiemsee-Alpenland

"I gangat gern auf d‘ Kampenwand, wann i mit meiner Wamp‘n kannt" - Dieser bekannte bairische Schüttelreim bezieht sich auf die 1.669 Meter hohe Kampenwand in den Chiemgauer Alpen.Aufgrund ihrer markanten Form – einem dreizackigen Gipfelgrat – ist die Kampenwand von weit her sichtbar. Ihr Name leitet sich ebenfalls vom Aussehen ab: Die Felsen des Gipfels erinnern an den Kamm auf dem Kopf eines Hahns.Wandern, MTB und Fliegen an der KampenwandAn Alpinsport bietet der Berg alles, was man sich wünschen kann: Ein weitläufiges Wegenetz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für Wanderer und Mountainbiker, rund 100 gut abgesicherte Kletterrouten der Stufen 3 bis 9 und beste Bedingungen für Gleitschirm- und Drachenflieger. Ein einfacher Weg für die ganze Familie führt von der Bergstation der Kampenwandbahn bis zur Steinlingalm. Der Panoramaweg ist fast eben und ermöglicht schöne Aussichten auf das Alpenvorland und den Chiemsee. Wem das passende Equipment für eine Wandertour fehlt, der kann sich am Testcenter an der Bergstation kostenlos Wanderschuhe oder GPS-Geräte ausleihen.Der Aufstieg zum Gipfel der Kampenwand ist von mehreren Seiten möglich. Von Aschau aus über die Steinlingalm bis zum Gipfelkreuz benötigt man gut 2,5 Stunden. Bis zur Alm ähnelt der Weg einer leichten Bergwanderung, danach wird es schwieriger und steiler, für das letzte Teilstück sollte man trittsicher und schwindelfrei sein. Wer den Weg geschafft hat, der kann das Gipfelkreuz der Kampenwand von Nahem betrachten: Das Chiemgaukreuz ist das größte Gipfelkreuz der Bayerischen Alpen. Außerdem erschließt sich ein einzigartiges Panorama über die weite Teile der Zentralalpen.Einkehren kann man in der Sonnenalm direkt an der Bergstation der Kampenwandbahn, die von Aschau aus auf den Berg führt, und an einigen anderen bewirteten Almen und Hütten. Täglich um 11 Uhr kann man an einer leichten geführten Wanderung teilnehmen. Unter dem Motto "Bergblumen und Bergg‘schichten" kann man unter Anleitung die Bergwelt der Kampenwand entdecken. Treffpunkt ist an der Bergstation, Erwachsene zahlen 4.50 Euro, Kinder nehmen kostenlos teil.

Sport & Freizeit

Bootsverleih Feldwieser Bucht

Übersee-Feldwies, Chiemsee-Alpenland

Beim Bootsverleih Feldwieser Bucht bei Übersee kann man sich Elektro-, Tret- oder Ruderboote mieten, um damit einen entspannten Tag auf dem Chiemsee zu verbringen.Alle Boote des Verleihs verfügen über Liegeflächen für ein Sonnenbad auf dem See. Die Elektroboote gibt es in zwei Größen mit 500 bzw. 800 Watt. Die größeren Boote sind neben der Liegefläche mit einer Badeleiter, einem Sonnenverdeck und einem Radio ausgestattet und für maximal fünf Personen zugelassen. Die Ausleihgebühr beträgt 18 Euro pro Stunde, bzw. 15 Euro für die kleine Elektroboot-Variante. Die Elektroboote können von Personen ab 16 Jahre gemietet werden.Das Ausleihen eines Ruderboots kostet 6 Euro pro Stunde für ein kleines, 8 Euro für ein großes Boot. Für ein Tretboot muss man 8 Euro/Stunde bezahlen, ein Tretboot mit Rutsche kostet 9 Euro/Stunde. Tret- und Ruderboote können bereits von Kindern ab zehn Jahren gemietet werden, wenn diese schwimmen können und die Erlaubnis der Eltern vorliegt.
...

Sport & Freizeit

Freibad Aschau im Chiemgau

Aschau im Chiemgau, Chiemsee-Alpenland

Das Natur-Freischwimmbad erinnert an einen Bergsee und liegt idyllisch am Ortsrand von Aschau.Das Schwimmbecken, das von Bergwasser gespeist wird, verfügt über zwei Einstiege: Entweder man tastet sich langsam über den natürlich fallenden Kiesstrand hinein oder man wählt den Einstieg vom Beckenrand.Die Wassertiefe beträgt maximal 1,30 Meter, es gibt einen Nichtschwimmerbereich, eine Spaß-Area mit Wasserrutsche und lange Bahnen zum Schwimmen. Außerdem verfügt das Becken über einen behindertengerechten Einstieg in das Schwimmbecken.Außerhalb des Wassers gibt es Liegewiesen, einen Sandspielplatz mit Schaukel, einen Beachvolleyball- und einen Fußballplatz, außerdem Umkleiden, Duschen und WC. Ein kleiner Kiosk verkauft Getränke und Snacks.

Sport & Freizeit

Golf Club Gut Ising

Chieming, Chiemsee-Alpenland

Die 1997 gegründete 9-Loch-Anlage (Par 70) des Gutes Ising ist eine echte Bereicherung der oberbayerischen Golflandschaft. Der vom Architekten und ehemaligen deutschen Meister Thomas Himmel gestaltete Platz mit drei Wasserhindernissen ist eingebettet zwischen alten Alleebäumen und dem angrenzenden Poloplatz des Hotels. Die Löcher sind abwechslungsreich angelegt: Fünf Löcher befinden sich im eher flachen Gelände, während die anderen Löcher in hügeliger Umgebung liegen. Aufgrund der teilweise engen Bahnen und den "Out of Bounds"-Flächen erfordert der Golfplatz ein präzises Spiel.Auf der großzügigen und leicht abfallenden Driving-Range haben aber auch Anfänger ihren Spaß.

Essen & Trinken

Rauchhaus

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Das Rauchhaus in Seeon wurde 1697 erbaut und ist damit eines der ältesten Anwesen im Ort. Heute beherbergt das gemütliche Haus mit vielen kleinen Nischen und Winkel ein Restaurant, das in seiner Küche traditionelle und neue Zubereitungsarten mischt.Auf der Speisekarte stehen die Rauchhausspezialitäten Kalbsbackerln, geräucherte Entenbrust oder Rauchhauspfandl. Außerdem gibt es Grillspezialitäten und Fisch aus heimischen Gewässern, aber auch vegetarische Speisen.Gegessen wird im gemütlichen Kamin- oder Säulengewölbe oder im Biergarten an Tischen und Bänken wie zu Urgroßvaters Zeiten.