Chiemsee-Alpenland

Höhenausdehnung: 450 m - 700 m
Blick auf die Fraueninsel im Chiemsee
Blick auf die Fraueninsel im Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus / www.chiemseeyacht.de
Vollbild
Schloss Herrenchiemsee
Schloss Herrenchiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Segeln auf dem Chiemsee
Segelboot auf dem Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Ludwigsplatz in Rosenheim
Ludwigsplatz in Rosenheim  © G Piezinger via Wikimedia Commons
Vollbild
Panoramakarte Chiemsee-Alpenland
Panoramakarte Chiemsee-Alpenland  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Spezialität: Geräucherte Chiemsee-Renken
Spezialität: Geräucherte Chiemsee-Renken  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Fischer am Simssee
Fischer am Simssee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Luftbild der Fraueninsel im Chiemsee
Luftbild der Fraueninsel im Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Herrenchiemsee von oben
Herrenchiemsee von oben  © Florian Werner / Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Der Wendelstein
Der Wendelstein  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Bad-Endorf-Thermen
Bad-Endorf-Thermen  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Abendstimmung am Chiemsee
Abendstimmung am Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Wendelsteinkirche
Wendelsteinkirche  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild

Wetter in Aschau im Chiemgau

Heute, 01.10.2022
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
7°C
10 %
Mittag
13°C
35 %
Abend
10°C
80 %
Unterkunft-Empfehlung
...
Chalet Chiemsee 1-6 Pers.

ab 193€

Anzeige

Magazin

News & Berichte rund um die Berge

Klickt euch in unser Alpen-Guide-Magazin und erfahrt mehr über Outdoorurlaub in den Alpen ...

Auf geht's!

Webcams im Chiemsee-Alpenland

— Anzeige —

Alle Webcams anzeigen

Ferienregion Chiemsee-Alpenland

Kultur und Wassersport rund um den größten See Bayerns

Von Wasserburg am Inn zum Kaisergebirge, vom Chiemsee bis zum Wendelsteingebirge: Die Ferienregion Chiemsee-Alpenland erstreckt sich über eine vielfältige Landschaft mit zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten.

Rund um das "Bayerische Meer"

Der Chiemsee ist mit einer Fläche von knapp 80 km² der größte See in Bayern. Sehenswert sind die beiden größten Inseln des Sees: Die Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee, das vom Märchenkönig Ludwig II. als Kopie von Schloss Versailles gebaut wurde, und die Fraueninsel, in deren Kloster aus dem 8. Jahrhundert heute noch Benediktinerinnen wohnen. Kulturell sehenswert sind auch die Keltensiedlung Seebruck und das Kloster Seeon.

Vor allem an heißen Sommertagen konzentrieren sich die Outdoor-Aktivitäten auf den Chiemsee und die umliegenden Seen. Das "Bayerische Meer" ist nicht nur ein beliebtes Segel- und Surfrevier, sondern auch andere Wassersportarten wie Kajak fahren, Kiten oder Stand-Up-Paddeling können hier betrieben werden. Außerdem ist der Chiemsee ein perfekter Badesee dank guter Wasserqualität und flacher Ufer. Badeplätze und Strandbäder findet man unter anderem in Prien, Gstadt, Seebruck, Chieming, Übersee und Bernau.

Dank der Nähe zur Landeshauptstadt München, die man über die Autobahn in knapp einer Stunde erreicht, zählt der Chiemsee zu einem der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Bei schönem Wetter und am Wochenende können daher die Attraktionen rund um den See überlaufen sein.

Kulturelle Highlights in den Städten der Region

Die größte Stadt der Region ist Rosenheim mit rund 60.000 Einwohnern. Die Stadt, die dank der beliebten Fernsehserie „Die Rosenheim Cops“ zu deutschlandweiter Bekanntheit gelangte, bietet eine schöne Altstadt mit Fußgängerzone, mit dem Lokschuppen ein international anerkanntes Ausstellungszentrum mit jährlich wechselndem Programm und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Sehenswert ist Wasserburg am Inn, dessen mittelalterliche Altstadt auf einer Halbinsel liegt, die fast vollständig vom Inn umschlossen ist. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Bad Aibling mit seinem Thermalbad, Prien am Chiemsee und Chieming, aber auch die vielen anderen Orte und Gemeinden der Region bestechen durch ihre Ursprünglichkeit und bayerische Gemütlichkeit.

Bergerlebnisse im Chiemgau

Die Besonderheit des Chiemsee-Alpenlands ist die unmittelbare Nähe des Sees und der Chiemgauer Berge, so wird der Aufstieg auf die Kampenwand, dem Wendelstein oder dem Hochfelln mit der Aussicht auf den Chiemsee Richtung Norden und dem österreichischen Alpen Richtung Süden. Dank zahlreicher Bergbahnen ist das Panorama auch für Familien und Nicht-Bergsteiger zu genießen. Der Chiemgau ist zudem ein beliebtes Gebiet für Kletterer, Mountainbike-Fahrer und Gleitschirm-Flieger.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps im Chiemsee-Alpenland

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Chiemsee: Der größte See Bayerns

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Herrenchiemsee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Wasserski am Hödenauersee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Natur

...
Wasserfall Tatzlwurm

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Prienavera Prien am Chiemsee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Frei- und Hallenbad Badria

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Museum Wasserburg

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Heimatmuseum Bad Aibling

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Höhlenmuseum Frasdorf

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Prienavera Prien am Chiemsee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Frei- und Hallenbad Badria

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Städtische Galerie Rosenheim

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Angebote im Chiemsee-Alpenland

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Felden 10
83233 Bernau am Chiemsee
Deutschland
Tel.: +49 8051 965550

...

Ort

Rosenheim

Chiemsee-Alpenland

Einwohner: 60640 Höhe: 447 m

Sehenswürdigkeiten

Müllner Peter-Museum Sachrang

Aschau im Chiemgau, Chiemsee-Alpenland

Das Müllner-Peter-Museum in Sachrang zeigt das Leben und Wirken des Universalgenies, der von 1766 bis 1843 in Sachrang gelebt und gewirkt hat. Sein Leben wurde später zur Vorlage für einen Roman und einen Filmhelden.Das Leben des Müllner PeterPeter Huber – genannt Müllner Peter – hatte zu Lebzeiten eine besondere Stellung im Dorfleben und prägte dieses dadurch sehr. Er war vielfältig aktiv: Neben seinem eigentlichen Beruf als Bauer und Müller der Getreidemühle seiner Familie, betrieb er in der Mühle eine Apotheke. Er beschäftigte sich mit Heilkunde und verfasste zwei Rezeptbücher. Außerdem war er Organist, Chormeister und Komponist und war als Gemeindevorsteher tätig.Die Themen des MuseumsDas Museum ist im Obergeschoss des ehemaligen Schulhauses von Sachrang untergebracht und beleuchtet neun verschiedene Themen: Neben den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern des Müllner Peter sind das Sachrang im Kurfürstentum, Müllner Peter als Filmfigur und das Lehrer-Hickl-Zimmer, das mit Originalmöbeln und Exponaten von 1910 errichtet ist.Das AußengeländeIm Außengelände am Schulhaus wurde ein Heilkräutergarten angelegt, in dem Pflanzen wachsen, die der Müllner Peter in seinem Rezeptbuch erwähnt. Von Mai bis Oktober gibt es jeden Mittwoch um 10 Uhr eine Führung durch den Garten. Außerdem gibt es ein Backhaus, das nach traditioneller Bauweise errichtet wurde. Bei Führungen kann man hier erleben, wie früher Brot gebacken wurde.
...

Natur

Chiemsee: Der größte See Bayerns

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Das "Bayrische Meer"Mit einer Fläche von knapp 80 km² ist der Chiemsee der größte bayerische See und der drittgrößte See Deutschlands. Von den Einheimischen wird der Chiemsee auch das "Bayrische Meer" genannt. An seiner tiefsten Stelle, dem so genannten "Chieminger Loch" ist der See 55m tief.Die Inseln des ChiemseesIm Zentrum des Fremdenverkehrs steht Prien am Westufer. Von hier fahren ganzjährig Schiffe zu den beiden bewohnten Inseln des Sees, der Herreninsel und der Fraueninsel.Die Krautinsel ist die kleinste der Chiemsee-Inseln. Sie ist unbewohnt und wird im Sommer als Viehweide für die im Umkreis lebenden Bauern benutzt. Früher wurden auf der Krautinsel Kräuter und Gemüse von den Nonnen der Fraueninsel angebaut. So entstand auch der Name der Insel.Die Insel Frauenchiemsee oder Fraueninsel ist mit ca. 16 Hektar die zweitgrößte Insel des Chiemsees. Die autofreie Insel hat ca. 300 Einwohner. Die Fraueninsel ist vor allem durch das Benediktinerinnerkloster Frauenwörth bekannt geworden, ein Wallfahrtsort für die Selige Irmgard. Neben dem Kloster sind auch die karolingische Torhalle und der neben der Kirche freistehende Glockenturm, ein Wahrzeichen des Chiemgaus, sehenswert.Herrenchiemsee oder die Herreninsel ist nicht nur die größte der Chiemsee-Inseln, sondern wahrscheinlich auch die bekannteste: Auf der Herreninsel befindet sich das Schloss Herrenchiemsee, das als Touristenattraktion jährlich unzählige Besucher anzieht. Das Schloss wurde unter König Ludwig II. ab dem Jahr 1878 erbaut und nie ganz vollendet. Das Neue Schloss Herrenchiemsee sollte in Anlehung an das französische Schloss Versailles erbaut werden, allerdings nicht als Regierungssitz, sondern als Privatresidenz genutzt werden. Das fertiggestellte Innere des Schlosses ist ganz dem Prunk von Versailles nachempfunden, inklusive des Prunkschlafzimmers in rot und gold und des Spiegelsaals mit einer Spiegelgalerie von 75 m Länge.Sport- und Freizeitmöglichkeiten am ChiemseeNeben den Sehenswürdigkeiten bietet der Chiemsee eine ganze Reihe an Freizeit- und Sportmöglichkeiten, was ihn zu einem sehr beliebten Ausflugsziel der Region macht.An Land kann man auf einem Spaziergang entlang den Ufern des Chiemsees die Aussicht und die Natur genießen. Doch es gibt auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie tauchen, surfen, Kajak oder Kanu fahren. Viele Strandbäder rund um den See laden zum Schwimmen ein. Besonders beliebt bei Urlaubern und Einheimischen sind zum einen die Elektroboote, die man mieten kann, und der Segelsport. Der Chiemsee gilt als eines der attraktivsten Segelreviere Deutschlands. Neben dem Chiemsee Yachtclub, einer der ältesten Segelclubs Deutschlands, gibt es viele andere Bootsverleihe, an denen man Boote für einen Tagesauflug zu Wasser mieten kann.Attraktiv für Radfahrer ist der Chiemsee-Uferweg, der über eine Strecke von knapp 60 Kilometern um den See herum führt. Da er größtenteils direkt am Ufer entlangführt, gibt es nur wenige, sanfte Steigungen. So ist der Radweg auch für Familien mit Kindern und Senioren zu empfehlen. Wer nicht den ganzen Weg fahren möchte, der kann mit dem Schiff über den See abkürzen.
...

Natur

Hocheck

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Der Hausberg von Oberaudorf, der 860m hohe Hocheck, bietet im Winter wie im Sommer Freizeitspaß für die ganze Familie und eignet sich ideal für einen abwechslungsreichen Tagesausflug in die Natur.Im Winter als beliebtes Skigebiet bekannt, lockt der Hocheck im Sommer als familienfreundliches Wandergebiet und erlebnisreiches Ausflugsziel mit vielen Freizeitaktivitäten für Groß und Klein.12 Km gut ausgeschilderte Wanderwege führen durch die traumhafte Natur und bieten herrliche Aussichten auf die umliegende Natur. Die Strecken führen vorbei an Tiergehegen, einladenden Berghütten, Spielplätzen und durch die intakte Landschaft der Region. Die moderne 4er Sesselbahn bringt Sie mühelos vom Ortszentrum Oberaudorf aus hinauf auf den Erlebnisberg Hocheck zum Startpunkt für die zahlreichen Wanderstrecken und Aktivitäten rund um den Berg.Für Spaß und Aktion bietet das Freizeitgebiet einen attraktiven Waldklettergarten und eine rasante Sommerrodelbahn. Der Klettergarten wurde liebevoll in die Natur integriert und besteht aus mehreren Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Geschulte Trainer führen Sie sicher über Wackelbrücken und schwankende Baumstämme. Vom Mini-Kletterpfad für die ganz Kleinen bis zum 10m hohen Adrenalin- Parcours – hier findet jeder die richtige Herausforderung für sich!Ein weiteres Highlight ist die neu erbaute Sommerrodelbahn an der Mittelstation der Sesselbahn. Auf 1.100m Länge rasen Sie den Berg hinunter über Brücken, durch Unterführungen, schwungvolle Steilkurven und durch die weltweit einzige 360°-Schleife. Die Kleinen können sicher im Doppelsitzer mit den Eltern mitfahren.Mehrere Hütten und Restaurants im Wandergebiet Hocheck sorgen für das leibliche Wohl und verwöhnen Sie mit bayerischen Schmankerl, kleinen Snacks und Getränken.
...

Sport & Freizeit

Bauerngolf Samerberg

Samerberg, Chiemsee-Alpenland

Bauerngolf ist ein Sporterlebnis der besonderen Art: Gespielt wird mit einem handballgroßen Lederball und einem Schläger, der aus einem Besenstiel und einem Holzschuh besteht. Die Regeln sind simpel: Wie beim Golf muss man versuchen, den Ball mit möglichst wenig Schlägen in das Loch zu befördern.Das Spielfeld Das Bauerngolf-Spielfeld umfasst eine Fläche von rund 340 x 100 Metern und besteht aus einer Wiese mit Obstbäumen und verschiedenen Hindernissen wie Brennholzstapel und Strohballen. Auf dem Spielfeld verteilen sich insgesamt zehn Löcher, die aus eingelassenen Eimern bestehen. Durch die idyllische Lage am Ortsrand von Grainbach spielt man vor der schönen Kulisse des Hochries.Stall-GaudiIm ehemaligen Kuhstall ist mit der Stall-Gaudi ein Spaßparcour untergebracht, der auch bei schlechtem Wetter Spaß garantiert. Verschiedene Geschicklichkeitsspiele wie Mikado, Ringwerfen, Kegeln oder Bauern-Billard kann man hier spielen.

Essen & Trinken

See-Restaurant Wassermann

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Im See-Restaurant Wassermann werden deftige bayerische Gerichte, Hausspezialitäten wie die von heimischen Fischern gefangenen Chiemseefische, aber auch Gerichte aus der Gourmet Vital Gesundheitsküche serviert.Ausgewählte Speisen auf der Karte erhalten dieses Siegel und sind ausschließlich mit natürlichen Zutaten und aus der Vollwert-Küche gekocht. Zur Auswahl stehen aber auch die regional typischen Gerichte wie Käsespätzle, Krusten-Schweinebraten oder Waldbauern-Gulasch, außerdem verschiedene Vorspeisen und Salate. Zum Nachtisch kann man sich unter anderem Apfelstrudel, Bayerisch Creme oder Mousse au Chocolat schmecken lassen.Warme Küche gibt es von 11.30 bis 14 Uhr und von 18 bis 21 Uhr, dazwischen werden kleinere Gericht von der Brotzeitkarte serviert, darunter Wurstsalat, Leberknödelsuppe oder ein Brotzeit-Bredl.

Sehenswürdigkeiten

Holztechnisches Museum

Rosenheim, Chiemsee-Alpenland

Das Holztechnische Museum in Rosenheim zeigt den Besuchern anschaulich die Geschichte der Holztechnik, die verschiedenen Verarbeitungsmöglichkeiten von Holz und informiert über Schädlinge, die den Bestand bedrohen.Untergebracht ist das Museum in einem denkmalgeschützten Bürgerhaus aus dem 16. Jahrhundert, das mitten in der Rosenheimer Fußgängerzone am Max-Josefs-Platz liegt. Das Museum wurde 1990 eröffnet und wird vom Verein Holztechnisches Museum betrieben.Eine Ausstellung für die ganze FamilieAuf den 400 m² Ausstellungsfläche werden alte Werkzeuge und Originalstücke gezeigt, in Kurzfilmen wird über alte Handwerkstechniken informiert. Außerdem wird gezeigt, auf welch vielfältige Art und Weise Holz bearbeitet werden kann, dabei wird besonderen Wert auf heimische Hölzer gelegt.Für Kinder gibt es einen eigenen Kinderführer, in dem Hugo Holzwurm spielerisch durch das Museum führt. Wer die kleinen Aufgaben im Führer richtig löst, erhält am Ende ein kleines Andenken.Im Museum werden zudem regelmäßig Führungen und Workshops rund ums Thema Holz angeboten.

Ort

Bernau am Chiemsee

Chiemsee-Alpenland

Einwohner: 6881 Höhe: 544 m

...

Essen & Trinken

Tapasbar Hacienda Prien

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Im Hacienda in Prien werden spanische Gaumenfreuden serviert. Im Mittelpunkt stehen dabei Tapas, kleine Köstlichkeiten wie Jamon Serrano oder Knoblauch-Gambas in original spanischen Tonschälchen serviert. Gäste können aus rund 30 verschiedenen Tapas-Sorten wählen. Außerdem stehen kulinarische Spezialitäten aus Andalusien und Paella auf der Speisekarte.Neben dem stilvoll eingerichteten Gastraum gibt es eine Terrasse mit Blick auf die Berge und einen Rosengarten, in dem man sitzen kann.

Sport & Freizeit

Freizeitbad Innsola

Kiefersfelden, Chiemsee-Alpenland

Das Innsola ist ein modernes Freizeitbad mit tollem Ausblick auf die umliegende Landschaft durch die großen Panoramascheiben. Im Inneren warten ein Schwimmbecken und ein Kinderbecken, außerdem gibt es ein Außenbecken mit 34°C warmem Wasser.Der Saunabereich des InnsolaNeben einer klassischen Sauna gibt es im Saunabereich des Bades eine Erdsauna, ein Saunarium und ein Dampfbad. Außerdem laden eine Solegrotte, großzügige Ruheräume mit Liegen und zwei Freihöfe zum Entspannen ein.Das Schwimmbad verfügt zudem über ein Solarium und ein Bistro-Café, das für das leibliche Wohl sorgt.

Ort

Grabenstätt

Chiemsee-Alpenland

Einwohner: 4219 Höhe: 526 m

Essen & Trinken

Landgasthof Lambach

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Der Landgasthof Lambach in Seebruck verfügt laut Münchner Abendzeitung über den "schönsten Biergarten Oberbayerns". Dies liegt an der herrlichen Lage direkt am Chiemsee mit Blick über das Wasser bis hin zu den Bergen, wie dem majestätischen Watzmann. Unter alten Linden lässt es sich auch an warmen Sommertagen gut aushalten.Serviert werden traditionelle Gerichte, hergestellt aus frischen Produkten aus der Region. Die besondere Spezialität des Hauses sind Speisen mit Chiemseefisch, Lamm und Wild.Für Kinder gibt es direkt neben dem Biergarten einen Spielplatz mit Sandkasten, Rutsche, Schaukel, Trampolin und Karussell.
...

Sehenswürdigkeiten

Herrenchiemsee

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Herrenchiemsee (auch Herreninsel genannt) ist die größte der Chiemsee-Inseln mit einer Fläche von knapp 240 Hektar. Sie beherbergt mit dem Neuen Schloss Herrenchiemsee des bayerischen Königs Ludwigs II. die berühmteste Sehenswürdigkeit des Chiemgaus.Die Geschichte der InselDie Insel war jahrhundertelang im Besitz des Klosters Herrenchiemsee. Mitte des 17. Jahrhunderts entstand das ehemalige Chorherrenstift oder Alte Schloss Herrenchiemsee. Es wurde im Barockstil errichtet und umfasst vier Flügel, die um einen großen Hof mit Rosengarten errichtet wurden. Hier traf sich 1948 das Verfassungskonvent zum Ausarbeiten des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.1873 kaufte Ludwig II. die Insel für 350.000 Gulden. Fünf Jahre später erfolgte dann die Grundsteinlegung für das neue Schloss, das als Kopie von Schloss Versailles geplant war. Ludwig II. wollte damit seinem Vorbild, dem französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. und Bauherrn von Versailles, ein Denkmal setzen.Die Arbeiten am Schloss gerieten 1886 aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten ins Stocken und endeten im selben Jahr mit dem Tod des Königs. Das Gebäude blieb so zum Großteil unvollendet. Trotzdem ist Herrenchiemsee das teuerste der Schlösser des "Märchenkönigs": Bis zu seinem Tod verschlang der Bau rund 16,6 Millionen Mark.Bereits kurze Zeit nach dem Tod von Ludwig II. wurde das Schloss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.Herrenchiemsee heuteDas Schloss Herrenchiemsee kann im Rahmen von regelmäßigen Führungen besichtigt werden. Dabei werden unter anderem die fertiggestellten Räume im Inneren gezeigt, darunter die neun Repräsentationsräume und die königlichen Wohnräume.Sehenswert sind unter anderem das große Treppenhaus mit modernen Oberlicht, das Prunkschlafzimmer und der Spiegelsaal, der mit einer Länge von 75 Metern zwei Meter länger ist als sein Pendant in Versailles. Hier finden die alljährlichen Herrenchiemsee-Festspiele statt.Außerdem kann man das königliche Schlafzimmer, das Arbeits- und Esszimmer mit dem mechanischen Tischlein-Deck-Dich besichtigen, eine Hubvorrichtung mit Hilfe derer man Speisen aus der Küche direkt ins Esszimmer transportieren kann.Des Weiteren ist im Schloss das König Ludwig II.-Museum untergebracht, das sich dem Leben des Märchenkönigs von der Geburt bis zum tragischen Tod widmet.Ein Rundweg führt über die InselDas Außengelände des Schlosses kann ebenfalls besichtigt werden: Hier gibt es zwei große Wasserbecken, kleinere Brunnen und schön angelegte Beete. Rund zwei Drittel der Insel sind von einer parkähnlichen Waldanlage bedeckt.Im ehemaligen Chorherrenstift befindet sich heute ein Museum, das sich mit der 1.200-jährigen bayerischen Geschichte beschäftigt. Außerdem ist hier die Gemäldegalerie Julius Exter untergebracht.Etwas abseits der üblichen Touristenströme verläuft der rund 7 km lange Rundweg, der um die Insel führt. In knapp zwei Stunden Gehzeit kann man hier die Natur der Insel erleben und unter anderem an Naturbeobachtungsstationen mehr über Fledermäuse lernen.Anfahrt, Preise und ÖffnungszeitenDie Herreninsel ist mit den Schiffen der Chiemsee-Schifffahrt erreichbar. Direkte Verbindungen gibt es von Prien und Bernau, über die Fraueninsel auch von den anderen Häfen. Die Schiffe verkehren von Prien im Sommer zwischen 6:40 und 19:30 Uhr, die einfache Überfahrt dauert rund 15 Minuten. Die Hin- und Rückfahrt kostet 9 Euro, Kinder zwischen 6 und 15 Jahren zahlen 4,50 Euro. Für die Inseltour mit Fraueninsel bezahlt man 10,40 Euro bzw. 5,20 Euro.Die Schlösser und Museen haben im Sommer (April bis Oktober) von 9 und 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten können nur an der Schiffsanlegestelle erworben werden. Die Gesamtkarte Insel inklusive Führung im Neuen Schloss Herrenchiemsee kostet 10 Euro, ermäßigt 9 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Die Einzelkarte für den Besuch im Augustiner-Chorherrenstift erhält man für 5 bzw. 4 Euro.Von der Anlegestelle der Schiffe bis zum neuen Schloss führt ein kleiner Fußmarsch, wer möchte kann von April bis Oktober auch den Kutschservice nutzen. Erwachsene bezahlen für die einfache Fahrt 3,50 Euro, Kinder 1 Euro.Einkehren kann man in die Schlosswirtschaft Herrenchiemsee oder ins Schlosscafé im Neuen Schloss.

Sport & Freizeit

Chiemsee Golf Club Prien

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Der Golfplatz in Prien verfügt seit 2009 über eine 18-Lochanlage, die in einem hügeligen Gelände liegt. Zahlreiche Schräglagen und abwechslungsreiche, reich bewaldete Bahnen fordern Geschick und Präzision.Der Golfclub Prien wurde 1961 gegründet und verfügte zunächst über einen 9-Loch-Platz, bevor dieser 2009 erweitert wurde. Erbaut vom Schweizer Golfplatz-Architekten Harradine gehört der 50 Hektar große Platz heute zu einem der schönsten. Dank der Lage im Alpenvorland kann man beim Spielen immer wieder einen Blick auf das umliegende Bergpanorama werfen. Von der Driving Range sieht man beispielsweise direkt auf die Kampenwand. Die Anlage verfügt außerdem über einen Übungsbunker, ein Chipping-Grün mit drei Fahnenpositionen und ein 9-Loch-Putting-Grün. Im Club-Restaurant kann man sich nach dem Sport stärken.Gäste-Spieler müssen Mitglied in einem DGV-Golfclub sein und ein Handicap von 54 (werktags) oder 36 (am Wochenende) haben.

Sport & Freizeit

Strandbad Übersee

Übersee-Feldwies, Chiemsee-Alpenland

Das Strandbad in der Feldwieser Bucht bei Übersee zählt dank dem längsten Sandstrand in Bayern zu den schönsten Bädern am Chiemsee.Auf der 50.000 m² großen Liegefläche des Strandbads gibt es viele schattenspendende Bäume, außerdem einen Kinderspielplatz, ein Beachvolleyball-Feld, einen Badminton-Platz, eine Tischtennisplatte und ein Rasenschachfeld. Im Wasser gibt es außerdem ein Wasservolleyball-Feld.Für das leibliche Wohl sorgt die Café-Lounge Palma mit Sonnenterrasse und die Beach-Bar, die täglich ab 18 Uhr geöffnet hat.
...

Sehenswürdigkeiten

Museum Wasserburg

Wasserburg am Inn, Chiemsee-Alpenland

Das Museum Wasserburg präsentiert eine reichhaltige kultur- und kunstgeschichtliche Sammlung. Auf vier Stockwerken sind rund 8.000 Exponate ausgestellt, die die Geschichte und das Leben in Stadt und Region von der Frühgeschichte bis ins 19. Jahrhundert beleuchten.Umfangreiche Ausstellung an historischer Stätte Das Museum ist in einem Patrizierhaus mitten in der Altstadt von Wasserburg untergebracht, das im ausgehenden Mittelalter errichtet wurde. Die Ausstellung ist in 52 Themen aufgeteilt, die meist ohne viel Text, dafür mit vielen Inszenierungen auskommen.So wird anschaulich gezeigt, wie das Leben in vergangenen Zeiten aussah: Mittels historischer Küche, einem Schulzimmer oder einer Arztpraxis aus dem 19. Jahrhundert inklusive Zahnbohrer, der per Fuß betrieben wurde. Im Dachgeschoss werden vollständig eingerichtete Werkstätten eines Schmieds und eines Wagners gezeigt, außerdem gibt es eine alte Backstube, eine Brauerei und ein Kaufladen von 1901.Weitere Themen sind der Verkehr zu Wasser und Land, der in Wasserburg durch die Lage am Inn eine besondere Rolle spielte, das Gerichtswesen – hier werden Schandmasken und -tafeln ausgestellt, Musik, Militär und die bäuerliche Wohnkultur mit Möbeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Ort

Übersee-Feldwies

Chiemsee-Alpenland

Einwohner: 4899 Höhe: 525 m

Essen & Trinken

Bistro Pinot

Aschau im Chiemgau, Chiemsee-Alpenland

Das Bistro Pinot in Aschau serviert eine mediterrane, moderne Küche aus frischen Zutaten aus der Region.Auf der Speisekarte steht unter anderem Filet und Backerl vom Chiemgau-Rind, Seeteufel Medaillons oder als Dessert ein geeistes Pfirsichsüppchen. Außerdem gibt es eine Tageskarte mit Gerichten passend zur Saison. Zu den Gerichten kann man das passende Getränk von der ausgesuchten Weinkarte wählen.
...

Sport & Freizeit

Golf Club Höslwang im Chiemgau

Höslwang, Chiemsee-Alpenland

Der Golfplatz des Golfclub Höslwang liegt idyllisch im voralpinen Gelände und ist ein mittelschwerer Platz. Die 18-Loch-Anlage besticht durch einige Wasserhindernisse und einen attraktiven Kurs mit schönem Blick auf die Alpen.Der Golfclub wurde 1974 gegründet und verfügte zunächst nur über eine 9-Loch-Anlage, der heutige Platz konnte dann 1992 eingeweiht werden. Vom neu errichteten Clubhaus hat man einen tollen Blick über den Golfplatz und das Alpenpanorama. Hier ist auch das Club-Restaurant untergebracht, in dem italienische Küche serviert wird.Die Anlage verfügt zudem über einen Driving Range (Gebühr: 7 Euro) und einen Golfshop. Wer Geld sparen möchte, nutzt den ermäßigten Frühaufsteher-Tarif vor 9 Uhr oder den Mondscheintarif nach 18 Uhr.

Ort

Seeon - Seebruck

Chiemsee-Alpenland

Einwohner: 4479 Höhe: 537 m

Kontakt zur Ferienregion

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Felden 10
83233 Bernau am Chiemsee
Deutschland
Tel.: +49 8051 965550