Chiemsee-Alpenland

Höhenausdehnung: 450 m - 700 m
Blick auf die Fraueninsel im Chiemsee
Blick auf die Fraueninsel im Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus / www.chiemseeyacht.de
Vollbild
Panoramakarte Chiemsee-Alpenland
Panoramakarte Chiemsee-Alpenland  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Abendstimmung am Chiemsee
Abendstimmung am Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Spezialität: Geräucherte Chiemsee-Renken
Spezialität: Geräucherte Chiemsee-Renken  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Fischer am Simssee
Fischer am Simssee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Luftbild der Fraueninsel im Chiemsee
Luftbild der Fraueninsel im Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Herrenchiemsee von oben
Herrenchiemsee von oben  © Florian Werner / Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Schloss Herrenchiemsee
Schloss Herrenchiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Segeln auf dem Chiemsee
Segelboot auf dem Chiemsee  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Der Wendelstein
Der Wendelstein  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Bad-Endorf-Thermen
Bad-Endorf-Thermen  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild
Ludwigsplatz in Rosenheim
Ludwigsplatz in Rosenheim  © G Piezinger via Wikimedia Commons
Vollbild
Wendelsteinkirche
Wendelsteinkirche  © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Vollbild

Wetter in Aschau im Chiemgau

Heute, 24.07.2024
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
16°C
80 %
Mittag
21°C
60 %
Abend
19°C
20 %
Unterkunft-Empfehlung
...
Explorer Hotel Garmisch
 Farchant, Bayern, Deutschland
 Internet  Haustiere erlaubt  Sauna  Nichtraucher  TV

ab 59,80€

-
-

-

-

Anzeige

Webcams im Chiemsee-Alpenland

Kampenwandbahn in Aschau im Chiemgau

 1.450m

Herreninsel Chiemsee

 518m

Anzeige
Alle Webcams zur Ferienregion Chiemsee-Alpenland

Ferienregion Chiemsee-Alpenland

Kultur und Wassersport rund um den größten See Bayerns

Von Wasserburg am Inn zum Kaisergebirge, vom Chiemsee bis zum Wendelsteingebirge: Die Ferienregion Chiemsee-Alpenland erstreckt sich über eine vielfältige Landschaft mit zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten.

Rund um das "Bayerische Meer"

Der Chiemsee ist mit einer Fläche von knapp 80 km² der größte See in Bayern. Sehenswert sind die beiden größten Inseln des Sees: Die Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee, das vom Märchenkönig Ludwig II. als Kopie von Schloss Versailles gebaut wurde, und die Fraueninsel, in deren Kloster aus dem 8. Jahrhundert heute noch Benediktinerinnen wohnen. Kulturell sehenswert sind auch die Keltensiedlung Seebruck und das Kloster Seeon.

Vor allem an heißen Sommertagen konzentrieren sich die Outdoor-Aktivitäten auf den Chiemsee und die umliegenden Seen. Das "Bayerische Meer" ist nicht nur ein beliebtes Segel- und Surfrevier, sondern auch andere Wassersportarten wie Kajak fahren, Kiten oder Stand-Up-Paddeling können hier betrieben werden. Außerdem ist der Chiemsee ein perfekter Badesee dank guter Wasserqualität und flacher Ufer. Badeplätze und Strandbäder findet man unter anderem in Prien, Gstadt, Seebruck, Chieming, Übersee und Bernau.

Dank der Nähe zur Landeshauptstadt München, die man über die Autobahn in knapp einer Stunde erreicht, zählt der Chiemsee zu einem der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Bei schönem Wetter und am Wochenende können daher die Attraktionen rund um den See überlaufen sein.

Kulturelle Highlights in den Städten der Region

Die größte Stadt der Region ist Rosenheim mit rund 60.000 Einwohnern. Die Stadt, die dank der beliebten Fernsehserie „Die Rosenheim Cops“ zu deutschlandweiter Bekanntheit gelangte, bietet eine schöne Altstadt mit Fußgängerzone, mit dem Lokschuppen ein international anerkanntes Ausstellungszentrum mit jährlich wechselndem Programm und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Sehenswert ist Wasserburg am Inn, dessen mittelalterliche Altstadt auf einer Halbinsel liegt, die fast vollständig vom Inn umschlossen ist. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Bad Aibling mit seinem Thermalbad, Prien am Chiemsee und Chieming, aber auch die vielen anderen Orte und Gemeinden der Region bestechen durch ihre Ursprünglichkeit und bayerische Gemütlichkeit.

Bergerlebnisse im Chiemgau

Die Besonderheit des Chiemsee-Alpenlands ist die unmittelbare Nähe des Sees und der Chiemgauer Berge, so wird der Aufstieg auf die Kampenwand, dem Wendelstein oder dem Hochfelln mit der Aussicht auf den Chiemsee Richtung Norden und dem österreichischen Alpen Richtung Süden. Dank zahlreicher Bergbahnen ist das Panorama auch für Familien und Nicht-Bergsteiger zu genießen. Der Chiemgau ist zudem ein beliebtes Gebiet für Kletterer, Mountainbike-Fahrer und Gleitschirm-Flieger.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps im Chiemsee-Alpenland

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sport & Freizeit

...
Therme Bad Aibling

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Natur

...
Frauenchiemsee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Gleitschirm-Tandemfliegen

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sport & Freizeit

...
Strandbad Seebruck

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Natur

...
Tüttensee

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Natur

...
Kampenwand

Chiemgau, Bayern

Sport & Freizeit

...
Frei- und Hallenbad Badria

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Kloster Seeon

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Schloss Hohenaschau

Chiemgau, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Kirchner-Skulpturen

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Höhlenmuseum Frasdorf

Chiemgau, Bayern

Sehenswürdigkeiten

...
Städtische Galerie Rosenheim

Chiemsee-Alpenland, Bayern

Angebote im Chiemsee-Alpenland

Kontakt zur Ferienregion

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Felden 10
83233 Bernau am Chiemsee
Deutschland
Tel.: +49 8051 965550

...

Sehenswürdigkeiten

Schloss Hohenaschau

Aschau im Chiemgau, Chiemgau

Das Schloss Hohenaschau thront auf einem 50 Meter hohen Felsrücken hoch über dem Ort. Die Festung war einst Sitz verschiedener bedeutender Adelsfamilien und Zentrum der Herrschaft Hohenaschau.Geschichte der Burg
Die Burg wurde im 12. Jahrhundert erbaut unter Arnold und Konrad von Hirnsberg, die mit der Festung ihren Herrschaftsanspruch verfestigen wollten. Im Laufe der Jahrhunderte gelangten verschiedene Adelsgeschlechter in den Besitz des Schlosses Hohenaschau. Sie erweiterten das Schloss nach und nach, sodass heute kaum noch etwas von der ursprünglichen Anlage erkennbar ist.{{gallery_1}} Im 18. Jahrhundert verlor die Festung als Militärstützpunkt an Bedeutung und verfiel zusehends. Um die Jahrhundertwende 1900 gelangte Hohenaschau in den Besitz der Kaufmannsfamilie Cramer-Klett, die umfangreiche Renovierungs- und Umbauarbeiten durchführen ließ. Heute ist das Schloss in Besitz der Bundesrepublik Deutschland und wird als Ferien- und Erholungsheim genutzt. Deshalb ist es auch der Öffentlichkeit nur eingeschränkt zugänglich.Sehenswertes und Besichtigung
Gotische Stube, ehemaliger Wohn- und Essraum für Bedienstete im historischen Teil von Schloss Hohenaschau. / © Sir James via Wikimedia CommonsDas Schloss Hohenaschau hat einige sehenswerte Räume und Säle. Dazu gehört der große Festsaal, der im barocken Stil mit dunklem Holz verkleidet ist, der Speiseraum der Adelsgeschlechter und der Ahnensaal, der mit mehreren überlebensgroßen Statuen geschmückt ist. Eine Besonderheit ist auch der reichlich ausgeschmückte Laubensaal.In einem Teil des Schlosses befindet sich das Prientalmuseum, das die Heimat- und Kulturgeschichte von Aschau und der Region dokumentiert. Themen sind die Eisenverarbeitung im Laufe der Jahrhunderte und die Geschichte der Familie Cramer-Klett.Das Schloss Hohenaschau ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich. Führungen beginnen dienstags, donnerstags und sonntags um 13.30 und 15 Uhr, mittwochs und freitags um 10 und 11.30 Uhr. Das Museum hat zu den Zeiten der Führungen geöffnet.Neben den klassischen Schlossführungen gibt es Kinderführungen "Wilde Ritter – freche Feen" und die Jugendführung "Schutz und Trutz".Zu Hohenaschau gehört auch eine Falknerei, Flugvorführungen gibt es in der Hauptsaison jeden Tag um 11 und 15 Uhr.

Sehenswürdigkeiten

EFA Museum für deutsche Automobilgeschichte

Wasserburg am Inn, Chiemsee-Alpenland

Das EFA Museum für Automobilgeschichte in Amerang präsentiert die mehr als hundertjährige Geschichte des Automobils anhand über 220 Autolegenden verschiedenster Marken. Seit über zwanzig Jahren werden auf den 6.000 m² Ausstellungsfläche Oldtimer und verschiedene Fahrzeuge ausgestellt.Vielfältige Sammlung an Automobilen
Die Sammlung des Museums enthält die unterschiedlichsten Automobile der Jahre 1886 bis heute. Darunter sind edle Luxuskarossen ebenso zu finden wie die Kleinwagen der 1950er Jahre, hochmotorisierte Sportwagen stehen neben Rollern und Kleinfahrzeugen. Außerdem sind Musterexemplare und Rennwagen zu sehen. Ein besonderes Highlight für alle Technikfreunde ist die Führung "Ein Blick unter die Haube", die ein Mal pro Monat stattfindet. Hier führt der EFA-Mechaniker durch das Haus und erläutert alles Wissenswerte zu den Modellen. Die Teilnahme kostet 15 Euro, inklusive Eintritt zum Museum.Größte Modelleisenbahnanlage der Welt
Das Museum verfügt zudem über die größte Modelleisenbahnanlage der Spur II, diese stellt den Eisenbahnverkehr in den 1960er Jahren dar. Außerdem gibt es eine Sonderausstellung mit 1.200 Eisenbahnmodellen.

Sport & Freizeit

Hans-Klepper-Hallenbad

Rosenheim, Chiemsee-Alpenland

Das Hallenbad Hans Klepper in Rosenheim verfügt über ein Schwimmerbecken und einen Saunabereich. Montag, Samstag und Sonntag ist Warmbadetag mit einer Wassertemperatur von 30°C, außerdem finden regelmäßig Kurse in Wassergymnastik, Aquazumba und Reaktiv-Aqua statt.Die Sauna hat zu den gleichen Zeiten wie das Schwimmbad geöffnet. Am Montag und Donnerstag Vormittag ist von 9 bis 14 Uhr Damensauna, zu den anderen Zeiten ist eine gemischte Benutzung möglich.

Essen & Trinken

See-Restaurant Wassermann

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Im See-Restaurant Wassermann werden deftige bayerische Gerichte, Hausspezialitäten wie die von heimischen Fischern gefangenen Chiemseefische, aber auch Gerichte aus der Gourmet Vital Gesundheitsküche serviert.Ausgewählte Speisen auf der Karte erhalten dieses Siegel und sind ausschließlich mit natürlichen Zutaten und aus der Vollwert-Küche gekocht. Zur Auswahl stehen aber auch die regional typischen Gerichte wie Käsespätzle, Krusten-Schweinebraten oder Waldbauern-Gulasch, außerdem verschiedene Vorspeisen und Salate. Zum Nachtisch kann man sich unter anderem Apfelstrudel, Bayerisch Creme oder Mousse au Chocolat schmecken lassen.Warme Küche gibt es von 11.30 bis 14 Uhr und von 18 bis 21 Uhr, dazwischen werden kleinere Gericht von der Brotzeitkarte serviert, darunter Wurstsalat, Leberknödelsuppe oder ein Brotzeit-Bredl.

Sport & Freizeit

Bootsverleih Feldwieser Bucht

Übersee-Feldwies, Chiemsee-Alpenland

Beim Bootsverleih Feldwieser Bucht bei Übersee kann man sich Elektro-, Tret- oder Ruderboote mieten, um damit einen entspannten Tag auf dem Chiemsee zu verbringen.Alle Boote des Verleihs verfügen über Liegeflächen für ein Sonnenbad auf dem See. Die Elektroboote gibt es in zwei Größen mit 500 bzw. 800 Watt. Die größeren Boote sind neben der Liegefläche mit einer Badeleiter, einem Sonnenverdeck und einem Radio ausgestattet und für maximal fünf Personen zugelassen. Die Ausleihgebühr beträgt 18 Euro pro Stunde, bzw. 15 Euro für die kleine Elektroboot-Variante. Die Elektroboote können von Personen ab 16 Jahre gemietet werden.Das Ausleihen eines Ruderboots kostet 6 Euro pro Stunde für ein kleines, 8 Euro für ein großes Boot. Für ein Tretboot muss man 8 Euro/Stunde bezahlen, ein Tretboot mit Rutsche kostet 9 Euro/Stunde. Tret- und Ruderboote können bereits von Kindern ab zehn Jahren gemietet werden, wenn diese schwimmen können und die Erlaubnis der Eltern vorliegt.

Essen & Trinken

Neuwirt

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Der Gasthof Neuwirt serviert eine reichhaltige, regionale Küche. Eine Spezialität sind Wildgerichte vom heimischen Reh, außerdem gibt es bayerische Spezialitäten wie Krusten-Schweinebraten. Die Standard-Karte wird ergänzt durch saisonale Zutaten wie Chiemseerenke, Spargel oder Pfifferlinge.Der Gasthof verfügt über einen schönen Biergarten und ist ein guter Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren rund um den Chiemsee.
...

Radsport

Chiemsee Rundweg

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Der Chiemsee Rundweg führt über knapp 60 Kilometer immer in Ufernähe um den Chiemsee herum und ist ein kombinierter Fahrrad- und Fußgängerweg.Perfekter Ausflug für Groß und Klein
Der Weg führt über Feldwege, asphaltierte Radwege und Nebenstraßen und ist dank nur weniger, geringer Steigungen auch für Familien mit Kindern gut zu befahren oder zu begehen. Wem die gesamte Strecke zu weit ist, der kann sich von der Chiemsee Ringlinie, eine Buslinie, die rund um den See von Mai bis Oktober verkehrt, zu seinem Ausgangspunkt zurückbringen lassen. Oder man kürzt die Strecke mit der Chiemsee-Schifffahrt ab, beispielsweise von Prien nach Seebruck.Mit dem Fahrrad braucht man für die gemütliche Strecke rund vier Stunden. Unterwegs passiert man neun Orte, in denen man zahlreiche Einkehrmöglichkeiten findet. Zur Pause laden auch die vielen Badestrände ein, an denen man unterwegs vorbeikommt. Oder man schaut sich eine der Sehenswürdigkeiten an, die sich rund um und auf dem Chiemsee befinden.Da der Weg ein Rundweg ist, kann man den Start- und Zielpunkt seiner Tour selbst wählen. Der Weg ist außerdem in beide Richtungen befahrbar und gut ausgeschildert.Tipp für sportlichere Fahrer: Wer flotter unterwegs ist, sollte den Chiemsee-Radweg nutzen. Dieser Weg ist besser asphaltiert und führt über eine Strecke von 55 Kilometern ebenfalls um den See herum.
...

Sport & Freizeit

Chiemgau Thermen

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

Die Chiemgau Thermen in Bad Endorf verfügt über verschiedene Sport- und Thermalbecken mit einer gesamten Wasserfläche von 1.800m² und besitzt eines der wenigen hoch konzentrierten Jodwasservorkommen in Europa.Das Heilwasser
Das Wasser der Jod-Thermalsolequelle sorgt für Entlastung des Bewegungsapparates, fördert den Muskelaufbau und regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt und Muskeln und Gelenke entlastet.Die Thermenlandschaft
Im Bad verteilen sich mehrere Becken im Innen- und Außenbereich. So gibt es innen ein Thermenbecken, außen dagegen ein Relax- und das Panorama-Aktivbecken. Wie der Name schon sagt: Wer hier seine Bahnen zieht, kann dabei den Blick auf das umliegende Bergpanorama mit dem Wendelstein genießen.{{gallery_1}}Außerdem gibt es einen 125 Meter langen Strömungskanal, mehrere Whirlpools und ein Kneipptretbecken. Entspannung findet man in der Oase, der Thermengalerie und auf der Panorama-Liegewiese.Eine Besonderheit der Chiemgau Thermen ist das Gradierwerk, eine Solezerstäubungsanlage, die sich in einem geschlossenen Raum befindet.Wer es sportlicher möchte, der kann an den kostenlosen Wasseranimationen teilnehmen, die regelmäßig alle zwei Stunden stattfinden.Saunawelt der Chiemgau Thermen
Eine 1.000m² große Saunalandschaft erwartet die Besucher der Saunawelt. Sie haben die Wahl zwischen der klassischen finnischen Sauna, einer Erdsauna mit mildem, trockenem Klima, einer Kräutersudsauna, der Biosauna mit entspannender Meditationsmusik und Farblicht, einer Infrarotsauna und dem Kräuterdampfbad.In den Saunen werden stündlich wechselnde Aufgusszeremonien durchgeführt und anschließend geht es dann zum Abkühlen ins Tauchbecken oder in den Eisbrunnen. Entspannen kann man in den verschiedenen Ruhebereichen der Saunawelt mit Panoramablick bis zum Simssee, der Vitalsonnenanlage oder im Wellnessgarten. Für das leibliche Wohl sorgt die Saunabar.Im Wellness-Bereich der Therme kann man verschiedene Spa- und Wellness-Angebote wie Massagen und Pflegebäder buchen. Zur Therme gehört außerdem ein Fitnessbereich.Organisatorisches
Die Cabana Bar versorgt die Besucher der Chiemgau Thermen mit Essen und Trinken. So gibt es neben dem Standard-Getränkesortiment auch Bio-Säfte oder Buttermilch-Getränke. Die Speisekarte reicht von Salaten, vegetarischen und Fleischgerichten bis zu kleinen Brotzeiten. Außerdem gibt es wechselnde Tagesgerichte.Die Thermenlandschaft und die Saunawelt haben von Sonntag bis Donnerstag von 9 bis 22 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 23 Uhr. Dienstags öffnet das Schwimmbad bereits um 7 Uhr.Der Eintritt in die Chiemgau Thermen kostet für drei Stunden 13 Euro (mit Saunawelt: 18 Euro). Für die Tageskarte muss man 15 bzw. 20 Euro bezahlen. Jugendliche erhalten eine Ermäßigung von vier Euro auf den Normal-Tarif. Kinder unter zehn Jahren ist der Besuch in der Therme aufgrund des jodhaltigen Wassers nicht erlaubt.Wer sparen möchte, nutzt den Frühaufsteher-Tarif: Wer vor 10 Uhr kommt, darf zum Preis der 3-Stunden-Karte vier Stunden bleiben. Ab 17 Uhr ist der Eintritt dank Feierabend-Tarif ebenfalls ermäßigt und kostet noch 9 Euro.Vor allem für Stammkunden praktisch ist das Angebot der "Elektronischen Geldbörse": Auf die Karte kann man Geld aufladen und anschließend alle Leistungen der Therme bargeldlos bezahlen. Zusätzlich gibt es Rabatt beim Aufladen mit bestimmten Geldbeträgen.
...

Sport & Freizeit

Golf Club Höslwang im Chiemgau

Höslwang, Chiemsee-Alpenland

Der Golfplatz des Golfclub Höslwang liegt idyllisch im voralpinen Gelände und ist ein mittelschwerer Platz. Die 18-Loch-Anlage besticht durch einige Wasserhindernisse und einen attraktiven Kurs mit schönem Blick auf die Alpen.Der Golfclub wurde 1974 gegründet und verfügte zunächst nur über eine 9-Loch-Anlage, der heutige Platz konnte dann 1992 eingeweiht werden. Vom neu errichteten Clubhaus hat man einen tollen Blick über den Golfplatz und das Alpenpanorama. Hier ist auch das Club-Restaurant untergebracht, in dem italienische Küche serviert wird.Die Anlage verfügt zudem über einen Driving Range (Gebühr: 7 Euro) und einen Golfshop. Wer Geld sparen möchte, nutzt den ermäßigten Frühaufsteher-Tarif vor 9 Uhr oder den Mondscheintarif nach 18 Uhr.
...

Essen & Trinken

Café Vivarium

Höslwang, Chiemsee-Alpenland

Im Café Vivarium wird nach dem Motto "Iss dich fit" gekocht. Im Mittelpunkt der Speisekarte steht deshalb gesunde Ernährung mit fleischarmer und vollwertiger Kost.Für Gerichte wie Ziegenkäse-Apfelgratin auf Salat, Kräutergnocchi auf Blattspinat oder Jungbullen-Tafelspitz werden naturbelassene Produkte und Fleisch von biologischer Herkunft verwendet. Diese werden zu kreativen Schmankerln und vegetarischen Leckerbissen verarbeitet. Außerdem gibt es Süßspeisen und hausgemachten Kuchen.Jeden Sonntag ab 10 Uhr ist im Café Vivarium Familienbruch. Das Restaurant verfügt über einen Biergarten mit Kinderspielplatz.
...

Essen & Trinken

Hotelrestaurant Burghotel Aschau

Aschau im Chiemgau, Chiemgau

Das Burghotel Aschau liegt direkt unterhalb des Schlosses Hohenaschau und serviert in seinem Restaurant leckere Speisen. Nach Vorspeise oder Suppe warten Fisch- und Fleischgerichte oder eine vegetarische Hauptmahlzeit. Zum Abschluss gibt es ein süßes Dessert oder eine Käseplatte.Gegessen wird in einem der verschiedenen Restaurantstüberl, die alle einen ganz eigenen Charme haben. Bei schönem Wetter kann man im Biergarten unter Kastanien- und Ahornbäumen sitzen und einen Kaffee mit hausgemachtem Kuchen genießen.

Essen & Trinken

Rauchhaus

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Das Rauchhaus in Seeon wurde 1697 erbaut und ist damit eines der ältesten Anwesen im Ort. Heute beherbergt das gemütliche Haus mit vielen kleinen Nischen und Winkel ein Restaurant, das in seiner Küche traditionelle und neue Zubereitungsarten mischt.Auf der Speisekarte stehen die Rauchhausspezialitäten Kalbsbackerln, geräucherte Entenbrust oder Rauchhauspfandl. Außerdem gibt es Grillspezialitäten und Fisch aus heimischen Gewässern, aber auch vegetarische Speisen.Gegessen wird im gemütlichen Kamin- oder Säulengewölbe oder im Biergarten an Tischen und Bänken wie zu Urgroßvaters Zeiten.
...

Sehenswürdigkeiten

Heimatmuseum Bad Aibling

Bad Aibling, Chiemsee-Alpenland

Das Heimatmuseum Bad Aibling gibt den Besuchern Einblick in die Ortsgeschichte und das Leben und Arbeiten seiner früheren Bewohner.Bereits seit 1931 betreibt der historische Verein das Museum in dem alten Gebäude mit den auffälligen Fresken an der Außenwand, die unter anderem eine Ansicht von Bad Aibling von 1700 zeigen.Exponate zeigen das Leben
Ausgestellt werden in dem Museum unter anderem Möbel und Gegenstände von Bauernhöfen der Region, außerdem eine wertvolle Sammlung von Handwerkszeug und eine komplette Werkstatt eines Fassbinders. Sehenswert ist auch die Marbacher Stube im Renaissance-Stil und die Kutterlinger Bauernstube, in der der Maler Wilhelm Leibl arbeitete.
...

Natur

Wendelstein

Brannenburg, Chiemsee-Alpenland

Der 1.838 Meter hohe Wendelstein gilt als einer der schönsten Aussichtsberge der Region, dank seiner exponierten Lage sieht man vom Gipfel des Berges bis weit ins Alpenvorland hinein. Von der Aussichtskanzel Garcher Blick hat man zudem einen tollen Blick auf den Wilden Kaiser und das Karwendelgebirge.Aufstieg zum Gipfel
Der Gipfel des Wendelsteins ist durch eine Seilbahn von Osterhofen (Fahrtzeit: 7 Minuten) und einer Zahnradbahn von Brannenburg aus erschlossen, deren Fahrzeit 30 Minuten beträgt. Die Zahnradbahn wurde 1912 erbaut und ist die älteste Zahnradbahn in Bayern, die noch in Betrieb ist. Von den Bergstationen der Lifte ist der Gipfel über gut ausgebaute Treppen und Wege auch für ungeübte Wanderer erreichbar.Vom Tal aus beträgt die Gehzeit zum Gipfel rund drei Stunden von der Talstation in Osterhofen und vier Stunden von Brannenburg.Viel los auf dem Gipfel
{{gallery_1}} Auf dem Wendelstein stehen neben einer Kapelle, einer Stern- und Wetterwarte und einer Sendeanlage des Bayerischen Rundfunks auch der Berggasthof Wendelsteinhaus und das Wendelsteinkircherl. Das 1890 geweihte Kircherl ist die höchstgelegene Kirche Deutschlands, im Sommer finden hier regelmäßig Trauungen und Messen statt.Der Sender des Bayerischen Rundfunks versorgt weite Teile von Südbayern mit Fernseh- und Radioprogrammen. Die Wetterwarte wird vom Deutschen Wetterdienst betrieben und ist ständig besetzt und dank der über 120 klaren Nächte pro Jahr hat sich auch die Ludwig-Maximilians-Universität München mit ihrem Observatorium auf dem Wendelstein angesiedelt.Einblick in die geologische Geschichte des Berges
Wer mehr über den Berg erfahren möchte, kann einen oder mehrere der geologischen Wanderlehrpfade des GEO-Parks bewandern, auf dem 35 Schautafeln über 250 Millionen Jahre Erdgeschichte informieren.Nur fünf Minuten Gehzeit von den Bergstationen entfernt liegt der Eingang zur Wendelsteinhöhle, die höchstgelegene deutsche Schauhöhle. Moderne Multimedia-Stehlen informieren die Besucher über verschiedene Themen.Die Wendelstein-Ringlinie
Vier Mal pro Tag umrunden die Busse der Wendelstein-Ringlinie den Berg mit zahlreichen Zwischenstopps. Mit der Nutzung der Ringlinie ist es möglich, mit der Zahnradbahn auf den Berg zu fahren und mit der Seilbahn hinab oder andersherum. Die Fahrzeit für eine Runde beträgt zwei Stunden. Das Tagesticket kostet 9.80 Euro (ermäßigt 6.20 Euro), ein Kombi-Ticket bestehend aus einer Fahrt mit der Seilbahn, der Zahnradbahn und dem Bus kann man für 33.50 Euro (ermäßigt 20 Euro, Familienkarte: 82 Euro) erwerben.
...

Natur

Wasserfall Tatzlwurm

Oberaudorf, Chiemsee-Alpenland

Über mehrere bis zu 10m hohe Felsstufen stürzen sich die Tatzlwurm Wasserfälle fast 100m rauschend in die Tiefe. Das einzigartige Naturschauspiel gehört zu den schönsten Wasserfällen Oberbayerns.Viele Sagen und Geschichten ranken sich um die Tatzlwurm Wasserfälle. So soll im 13. Jahrhundert in den Schluchten des Auerbaches ein furchterregendes Untier, der Tatzlwurm, gehaust haben, der jeden in die Tiefe zog, der sich zu nahe an den Wasserfall heranwagte. Noch heute soll man bei genauem hinhören die Schreie und Hilferufe derer hören können, die in die Tiefe gerissen wurden.Der Aufstieg zu den Wasserfällen ist gut ausgebaut und auch für Kinder leicht zu bewältigen. Nach dem Aufstieg lohnt ein Abstecher in den berühmten gleichnamigen Berggasthof.
...

Sport & Freizeit

Strandbad Seebruck

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Das Strandbad in Seebruck verfügt über eine großzügige Liegewiese und verspricht dank günstiger Eintrittspreise Abkühlung an heißen Tagen.In den Chiemsee führt ein Steg, außerdem sorgt ein Badefloß für Badevergnügen. An Land laden ein Beachvolleyball-Platz und eine Tischtennisplatte zur Bewegung ein, außerdem gibt es einen Abenteuerspielplatz und einen Sandkasten.Das Strandbad verfügt zudem über Umkleidekabinen, Duschen, Schließfächer, eine Wickelraum und eine behindertengerechte Toilettenanlage. Für das leibliche Wohl sorgt die Gaststätte mit Grillspezialitäten, vegetarischen Speisen und Salatbuffets. Außerdem gibt es Eis und hausgemachten Kuchen. Die Gaststätte ist auch für Nicht-Besucher des Bads zugänglich.Das Gelände und die Gaststätte sind barrierefrei zugänglich.

Sehenswürdigkeiten

St. Jakobus Prien am Chiemsee

Prien am Chiemsee, Chiemsee-Alpenland

St. Jakobus im Priener Ortsteil Unterschalling ist eine kleine katholische Pfarrkirche, die im Hochmittelalter im romanischen Stil errichtet wurde.Die Kirche wurde vermutlich um die Jahrhundertwende vom 11. zum 12. Jahrhundert erbaut und im 12. und 14. Jahrhundert mit zahlreichen Fresken verziert. Die Fresken zeigen Interpretationen biblischer Themen, das bedeutendste ist das Dreifaltigkeitsfresko. Die Fresken wurden im Laufe der Jahrhunderte mehrfach übertüncht und erst in den letzten Jahrzehnten wieder freigelegt und restauriert.Benannt wurde die Kirche nach dem Heiligen Jakobus, dem Schutzpatron der damals herrschenden Grafensteiner. In einer Nische im Kirchraum ist eine Schnitzfigur des Heiligen zu sehen.Die Kirche kann nur im Rahmen einer im Voraus vereinbarten Gruppenführung besichtigt werden. Einen Blick auf die Fresken kann man auch bei der Eucharistiefeier werfen, die jeden 2. Freitag im Monat um 19 Uhr gefeiert wird.

Sport & Freizeit

Freizeitbad Innsola

Kiefersfelden, Chiemsee-Alpenland

Das Innsola ist ein modernes Freizeitbad mit tollem Ausblick auf die umliegende Landschaft durch die großen Panoramascheiben. Im Inneren warten ein Schwimmbecken und ein Kinderbecken, außerdem gibt es ein Außenbecken mit 34°C warmem Wasser.Der Saunabereich des Innsola
Neben einer klassischen Sauna gibt es im Saunabereich des Bades eine Erdsauna, ein Saunarium und ein Dampfbad. Außerdem laden eine Solegrotte, großzügige Ruheräume mit Liegen und zwei Freihöfe zum Entspannen ein.Das Schwimmbad verfügt zudem über ein Solarium und ein Bistro-Café, das für das leibliche Wohl sorgt.

Natur

Hochries

Samerberg, Chiemsee-Alpenland

Der 1.569 Meter hohe Hochries bei Samerberg ist der Hausberg der Rosenheimer Bevölkerung. Neben einem großen Wanderwegenetz und mehreren Klettertouren ist der Hochries ein beliebter Platz für Paraglider und Drachenflieger.Gemütliche Auffahrt
Bequem auf den Berg geht es mit dem Einsitzer-Sessellift in Grainbach bis zur Mittelstation. Die Fahrzeit beträgt rund zwölf Minuten. Von dort kann man entweder weiter mit einer Kabinenbahn zum Gipfel des Hochries fahren oder man macht sich zu Fuß auf den Weg, der Aufstieg dauert rund 1.5 bis 2 Stunden.Timezone Bikepark
An der Mittelstation findet sich der Samerberger Bikepark. Der Park verfügt über eine Hauptabfahrt mit 2.1 km Länge, die auch für Anfänger und Kinder geeignet ist, und mehrere anspruchsvollere Singletrails. Insgesamt kann man sich im Park auf 44 Kurven und 18 Jumps austoben.
...

Sehenswürdigkeiten

Kloster Seeon

Seeon - Seebruck, Chiemsee-Alpenland

Das Kloster Seeon liegt auf einer kleinen Halbinsel im Seeoner See. Das frühere Benediktinerkloster ist heute ein Kultur- und Bildungszentrum.Die Geschichte der Klosteranlage
Das Kloster wurde 994 durch den Pfalzgrafen Aribo I. gegründet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es mehrmals im damaligen Stil umgebaut und Gebäudeteile angebaut, so dass es heute über romanische, gotische und barocke Elemente verfügt. Wahrzeichen der Klosteranlage sind die beiden romanischen Türme.Die Benediktiner entwickelten eine bedeutsame Schreibstube, in der sie auch Dokumente für andere Klöster und Kirchen anfertigten. In der Klosteranlage waren zahlreiche berühmte Persönlichkeiten der damaligen Zeit zu Gast: So verbrachte neben Joseph Haydn auch Wolfgang Amadeus Mozart einzige Zeit in Seeon. Am Ufer des Seeoner Sees steht heute noch die Mozarteiche, unter der der Komponist gerne gesessen haben soll.1803 wurde das Kloster aufgelöst und das Gebäude in ein Schloss umgewandelt. Es diente als Erholungsheim, Kaserne und Heilbad für den damaligen Adel. 1989 erwarb der Bezirk Oberbayern die Anlage und unterzog ihr eine Grundrenovierung. 1993 wurde dann das heutige Kulturzentrum eröffnet.Sehenswert
Die Klosterkirche St. Lambert mit Fresken aus der Renaissance-Zeit sollte man ebenso besichtigen wie die Nebenkirche St. Walburg, die mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert geschmückt ist. Wer die Gelegenheit hat, sollte außerdem die ehemalige Abtskirche St. Nikolaus besuchen. Sie wurde 1757 erbaut und beinhaltet bedeutende Stukkaturen und Fresken. Da sie im Inneren der Anlage steht, ist sie jedoch nicht öffentlich zugänglich.Heutige Nutzung
Das Kloster Seeon wird als Kultur- und Bildungszentrum genutzt. So finden hier regelmäßig Konzerte, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen, wie die Mozartwoche, statt. In Anlehnung an die Schreibkunst der Mönche gibt es eine Ausstellung zu mittelalterlichen Buchschreibekunst. Wer möchte, kann Kurse in Kalligraphie besuchen. Die Räume des Klosters kann man für Tagungen, Hochzeiten oder andere Veranstaltungen mieten.Außerdem gibt es einen Klosterladen, der neben Geschenkartikeln aus der Region vor allem klosterbezogene Produkte vertreibt. An den Adventswochenenden findet im Kloster Seeon ein stimmungsvoller Adventsmarkt statt.Führungen sind auf Wunsch nach Vereinbarung möglich. Kostenlose Führung werden jedes Jahr im Rahmen des Klösterlichen Marktes am 3. Sonntag im September angeboten.

Ort

Aschau im Chiemgau

Aschau im Chiemgau

Einwohner: 6700 Höhe: 615 m

Ort

Oberaudorf

Oberaudorf

Einwohner: 5000 Höhe: 500 m

Ort

Flintsbach

Flintsbach

Einwohner: 2914 Höhe: 479 m

Ort

Bad Feilnbach

Bad Feilnbach

Einwohner: 7224 Höhe: 512 m

Ort

Brannenburg

Brannenburg

Einwohner: 5663 Höhe: 509 m

Ort

Neubeuern

Neubeuern

Einwohner: 4184 Höhe: 478 m

Ort

Nußdorf am Inn

Nußdorf am Inn

Einwohner: 2588 Höhe: 465 m

Ort

Kiefersfelden

Kiefersfelden

Einwohner: 6921 Höhe: 490 m

Ort

Chieming

Chieming

Einwohner: 4513 Höhe: 537 m

Ort

Eggstätt

Eggstätt

Einwohner: 2905 Höhe: 539 m

Ort

Prien am Chiemsee

Prien am Chiemsee

Einwohner: 10050 Höhe: 520 m

Ort

Höslwang

Höslwang

Einwohner: 1246 Höhe: 594 m

Ort

Übersee-Feldwies

Übersee-Feldwies

Einwohner: 4899 Höhe: 525 m

Ort

Bernau am Chiemsee

Bernau am Chiemsee

Einwohner: 6881 Höhe: 544 m

Ort

Grassau & Rottau

Grassau & Rottau

Einwohner: 6341 Höhe: 538 m

Ort

Grabenstätt

Grabenstätt

Einwohner: 4219 Höhe: 526 m

Ort

Marquartstein

Marquartstein

Einwohner: 3074 Höhe: 530 m

Ort

Seeon - Seebruck

Seeon - Seebruck

Einwohner: 4479 Höhe: 537 m

Ort

Bad Aibling

Bad Aibling

Einwohner: 18300 Höhe: 492 m

Ort

Raubling

Raubling

Einwohner: 11780 Höhe: 460 m

Ort

Rosenheim

Rosenheim

Einwohner: 60640 Höhe: 447 m

Ort

Samerberg

Samerberg

Einwohner: 2622 Höhe: 700 m

Ort

Wasserburg am Inn

Wasserburg am Inn

Einwohner: 12257 Höhe: 427 m

Kontakt zur Ferienregion

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Felden 10
83233 Bernau am Chiemsee
Deutschland
Tel.: +49 8051 965550