Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Bad Häring, Österreich

liegt auf 650 m

Wettervorhersage für Bad Häring in / Tirol
Montag, den 06.07.2020FrühMittagAbend

Prognose:
Zunächst noch etwas Sonne, im Tagesverlauf regnet es aber immer häufiger.

Wetter:
Temperatur:19°C21°C16°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
30%60%85%

Quelle: ZAMG

Ort und Geschichte

Panorama Bad Häring, vom Fußballplatz aus aufgenommen
Panorama Bad Häring / © Mailo96, Wikimedia Commons

Bad Häring ist ein Kurort mit etwa 2.500 Einwohnern am Fuße des Hohen Pölven in Tirol. Südlich von Kufstein und dem Kaisergebirge auf 650 Metern Höhe gelegen, steht man hier vor den Toren der Zentralalpen. Seit Bergleute vor über fünfzig Jahren bei ihrer Arbeit das heilsame Schwefelwasser fanden, ist der Ort ein beliebtes Ziel für alle, die etwas für ihre Gesundheit tun möchten oder einfach Entspannung und Erholung suchen. Die erste Schwefelquelle wurde bereits im 17. Jahrhundert entdeckt. Im zwanzigsten Jahrhundert wurde aus dem ehemaligen Braunkohlerevier "Tirols erster Kurort".

Therapie und Wellness

Schwefelwasser hilft bei Rheuma, Arthrose, Schädigungen der Bandscheibe und des Bewegungsapparats, bei Gicht und Osteoporose und verschiedenen neurologischen Erkrankungen. Zu den vor Ort angebotenen Therapien gehören neben den Klassikern Gymnastik, Massagen, Bäder und Packungen unter anderem Carbovasal, Gamma Swing, Ganzkörperkältetherapie und Lasertherapie.

Wer nicht kurt, kann die vielfältigen Wellnessangebote nutzen. Im Mittelpunkt der Anwendungen und Therapien steht dabei der Bewegungsapparat. Das umliegende Alpenland eignet sich für Wanderungen etwa im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser mit seinen Wanderwegen und Klettersteigen jeder Schwierigkeitsstufe, für Nordic Walking und Radtouren.

Ausflüge und Besichtigungen

Wiesen und Bäume im Haslacher Moor bei Bad Häring
Haslacher Moor / © WOKRIE, Wikimedia Commons

Über den örtlichen Bergbau kann man sich im Museum und auf einem speziellen Themenweg informieren. Zu den Ausflugszielen gehört die Damwildzucht gleich im Ort. Lohnenswert ist auch ein Besuch der spätgotischen und später barockisierten Kirche Johannes Baptist. Liebhaber der Natur sind in zehn Minuten zu Fuß im Haslacher Moor mit seinen Wasserlilien und dem fleischfressenden Sonnentau.

Nicht weit ist es nach Kufstein, Tirols zweitgrößter Stadt, und deren mittelalterliche Festung. Die Riedel Schauglashütte indes ist dem Erfinder des funktionalen Weinglases, Claus Riedel, gewidmet. Ein weiterer Anziehungspunkt sind die Swarowski Kristallwelten mit dem Wasser speienden Swarowski Kristallwelten Riesen und seiner Parklandschaft, zu der ein Labyrinth, der Alpengarten und verschiedene Kunstobjekte zählen. Auch nicht weit von Bad Häring entfernt befindet sich die Hundalm Eis- und Tropfsteinhöhle, etwas weiter geht es zur Aussichtsplattform Adlerhorst auf der Buchackeralm.

Festspiele Erl

Das Dörfchen Erl nördlich von Kufstein ist bekannt für seine Passionsspiele, die alle sechs Jahre stattfinden. Seit den 1950er Jahren besitzt der Ort ein eigenes Passionsspielhaus mit Platz für 1.500 Zuschauer, großer Bühne und hervorragender Akustik.



Schönwetter-Tipps für Bad Häring
Funarena Ebbs
Bäder & Gesundheit
Funarena Ebbs
Freibad und Funpark Ebbs Die "Funarena Hallo du" in ...
Bananensee
Gewässer
Bananensee
Biotop-Badesee im Kaisergebirge Der Bananensee bei ...
Alpinolino
Freizeitparks
Alpinolino
Der Entdeckerpark Alpinolino ist Teil der Erlebniswelten ...
Spertentaler Kneippwasser
Wassersport
Spertentaler Kneippwasser
Das Spertentaler Kneippwasser ist ein schönes Ausflugsziel ...
Schlechtwetter-Tipps für Bad Häring
Riedel: The Wine Glass Company
Museen
Riedel: The Wine Glass Company
Riedel Glas wurde bereits im Jahr 1756 gegründet und ...
Pfarrkirche Maria Himmelfahrt
Religiöse Stätten
Pfarrkirche Maria Himmelfahrt
Die Dekanatspfarrkiche steht auf dem Dorfplatz von ...
Congress Centrum Alpbach
Bauwerke
Congress Centrum Alpbach
Das Congress Centrum Alpbach liegt malerisch am Hang, ...
Festung Kufstein
Burgen & Schlösser
Festung Kufstein
Waffenkammer der Festung Kufstein © Schneemenschen ...