Kufsteinerland

Höhenausdehnung: 450 m - 700 m
Kufstein /
Blick über Kufstein und die Festung vom Panoramalift aus  © Wolfgang Glock, Wikimedia Commons
Vollbild
Raritätenzoo Ebbs /
Zwei Kinder füttern einen Katta mit Baby im Raritätenzoo Ebbs  © Kufsteinerland
Vollbild
Festung Kufstein /
Blick auf den Inn und die beleuchtete Festung Kufstein bei Nacht  © Kufsteinerland
Vollbild
Blick auf das Naturerlebnis Kaisergebirge mit Almwiesen, Bäumen und Bergen
Blick auf das Naturerlebnis Kaisergebirge mit Almwiesen, Bäumen und Bergen  © W9 Studios
Vollbild
Zwei Mountainbiker fahren durchs Kufsteinerland
Zwei Mountainbiker fahren durchs Kufsteinerland  © Kufsteinerland
Vollbild
Römerhofgasse in der Altstadt von Kufstein
Römerhofgasse in der Altstadt von Kufstein  © Kufsteinerland
Vollbild
Sonnenuntergang über dem Thiersee, mit Blick auf den Ort und die umliegenden Berge
Sonnenuntergang über dem Thiersee, mit Blick auf den Ort und die umliegenden Berge  © Kufsteinerland
Vollbild
Blick auf den von Bäumen umgebenen Stimmersee bei Langkampfen
Blick auf den von Bäumen umgebenen Stimmersee bei Langkampfen  © Kufsteinerland
Vollbild
Paar auf einem Steg am Thiersee, im Hintergrund der Pendling
Paar auf einem Steg am Thiersee, im Hintergrund der Pendling  © Kufsteinerland
Vollbild
Zwei Wanderer im Naturerlebnis Kaisergebirge bei Kufstein
Zwei Wanderer im Naturerlebnis Kaisergebirge bei Kufstein  © Kufsteinerland
Vollbild
Zwei Wanderer in der Glemmbachklamm
Zwei Wanderer in der Glemmbachklamm  © Hiking Harry
Vollbild
Geschmückte Kühe auf einer Straße beim Almabtrieb in Kufstein
Geschmückte Kühe auf einer Straße beim Almabtrieb in Kufstein  © Saharadesertfox, via Wikimedia Commons
Vollbild

Wetter in Hinterthiersee

Heute, 26.11.2022
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
1°C
40 %
Mittag
4°C
25 %
Abend
0°C
25 %
Unterkunft-Empfehlung
...
Stadthotel Alpenrose

ab 105.95€

Anzeige

Magazin

News & Berichte rund um die Berge

Klickt euch in unser Alpen-Guide-Magazin und erfahrt mehr über Outdoorurlaub in den Alpen ...

Auf geht's!

Webcams im Kufsteinerland

— Anzeige —

Alle Webcams anzeigen

Ferienregion Kufsteinerland

Kufstein und Umgebung

Im österreichischen Tirol befindet sich der idyllische Bezirk Kufstein mit seinen knapp 105.000 Einwohnern. Im Norden grenzt er an Bayern, im Westen an den Bezirk Schwaz und im Süden an Kitzbühel. Eingebettet in das Naturschutzgebiet des Kaisergebirges und einer bezaubernden Landschaft mit vielen Seen taucht der Besucher ein in die Kitzbühler Welt, die von dem typischen Tiroler Charakter geprägt ist. Kitzbühel selbst erlangte in den 1970er Jahren einen hohen Bekanntheitsgrad. "Die Perle Tirols" ist nicht nur Titel eines erfolgreichen Lieds, sondern beschreibt ebenso treffend die romantische Gegend um die 18.000 Einwohner zählende Festungsstadt.

Beliebte Nachbarschaft

Rund um Kufstein findet man acht weitere Orte, die den Charme Tirols widerspiegeln. Thierseetal und Erl, die beide für ihre Passionsspiele berühmt sind, der Kurort Bad Häring, Niederndorf, Niederndorferberg, Langkampfen, Schwoich und Ebbs, das Dorf, das für seine Pferde bekannt ist. Das mittelalterliche Kufstein gilt seit vielen Jahren als das Tor zu Tirol. Im Becken des Flusses Inn gelegen, verbindet es die Brandenburger Alpen mit dem Zahmen Kaiser. Von der bewegten Geschichte des Orts zeugen auch heute noch zahlreiche historische Gebäude. In den engen Gassen hat sich ein reges Leben entwickelt. Zwischen opulenten Malereien, Brunnen und Kirchen tummeln sich Touristen und Einheimische beim Besuch von modernen Ladenlokalen und kulturellen Veranstaltungen.

Ein begehrtes Kleinod

Die Besiedlung Kufsteins liegt ca. 30.000 Jahre zurück. Das malerisch am Inn gelegene Städtchen war lange Zeit Schauplatz verschiedener Scharmützel. Bayern, Tirol und das Habsburger-Reich stritten sich zu mittelalterlichen Zeiten erbittert um Kufstein. In der heute noch kursierenden Legende von "Purlepaus und Weckauf" erzählt man sich davon, dass Kaiser Maximilan I. im Jahr 1504 extra angefertigte Kanonenkugeln mit einem Gewicht von hundert Kilogramm gegen die Mauern von Kufstein feuern ließ. Heute ist die Trutzburg Kufstein ein beschaulicher Ort, der Jahr für Jahr zahlreiche Feriengäste anlockt.

Das Wahrzeichen der Stadt

Die Festung Kufstein thront auf einem Felsen inmitten der Stadt über die Dächer. Altertümliche Gänge, Höfe und Türme stehen den Besuchern zur Besichtigung offen. Im Bürgerturm befindet sich seit 1931 die größte Freiorgel der Welt. Der Spieltisch der Orgel ist etwa 80 Meter unterhalb im Festungsneuhof untergebracht. Mit 4.307 Pfeifen und 46 Registern lädt sie täglich um 12:00 Uhr Besucher und Einheimische in den Gassen der Stadt ein, ihren Klängen zu lauschen. Wer die Heldenorgel besichtigen möchte, erreicht die Festung mit der Panoramabahn "Kaiser Maximilian", die zwischen Stadtzentrum und Trutzburg verkehrt.

Es gibt viel zu sehen

Kufstein ist ein wahrer Fundus an historischen Gebäuden. Das Rathaus weiß mit seinen Treppengiebeln zu beeindrucken, während gegenüber das Egger-Gebäude im Jugendstil fasziniert. Am Oberen Stadtplatz findet man zudem ein Gebäude aus der Zeit des Bürgertums des 19. Jahrhunderts. Heute ist dort die Sparkasse untergebracht. Auch die um 1400 erbaute spätgotische Pfarrkirche St.Vitus lädt hier zu einem Besuch ein. Über den Unteren Stadtplatz führt der Weg zur Römerhofgasse, wo Lüftlmalereien und sinnige Sprüche die Häuser zieren.

In den Grünanlagen der Stadt erinnert das Madersperger Denkmal an den Erfinder der Nähmaschine und nur wenige Meter weiter steht die Statue des Freiheitskämpfers Andreas Hofer. Ein Spaziergang durch die nahegelegenen Wälder führt zu der mittelalterlichen Ruine Thierberg. Für Wanderer ist das Naturschutzgebiet Kaisertal ein echtes Juwel. Ganz frei von störendem Verkehr kann man die Natur zwischen "Wildem Kaiser" und "Zahmen Kaiser" genießen. Auch für Radfahrer hat die Region einiges zu bieten. Die Erkundung der herrlichen Landschaft im Kufsteinerland ist ein Quell der Erholung.

Erholung, Spaß und Abenteuer

Neben zahlreichen Wanderwegen und Möglichkeiten, den Landstrich mit dem Rad zu erobern, gibt es in dem kleinen Örtchen Ebbs einen Raritätenzoo. Von April bis November kann man hier am Fuße des "Zahmen Kaisers" eine exotische Tierwelt kennenlernen, die sich durch ihre artgerechte Haltung auszeichnet. Der private Tierpark beherbergt in einer Anlage, die durch ihre üppige Blumenpracht besticht, ca. 500 Tiere 70 verschiedener Arten.

Ebenfalls in Ebbs befindet sich die Funarena "Hallo Du". Das großzügig angelegte Schwimmbad bietet ein umfangreiches Sportangebot für jedes Alter. Ein Sportbecken, ein Wellenbad und ein Kinderbecken auf drei Ebenen laden zum Baden ein. Die besondere Attraktion ist die 66 Meter lange Großwasserrutsche. Ergänzt wird das Angebot für Kinder durch einen Erlebnisspielplatz mit Piratenschiff und einer Seilbahn. Außerdem erwarten den Besucher Beachvolleyball-Plätze, ein überdachter Sportplatz und eine einzigartige Saunalandschaft.

Wer das Klettern liebt, findet in der Ferienregion Kufstein ein reichhaltiges Angebot. Klettertouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden warten darauf, bezwungen zu werden. Auch Canyoning, Rafting oder Höhlenwanderungen kommen nicht zu kurz. Oder wie wäre es einmal mit einem Besuch im Waldseilgarten?

Das kulturelle Angebot

Vom Oster-Genussmarkt bis zur Met Opera live - in Kufstein wird alles geboten. Insbesondere in den Sommermonaten finden alljährlich zahlreiche Veranstaltungen statt. Besonders erwähnenswert ist der Operettensommer, der in der einzigartigen Kulisse der Kufsteiner Festung dargeboten wird. Nicht minder interessant dürften die traditionellen Passionsspiele in Thiersee und Erl sein. Auch die Tiroler Beethoven Tage sollte man keinesfalls verpassen.

Im Herbst ist der Almabtrieb in Kufstein und Thiersee ein beeindruckendes Schauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. In Ebbs findet zu dieser Zeit die Tiroler Haflinger Stutfohlenauktion statt. Auch dies ist ein faszinierender Einblick in das ländliche Leben in der Perle Tirols.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps im Kufsteinerland

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Hechtsee bei Kufstein

Kufsteinerland, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Kaiserlift in Kufstein

Kufsteinerland, Tirol

Natur

...
Pendling

Kufsteinerland, Tirol

Sport & Freizeit

...
Freischwimmbad Kufstein

Kufsteinerland, Tirol

Natur

...
Fohlenhof Ebbs

Kufsteinerland, Tirol

Sport & Freizeit

...
Funarena Ebbs

Kufsteinerland, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Stadtpfarrkirche St. Vitus

Kufsteinerland, Tirol

Natur

...
Fohlenhof Ebbs

Kufsteinerland, Tirol

Sport & Freizeit

...
Funarena Ebbs

Kufsteinerland, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Heldenorgel Kufstein

Kufsteinerland, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Festung Kufstein

Kufsteinerland, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Erlebnis Bergbau

Kufsteinerland, Tirol

Angebote im Kufsteinerland

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Kufsteinerland
Unterer Stadtplatz 8
6630 Kufstein
Deutschland
Tel.: +43 5372 62207

...

Natur

Hechtsee bei Kufstein

Kufstein, Kufsteinerland

Der Hechtsee liegt nördlich von Kufstein im im Bannkreis der Brandenberger Alpen in Tirol. Der See selbst befindet sich bereits auf gut 500 Metern Meereshöhe und ist knapp 60 m tief. Gespeist wird das Gewässer vom Hechtbach und bereits seit Jahrhunderten durch eine Mauer gestaut. Der Hechtsee ist einer der wärmsten Badeseen der Region.Sport am HechtseeDas Strandbad Hechtsee mit seinem Holzsteg verfügt über großzügige Liegeflächen, einen Beachvolleyballplatz, außerdem kann man Tischtennis und Wasservolleyball spielen.Am Hechtsee beginnt die Angelsaison, sobald der See eisfrei ist. Hier kann man vor allem Forellen, Karpfen und Schleien fischen. Die Fischereigastkarten können bei der OMV Tankstelle in Kufstein besorgt werden. Hier sind auch die Bootsschlüssel für Ruderboote erhältlich.Zudem sind der Hechtsee und seine Umgebung natürlich auch für Wanderfreunde und Naturfotografen der Hit. Unter anderem gibt es hier einen Rundwanderweg, der an einem Wasserfall vorbeiführt.Das SeerestaurantFür das leibliche Wohl sorgt das Seerestaurant mit großer Sonnenterrasse. Hier werden italienische und österreichische Speisen serviert, unter anderem können die Gäste ihre Lieblingspasta mit der Lieblingssoße individuell kombinieren.Ausflüge in der UmgebungQuasi der Hausberg des Sees, der auch bei Kufsteinern als Naherholungsgebiet sehr beliebt ist, ist der Thierberg mit seiner Burg(ruine). Hier gibt es einen Kreuzweg - ein Besuch des Kufsteiner Hechtsees, in dem der Legende nach Wassernixen wohnen, kann daher mit einer Wallfahrt verknüpft werden.
...

Sehenswürdigkeiten

Kaiserlift in Kufstein

Kufstein, Kufsteinerland

Almwiesen, Berglandschaft, Baumwipfel - all das gibt es zu sehen, wenn man von Kufstein aus den Kaiserlift ins Kaisergebirge nimmt. Dieses Gebirge der Ostalpen besteht aus den Gebirgszügen Wilder und Zahmer Kaiser sowie dem Niederkaiser, der vorgelagert ist. In der zwanzigminütigen Fahrt, die einen in das Ausflugs- und Wanderparadies Kaisergebirge bringt, kann man bereits erste Eindrücke sammeln und die Natur erleben. 700 Meter hoch über Kufstein finden sich über 1.000 Kilometer Wander- und Kletterwege für Familien, für Anfänger, Fortgeschrittene und sogar für Bergsteiger. Traditionelle Hütten wechseln sich ab mit Aussichtsgipfeln, es gibt immer wieder spezielle Events, und all das in wunderschöner Natur.HistorischesSeit 1971 gibt es den Kaiserlift, der jahrzehntelang Wanderer und Ausflügler von Kufstein auf den Wilden Kaiser brachte, hoch auf 1.200 Meter zur Brentenjochalm. 2011 wurde der Betrieb eingestellt, denn um die seilbahnrechtliche Genehmigung zu erhalten, war eine hohe Investition notwendig, die für den Besitzer unrentabel war. Die Stadtwerke Kufstein schließlich sanierten den Kaiserlift in den Jahren 2014 und 2015 und erweckten ihn wieder zum Leben. Seither bringt er die Menschen mit seinen Einer-Sesseln wieder hoch auf den Berg.Unproblematisch in die HöheHilfe beim Ein- und Aussteigen geben die Mitarbeiter der Liftanlage. Auch Kinderwägen, Rollstühle und Bikes können transportiert werden, selbst größere Hunde gelangen mit Hundeboxen sicher nach oben. Ein Bügel sichert die Mitfahrer, die bei der Fahrt entspannen und abschalten können.
...

Ort

Ebbs

Kufsteinerland

Einwohner: 5020 Höhe: 475 m

...

Ort

Erl

Kufsteinerland

Einwohner: 1430 Höhe: 476 m

...

Natur

Pendling

Langkampfen, Kufsteinerland

Der stolze PendlingDer Pendling ist ein Berg im Tiroler Unterland mit einer Höhe von insgesamt 1.563 m. Er ist Teil der Brandenberger Alpen. Der Berg bildet die Grenze zwischen den Tiroler Gemeinden Langkampfen und Thiersee und ist aufgrund seiner Höhe und Silhouette deutlich als imposantes Gebirgsmassiv zu erkennen.Der AufstiegDer Aufstieg auf den Pendling kann von unterschiedlichen Ausgangspunkten vorgenommen werden: Möglicher Startpunkt ist entweder der Stimmersee in Langkampfen oder die Gemeinde Vorderthiersee. Die Wegstrecke führt über das Dreibrunnenjoch schließlich zum Gipfel des Pendlings. Bei dieser Route muss man allerdings mindestens 3 Stunden einplanen und sie ist nur für ausdauernde und erfahrene Wanderer geeignet.Am beliebtesten ist deshalb der kürzere Wanderweg vom Gasthaus Schneeberg in Mitterland/Thiersee, wo das Auto gegen eine geringe Gebühr geparkt werden kann. Auf dem breit angelegten Forstweg erreicht man nach ungefähr 1,5 Stunden den Gipfel. Erfahrene Bergsteiger können auch den Trampelpfad einschlagen, der etwas steiler ist und über verschlungene Waldwege führt.Angekommen am GipfelAm Gipfelkreuz angekommen kann man das wunderschöne Panorama genießen und hat einen weitreichenden Ausblick über das Tiroler Unterinntal. Zudem befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gipfelkreuz das berühmte Pendling-Haus, das von Ende April bis Anfang November täglich geöffnet hat und unter anderem für seinen hervorragenden Schweinsbraten bekannt ist.Das Pendling-Haus bietet generell eine ausgewogene regionale Küche und auch komfortable Übernachtungsmöglichkeiten an. Das Umfeld ist sehr familienfreundlich gestaltet und neben einem Trampolin für Kinder und unterschiedlichen Aussichtspunkten lädt das Ambiente zum Verweilen nach der erfolgreichen Wandertour ein.Falls Bedarf besteht, sind vor Ort allerdings auch noch weitere Wanderrouten ausgeschildert und es kann selbst festgelegt werden, wann und über welchen Abstiegsweg man dem Pendling wieder "Lebwohl!" sagt.
...

Ort

Niederndorf - Niederndorferberg

Kufsteinerland

Einwohner: 2550 Höhe: 500 m

...

Sehenswürdigkeiten

Stadtpfarrkirche St. Vitus

Kufstein, Kufsteinerland

Die Pfarrkirche Kufstein-St. Vitus wurde Anfang des 15. Jahrhunderts im Stil der Gotik errichtet und ungefähr 1420 fertiggestellt. Zwischen 1660 und 1661 wurde sie im Stil des frühen Barocks renoviert und modernisiert. 1840 wurde die römisch-katholische Kirche mit klassizistischem Mobiliar ausgestattet, um dem Geschmack der damaligen Zeit gerecht zu werden. Heute ist das Gebäude mit den Einflüssen aus drei unterschiedlichen Epochen denkmalgeschützt. Die Kirche wurde zuletzt im Jahr 1991 umfassend restauriert.Besondere Baumerkmale aus mehreren EpochenDie Pfarrkirche Kufstein-St. Vitus befindet sich im Zentrum von Kufstein in der Nähe des Inns. Sie bietet Besuchern eine interessante Mischung aus unterschiedlichen historischen Einflüssen. Der Kirchturm ragt über den Dächern der Stadt auf und wird von einem auffälligen barocken Zwiebelhelm bedeckt. Auch die helle Fassade spiegelt den Barockstil wider. Im Inneren finden Besucher vor allem Einflüsse aus der Gotik und dem Klassizismus. Die Hallenkirche ist dreischiffig aufgebaut, wie es typisch für die Gotik war. Die Kirche besitzt einen spätklassizistischen Hochaltar, den der Bildhauer Josef Stumpf gestaltete. Er schuf auch die Statuen der beiden Heiligen Paulus und Petrus, die neben dem Altar stehen.Spuren aus dem Mittelalter können Besucher ebenfalls entdecken, denn zur Pfarrkirche St. Vitus gehören zwei Grabplatten mit Reliefs und Wappen. Sie stammen vermutlich aus dem Vorgängergebäude der heutigen Kirche. Zudem lohnt ein Blick nach oben: Das Deckengewölbe ist mit religiösen Gemälden verziert. Sie zeigen unter anderem Propheten aus dem Alten Testament mit Bibelzitaten. Im Gewölbe über der Orgel ist das Gemälde eines Engels zu sehen.
...

Ort

Landl

Kufsteinerland

Einwohner: 0 Höhe: 685 m

...

Sport & Freizeit

Freischwimmbad Kufstein

Kufstein, Kufsteinerland

Sport- und ErlebnisbeckenDas Freischwimmbad Kufstein bietet Becken für Sportschwimmer, aber auch für Kinder und Freizeitschwimmer. Das Sportbecken hat eine Tiefe von 1,40 m bis 1,80 m und ist in sechs Bahnen aufgeteilt, die auch die Möglichkeit für Wettbewerbe bieten. Das Sprungbecken mit einer Tiefe von 3,80 m bietet ein Sprungbrett in 1-Meter-Höhe sowie für Mutige einen Sprungturm von 3-Meter-Höhe.Ein besonderes Highlight stellt das Erlebnisbecken dar: Hier befindet sich ein Strömungskanal, der einen Wildbachstrom imitiert, einige Unterwassersprudelliegen und Massagesitzbänke sowie ein Flachstrandbereich, der zum Entspannen im Wasser einlädt. Für Abenteuerlustige sind einige Rutschen in verschiedenen Größen und Ausführungen vorhanden. Besonders die Riesenrutsche ist ein Highlight für alle Schwimmer, die Action suchen.Spaß und Action für KinderDas Becken für Babys und Kleinkinder ist in zwei Bereiche unterteilt, die mit zwei Rutschen verbunden sind. Hier wurde extra für zusätzlichen Schatten gesorgt, damit die Kleinen sich keinen Sonnenbrand einfangen. Die Wassertiefe dieser Becken beträgt maximal 40 cm.Für Eltern stehen Sitzgelegenheiten am Beckenrand bereit, sodass sie ihre Kinder optimal beaufsichtigen können. Am Beckenrand sorgt ein umfangreicher Spielplatz mit vielen verschiedenen Spielgeräten, darunter ein Abenteuerschiff, für Beschäftigung außerhalb des Wassers.Gastronomie und LiegewieseNach dem Schwimmen oder Baden können Besucher es sich auf der großflächigen Liegewiese gemütlich machen. Zahlreiche Bäume spenden dabei Schatten. Für die Verpflegung ist in Form eines Buffets gesorgt.
...

Natur

Fohlenhof Ebbs

Ebbs, Kufsteinerland

Gestüt des Haflinger ZuchtverbandsDie Erlebniswelt Fohlenhof wurde 1947 in Ebbs, Tirol gegründet und wird vom Haflinger Pferdezuchtverband Tirol geführt. Diese besondere Pferderasse stammt aus Tirol und ist heute in vielen Teilen der Welt vertreten. Auf dem Hof des Zuchtvereins können sich Interessierte ein genaues Bild der Rasse machen. Auf dem Gestüt des Fohlenhofs gibt es nicht nur Stuten zu sehen, sondern auch Fohlen, Jungpferde und Deckhengste. Insgesamt rund 70 bis 100 Pferde leben auf dem Fohlenhof. Da viele der Sehenswürdigkeiten auf dem Pferdehof überdacht sind, eignet sich dieses Ausflugsziel auch für Tage mit schlechter Witterung.MuseumDas Museum der Erlebniswelt Fohlenhof zeigt viele Kutschen für Haflinger Pferde, die mitunter bereits 100 Jahre alt sind. Außerdem zu sehen sind Arbeitsgeräte aus dem bäuerlichen Bereich, darunter Eggen, Pflüge oder Holzschlitten. Auch Dokumente und Preise, die sich auf den Haflinger Turniersport beziehen, sind im Museum zu bestaunen. Wer sich für die Geschichte des Haflinger Reitsports interessiert, wird hier interessante Fakten und Ausstellungsstücke finden.Shows und AttraktionenNeben der Besichtigung der Pferde und des Museums können Besucher an diversen Terminen Shows und Aktionen beiwohnen. Dazu gehören Dressur- und Springturniere, Freispringvorführen und verschiedene Inszenierungen mit den Pferden. Die Haflinger-Show, die Showeinlagen und Informationen zur Pferderasse liefert, ist der Klassiker am Fohlenhof. Für diese Aktionen und Shows müssen gegebenenfalls Eintrittskarten reserviert werden.Reitunterricht und ErlebnisseReitbegeisterte Profis und Anfänger können in der Erlebniswelt Fohlenhof Reitunterricht nehmen. Es stehen zwei Reithallen, eine große Außenreitanlage sowie abwechslungsreiche Ausreitmöglichkeiten außerhalb des Hofes zur Verfügung. Auch Kutschenfahrten werden angeboten. Kinder können an speziellen Kursen zum Voltigieren teilnehmen.
...

Ort

Thiersee

Kufsteinerland

Einwohner: 2829 Höhe: 678 m

...

Sport & Freizeit

Funarena Ebbs

Ebbs, Kufsteinerland

Freibad und Funpark EbbsDie "Funarena Hallo du" in Ebbs ist ein ideales Ausflugsziel für Familien und Aktive. Im Freibad gibt es neben dem Sportbecken für Schwimmer auch ein Wellenbad und ein Erlebnisbecken. Besonderen Spaß bereitet die 66 m lange Großwasserrutsche und die 17 m lange Breitrutsche mit drei Bahnen.Für Kinder gibt es ein eigenes Kinderbecken, das neben Sonnensegeln zum Schutz vor der Sonne u.a einen Ritterturm, einen Wasserpilz und einen Rutschelefant bietet. Außerdem können sich die kleinen Besucher der Funarena auf dem großen Spielplatz mit Seilbahn, Nestschaukel und Kletteranlage austoben.Für Sportlich-Aktive gibt es zudem einen Beachsoccerplatz und zwei Beachvolleyballplätze. Bei schlechtem Wetter steht ein überdachter Sportplatz für Ballsportarten zur Verfügung.Skater freuen sich über den großen Skatepark mit Miniramp, zwei Quarterpipes und vielen weiteren Elementen.Ausruhen kann man sich nach Fun & Sport auf der 9.000 m² großen Liegewiese, die sowohl Plätze zum Sonnen bietet als auch schattige Stellen.Entspannen in der SaunaweltWer Entspannung sucht, ist in der Saunalandschaft auf zwei Etagen genau richtig. Hier gibt es verschiedene Dampfbäder und Saunen, das Dampf- und Inhalationsbad Aromagrotte.Nach dem Saunagang können sich die Besucher in verschiedenen Ruheräumen oder im Rosenquarz-Garten entspannen. Auch Kneippeinrichtungen gibt es in der Saunawelt der "Funarena Hallo du": Neben dem Kneipprondell gibt es auch das "Kneippkloster" mit sechs Kneippgrotten für unterschiedliche Körperteile.Die Durchblutung und verschiedene Sinneseindrücke fördert der Barfußweg mit 13 Untergründen wie Sand, Kies oder Rindenmulch.Natürlich gibt es auch ein Massagestudio, das Gesundheits- und Wohlfühlmassagen nach vorheriger Terminvereinbarung anbietet.
...

Ort

Hinterthiersee

Kufsteinerland

Einwohner: 470 Höhe: 860 m

Sehenswürdigkeiten

Heimatmuseum Zur Alten Schmiede

Niederndorf - Niederndorferberg, Kufsteinerland

Die Tirolerin Lotte Kaltschmid gründete im Jahr 2004 das Heimatmuseum "Zur Alten Schmiede" in Niederndorf. In dem mit Wandmalereien ausgestatteten Gebäude befand sich früher eine Schmiede, die 1589 in Betrieb genommen wurde. Kaltschmids Vater Hugo Pichler betrieb sie von 1918 bis 1968, seitdem ist das Haus in Familienbesitz. Heute beherbergt es das Heimatmuseum, das seinen Schwerpunkt auf historische Berufe und alte Handwerkskunst legt. Die meisten Ausstellungsgegenstände stammen aus Pichlers Privatsammlung.Historische Handwerke kennenlernenIm Museum sind Maschinen, Werkzeuge, Arbeitserzeugnisse und Kuriositäten ausgestellt. Sie erlauben eine kleine Zeitreise und zeigen, was Tiroler Handwerker in den letzten Jahrhunderten geleistet haben. Zu den präsentierten Handwerken und Berufen gehören unter anderem Schmied, Schlosser, Schuster, Tischler, Schneider, Hufschmied, Wagner, Gerber, Dachdecker, Imker und Tischler.Vom Nagel über Glocken bis hin zum Schwert: Unzählige Ausstellungsgegenstände verdeutlichen die Vielseitigkeit des Handwerks. Das Besondere: Viele der ausgestellten Maschinen sind noch immer funktionstüchtig und können in Betrieb genommen werden. Zudem erlaubt das Heimatmuseum einen Einblick in das Leben in Niederndorf. Trachten und kleine handwerkliche Schmuckstücke wie Hochzeitsanstecker können besichtigt werden.Religiöses und SonderausstellungenZusätzlich zum Handwerk liegt ein weiterer Schwerpunkt des Heimatmuseums "Zur Alten Schmiede" auf dem Thema Religion. Zahlreiche religiöse Utensilien und sakrale Gegenstände aus unterschiedlichen Zeitaltern sind hier ausgestellt.Neben der Dauerausstellung gibt es jedes Jahr eine wechselnde Themenausstellung. Lotte Kaltschmid kuriert die Ausstellungsstücke persönlich. Sie führt Besucher durch das Museum und erzählt im lokalen Dialekt viel Wissenswertes. Ihr Ziel ist es, alte Werte zu bewahren und zu vermitteln.
...

Natur

Längsee

Kufstein, Kufsteinerland

Der Längsee in der Nähe von Kufstein darf, wie der Hechtsee und der Egelsee, zu den Thierberg-Seen gezählt werden. Ein lohnendes Ausflugsziel, wenngleich Baden hier, aufgrund der fehlenden Liegewiesen, womöglich weniger attraktiv ist.Naturbadesee in TirolDer See liegt im Bezirk Kufstein und zwar westlich der Hauptstadt. Ein weitgehend naturbelassenes Gewässer im Herzen Tirols, das vor allem Wanderfreunde und Fotografen rasch in seinen Bann zieht.Dicht stehende Bäume erschweren dagegen möglichen Badegästen den unbeschwerten Zugang zum Gewässer. Das wirkt zudem ausgesprochen dunkel. Dabei hat der See, mit seinen knapp 20 Metern Tiefe, nicht annähernd die Größe und Tiefe seiner "Nachbarn".Im Bannkreis der BergeDafür punktet der Längsee bei Kufstein mit seiner Urwüchsigkeit und darf damit ebenso zu den Juwelen unter den Bergseen Österreichs gezählt werden. Ein Gewässer, das als Ausgangspunkt für Wanderungen nahezu ideal ist: Denn zahlreiche Routen führen von hier aus in die dichten und wild-romantisch anmutenden Wälder, wobei vor allem die beeindruckenden Felsformationen, die zwischen dem Laub hervor blitzen, ein Foto wert sind.Von See zu SeeInteressant kann es auch sein, den Thierberg selbst mit seiner Kapelle zu erwandern oder eine längere Rundwanderung zu den Thierberg Seen zu absolvieren. Die sogenannte Vier-Seen-Wanderung im Bezirk Kufstein streift dabei den Pfrillsee, den Längsee sowie Hechtsee und Egelsee. Einkehrmöglichkeiten längs der Route sind gegeben, und wer während der Tour einen Sprung ins kühle Nass wagen will, kann auf das Strandbad am Hechtsee ausweichen. Für Schwimmer, die die ungetrübte Natur lieben, kann aber auch der Längsee selbst (er steht übrigens unter Naturschutz) die ideale Destination sein.
...

Natur

Wildpark Wildbichl

Niederndorf - Niederndorferberg, Kufsteinerland

Rotwild und Luchs zum Greifen nah - Willkommen im Wildpark WildbichlWer nach Tirol und damit in die Berge fährt, braucht Wildparks und zoologische Gärten nicht zu missen. Beispiel dafür ist der Wildpark Wildbichl in Niederndorferberg zwischen Kufstein und dem Chiemsee.Einheimische Tierarten geben den Ton anEine Anlage, die vor allem für Naturfreunde und Familien mit Kindern interessant ist. Denn hier können Steinböcke und Gämsen, die Hochseilartisten der Alpen, hautnah und ohne aus der Puste zu kommen erlebt werden.Das ca. 80.000 m² große Areal beheimatet aber auch Rothirsche, Luchse sowie Wildschweine und Mufflon. Ornithologisch interessierte Gäste dürften zudem von den Eulen, die hier gezeigt werden, fasziniert sein.Hoch droben auf dem PassDabei stellt bereits die Anreise zum Wildpark Wildbichl, der auf einer Passhöhe liegt, ein beeindruckendes Erlebnis dar. Die Tiere werden hier also quasi in ihrer natürlichen Heimat gezeigt, in einem Hochtal, das seit jeher als wildreich galt.Führungen finden nach Vereinbarung statt. Dank fertig geschnürter Futtersäcke ist sogar Füttern erlaubt. Die kleinen Gäste werden zudem an den Schaufütterungen durch die Pfleger und den großen Kinderspielplatz viel Freude haben.Service wird groß geschriebenGenerell wird in der Anlage bei Niederndorferberg, die 1980 eröffnet wurde, der Service groß geschrieben. Zahme Haustiere, wie Ziegen, die hier ebenfalls gezeigt werden, lassen sich in aller Regel gerne streicheln und der eigene Hund darf - natürlich angeleint - mitgeführt werden.Dabei ist das Areal weitgehend barrierefrei und trägt, mit seinem Baumlehrpfad, auch dem Bildungsanspruch moderner Zoos und Tierparks Rechnung. Denn hier lernen Besucher auch die Flora der Region, und das in über 60 verschiedenen Baum- und Straucharten, kennen.
...

Sehenswürdigkeiten

Heldenorgel Kufstein

Kufstein, Kufsteinerland

Die Heldenorgel Kufstein befindet sich im runden Bürgerturm auf der Festung Kufstein. Sie wurde 1931 von Orgelbauer Oscar Walcker errichtet. Nachdem die Orgel 1971 und 2009 erweitert wurde, ist sie heute die größte Freiorgel der Welt. Neben den Orgelpfeifen beinhaltet sie ein eingebautes Glockenspiel.Tägliches OrgelkonzertDie Heldenorgel Kufstein setzt sich aus 65 Registern und 4.948 Pfeifen zusammen. Sie erklingen jeden Tag Punkt 12 Uhr bei einem Konzert, das dank der guten akustischen Verhältnisse auch außerhalb der Burg zu hören ist. Bei günstigen Witterungsbedingungen breitet sich der Klang sogar bis zu zehn Kilometer weit aus. Im Juli und August wird das Heldenorgelkonzert, das rund zehn bis 15 Minuten dauert, um 18 Uhr wiederholt. Haus für den Organisten der Heldenorgel © KufsteinDer Spieltisch befindet sich in einem kleinen Haus im Festungsneuhof und ist über ein 100 Meter langes Glasfaserkabel mit den Orgelpfeifen verbunden. Besucher können dort dem Organisten beim Spielen zuschauen. Im Festungsneuhof gibt es zudem einen überdachten Hörplatz, da man hier das beste Klangerlebnis hat.Klingendes Denkmal für den FriedenUrsprünglich wurde die Heldenorgel Kufstein errichtet, um den Opern des Ersten Weltkriegs zu gedenken. Mittlerweile ist das tägliche Konzert allen Opfern von Krieg und Gewalt gewidmet. Zum Abschluss eines jeden Konzertes wird daher das "Lied vom guten Kameraden" gespielt.
...

Ort

Vorderthiersee

Kufsteinerland

Einwohner: 3720 Höhe: 790 m

...

Sport & Freizeit

Freischwimmbad Plitsch Platsch

Bad Häring, Kufsteinerland

Im nordwestlichen Zentrum von Bad Häring befindet sich das Freischwimmbad Plitsch Platsch. Es hat in den Sommermonaten für den Badebetrieb geöffnet und steht Einwohnern und Besuchern der Region Kufstein täglich offen. Durch die zentrale Lage in der Gemeinde ist das Freibad zu Fuß, mit dem Auto und dem Bus gut erreichbar.Attraktionen für Jung und AltFür Nichtschwimmer steht ein spezielles Becken mit geringer Wassertiefe im Badebereich zur Verfügung. Außerdem befindet sich in der Anlage ein gesonderter Mutter-Kind-Bereich. Er verfügt über eine Drachendusche, eine Froschrutsche und verschiedene Spielmöglichkeiten auf einem Spielplatz für kleine Gäste.In den Schwimmbereich ist eine Wellness-Insel integriert, in der sich Besucher nach dem Schwimmen erholen können. Teil der Wellness-Insel sind integrierte Sprudeldüsen, die für Entspannung bei den Badegästen sorgen. Für den Spaßfaktor im Freischwimmbad Plitsch Platsch steht außerdem eine große Wasserrutsche am Rande des Schwimmbeckens mit seinen drei Startblöcken für die sportlichen Schwimmer unter den Badegästen.Große Liegefläche mit SchattenplätzenRund um die Schwimmbecken im Schwimmbad verteilt sich eine großzügige Liegefläche. Sie ist überwiegend begrünt und ermöglicht das Aufstellen von Sonnenschirmen und Strandmuscheln.Wer sich außerhalb des Wassers sportlich betätigen möchte, der nutzt das vorhandene Beachvolleyball-Feld. Auf dem sandigen Untergrund spielen große und kleine Badegäste gegeneinander.
...

Wandern & Bergsport

Öko-Kultur-Weg

Niederndorf - Niederndorferberg, Kufsteinerland

Wandern auf dem grenzüberschreitenden WanderwegNiederndorferberg ist eine Höhensiedlung an der Grenze zwischen Bayern und Tirol im Bezirk Kufstein. Auch heute noch ist die Region überwiegend von der Landwirtschaft geprägt.Der WanderwegWer im Urlaub gerne wandert, dem bringt der grenzüberschreitende Öko-Kultur-Weg auf ca. 5 km Länge das Miteinander von Landwirtschaft, der herrlichen Natur und der Kultur der Bergbauern dieser Alpenregion nahe. Auf dem gut beschilderten Spazier- und Wanderweg durch die wunderbare Tiroler und bayerische Grenzregion können die Wanderer die Ökokultur der Bergbauern erleben.Die zwölf Informationstafeln entlang der Strecke bieten zusätzlich Wissenswertes über Landschaft, Kultur und Menschen. Startpunkt der Wanderung, für die man ungefähr 2 Stunden Gehzeit einplanen sollte, ist die Sennerei Hatzenstädt in Niederndorferberg.Zwischenstopps auf der WanderungSehenswert ist das sternenförmig angelegte Netz von Materialseilbahnen, mit der die Milchbauern ihre Milch zur bekannten Biosennerei Hatzenstädt transportieren, die auf einer Höhe von ca. 1000 Metern liegt und in der seit über 70 Jahren hochwertiger Emmentaler und Bergkäse gekäst wird. Die Sennerei kann mit Vorankündigung in Gruppen ab 15 Personen besichtigt werden.Eine andere Sehenswürdigkeit nahe des Öko-Kultur-Weg ist das Müllner-Peter-Museum im bayerischen Sachrang. Der in 1766 geborene Müllner-Peter von Sachrang (mit bürgerlichem Namen Peter Huber) -, dem der Kulturweg gewidmet ist, war neben seinem Beruf als Müller und Bauer, aktiver Politiker, ein Musiker, Heilkundler für Tiere und Menschen, Chirurg und besaß eine eigene Apotheke. In dem Museum können die Besucher alles Wissenswerte über das Leben und Schaffen des Müllner-Peters erfahren, der die Gemeinschaft in der Alpenregion nachhaltig beeinflusst hat.
Kontakt zur Ferienregion

Kufsteinerland
Unterer Stadtplatz 8
6630 Kufstein
Deutschland
Tel.: +43 5372 62207