Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Arona, Italien

liegt auf 212 m

Wettervorhersage für Arona in / Piemont
Donnerstag, den 16.08.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Bis über Mittag wechseln Sonne und Wolken, dann aber sehr sonnig.

Wetter:
Temperatur:22°C26°C25°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%40%25%

Quelle: ZAMG

Blick von Angera auf Arona
Arona / © Torsade de Pointes, Wikimedia Commons (CC0)

Direkt am Lago Maggiore im italienischen Piemont liegt Arona. Knapp 14.000 Einwohner zählt der bei Touristen beliebte Ort am Westufer des Sees. Neben dem historischen Ortszentrum und der schönen umliegenden Landschaft zieht auch der größte Hafen am Lago Maggiore Besucher nach Arona.

Die Geschichte Aronas

Die Gegend um Arona war bereits zur Zeit der Römer besiedelt. Im Mittelalter erlebte die Stadt eine wechselhafte Geschichte unter verschiedenen Herrschern. Zahlreiche historische Gebäude aus dieser Zeit sind noch heute im Stadtkern zu sehen. Mitte des 15. Jahrhunderts ging Arona in den Besitz der Borromäer über - die Familie, die den Lago Maggiore und seine Umgebung landschaftlich, kulturell und architektonisch prägte wie keine andere.

Sehenswürdigkeiten und Highlights in Arona

Außenansicht der Kirche Santi Martiri in Arona
Santi Martiri / © Sailko, Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Im Zentrum Aronas befindet sich die Kirche Chiesa dei Santi Martiri, also der heiligen Märtyrer. Ihre barocke Fassade täuscht darüber hinweg, dass sie bereits zu romanischen Zeiten erbaut wurde. Sehenswert ist des Weiteren die Kirche Santa Maria di Loreto, die aus dem späten 16. Jahrhundert stammt.

Historisch interessierte Besucher können sich im archäologischen Museum ArcheoMuseo, das im beeindruckenden historischen Palazzo de Filippi untergebracht ist, über die Geschichte Aronas in der jüngeren und älteren Vergangenheit informieren.

Statue von Karl Borromäus in Arona
Koloss von Arona / © Guntars Mednis, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Aronas liegt nordwestlich auf einem Hügel über der Stadt: Auf dem Sacro Monte di Arona steht der inklusive Steinpodest mehr als 30 m hohe Koloss San Carlo Borromeo, der dort seit 1697 steht und weithin über den Lago Maggiore zu sehen ist. Es handelt sich dabei um die zweitgrößte Hohlstatue der Welt, also um eine begehbare Skulptur. Über eine enge Treppe können Besucher bis in den Kopf des Heiligen hinaufsteigen.

Uferpromenade von Arona mit Blick auf den Lago Maggiore und die Festung Rocca di Angera
Uferpromenade / © Torsade de Pointes, Wikimedia Commons (CC0)

Für einen entspannten Spaziergang eignet sich die Seepromenade zwischen Touristeninformation und Lago Maggiore. Neben der schönen Aussicht über den See sind hier auch der große Springbrunnen sowie ein Kinderspielplatz bemerkenswert. Von Arona aus schweift der Blick über den Lago Maggiore bis ans Ostufer, wo die imposante Burg Rocca di Angera hoch über dem See thront.



Schönwetter-Tipps für Arona
Park der Villa Pallavicino
Naturparks
Park der Villa Pallavicino
Der malerische Kurort am Westufer des Lago Maggiore ...
Monte Mottarone
Landschaften
Monte Mottarone
Der italienische Kurort Stresa liegt im Piemont am ...
Schlechtwetter-Tipps für Arona
Santa Caterina del Sasso
Religiöse Stätten
Santa Caterina del Sasso
Santa Caterina del Sasso ist ein Eremitenkloster , ...
Rocca di Angera
Burgen & Schlösser
Rocca di Angera
Die Rocca di Angera ist eine imposante Burg aus dem ...