Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Oggebbio, Italien

liegt auf 1075 m

Wettervorhersage für Oggebbio in / Piemont
Dienstag, den 11.12.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Morgendliche Wolkenreste verschwinden, es wird ein sehr sonniger Tag.

Wetter:
Temperatur:3°C2°C0°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%5%k.A.

Quelle: ZAMG

Oggebbio - Viele Dörfer, eine Gemeinde

Panoramablick auf Oggebbio
Oggebbio / © Alessandro Vecchi, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Das Örtchen Oggebbio liegt mit seinen knapp 1.000 Einwohnern zwischen Cannero Riviera und Ghiffa an der piemontesischen Westseite des Lago Maggiore. Die kleine Gemeinde befindet sich zwölf Kilometer von der Provinzhauptstadt Verbania entfernt und besteht streng genommen aus fünfzehn Dörfern.

Diese liegen vereinzelt am Seeufer des Laggo Maggiore bis hinauf zu den Kastanienwäldern des Monte Morissolo. Die acht Almen der kleinen Gemeinde, die auch Sommerdörfer genannt werden, ragen bis auf 1.075 Meter in die Höhe und überdachen die gesamten 15 Dörfchen.

Sehenswürdigkeiten in Oggebbio

Blick auf die Kirche Santa Marta in Oggebbio
Santa Marta / © Alessandro Vecchi, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Prächtige Villen im Jugendstil aus dem 19. Jahrhundert prägen das Ortsbild des idyllischen Dörfchens. Berühmt und sehenswert sind sowohl die Villa Anelli mit ihrem prächtigen farbenfrohen Kameliengarten als auch die Villa del Pascià. In diese wurde Guiseppe Verdi von Pascha Drahnet, einem Würdenträger am Hof des ägyptischen Vizekönigs, eingeladen. Verdi war von dem milden Klima und der herrlichen Landschaft so fasziniert, dass er aufgrund dieser unvergesslichen Reise seine Oper "Aida" kreierte.

Der Gemeindesitz des Dörfchens befindet sich im Ortsteil Gonte, in der die eindrucksvolle Pfarrkirche San Pietro mit ihrem 42 m hohen Glockenturm zu finden ist. Die vollständig restaurierte romanische Kirche Santa Agata aus dem 12. Jahrhundert und die Kapelle der Della Nativita di Maria di Cadessino aus dem 15. Jahrhundert können in Novaglio, an der historischen Verbindungsstraße zur Schweiz, besichtigt werden.

Die Kapelle steht auf einem natürlichen Felsvorsprung, von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick zum See. Im Inneren der kleinen Kirche findet sich ein gut erhaltener Freskenzyklus. Der geschichtsträchtige Hafen von Spasola galt in früheren Zeiten als wichtiger Handelsknotenpunkt. Die Schmuggler wickelten hier ihre zwielichtigen Geschäfte ab.

Oggebbio - ein Paradies für Naturliebhaber

Die Berghänge mit den Kastanienwäldern sind am besten zu Fuß zu erkunden. Von dort oben bietet sich sowohl ein malerischer Panoramablick über den Lago Maggiore als auch über große Teilbereiche des östlichen Seeufers.

Zahlreiche Wanderwege und kleine Sträßchen führen durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft. Auf diesen Streifzügen durch die charmante Gemeinde findet sich eines der schönsten Hotels zwischen Stresa und Ascona, die Villa Margherita. Das Örtchen Piancavallo in Oggebbio gilt als Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Tagesausflüge.

Am Seeufer von Oggebbio befindet sich ein großer Badestrand mit kleinen gemütlichen Bars und einem Boots- und Fahrradverleih, des Weiteren ein kleiner Badestrand auf der Höhe von Pieggio der Spiaggia dell'Orto. Sehenswerte Ausflugsziele in unmittelbarer Nähe sind beispielsweise das "Museo dell'arte del Cappello", das Hutmuseum in Ghiffa, oder das Tastmuseum in Trarego Viggiona.



Schönwetter-Tipps für Oggebbio
Lago Maggiore
Gewässer
Lago Maggiore
Italiens zweitgrößter See Von der Fläche des über ...
Brissago-Inseln
Naturparks
Brissago-Inseln
Die beiden Brissago-Inseln im Lago Maggiore gehören ...
Isola Bella
Landschaften
Isola Bella
Die Isola Bella, die "schöne Insel", gehört zu den ...
Schlechtwetter-Tipps für Oggebbio
Museo del Paesaggio
Museen
Museo del Paesaggio
Antonio Massari gründet im Jahre 1909 das Museo del ...
Basilika San Vittore
Religiöse Stätten
Basilika San Vittore
Die Stadt Verbania liegt im Piemont am Westufer des ...