Südtirols Süden

Höhenausdehnung: 212 m - 1550 m
Südtirols Süden
Südtirols Süden
Vollbild
Kalterer See
Kalterer See  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
 © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Bozner Dom
Bozner Dom  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
 © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
 © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Geoparc Bletterbach
Geoparc Bletterbach  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Hocheppan
Hocheppan  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Naturpark Trudner Horn
Naturpark Trudner Horn  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Neumarkt Ansitz
Neumarkt Ansitz  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Puntaykeller Kaltern
Puntaykeller Kaltern  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
Sarner Tracht
Sarner Tracht  © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild
 © Tourismusverband Südtirols Süden
Vollbild

Wetter in Sarnthein

Heute, 03.02.2023
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
0°C
10 %
Mittag
5°C
0 %
Abend
4°C
5 %
Unterkunft-Empfehlung
...
Rosengartenhof 1-2 Pers.

ab 161€

Anzeige

Magazin

News & Berichte rund um die Berge

Klickt euch in unser Alpen-Guide-Magazin und erfahrt mehr über Outdoorurlaub in den Alpen ...

Auf geht's!

Webcams in Südtirols Süden

— Anzeige —

Alle Webcams anzeigen

Ferienregion Südtirols Süden

Südtirols Süden - alles was Sie wollen

Südtirols Süden bezeichnet die Ferienregion rund um Bozen, Kalterer See, Südtiroler Weinstraße und den Dolomiten im Norden Italiens, etwa 80 km nördlich des Gardasees.

Ein Urlaubsziel, das das ganze Jahr hindurch alle Sinne anspricht: von blühenden Obstgärten und Almwiesen, blaugrünen Badeseen, goldenen Weinbergen bis hin zu verschneiten Pisten.

Ein Urlaubsziel voller Höhepunkte

Die quirlige Metropole Bozen mit seinen kulturellen Schätzen, Museen, Ausstellungen, Theatern, mit seinen eleganten Einkaufspassagen und seiner attraktiven Hotellerie und Gastronomie. Der nostalgisch-gediegene Höhenzug auf dem Ritten, einst Hort der traditionellen Sommerfrische. Das urwüchsige Sarntal mit seinen stolzen Gipfeln und archaischen Dörfern. Das weite Etschtal mit der berühmten Weinstraße, exzellenten Weinen und malerischen Orten, die südländische Leichtigkeit mit klassisch Südtiroler Herzlichkeit perfekt kombinieren. Der faszinierende Naturpark Trudner Horn und die einzigartige Bletterbachschlucht, pittoreske Badeseen, stille Wege zwischen Weingärten, Apfelanlagen und sonnigen Gipfeln mit Panoramablick. >

Sport und Freizeit

Südtirols Süden ist mit seiner einzigartigen Natur für Sport und Freizeit wie geschaffen. Berge und Seen sind ideale Vorraussetzungen für bestimmte Sportarten. Hoch zu Ross oder mit dem Fahrrad kann die schöne Umgebung erkundet werden. Und manchmal ist es auch spannend bei sportlichen Wettkämpfen einfach als Zuschauer dabei zu sein.

Die ganzjährig betriebenen drei Seilbahnen, deren Talstationen sich im Stadtbereich von Boozen befinden, bringen befördern die Gäste in wenigen Minuten auf den Salten, nach Kohlern oder auf den Ritten. Gerade diese Hochplateaus sind ein Paradies für Mountain Biker.

Wenn im Etschtal die Apfelblüte beginnt, gibt es für Radfreunde kein Halten mehr. Auch die Dolomitenpässe und Täler sind für unzählige Radler eine Herausforderung. Von der Talsohle aus schlängeln sich unzählige Radwege durch Obstwiesen ins Mittelgebirge und dann hinauf in die Berge. Bozen wird zu Recht auch als europäische Hauptstadt der Mountain Biker angesehen.

Das atemberaubende Panorama der Dolomiten bietet eine hervorragende Kulisse für ausgedehnte Wanderungen in der intakten Natur.

In der unmittelbaren Umgebung lädt das Hochplateau des Ritten zu einem Aufenthalt ein. Die weltbekannten Erdpyramiden, die Rittner Bahn, ideale Wandermöglichkeiten und das Rittner Horn mit seinem 360 Rundblick auf die Südtiroler Bergwelt sind ein atemberaubendes Schauspiel.

Idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen und Bergtouren ist Jenesien, die Sonnenseite von Bozen.

In dem stillen Sarntal haben alte Südtiroler Tradition und einheimisches Kunsthandwerk noch eine wichtige Bedeutung. Die woanders oft ausgestorbenen Berufe des Federkielstickers, Handwebers, Korb- und Pfeifenmachers sind dort noch voll lebendig.

Sehenswürdigkeiten

Im Archäologiemuseum in Bozen ist die 5.400 Jahre alte Mumie des `Ötzi` ausgestellt, es gibt eine lebhafte Theater- und Musikszene und auch die Oper hat hier ihren Platz.

Als Hans Lutz von Schussenried zu Beginn des 16. Jahrhunderts die filigrane Kuppel des Bozner Domes entwarf, hätte er sich wohl nicht träumen lassen, dass fünf Jahrhunderte später dieser Turm noch immer das Wahrzeichen der Stadt sein sollte. Das Kuppelwerk aus Sandstein ziert ungezählte Postkarten. Nicht minder bedeutsam sind zwei weitere Kirchen der Stadt: Die Dominikanerkirche mit den Fresken aus der Giotto-Schule und dem beeindruckenden Kreuzgang und der barocke Prachtbau des Benediktinerkloster Muri-Gries. Von schlichter Schönheit ist die alte Pfarrkirche von Gries, die den Flügelaltar des großen Meisters Michael Pacher birgt.

Die gotischen Arkaden der Altstadt, "Lauben" genannt, versetzen den Besucher ins Mittelalter.

Rund um den Waltherplatz, mit dem Denkmal des Minnesängers Walther von der Vogelweide, stehen die Paläste der Stadtadeligen.

Südtiroler Weinstraße

Eine Entdeckungsreise entlang der Südtiroler Weinstraße lohnt sich. Rund um Bozen reifen der samtig-kräftige St. Magdalener und der charaktervolle Lagrein. Im Überetsch und im Etschtal gilt es, vorzügliche Weißweine zu verkosten und den bekannten Kalterersee-Vernatsch neu zu entdecken und im Unterland, in seiner Heimat Tramin, unter anderen den feinwürzig-aromatischen Gewürztraminer. Und: die Südtiroler Weinstraße ist die älteste Weinstraße Italiens.

Winter in Südtirols Süden

Sarntal, Ritten, der Salten mit Mölten und Jenesien, Jochgrimm in Aldein-Radein und der Naturpark Trudner Horn: Der Winter in Südtirols Süden ist ein klarer Fall für Naturliebhaber und Romantiker. Man kann die Wintersaison auf 1.000 bis 3.000 Metern genießen: beim Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Schneeschuhwandern, Snowboarden oder im Pferdeschlitten.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2023

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Südtirols Süden

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Bletterbachschlucht

Südtirols Süden, Südtirol

Angebote in Südtirols Süden

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Südtirols Süden
Pillhofstraße 1
39057 Frangart
Italien
Tel.:

Sehenswürdigkeiten

San Giovanni in Villa

Bozen, Südtirols Süden

Die kleine romanische Kirche aus dem Jahre 1180 bekam zu Beginn des 14. Jahrhunderts ein neues Gesicht. Hinzu kam der Glockenturm mit zwei- und dreibogigen Fenstern. Im Inneren sind Fresken aus dem 14. Jahrhundert erhalten. Die Kirche gibt dem Viertel, einem der ältesten und charakteristischsten Bezirke von Bozen, seinen Namen.

Sehenswürdigkeiten

Convento dei Domenicani

Bozen, Südtirols Süden

Bedeutende Fresken italienischer Meister zieren die Johanneskapelle und den spätgotischen Kreuzgang des ehemaligen, im Jahre 1272 gegründeten Klosters. Das Gebäude und der Glockenturm wurden bei einem Bombardement gegen Ende des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt. Ein Teil des Klosters beherbergt heute ein Musikkonservatorium. Die Kirche dient der italienischen Seelsorge.

Sehenswürdigkeiten

Municipio

Bozen, Südtirols Süden

Um der kommunalen Verwaltung einen neuen Sitz zu geben wurde das neobarocke Palais zwischen 1904 und 1907 nach einem Entwurf von Karl Hocheder und Wilhelm Kürschner erbaut. Der wertvollste und symbolträchtigste Raum ist der Sitzungssaal des Gemeinderates. Ihn schmücken allegorische Fresken des Bozner Malers Gottfried Hofer, die die Nutzung des Saals unterstreichen. Sie zeigen Lebensabschnitte des Menschen, wie Fortschritt, Energie, Wohlbefinden und Kultur.
...

Ort

Bozen

Südtirols Süden

Einwohner: 99229 Höhe: 262 m

Sehenswürdigkeiten

Altare ligneo gotico

Bozen, Südtirols Süden

Kunstfreunde finden in dem kleinen Gotteshaus ein bedeutendes Kunstwerk Südtirols. Es handelt sich um den holzgeschnitzten Marienkrönungsaltar von Michael Pacher aus dem 15. Jahrhundert. Die Rückseite des Meisterwerks bemalte der Straubinger Künstler Conrad Waider gegen 1490 mit Szenen aus dem Marienleben.

Sehenswürdigkeiten

Museo Mineralogico Tiso

Bozen, Südtirols Süden

Eine Schatzkammer voller Kleinodien. DieTeiser Kugeln‘ kann man unter Anleitung auch selbst suchen.

Ort

Andrian

Südtirols Süden

Einwohner: 794 Höhe: 244 m

Sehenswürdigkeiten

Passeggiata del Guncina

Bozen, Südtirols Süden

Auf Anordnung des Habsburger Erzherzogs Heinrich wurde 1892 die Guntschna-Promenade angelegt. An der Straße mit den engen Serpentinen wachsen Pflanzen und Blumen aus der ganzen Welt und machen einen Spaziergang auf der Promenade zu einem botanischen Erlebnis. Vom höchsten Punkt des Weges hat man einen schönen Blick auf Bozen, mit der Hochebene des Schlerns und dem Gipfel des Rosengartens im Hintergrund.

Ort

Kaltern

Südtirols Süden

Einwohner: 6325 Höhe: 212 m

Ort

Margreid

Südtirols Süden

Einwohner: 1188 Höhe: 241 m

Ort

Tramin an der Weinstraße

Südtirols Süden

Einwohner: 3311 Höhe: 213 m

Sehenswürdigkeiten

Piazza delle Erbe

Bozen, Südtirols Süden

Einer der mediterransten Orte Bozens ist der kleine Marktplatz, an dem man frische lokale Produkte in Hülle und Fülle findet. Im Sommer duftet es nach frischen Kräutern und Obst, leuchtend rote Chilischoten hängen in Bündeln von den Ständen herab. Im Herbst werden überall heiße Kastanien angeboten und im Winter kann man sich bei einer Tasse heißem Glühwein aufwärmen. Der Bozner Obstmarkt ist ein Ort des Genusses und der Sinnesfreuden.
...

Natur

Naturpark Trudner Horn

Truden, Südtirols Süden

Der Naturpark Trudner Horn erstreckt sich über 7.000 ha in den Fleimstaler Alpen im Süden von Südtirol. Der Park besticht durch sein submediterranes Klima und die damit verbundene vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, so kann man hier unter anderem Feuersalamander und Siebenschläfer, Orchideen und Feuerlilien sehen.Parco Naturale Monte CornoDer Park wurde 1980 gegründet und im Jahr 2000 erweitert. Höchster Punkt ist das namensgebende Trudner Horn mit 1.817 Metern. Zum Nationalpark gehören die Orte Altrei im Fleimstal, Montan, Neumarkt, Salurn und Truden.Aktiv im Nationalpark Der Naturpark ist durchzogen von 400 km Wander- und 900 km Mountainbike-Wege. Unter anderem verläuft der Europäische Fernwanderweg E5 durch das Gebiet. Lohnenswerte Ausflugsziele sind die Cisloner Alm, die Krabes Alm und die Hornalm. Über die Natur und die Geschichte des Trudner Horns informiert das Naturparkhaus. Es ist in einer alten elektrischen Mühle untergebracht. Hier erhält man auch Informationen zu Wander- und Ausflugsmöglichkeiten. Schön für Familien sind die beiden Kindersagenwege in Truden und in Altrei, die 2 bzw. 2.5 km lang sind. Für Abkühlung sorgen die Kneippanlagen in den beiden Orten.

Sehenswürdigkeiten

Convento dei Benedettini di Muri di Gries

Bozen, Südtirols Süden

Obdachlose Mönche fanden in dem Kloster mehr als ein Mal Unterschlupf. Im 12. Jahrhundert als befestigter Stützpunkt erbaut, diente der Bau zunächst dem Schutz der Bozener Bevölkerung. Der Bergfried aus damaliger Zeit ist bis heute im Glockenturm der Anlage erhalten. Im Jahr 1407 schenkte Herzog Leopold die Burg den obdachlosen Augustinermönchen, deren Kloster überschwemmt worden war. 1845 geht das Kloster an Benediktinermönche über, die aus ihrem Kloster in der Schweiz vertrieben worden waren. Heute ist vor allem die Klosterkellerei von Bedeutung, deren Wein große Beliebtheit genießt.

Sehenswürdigkeiten

San Cipriano

Sarntal, Südtirols Süden

Wertvolle Fresken, die als ein Hauptwerk der Bozner Schule aus dem Ende des 14. Jahrhunderts gelten, können in der kleinen Kirche bewundert werden. Den Schlüssel erhält man im gegenüberliegenden Haus.

Ort

Aldein - Radein

Südtirols Süden

Einwohner: 1674 Höhe: 1225 m

Ort

Montan

Südtirols Süden

Einwohner: 1592 Höhe: 497 m

Ort

Jenesien

Südtirols Süden

Einwohner: 2843 Höhe: 1100 m

Sehenswürdigkeiten

Duomo di Santa Maria Assunta

Bozen, Südtirols Süden

Der gotische Dom gilt als Wahrzeichen von Bozen und beherrscht den zentralen Waltherplatz. Das Bauwerk wurde Ende des 13. Jahrhunderts auf einer früheren romanischen Kirche errichtet. Während des Zweiten Weltkriegs erlitt der Dom starke Schäden, wurde danach aber zu großen Teilen wieder aufgebaut. Die Fassade hat eine große Fensterrose und ein buntes Dach; der riesige Turm mit einer 65 Meter hohen Spitze ist ein Werk des Hans Lutz aus dem 16. Jahrhundert. Aufmerksamkeit verdienen im dreischiffigen Inneren die Kanzel aus Sandstein (gemeißelt ebenfalls von Hans Lutz), die Fresken aus dem 14. bis 18. Jahrhundert und die barocke Gnadenkapelle, ein Werk des Giuseppe Delai. Auf der nördlichen Seite der Kirche befindet sich in der Nähe der Sakristei die berühmte gotische Pforte (1387).

Sehenswürdigkeiten

Ss. Quirico e Giulitta

Tramin an der Weinstraße, Südtirols Süden

Über einen Superlativ kann sich die Traminer Pfarrkirche freuen: Ihr gotischer, 93 m hoher Glockenturm ist der höchste Kirchturm Südtirols. Er ist mit reichen Verzierungen versehen. Auf dem sehenswerten Freskenzyklus der Bozner Schule aus dem 15. Jahrhundert ist der Foltertod der Hl. Julitta und ihres kleinen Sohnes festgehalten.
Kontakt zur Ferienregion

Tourismusverband Südtirols Süden
Pillhofstraße 1
39057 Frangart
Italien
Tel.: