Moniga del Garda, Italien

Liegt auf:105 m

Einwohner:2575

Wetter für Moniga del Garda, heute (01.10.2022)
Prognose: Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
...
Früh - 06:00

13°C15%

...
Mittag - 12:00

19°C0%

...
Abends - 18:00

16°C0%

...
Spät - 24:00

13°C0%

Malerischer Ort mit traumhaftem Wein

Moniga del Garda liegt am Südwestufer des Gardasees. Über dem Ortskern thront eine mächtige Burg. Im 10. Jahrhundert wurde sie auf den Mauern eines Tempels errichtet, um das Dorf vor den Hunnen zu verteidigen. Das Castello di Moniga geht in seiner heutigen Struktur auf das 14. und 15. Jahrhundert zurück. Innerhalb der Mauern der Festung befindet sich heute ein idyllisches Wohnviertel. Durch einen großen Torbogen gelangen Besucher in das Innere der Festung. Wunderschöne Olivenbäume umgeben den neueren Teil des Ortes bis zum Seeufer. Lange Kiesstrände laden zum Sonnen und Baden ein. Der malerische Hafen bietet einen herrlichen Anblick.

Aktivitäten in Moniga del Garda

Radtouren und Wanderwege führen durch die Region, vorbei an Olivenhainen, Wiesen, Feldern und Weinbergen. Eine Panoramastraße mit einer Länge von ungefähr zehn Kilometern führt durch das bekannte Weinbaugebiet. Hier befindet sich das Weinbauzentrum des Valtènesi. Sonnenanbeter und Wasserbegeisterte kommen am See auf ihre Kosten.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten gibt es in Moniga del Garda

Die Burg von Moniga ist auf jeden Fall einen Besuch wert und lädt zu schönen Spaziergängen in dem besonderen Ambiente ein. Die Pfarrkirche San Martino ist die älteste Pfarrkirche des Valtènesi. Sie stammt aus dem Jahre 1454 und beinhaltet fünf Altäre. Der Hauptaltar wurde Sankt Martin gewidmet. Madonna della neve ist eine romanische Kirche aus dem sechzehnten Jahrhundert. Sie besteht aus einem einzigen Saal, was typisch für diese Zeit war. Antike Basiliken dienten als Vorbild für den Bau dieser Kirche. Nördlich von dem Städtchen befindet sich der Rocca di Manerba im Naturpark Riserva Naturale Orientata della Rocca e del Sasso. Der Rocca di Manerba ist ein markanter Felsen, der senkrecht in den See abfällt. Auf der Felsküste führen wunderschöne Spaziergänge durch die Natur des Parks. Die Aussicht von hier auf die Isola del Garda und die Insel San Biagio vor der Bergkulisse ist atemberaubend. In dem archäologischen Museum sind die Fundstücke aus längst vergangenen Zeiten zu bestaunen.

Veranstaltungen in Moniga del Garda

Im Juni findet das Wein- und Frühlingsfest in Moniga del Garda statt, bei dem sich alles um den bekannten Chiaretto dreht, egal ob als Sekt oder als Wein. Montags wird der Wochenmarkt in dem malerischen Städtchen veranstaltet und lädt zum Bummeln ein. Von Lebensmitteln bis zu Schnäppchen wird nahezu alles angeboten.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Moniga del Garda

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Deutsche Kriegsgräberstätte Costermano

Moniga del Garda, Gardasee

Wandern & Bergsport

...
Busatte Adventure

Moniga del Garda, Gardasee

Natur

...
Isola San Biagio

Moniga del Garda, Gardasee

Sehenswürdigkeiten

...
Gardesana occidentale

Moniga del Garda, Gardasee

Radsport

...
Tremalzopass

Moniga del Garda, Gardasee

Natur

...
Heller-Garten

Moniga del Garda, Gardasee

Sehenswürdigkeiten

...
Abbazia di Maguzzano

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
San Tommaso di Canterbury

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Rocca di Riva del Garda

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Archäologisches Museum Giovanni Rambotti

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Dom Santa Maria Annunziata

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Kirche Collegiata di Santa Maria Assunta

Gardasee, Lombardei

Angebote Moniga del Garda

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Consorzio Lago di Garda - Lombardia
Corso Zanardelli 164
25083 Gardone Riviera
Italien
Tel.: +39 0365 791172

Essen & Trinken

Trattoria Al Porto

Moniga del Garda, Gardasee

Die Trattoria Al Porto liegt etwas abseits der Touristenpfade am malerischen Hafen von Clusane. Von außen etwas unscheinbar, überrascht das Gebäude - in dem sich im 17. Jahrhundert ein Zollamt befand, das 1862 zur Trattoria umgebaut wurde - mit gemütlicher Einrichtung und guter Küche. Bei schönem Wetter kann man auch draußen vor dem Lokal mit Blick zum Hafen sitzen und die frisch zubereiteten Gerichte der italienischen Küche genießen. Die Besitzerin Gabriella ist zugleich Küchenchefin. Spezialisiert ist das Al Porto auf die Fischküche, in der hauptsächlich Fische aus dem Iseosee und den regionalen Fischzuchten verarbeitet werden.