Nago-Torbole, Italien

Liegt auf:68 m

Einwohner:2817

Wetter für Nago-Torbole, heute (30.05.2024)
Prognose: Es regnet zumindest zeitweise etwas, nachmittags auch Auflockerungen.
...
Früh - 06:00

17°C75%

...
Mittag - 12:00

20°C85%

...
Abends - 18:00

18°C85%

...
Spät - 24:00

16°C80%

Goethes Ort am Gardasee

Am Nordufer des Gardasees liegt die Gemeinde Nago-Torbole. Dies ist die Heimat von fast 3.000 Einwohnern. Nago-Torbole besteht aus drei Ortsteilen, die für Urlauber ein attraktives Ziel darstellen.

Nago-Torbole hatte in der Vergangenheit schon einen sehr bekannten Besucher. Als Johann Wolfgang von Goethe auf seiner Italienreise 1786 in Nago-Torbole Station machte, erkannte er schnell, dass dies eines der schönsten Landstriche ist, die er je gesehen hatte. Beflügelt war er damals von dem wuchtigen Blick, den Nago-Torbole ihm von seinem Felsen auf den Gardasee erlaubte.

Auf Goethes Spuren wandern

Der Wanderweg Garda Trentino ist nur eine von vielen Wandermöglichkeiten in und um Nago-Torbole herum. Das Interessante an dieser Strecke ist, dass auch Johann Wolfgang von Goethe hier entlang gegangen ist, um Inspiration für seine neuen Werke zu finden. Wanderfreudige können über die Santa Lucia weiter auf seinen Pfaden wandeln. Die Santa Lucia ist eine historisch bedeutsame Straße. Damals war sie die einzige Verbindung zwischen dem Gardasee und Südtirol.

Burgruine Castel Penede

Die Ruine des Castel Penede können Besucher hoch oben auf einem Felsvorsprung entdecken. Wer dort hinaufsteigt, kann einen herrlichen Blick auf den nördlichen Gardasee genießen.

Zwei interessante Berge rund um Nago-Torbole

Der Berg Monte Brione lädt zu einer historischen Wanderung ein. Hier ist der Verteidigungswall, den das damalige Kaiserreich Österreich-Ungarn an seiner Grenze zu Italien geschaffen hat. Überdies bietet ein Gang über den Berg auch eine Aussicht über den Gardasee, die seinesgleichen sucht.

Auch der Monte Baldo hat sich unter den Wanderfreunden, die zum Gardasee kommen, längst einen Namen gemacht. Der Monte Baldo ist eine Bergkette, die westlich der Voralpen Venedigs liegt. Seine Länge erstreckt sich über 30 Kilometer. Hier erwarten den freudigen Wanderer ausgedehnte Touren. Eine dieser Routen führt zur Seilbahnstation. Wer sich dort in eine Gondel setzt, kann einen herrlichen Blick über den Gardasee genießen.

Aktivurlaub in Nago-Torbole

Was die Wassersportmöglichkeiten in Nago-Torbole betrifft, sind keine Grenzen gesetzt. Viele Surfer und Segler profitieren von den Winden, die hier viel intensiver sind, als im Stadtinneren von Nago-Torbole.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Webcams Nago-Torbole

Nago Torbole

Webcam

k.A.

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Nago-Torbole

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Castello Scaligero Lazise

Nago-Torbole, Gardasee

Natur

...
Naturpark Alto Garda

Nago-Torbole, Gardasee

Anzeige

Natur

...
Monte Brione

Nago-Torbole, Gardasee

Sport & Freizeit

...
Aquaparc Le Ninfee de Garda

Nago-Torbole, Gardasee

Sport & Freizeit

...
Freizeitpark Canevaworld

Nago-Torbole, Gardasee

Sehenswürdigkeiten

...
Museo Mille Miglia Brescia

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Museo dell‘olio di oliva

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
San Nicolò

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Museo di Arte moderna e contemporanea (MART)

Gardasee, Lombardei

Natur

...
Grotta di Fumane

Gardasee, Lombardei

Sehenswürdigkeiten

...
Madonna di Montecastello

Gardasee, Lombardei

Ferienregionen zum Ort Nago-Torbole

...
Gardasee

Lombardei, Italien

Ausflugsmöglichkeiten:

Nago-Torbole im Winter

...
Folgaria Ski

Trentino, Italien

Voraussichtl. Saisonzeiten:

02.12.2023 - 01.04.2024

Angebote Nago-Torbole

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Essen & Trinken

La Rocchetta

Tremosine,

Das Ristorante La Rocchetta liegt etwas versteckt in Tremosine, in der Nähe der katholischen Kirche, und bietet regionale italienische Küche zu vernünftigen Preisen. Das gemütliche Steinhaus mit seinen großen Panoramafenstern und dem offenen Dachstuhl befindet sich in ruhiger Lage über dem Gardasee. Von der Terrasse des Restaurants aus hat man einen beeindruckenden Ausblick auf das Bergmassiv Monte Baldo und den Gardasee.Gäste können Gerichte aus der wechselnden Tageskarte wählen, die täglich frisch zubereitet werden - von Antipasti und gegrilltem Gemüse über hausgemachte Pasta, Pizza oder Fleisch und Fisch vom Grill.
...

Sehenswürdigkeiten

Castello di Arco

Arco,

Die Ruine des Castello di Arco thront hoch über der Stadt Arco und gehört zu den bekanntesten Burganlagen in Norditalien. Sie liegt nördlich des Gardasees in der Provinz Trentino und zählt zu den Hauptattraktionen der gleichnamigen Stadt.Das Castello hat eine mehr als 1000-jährige GeschichteDie Burgruine wurde einst zur Sicherung des schmalen Sarcatals errichtet. Sie steht auf einem steilen Felsvorsprung. Zum Gardasee hin ist sie durch mehrere Mauerringe gesichert. Die Burg wurde um das Jahr 1000 errichtet und gehörte lange Zeit der Grafen-Familie d‘Arco. Die mächtige Anlage galt über Jahrhunderte als uneinnehmbar. Sie wurde mehrmals erfolglos belagert. Im 18. Jahrhundert fiel die Burg jedoch während des Spanischen Erbfolgekrieges. Sie wurde durch französische Truppen eingenommen, schwer beschädigt und verfiel im Laufe der Zeit. Das Castello ist ein bekanntes Motiv in der Kunstgeschichte. Schon Albrecht Dürer verewigte die Burg auf einem Bild von 1495. Außerdem schmückt sich das Wappen von Arco.Castello di Arco ist eine beliebte Sehenswürdigkeit1927 ging die Ruine des Castello di Arco in Privatbesitz der Gräfin Giovanna d‘Arco. Seit 1982 gehört sie der Gemeinde Arco, die die Burgruine restaurierte. Der älteste Burgbereich ist der Rengheraturm. Daneben erhebt sich der romanische Hauptturm aus dem 13. Jahrhundert. Er ist von Zinnen gekrönt. Außerdem gehören zur Burganlage ein schlichter Wachturm im nördlichen Bereich sowie zwei Zisternen. Ebenfalls erhalten ist einen Felsenhöhle, die früher als Verlies genutzt wurde. Die Ruine ist von doppelreihigen, bis zu zehn Meter hohen Mauern umgeben. Ein Highlight des Castello di Arco sind die wertvollen Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurden bei der Sanierung wiederentdeckt und stellen höfische Szenen dar.Castello di Arco als BesuchermagnetDie Burg ist aus dem Ort Arco über verschiedene befestigte Wege zu erreichen. Ein Spaziergang auf der Via Castello dauert rund zwanzig Minuten und bietet sich auf für Familien an. Der Weg führt durch malerische Olivenhaine unterhalb der Anlage. Ein Aufstieg von Laghel entspricht dem historischen Weg, ist allerdings steiler.

Sport & Freizeit

Parco Acquatico Cavour

Lonato del Garda,

Der Parco Acquatico Cavour ist der Nummer 1-Wasserpark in Italien und liegt am südlichen Gardasee in Verona umgeben von Weinbergen und seichten Hügeln. Der Park wird seit 1978 stetig vergrößert und bepflanzt, so ist er eine Oase der Entspannung mit einzigartigen Attraktionen und unterschiedlichen Themenbereichen.Tagesausflug der besonderen ArtOb Wellness, Sport oder Badespaß - im Parco Acquatico Cavour ist alles möglich. Am weltweit einzigartigen "Palm Beach" kann man, umgeben von zahlreichen karibischen Palmen, an einem feinen Sandstrand die Seele baumeln lassen. Unterschiedliche Rutschen und Wasserparcours laden zu abenteuerlichem Vergnügen ein und auf den verschiedenen Spielplätzen kann man sich beim Fußball, Volleyball oder Frisbee austoben. Auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt: In sechs unterschiedlichen Restaurants und Bars werden unterschiedliche Speisen und Getränke angeboten.Naturbelassene OaseDie Vielfalt von Pflanzen, Blumen und Bäumen machen den Wasserpark zu einem besonderen Ort, der sich auf eine üppige, gepflegte Grünanlage konzentriert. Auf 150.000 Quadratmetern verteilen sich über 600 Palmen und 100.000 Rosen erblühen jedes Jahr. Am angelegten Teich mit seinen bunten Seerosen tummeln sich Stockenten und Graureiher. Ein naturbelassenes kleines Paradies, das sowohl Erwachsenen als auch Kindern eine fantastische Kulisse für einen ganz besonderen Tag bietet.
...

Sehenswürdigkeiten

Castello Scaligero Lazise

Lazise,

Das Castello Scaligero ist eine mittelalterliche Burg, die am östlichen Ufer des Gardasees in Lazise liegt. Gerade für Anhänger historischer Bauwerke ist das Skaliger-Kastell mit einem viereckigen Grundriss, seinen sechs Türmen und Wehrgängen ein interessanter Blickfang. Das Bauwerk besticht durch einen massiven Hauptturm. Dort sind noch die Wappen aus der alten Zeit zu erkennen.Ein Blick in die Geschichte des CastellosDie Ursprünge des Castello Scaligero in Lazise am Gardasee reichen weit in das Mittelalter zurück. Die Burg wurde gegen Ende des 9. Jahrhunderts errichtet. Damals diente sie den Einheimischen insbesondere als Verteidigungsanlage vor den Feinden. Im 13. Jahrhundert erfuhr das Bauwerk durch die Skaliger eine Erneuerung. Auch heute zählt die Burg zu den besterhaltenen Verteidigungsanlagen am Gardasee. Viele Besucher kommen tagtäglich hieher und lassen sich von dem Anblick beeindrucken.Die Burg befindet sich heute im Privatbesitz. Das Bauwerk kann nur von außen besichtigt werden. Für Touristen bietet sie jedoch ein gutes Fotomotiv.Die Umgebung des Castellos bei einem Picknick genießenUm das Castello Scaligero herum ist ein Garten, der die Besucher in eine eigene Welt aus Flora und Fauna entführt. In dem großen Picknickpark kann man sich eine Weile entspannen und den Blick auf das Castello genießen.

Sehenswürdigkeiten

Villa Barbieri

Padenghe sul Garda,

Die Villa Barieri zählt zu den schönsten Gebäuden in Padhenge sul Garda. Der Ort hat 4.435 Einwohner und liegt auf der südwestlichen Seite des Gardasees zwischen den beiden Ortschaften Moniga del Garda sowie Desenzano del Garda. Die Villa Barbieri in Padenghe sul Garda gehört neben der Burg- und Festungsanlage von Padenghe zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Die Villa war früher ein Bürgerhaus der Familie Barbieri. Das Haus wurde von der Gemeinde erworben und beherbergt heute die Gemeindeverwaltung und das Tourismus-Büro des Ortes.Ein Rathaus mit VergangenheitDas prächtige Gebäude stammt in seiner jetzigen Form aus dem 18. Jahrhundert. Historiker sind davon überzeugt, dass seine Ursprünge wesentlich älter sind. Die Villa mit ihrer bunten Steinfassade befindet sich unweit der Kirche und ist seit den Jahr 1983 das Verwaltungszentrum des Ortes. Das Gebäude gliedert sich in einen prächtigen Zentralbau sowie zwei Seitenflügel. Die Villa Barbieri wirkt wie ein klassisches römisches Landhaus, das ländliche und doch stilvolle Eleganz ausstrahlt. Die Fensterfronten und der Rundbogeneingang gliedern das Äußere harmonisch.Architektur vom FeinstenDie Architektur der Villa Barbieri in Padenghe sul Garda weist klare Linien auf. Das Gebäude besitzt drei Etagen: Erdgeschoss, Mittelgeschoss sowie ein Dachgeschoss. Bereits der Eingangsbereich ist mit markanten Steinblöcken und Fenstern versehen. Die prächtige Eingangshalle weist einen wunderschönen dreigliedrigen Säulengang auf. Dieser besteht aus sechs Säulen sowie Halbsäulen an den Wänden. Die Säulen tragen Rundbögen und untergliedern das Kreuzgewölbe, das sich mit den normalen Gewölben abwechselt. Deutlich treten Konturen und Rippen am Deckengewölbe hervor. Eine große und elegante Marmortreppe im Innern unterstreicht die Eleganz des Gebäudes.

Essen & Trinken

Gelateria Artigianale Dolce Vita

Malcesine,

In der Gelateria Artigianale "Dolce Vita" in Malcesine gibt es aus eigener Herstellung viele leckere und auch ungewöhnliche Eissorten wie zum Beispiel Lakritz, Limette-Basilikum oder Gorgonzola-Eis, die an einer langen Theke angeboten werden. Unschlüssige dürfen vor dem Kauf auch mal probieren.Als reines Straßencafé gibt es keine Sitzmöglichkeiten. Dafür gleich um die Ecke, im Palmengarten beim Capitano-Gebäude - auf dem Palazzo dei Capitani -, einladende Bänke, auf denen man sein Eis mit Blick auf den Gardasee genießen kann.
...

Sehenswürdigkeiten

Museo Mille Miglia Brescia

Lonato del Garda,

Zwischen Mailand und Verona, Voralpen und Poebene befindet sich Brescia in rund 30 Kilometern Entfernung zum Gardasee. In einer der schönsten Kulturstädte der Lombardei leben knapp 200.000 Einwohner. Aufgrund ihrer bewegten Vergangenheit trägt die zweitgrößte Metropole der Region den Beinamen "Löwin Italiens". Das Museo Mille Miglia in Brescia liegt vor den Toren der Stadt im ehemaligen Kloster Santa Eufemia della Fonte.Gründung des Oldtimermuseums1925 gab es erste Bestrebungen, die Provinzhauptstadt Brescia zu einem Zentrum des Motorsports zu entwickeln. Dazu gehörte das Autorennen Mille Miglia Storica, das 1977 wiederbelebt wurde. Das bekannte Ereignis mit prominenten Gästen startet jeweils im Mai an der Piazza Vittoria. Die Eröffnung des Museums Mille Miglia in Brescia fand 2004 statt. Für ein Automobilmuseum ist die Wahl des geschichtsträchtigen Ortes weltweit einzigartig.Besuch in historischem GemäuerDie ganzjährig geöffnete Ausstellung bietet Motorsportfans interessante Zeitdokumente und spannende Filmaufnahmen zum legendären Autorennen. Auf der 1.000 Meilen langen Strecke dürfen nur Fahrzeuge starten, die zwischen 1927 und 1957 erbaut wurden. Bei einem Museumsbesuch erhalten Gäste Einblick in die Regionen Italiens, die bislang Ziel des Rennens waren. Zu dem lassen sich vorwiegend Oldtimer heimischer Hersteller bestaunen. Den häufigen Wechsel des Fuhrparks ermöglicht eine Kooperation mit anderen Automobilmuseen. Durch alle Abteilungen des Museo Mille Miglia in Brescia zieht sich eine rote Markierung, die Besuchern den Rundgang erleichtern soll. Für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant.
...

Sehenswürdigkeiten

Villa Romana in Desenzano del Garda

Desenzano del Garda,

Bei Bauarbeiten wurden 1921 die Ruinen einer prächtigen römischen Villa aus dem 3. Jahrhundert entdeckt. Heute zählt die Villa Romana zu einem der wichtigsten Zeugnisse der Spätantike in Norditalien.Sehenswertes in der Villa RomanaDie Badevilla liegt nördlich der Via Gallica am Südufer des Gardasees. Besonders sehenswert ist der farbige Mosaikboden, der unter anderem Szenen von der Jagd, der Fischerei und der Mythologie zeigt. Angeschlossen an die Ausgrabungen ist das 1971 eröffnete Antiquarium. In dem Museum werden Münzen, Gemälde, Statuen und andere Gegenstände ausgestellt, die bei Grabungen zum Vorschein kamen.
...

Natur

Naturpark Alto Garda

Gargnano,

Der Naturpark Alto Garda erstreckt sich im Nordwesten des Gardasees auf einer Fläche von 38.000 Hektar. Als größter Ort begrenzt Salò im Süden das Schutzgebiet. Limone und Valvestino bilden die westliche und nördliche Grenze. Außerdem zählen Gargnano, Magasa, Tremosine, Tignale, Toscolane und Gardone-Rievera zu den Gemeinden des Naturparks, in denen etwa 27.000 Einwohner leben. Das Schutzgebiet gehört zur Region Lombardei.Norditaliens Naturschutz verpflichtetDie abwechslungsreiche Landschaft, Flora und Fauna wurde 1989 zum Naturpark Alto Garda erhoben. In Gargnano befindet sich der Sitz der Parkverwaltung, wo Urlauber kostenlos Kartenmaterial zum Wandern und Mountainbiken erhalten. Das Besucherzentrum in Tignale eröffnete 2002.Wo sich Natur und Kultur vereinenIm Naturpark Alto Garda ist die landschaftliche Vielfalt von besonderem Reiz. Fast die Hälfte der geschützten Vegetation besteht aus Wald. In Nähe zum Gardasee gedeihen Oliven und Zitronen. Rund um den knapp 2.000 Meter hohen Monte Caplone leben Adler, Luchs und Steinbock unter alpinen Bedingungen. Auf dem Weg ins Besucherzentrum von Tignale werden Urlauber mit herrlichen Panoramen auf der Uferstraße Gardesana Occidentale überrascht. Orte wie Prabione, Oldesio und Gardola laden zum Verweilen ein. Ausstellung und Beobachtungsparcour im Center Visitatori gewähren Einblicke in Klima, Vegetation, Geologie und Archäologie der Region. Auf dem 50 Kilometer langen Montagnoli-Pfad erleben Wanderer eine fantastische Aussicht auf den Gardasee. Gut beschilderte Mountainbike-Trails aller Schwierigkeitsgrade führen zu Attraktionen wie dem Bocca Pagana, Valle d‘Archesane und Velvestinosee. Villa Toscolano und Dom Salò, sowie die Wallfahrtskirche Madonna del Benaco gelten als Höhepunkte für Kulturliebhaber.
...

Natur

Monte Brione

Riva del Garda,

Am Nordufer des Gardasees liegt der sichelförmige Monte Brione zwischen Riva del Garda und Torbole. Der Berg misst 376 Meter an Höhe und bietet neben seiner interessanten Geschichte und artenreichen Natur einen wunderschönen Ausblick. Im Süden des Panoramas ist der Gardasee zu bewundern, im Norden die norditalienischen Gardaseeberge. Da der Monte Brione direkt an den See grenzt, ist sein südlichster Zipfel zugunsten einer Uferstraße untertunnelt.Aktiv auf dem Monte BrioneAls Wanderziel ist der Monte Brione äußerst beliebt. Ein Streckenabschnitt des sogenannten Friedensweges, Sentiero de la Pace, führt über den gesamten Bergkamm und ist auch von ungeübten Wanderern und Kindern zu bewältigen. Schilder, die eine gelbe Taube abbilden, dienen als Wegweiser. Auch Mountainbiker können den Berg erklimmen, wenn sie über eine gute Kondition verfügen. Ein geeigneter Startpunkt liegt am Ufer des Gardasees ganz im Osten von Riva del Garda.Faszinierende NaturEin Teil des Monte Brione wurde zum Naturschutzgebiet erklärt, da hier einige seltene Tier- und Pflanzenarten, vor allem Orchideen, zu finden sind. Besucher sind deshalb angehalten, auf den Wegen zu bleiben und die Natur respektvoll zu genießen.Historische BefestigungsanlagenAufgrund seiner Lage in der früheren Grenzregion zwischen Österreich-Ungarn und Italien wurden im 19. und frühen 20. Jahrhundert auf dem Monte Brione Befestigungsanlagen errichtet. Von den Gebäuden sind die Mittelbatterie, das Werk Garda sowie ein Beobachtungsturm besonders gut erhalten, können aber nur von außen besichtigt werden. Dennoch sind die Forts und Bunker einen Besuch wert; ganz im Sinne des an ihnen vorbeiführenden Friedensweges erinnern sie an die unruhige Vergangenheit des heutigen Norditaliens.
...

Sport & Freizeit

Aquaparc Le Ninfee de Garda

Desenzano del Garda,

Das kleine Familienschwimmbad Le Ninfee liegt "bei den Seerosen" ("Le Ninfee") etwas abseits in Desenzano del Garda, inmitten des Weinanbaugebietes des berühmten Luganas. In dem palmenbestandene Park gibt es drei Pools und drei Rutschen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für die ganz Kleinen finden sich spezielle Minirutschen. Zusätzlich warten eine Hüpfburg und zahlreiche Sportmöglichkeiten auf die Besucher.Entspannung im AquaparkOb mit oder ohne Rutschen hat man den ganzen Tag Wasserspaß, denn das Schwimmbecken ist auch groß genug für geübte Schwimmer. Dazu wartet noch eine Relax-Area für Erholungssuchende. In zahlreichen Liegen und unter Sonnenschirmen kann man sich am sommerlichen Tag erfreuen. Besucher genießen den schönen Park abseits von Verkehrslärm und Trubel gerne im Schatten der mediterranen Pflanzen. Verschiedene Sportmöglichkeiten können direkt im Park ausgeübt werden und sind oft schon im Preis inbegriffen.
...

Sehenswürdigkeiten

Palazzo Bettoni

Gargnano,

Der Palazzo Bettoni in Gargnano ist einer der größten Palazzi am Gardasee und ist vor allem von der Seeseite aus sehr prachtvoll.Prächtiger PalazzoDas Gebäude wurde im 18. Jahrhundert erbaut, Auftraggeber war Giandomenico Bettoni, dessen Familie den Palazzo noch heute besitzt. Sehenswert ist die Balustrade mit mythologischen Figuren, die man auch von außen gut sehen kann. Im Inneren gibt es schöne Fresken von Fabrizio und Beniamino Galliari zu sehen, außerdem finden sich hier zahlreiche kostbare Kunstwerke, antike Möbel und Stuckarbeiten. Da sich der Palazzo im Privatbesitz befindet, kann das Gebäude nicht besichtigt werden. Empfehlenswert ist es daher, bei einer Bootsfahrt am Palazzo Bettoni vorbeizufahren und den Anblick zu genießen. Außerdem kann man den Palast für Veranstaltungen wie Hochzeiten mieten.Garten des PalazzoZum Palazzo gehört auch ein prächtiger italienischer Garten, der allerdings durch die Straße Gardesana vom Palast getrennt ist. Der Garten wurde im barocken Stil erbaut, hier sind vor allem die farbenfrohen Blumenbeete und die Zitronenbäume sehenswert. Der Garten ist an einigen Tagen im Jahr im Rahmen einer Gartenschau für die Öffentlichkeit zugänglich.
...

Essen & Trinken

Azienda Agricola e Frantoio Montecroce

Desenzano del Garda,

Seit mehr als 50 Jahren produziert die Familie Ramanzini auf der Azienda Agricola e Frantoio Montecroce native Olivenöle in Spitzenqualität. Rund um das Anwesen im Hinterland des lebhaften Städtchens Desenzano und mit Blick auf den Gardasee befindet sich ein 20 Hektar großer Olivenhain mit 15.000 Olivenbäumen, die zwischen 50 und 300 Jahre alt sind. Auf dem Hügel mitten im Anwesen entstand bereits vor Jahrzehnten die betriebseigene Ölpresse Montecroce, die auch besichtigt werden kann. Die Qualität wird durch die Verwendung von Oliven der Region gewährleistet und ständig streng überwacht.Die Produktion der auf Wettbewerben mehrfach ausgezeichneten Öle kann für 12 Euro pro Person besichtigt werden. Dabei können die Ölivenöle auch probiert werden. Neben den Ölen gibt es im Werksverkauf auch Olivenpasten, eingelegte Oliven, aber auch Honig, Aceto Balsamico und selbstgemachte Marmeladen zu fairen Preisen zu kaufen. Blick auf den Olivenhain des Betriebs © www.frantoiomontecroce.it
...

Sport & Freizeit

Freizeitpark Canevaworld

Lazise,

Der Freizeitpark Canevaworld liegt direkt am Südostufer des Gardasees und wartet mit einer Fläche von rund 300.000 Quadratmetern auf. "Caneva" ist eine Anspielung auf die regionalen Weinberge und bedeutet umgangssprachlich "Weinkeller". Unterteilt in zwei völlig verschiedene Bereiche bietet der Freizeitpark jede Menge Abwechslung für Jung und Alt.Aqua Paradise ParkDer Wasserpark der Canevaworld ist nicht nur der größte seiner Art am Gardasee, sondern begeistert schon allein durch seine exotische Anlage, die an eine Südseeinsel erinnert. Rutschen für jede Altersgruppe, Themen-Schwimmbecken und Hydro-Massage-Becken gibt es hier zu entdecken. Abenteuerlustige können ihren Mut besonders bei der Wasserrutsche "Stukas...Boom" unter Beweis stellen, die seit 2012 für Nervenkitzel sorgt: Hier fällt man beinahe senkrecht in die Tiefe und wird erst später von einem Wasserkanal abgebremst. Diese und weitere Rutschen, wie die "Kamika" oder der "Water-Jump", setzen eine Mindestgröße von 1,40 m voraus. Rutschen wie die "Black Hole" oder "Typhoon" sind wiederum für Jedermann geeignet und für die ganz Kleinen gibt es beispielsweise die "Pirates Lagoon".Movieland StudiosDen zweiten Bereich des Freizeitparks Canevaworld bilden die "Movieland Studios", die an den "Aqua Paradise Park" angrenzen. Hier werden spektakuläre Stuntshows vorgeführt und es gibt einige Fahrattraktionen, wie den "Free Fall Tower" oder die "Tomb Raider Machine". Eine gemütliche Fahrt mit der kleinen Bahn führt hinter die Kulissen der Stuntshows.Unterhaltung und kulinarischer GenussIm Mittelalter-Restaurant "Medieval Times" gibt es nicht nur ritterliche Mahlzeiten, sondern auch Vorführungen. Schwertkämpfe und Pferdeshows entführen in die alten Zeiten der Ritter und Knappen. Das "Rock Star Café" wiederum besticht durch typisch amerikanisches Lokal-Ambiente, Fast Food und Cocktails.

Sehenswürdigkeiten

Museo Sisàn

Bardolino,

Das Museo Sisàn befindet sich südöstlich der Uferlinie des Gardasees in Cisano, Bardolino, etwa 30 km von Verona entfernt. Besucher erhalten hier Einblicke in die Welt der regionalen Brauchtümer der Fischerei sowie der Jagd und der Vogelkunde. Zu diesen Traditionen zählen auch handwerkliche Fertigkeiten, die für die Jagd und Fischerei ganz wesentlich waren. Insbesondere die Fischerei zählt seit Generationen zu einen der ältesten Berufszweige der Region. Außerdem präsentiert das Museum Exponate aus den traditionsreichen ökonomischen Bereichen der Landwirtschaft und aus dem Weinbau. Seit Eröffnung im Jahr 2009 hat sich das Museum auf ethno-anthropologische Exponate spezialisiert.Ornithologie und SäugetiereDie Sammlung Ornithologie und Säugetiere gliedert sich in die verschiedenen Lebensbereiche der Vögel und Säugetiere, die das Jahr über in der Region beheimatet sind. Jede dort ausgestellte Spezies wird im Museum den Besuchern vorgestellt, sowohl durch Bilder als auch durch präzise Beschreibungen. Die Sammlung der ausgestellten Vögel beinhaltet außerdem alle Vogelstimmen zum Nachhören.Ichthyologie und FischereiJede Fischart, die im Gardasee beheimatet ist, ist auf einem Bildschirm mit relevanten Details und interessanten Informationen naturgetreu abgebildet. Auch die jeweiligen Jagdmethoden zum Fischfang und ihre historische Entwicklung sind dort zu sehen - von Angelruten über Netze bis hin zu Fischerbooten. Die unterschiedlichen Methoden des professionellen Fischfangs im Gardasee werden so Schritt für Schritt den Besuchern erklärt. Auf Bildschirmen können Videos zum Fischfang sowie zahlreiche Fotografien zum Thema betrachtet werden.Bibliothek, Videothek und UnterrichtsmaterialienIn einem separaten Raum sind über 3.000 Bücher und 450 DVDs und Videokassetten aufbewahrt, die sich mit den Themen des Museums beschäftigen. Diese sind frei zugänglich und können für Recherche und Informationszwecke genutzt werden. Die Informationen stehen großteils auf Italienisch, Deutsch und Englisch zur Verfügung. Ebenfalls stehen den Besuchern bei Fragen Experten zur Seite.

Sehenswürdigkeiten

Gardaland SEA LIFE Aquarium

Castelnuovo del Garda,

Das Gardaland SEA LIFE Aquarium liegt nahe am Gardasee in Verona und bietet eine faszinierende Unterwasserwelt, verschiedene Attraktionen und wissenswerte Informationen. Auch Fütterungen können besucht werden, daher ist das Aquarium eines der beliebtesten Ausflugsziele für Familien, außerdem gehört zum Gardaland auch ein Freizeitpark.In den Tiefen des OzeansÜber 5.000 verschiedene Meeres- und Süßwassertiere gibt es im Gardaland SEA LIFE zu bestaunen. Darunter nicht nur unterschiedlichste Fischarten, wie den Clownfisch oder bissige Piranhas, sondern auch Seelöwen, Seesterne und Quallen. Außerdem trifft man auf den faszinierenden Gitarrenhai, der halb Rochen, halb Hai und ein beinahe prähistorisches Geschöpf ist. Dank des begehbaren Unterwassertunnels können die Tiere hautnah beobachtet werden und 13 verschiedene Themenbereiche sorgen für spannende Abwechslung.Spannung und SpaßEin Tag im SEA LIFE besteht nicht nur aus einem Rundgang durch die Wasserwelten, sondern auch aus beeindruckende Attraktionen. So kann man beispielsweise der Fütterung der Haie beiwohnen, Dokumentarfilme im großen Filmsaal ansehen oder sich beim "Rockpooling" in Begleitung des Aquarium-Teams auf die Suche nach Haifischeiern und Seesternen machen. Das Restaurant "Covo del Capitano" lädt zum Pausieren und Schlemmen ein und eine angrenzende Grünanlage bietet den Kleinsten einen entspannenden Spielbereich.

Essen & Trinken

Ristorante Esplanade

Desenzano del Garda,

Das Gourmet-Restaurant Esplanade liegt in idyllischer und ruhiger Panoramalage direkt am Ufer des Gardasees. Besonders schön sitzt man an einem der Tische am Landungssteg.Sterne-KücheMit einem Michelin-Stern ausgezeichnet bietet die Küche raffiniert zubereitete Gerichte von hoher Qualität und dazu eine attraktive Weinkarte. Chef am Herd ist dabei Massimo Fezzardi, der vorzugsweise lokale Produkte gekonnt zu kunstvollen Speisen zubereitet.
...

Natur

Wasserfall Varone

Riva del Garda,

Der Wasserfall Varone mit seiner spektakulären Schlucht liegt in einem privaten Naturpark rund 3 km von Riva del Garda entfernt. Seit 1874 ist das Naturschauspiel für die Öffentlichkeit zugänglich und gehört seitdem zu einem der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region, schon Franz Kafka, Thomas Mann und Kaiser Franz Joseph besichtigten diesen Ort.Spektakuläre NaturDank angelegter Wege, Stege, Geländer und Treppen ist der Wasserfall und die bis zu 55 m tiefe Schlucht heute gut und leicht zu besichtigen. Von zwei verschiedenen Aussichtspunkten hat man einen Blick auf den Varone-Fall: Den unteren Bereich sieht man von der unteren Schlucht aus, 40 m höher liegt der zweite Aussichtspunkt in der oberen Schlucht. Auf dem Weg von unten nach oben passiert man nicht nur 115 Treppenstufen, sondern auch einen botanischen Garten. Links und rechts des Weges wachsen Blumen und Pflanzen und man hat unter anderem einen tollen Blick auf Zypressen, Hortensien und Oleander.Besuch des WasserfallsAm Eingang des Wasserfalls steht ein sehenswertes Gebäude, das von dem bekannten Architekten Gabriele d’Annunzio erbaut wurde. Hier findet sich auch ein großzügiger Picknickbereich, eine Bar und ein Souvenirladen. Wer den Wasserfall Varone - auf italienisch: Cascate del Varone - besuchen möchte, sollte an gutes Schuhwerk, Regenschutz und warme Bekleidung denken, da die Temperaturen in der Schlucht kühl sein können.
...

Sehenswürdigkeiten

Vittoriale degli Italiani

Gardone Riviera,

Der Vittoriale degli Italiani ist ein beeindruckender Monumentalkomplex von Gebäuden, Wegen, Plätzen, Theatern, Gärten und Parks mit Wasserläufen, den Gabriele d‘Annunzio, einer der bedeutendsten italienischen Schriftsteller seiner Zeit, zwischen 1921 und 1938 errichten ließ, nachdem er sich nach Gardone Riviera am Brescianer Ufer des Gardasees zurückgezogen hatte.Gebäude auf dem GeländeDen Museumskomplex bildet das Auditorium, in der Kunst der Gegenwart ausgestellt wird, das Schiffsmuseum "Museo di Bordo" sowie das Museum "Museo d‘Annuncio Segreto", in dem das legendäre Flugzeug vom Typ SVA 10 zu sehen ist, mit dem d’Annunzio seinen berühmten Flug über Wien unternahm. In der Prioria "Haus des Priors", dem Wohnhaus des Dichters, das nach seinen Plänen umgebaut und eingerichtet wurde, erhält man dank originaler Einrichtung und Sammlungen wertvoller Gegenstände einen Einblick in die Persönlichkeit d‘Annuncios und seine Epoche.ParkanlageIn der beeindruckenden Park- und Gartenanlage befindet sich das "Parlaggio", ein Theater für 1.500 Zuschauer, das dem römischen Amphitheater von Pompei und dem griechischen Theater von Taormina nachempfunden ist. Ein Jahr nach D’Annunzios Tod wurde ein Mausoleum errichtet. Die dort aufgestellten spätantiken Sarkophage enthalten die sterblichen Überreste der Helden von Fiume. Der Sarkophag D’Annunzios steht auf vier Säulen, sein Leichnam wurde 1963 hierher überführt. Auf dem weitläufigen Gelände befindet sich des weiteren die Villa Mirabella, die unter anderem auch als Wohnhaus für d`Annunzios Frau Maria Hardouin di Gallese diente.
...

Sehenswürdigkeiten

Museo dell‘olio di oliva

Bardolino,

Das erste italienische Museum über die Geschichte der Herstellung des Olivenöls wurde 1987 von Umbrto Turri in Cisano di Bardolino eröffnet.Einen guten Einblick in die jahrhundertealte Tradition der Olivenölgewinnung bietet das kleine, privat geführte Ölbaum- und Olivenölmuseum "Museo dell‘olio di oliva", das jährlich rund 50.000 Besucher anlockt. Ausgestellt werden unter anderem Objektsammlungen aus dem Bereich der Alltagskultur und angewandter Kunst, die Anbau- und Ölgewinnungstechniken vergangener Zeit dokumentieren. Dazu können verschiedene Ölpressen aus der Zeit zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert, darunter eine antike Hebelpresse aus Eichenholz und eine Ölmühle mit Wasserantrieb besichtigt werden. Verkaufsstelle am Museum mit Produkten zum ProbierenIm angrenzenden Laden können frisch gepresstes Olivenöl sowie weitere Produkte wie Kosmetik und Haushaltsutensilien aus Olivenholz erworben werden. An den Probiertresen können verschiedene Olivenölsorten und andere Spezialitäten vor dem Kauf getestet werden.