Bolsterlang, Deutschland

Liegt auf:892 m

Einwohner:1050

Wetter für Bolsterlang, heute (28.09.2022)
Prognose: Aus dichten Wolken regnet es, mitunter sogar kräftig,
...
Früh - 06:00

6°C85%

...
Mittag - 12:00

9°C90%

...
Abends - 18:00

7°C85%

...
Spät - 24:00

6°C85%

Bolsterlang - Bergidylle und Allgäuer Gastfreundschaft

Zwischen Oberstdorf und Sonthofen liegt Bolsterlang mit den umliegenden Dörfern Dietrichs, Kierwang, Sonderdorf, Untermühlegg als Stadtteile und vier Weilern. Das Kirchdorf Bolsterlang gehörte ursprünglich zu Österreich, fiel aber mit dem Friedensvertrag von Pressburg 1805 zu Bayern. Bolsterlang ist ein kleiner, ruhiger Ort im Naturpark Nagelfluhkette - eine Bergidylle auf 892 Metern. Hier gibt‘s Erholung beim Wandern, Radeln und Golfen mit Blick auf die Gipfel der Alpen.

Im Hörnerdorf Bolsterlang gibt es viel zu entdecken

Bolsterlang bietet den Besuchern 75 km Wanderwege, einen 18-Loch Golfplatz, Bogenschießen, den Kurpark mit Kneippanlage und Musikpavillon, einen Minigolfplatz und verschiedene Gesundheits- und Wohlfühlangebote. Im September wird traditionell die Viehscheid gefeiert, sie ist ein Höhepunkt im ruhigen Alltag von Bolsterlang. Im Sommer gibt es ein Fest der Plattler und bei der Bergmesse am Gipfelkreuz ist der Urlauber ein gern gesehener Gast.

Erster Teil der Sommerbergbahn Hörnerbahn

Am Hausgipfel, dem Bolsterlanger Horn, beginnt der Kunst- und Besinnungsweg und der Panorama-Höhenwanderweg. Will man sich die ersten Höhenmeter sparen, fahren die gelben Gondeln der Hörnerbahn (6er Kabinen) den Wanderer zu den Startpunkten der verschiedenen Wanderwege, wie z.B. zur Hörner-Panoramatour.

Die Hörnerbahn fährt in zwei Abschnitten - die Abfahrt beginnt am Fuße des Bolsterlanger Horns. Zuerst erreicht man die Mittelstation in ca. 1350 m Höhe, dem Ausgangspunkt für Wanderwege und der Bergtour zum Riedberger Horn. Hier kann der Gast den Allgäuer Alpenparcours für Bogenschützen mit 32 Stationen 3D-Zielen mit seiner (allerdings eigenen) Ausrüstung nutzen - er ist von Mai bis Oktober geöffnet. Auch Gleitschirmflieger haben an der Mittelstation die Möglichkeit ins Tal zu fliegen. Und etwas ganz Besonderes ist die Fahrt von der Mittelstation mit Mountaincarts ins Tal!

Zweiter Teil der Hörnerbahn - mit grandioser Aussicht

Der zweite Abschnitt der Bahn führt bis hinauf in eine Höhe von 1540 m und von hier aus erreicht der Wanderer das Rangiswanger Horn und den Übergang zum Ofterschwanger Horn. Ob an der Mittelstation oder ganz oben - die richtige Tour zum Wandern in luftiger Höhe wird sich finden, ob es nun der Spazierweg zur Alpe Hinteregg oder zum Berghaus Schwaben ist, oder das Riedberger Horn, von dem aus man bei gutem Wetter die Firnisflächen des Säntis funkeln sieht.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Bolsterlang

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Alpenwildpark Obermaiselstein

Bolsterlang, Allgäu

Natur

...
Weißensee Füssen

Bolsterlang, Allgäu

Sehenswürdigkeiten

...
Burg Falkenstein Pfronten

Bolsterlang, Allgäu

Natur

...
Grüntensee

Bolsterlang, Allgäu

Sport & Freizeit

...
Erlebnisbad CamboMare

Bolsterlang, Allgäu

Natur

...
Hopfensee Füssen

Bolsterlang, Allgäu

Sehenswürdigkeiten

...
Obermühle Säge

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Hohes Schloss

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Kunsthaus Kaufbeuren

Allgäu, Baden-Württemberg

Sport & Freizeit

...
Erlebnisbad CamboMare

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Kartause Buxheim

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Kunsthalle im Schloss Isny

Allgäu, Baden-Württemberg

Angebote Bolsterlang

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusbüro Bolsterlang
Rathausweg 4
87538 Bolsterlang
Deutschland
Tel.: +49 8326 8314

...

Wandern & Bergsport

Hochseilgarten Bolsterlang

Bolsterlang, Allgäu

Hoch hinaus im Team - der Hochseilgarten BolsterlangEin nachhaltiges und emotionales Erlebnis in 8 Metern Höhe! Es gilt "challenge by choice", absolute Freiwilligkeit. Im Team wächst jeder über sich hinaus, wagt Neues und gewinnt Vertrauen in sich und seine Kollegen und Freunde.Auf einer herrlichen Bergwiese mit wunderschönem Blick auf die Allgäuer Berge steht der Hochseilgarten Bolsterlang. In luftiger Höhe gilt es die Elemente Indiana Jones Bridge, Swing, Tremor, Reuse, Cablewalk und Zig-Zag zu meistern. Unterstützt vom Trainer werden der Teamgedanke und die Kommunikationsfähigkeit gefördert.Spaß und Speed garantiert anschließend der Flying Fox Park. Über fünf Seilrutschen geht es in 10 bis 20 Meter Höhe durch die Baumwipfel.
...

Wandern & Bergsport

Hörner-Panoramatour

Bolsterlang, Allgäu

Der Wanderklassiker für die ganze FamilieDie Hörner-Panoramatour ist eine der beliebten klassischen Touren in den Alpen. Die Anreise nach Bolsterlang erfolgt am besten über die Autobahn A7, dann über die A980 und die B19. Über Kempten führt der Weg über Immenstadt, Sonthofen und Fischen nach Bolsterlang. Vom Bahnhof Fischen besteht auch eine Busverbindung nach Bolsterlang und Ofterschwang.Atemberaubendes BergpanoramaDie Tour im malerischen Illertal bietet dem Wanderer einen beeindruckenden Ausblick über die Hörnerdörfer und nach Sonthofen. Sogar der Blick bis nach Oberstdorf ist bei guter Sicht möglich. Mit der Hörnerbahn geht es hinauf zur Bergstation, dem Ausgangspunkt für die Hörner-Panoramatour. Am Ende der Tour erfolgt die Bergabfahrt am besten mit dem Weltcup-Express zurück nach Ofterschwang.Von Gipfel zu Gipfel... Auf der Wander- und Bergtour können mehrere Gipfel bewandert werden, die jeweils einen besonderen Ausblick auf das schöne Alpenpanorama bieten: Zunächst erreicht man das Ofterschwanger Horn. Danach kann das Rangiswanger Horn in Angriff genommen werden. Auch der Weiherkopf und - je nach Tourplanung - das Bolsterlanger Horn laden zum Aufstieg ein.Das Schönste an der Tour sind ohne Zweifel die faszinierenden Ausblicke. Aber generell ist das Naturerlebnis auf den Wegen, auch wegen seiner botanischen Vielfalt, eine rundum schöne Erfahrung.Fakten zur TourDie Hörner-Panoramatour führt überwiegend über gut befestigte Wege, dennoch sind Wanderschuhe sowie der Jahreszeit angepasste Kleidung unerlässlich. Die ganze Tour weist keine alpinen Risiken auf, was die Strecke gerade für Anfänger und Familien interessant macht. Die Streckenlänge beträgt 6,8 Kilometer, die Gehzeit beträgt vier Stunden, bei Gipfelumgehung nur etwa 3 Stunden. Der Weg ist von Mai bis Mitte Oktober begehbar.Unterwegs gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten: Verschiedene Hütten finden sich direkt an den Tal- und Bergstationen der jeweiligen Bergbahn sowie zwischen dem Ofterschwanger Horn und dem Sigiswanger Horn liegt die Fahnengehren Alpe. Diese Sommeralpe liegt etwa in der Mitte der Tour und ist daher für eine kleine Einkehr und Pause ideal.