Weiler-Simmerberg, Deutschland

Liegt auf:632 m

Einwohner:6205

Wetter für Weiler-Simmerberg, heute (01.10.2022)
Prognose: Anfangs noch aufgelockert, rasch aber Eintrübung und es regnet immer häufiger.
...
Früh - 06:00

7°C5%

...
Mittag - 12:00

12°C75%

...
Abends - 18:00

11°C90%

...
Spät - 24:00

11°C90%

Saftig Wiesen, grüne Wälder, klares Wasser und uralte Moore, das ist die Landschaft um den Weiler-Simmerberg. Der Markt liegt im schwäbischen Landkreis Lindau auf einer Höhe von über 600 Metern. Er erstreckt sich bis zum Bregenzerwald und Vorarlberg. Hier prägen sowohl sanfte Bergkuppen als auch schroff abfallende Felswände das Landschaftsbild. Weiler-Simmerberg hat 6.200 Einwohner.

Die Gegend ist seit vorgeschichtlicher Zeit besiedelt. Nach den Kelten kamen die Römer, schließlich die Alemannen. Ab 1571 habsburgisch, gehört die Ortschaft seit 1806 zu Bayern. Die Ortschaft lebt vom Tourismus und bietet aufgrund ihrer Lage optimale Ausflugsziele wie etwa zum Bodensee, ins schweizerische Appenzell, zu den Allgäuer Königsschlössern oder zum Bregenzerwald und nach Oberschwaben.

Zwischen Tradition und Moderne

Die Ortschaft ist von wunderschönen historischen Gebäuden geprägt. Die hübsche Pfarrkirche von Simmerberg mit den wertvollen Malereien im Innern stammt aus dem Jahr 1795. Noch älter ist die Pestkapelle St. Sebastian. Sie wurde 1628 errichtet.

Das historische Rathaus von Weiler-Simmerberg ist aus dem Jahr 1681. Hier finden heute auch Rathauskonzerte statt. Auch der alte Sennhof, der als Versuchsanstalt von der Emmentalkäserei genutzt wird, sowie das großartige Eschelohr-Haus oder die ehemalige Strohhutfabrik Milz und Karg fallen ins Auge.

Eine Rarität ist das Kornhausmuseum. Das langgestreckte historische Gebäude diente einst zur Aufbewahrung von Getreide für schlechte Zeiten und beherbergt heute wechselnde Ausstellungen. Ob Kunsthandwerkermarkt, Bauerntheater oder Konzerte - in Weiler-Simmerberg ist ganzjährig einen Besuch wert.

Natur, Kultur und Pflanzenwelt

Einblicke in die Geschichte und Kultur des Orts erhalten Besucher im Westallgäuer Heimatmuseum auf vier Etagen. Die Brauereitradition vor Ort wird in den früheren Räumlichkeiten der Post Brauerei erläutert. Nicht verpassen sollte man einen Besuch des Herbariums. Es gibt Einblicke in die Pflanzenwelt um Weiler-Simmerberg.

Im nahen Geotop Ellhofer Tobelbach mäandern Wanderwege durch eine großartige Natur. Die Reste der letzten Eiszeit werden am Gletschertopf Scheffau sichtbar. Wildromantisch ist die Hausbachklamm. Von fast mystischer Schönheit ist das nahe Trogener Moos, der malerische und vielseitige Naturraum von Weiler-Simmerberg ist für Jung und Alt erfahrbar.

Aufgrund seiner zentralen Lage zwischen den Alpen und dem nahegelegenen Bodensee bietet sich Weiler-Simmerberg perfekt auch für Ausflüge in die Umgebung an. Ein geologisches Highlight ist der Erratische Block: Es handelt sich um einen der größten Findlinge der Eiszeit.

Die herrliche Landschaft des Allgäus kann man wandernd oder radelnd entdecken. Es gibt Rundwanderwege, einen Sonnenlehrpfad und einen Nordic-Fitness-Park.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Weiler-Simmerberg

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Trettachspitze

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Wandern & Bergsport

...
Wandertrilogie Allgäu

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Wandern & Bergsport

...
Allgäuer Bergindianerland

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Natur

...
Gaisalpsee

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Natur

...
Starzlachklamm

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Wandern & Bergsport

...
Oberjochpass

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Sehenswürdigkeiten

...
Kunsthalle im Schloss Isny

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Alpin-Museum Kempten

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Isergebirgs Museum Neugablonz

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Allgäuer Bergbauernmuseum

Allgäu, Baden-Württemberg

Sport & Freizeit

...
Anton-Schmid-Hallenbad Marktoberdorf

Allgäu, Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten

...
Sebastian-Kneipp-Museum

Allgäu, Baden-Württemberg

Angebote Weiler-Simmerberg

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourist-Information Weiler-Simmerberg-Ellhofen
Hauptstraße 14
88171 Weiler im Allgäu
Deutschland
Tel.: +49 8387 39150

...

Essen & Trinken

Sennerei Bremenried

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Sennerei seit mehr als 100 JahrenDie Sennerei Bremenried liegt Weiler-Simmerberg und wurde 1897 gegründet. Sie ist eine der letzten Original-Sennereien im Allgäu, in der die Produkte noch nach alter Tradition und Rezepturen in mühevoller Handarbeit hergestellt werden. Von der Milch zum KäseFür die acht verschiedenen Käsesorten verwendet die Sennerei ausschließlich Rohmilch, die auch als Heumilch bekannt ist. Hierfür weiden die Kühe lediglich auf der Wiese oder werden mit frischem Gras und Heu gefüttert. Auf Silofutter wird gänzlich verzichtet. Dadurch erhält der Käse seinen würzigen Geschmack.Führungen & ShopIn der Sennerei Bremenried kann man dem Käsemeister über die Schulter blicken und zusehen, wie Butter und Käse hergestellt werden. Die Vorführungen finden in den Sommermonaten immer donnerstags um 17 Uhr statt. Wer sich danach ein Stück des Käses mit nach Hause nehmen möchte, ist im Shop genau richtig. Hier werden die verschiedene Käsespezialitäten zum Kauf angeboten.
...

Natur

Erratischer Block

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Einer der größten Eiszeitfindlinge EuropasDer Erratische Block in Weiler ist ein riesiger Eiszeitfindling aus der sogenannten Würmeiszeit und eine einzigartige geologische Besonderheit, stammt er doch aus dem Bergmassiv der "Drei Schwestern", das sich im gut 65 km entfernten Liechtenstein befindet. Während der letzten Kaltzeit brach der mächtige Felsbrocken aus dem Bergmassiv der "Drei Schwestern" heraus auf den eiszeitlichen Rheingletscher.Auf dessen Rücken gelangte er 65 Kilometer weit und wurde vor 12.000 bis 15.000 Jahren bei Abschmelzen des Gletschers an seinen jetzigen Ort abgesetzt. Ursprünglich hatte der Erratische Block ein Volumen von 4.000 m³, bis er im 18. Jahrhundert in Unkenntnis seiner erdgeschichtlichen Bedeutung als Steinbruch verwendet wurde. Heute hat der Felsbrocken noch etwa die Hälfte seiner ursprünglichen Größe. Trotzdem lässt sich immer noch erahnen, welche Kräfte während einer Eiszeit zugange waren.Auf einem 5,1 km langen und familienfreundlichen Rundweg kommt man direkt zum Erratischen Block, einem der größten Eiszeitfindlinge Europas aus der Würm-Eiszeit. 
...

Wandern & Bergsport

Bayerisch-Schwäbischer Jakobsweg

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Wandern und Pilgern auf Apostel Jakobus‘ SpurenDer Jakobsweg geht zurück auf Jakobus, einer der zwölf Apostel Jesu, der als Missionar nach Spanien kam. Nach seinem Tod 44 n. Chr. in Jersualem kam sein Leichnam auf wundersame Weise nach Spanien. Seine dortige Grabstätte geriet jedoch in Vergessenheit, bis diese im 9. Jahrhundert wiederentdeckt wurde. Seit diesem Zeitpunkt besuchen Pilger aus der ganzen Welt das Grab in Santiago de Compostela.Jakobus wird als Nationalheiliger Spaniens und Schutzherr der Pilger verehrt. 1987 erklärte der Europarat den spanischen Abschnitt des Jakobus-Pilgerwegs, den "Camino de Santiago", zum ersten europäischen Kulturweg. Mittlerweile pilgern jährlich rund 200.000 Menschen entweder den ganzen Weg oder nur den Abschnitt durch Spanien. Unterwegs erhält man an einzelnen Stationen Stempel für den Pilgerausweis. Am Ziel in Santiago de Compostela erhalten die Pilger eine Urkunde.Fernwanderweg von 309 Kilometern LängeDer Bayerisch-Schwäbische Jabobusweg verläuft durch die Ortsmitte Simmerbergs weiter auf der Rieder Straße nach Weiler. In Weiler gibt es zwei Möglichkeiten, dem Weg weiter zu folgen. Entweder man wandert über Lindenberg nach Lindau oder über Scheidegg und Möggers nach Bregenz. Sowohl von Bregenz als auch von Lindau führt der Weg über den Bodensee und weiter durch die Schweiz, bis die Pilger über die Via Podiensis das Zentralmassiv in Frankreich durchqueren.Der Wegabschnitt "Bayerisch-Schwäbischer Jakobsweg" hat eine Gesamtlänge von 309 Kilometern. Das Pilgerabzeichen des Jakobweges ist die Jakobsmuschel, die auch als Markierung des Wanderweges dient.
...

Sehenswürdigkeiten

Westallgäuer Heimatmuseum

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Die Heimat als MittelpunktDas Westallgäuer Heimatmuseum ist eines der bedeutendsten Museen im Westallgäu und zeigt einmalige Schätze heimischer Kunst und Kultur.Verteilt über vier Stockwerke findet man Gegenstände des täglichen Bedarfs der Bürger und Bauern im Westallgäu. Verschiedene liebevoll dargestellte Lebensbereiche wie Küche, Wohn- und Schlafstube und ein komplett eingerichteter Kaufladen aus dem 18. Jahrhundert sind zu sehen und vermitteln einen Eindruck des Leben und Arbeiten in früheren Zeiten.Des Weiteren werden Gemälde und Skulpturen von der Gotik bis zur Neuzeit, Trachten, Uhren und Musikinstrumente gezeigt. Auch über das alte Handwerk der Strohhutfertigung - in Weiler alte Tradition - erfährt man Interessantes und Wissenswertes.Das Museum geht zudem auf die Geschichte Weilers und des Westallgäus ein und zeigt zahlreiche Dokumente und Schaustücke, auch über berühmte Bürger der Region.
...

Sehenswürdigkeiten

Kornhaus-Museum Allgäu

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Historischer KornspeicherDer Kornspeicher in Weiler-Simmerberg wurde im Jahr 1791 nach einer Hungersnot erbaut, um sicher zu stellen, die Einwohner in Notzeiten mit Getreide versorgen zu können.Eigentlich sollte das alte Gebäude abgerissen werden, aber der Westallgäuer Heimatverein rettete das historische Kornhaus. Von 1979 bis 1981 wurde das Haus gründlich saniert und renoviert und dient seit 1981 als Museum und Galerie.Im Erdgeschoss befindet sich eine Sammlung von alten Arbeitsgeräten der Bauern und Handwerker. Das Obergeschoss wird während der Sommermonate für wechselnde Kunst- und volkskundliche Ausstellungen genutzt.Der alte, rustikale Kornspeicher mit seinem ganz besonderen Ambiente bildet auch eine außergewöhnlich schöne Kulisse für Trauungen.
...

Natur

Hausbachklamm

Weiler-Simmerberg, Allgäu

Im Westallgäu, unmittelbar an der österreichischen Grenze, beginnt der kurze Weg des Hausbachs, der in nordwestlicher Richtung fließend sich in Weiler-Simmerberg mit der Rottach vereint. Wenige Kilometer bevor er versiegt, zeigt er sich in der Hausbachklamm als ein wildes kleines Gewässer, das eine sehenswerte Landschaft durchfließt. Dabei bildet der den Hausbach begleitende Weg ein ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern.Die Untere Hausbachklamm verläuft über ca. 2 Kilometer. Sie beginnt als relativ breites Tal an der Kirche in Weiler-Simmerberg, führt vorüber an der Lourdesgrotte, einer kleinen Kapelle, hin zur Kapfmühle, einem noch heute arbeitenden Sägewerk. Der sich nunmehr stark verengende Weg wird zunehmend von Sandstein und dem Sedimentgestein Nagelfluh begleitet. Nach dem Überqueren des Bachs wird bald das Naturdenkmal des Enschensteins erreicht, einer ca. 30 m hohen Abbruchkante. Auf ihm lädt eine Bank zum Ausruhen und ein Gedenkstein erinnert an einst hier oben stehende Felsenburgen.Durch die Obere HausbachklammNach dem Passieren eines Wanderparkplatzs bei Untertrogen beginnt die Obere Hausbachklamm, der abenteuerlichere Abschnitt der Klamm. Wer möchte, kann seine Wanderung auch erst ab diesem Platz beginnen.Zunächst besteht an einem Grillplatz Gelegenheit, eine Rast einzulegen. Die Kinder können sich beim Spiel am Bachufer vergnügen. Es folgt ein romantischer Wegabschnitt durch einen Wald, wobei der Hausbach mehrfach auf Brücken zu überqueren ist. Bald darauf dürfen sich die Kinder wie einst Tarzan im Urwald fühlen, denn an einem kleinen Rastplatz ist der Bach an einem hängenden Seil zu überqueren.Es dauert nicht lange und schon folgt die nächste Bachüberquerung, die diesmal an einer Seilrutsche erfolgt. Einige Klettergeräte verleiten zu einem kurzen Aufenthalt.Wenige Minuten später endet die Obere Hausbachklamm am Waldrand. Wer Durst oder Hunger verspürt, kann hier im Gasthof Traube sein Verlangen stillen und anschließend entweder durch die Klamm oder über eine Landstraße zum jeweiligen Ausgangsort in Untertrogen oder Weiler zurückkehren.